Seite 1 von 44 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 431
Like Tree90gefällt dies

Thema: Früher war alles besser - Schulschwimmen

  1. #1
    Gast

    Standard Früher war alles besser - Schulschwimmen

    Ich habe eine Frage an Euch, um meine Sicht ein bisschen besser einordnen zu können.

    Mein Kind ist in der dritten Klasse und hat in diesem Schuljahr Schwimmen. Beim letzten Elternabend hat sich die Klassenlehrerin darüber beschwert, dass sehr viele Kinder nicht schwimmen könnten, obwohl sie uns Eltern schon im ersten Schuljahr auf den Schwimmunterricht hingewiesen und uns aufgefordert hätte, den Kindern rechtzeitig schwimmen beizubringen. Das sei früher nicht so gewesen. Ich habe gefragt, warum die Kinder denn nicht im Schwimmunterricht schwimmen lernen könnten, und erhielt als Antwort die Rückfrage, wie ich mir denn vorstelle, mit 30 Kindern (aus zwei Parallelklassen) Anfängerschwimmunterricht durchzuführen.

    Mein Kind kann schwimmen. Er hatte zuvor einen Schwimmkurs besucht. Die Plätze sind rar, man muss sich frühzeitig anmelden, und die Kurse sind sehr teuer. Ich denke, dass sich nicht jedermann so einen Kurs leisten kann.

    Ich konnte mit 8 Jahren noch nicht schwimmen, ich habe es erst mit 10 oder 11 Jahren gelernt. Schwimmunterricht hatte ich in der Grundschule nicht. Meine Mutter kann überhaupt nicht schwimmen, mein Vater hat es sich im Teenageralter selbst beigebracht.

    Wie ist es bei Euch? Wann habt Ihr, wann haben Eure Kinder schwimmen gelernt? Ist es üblich, dass in der 3. Klasse kein Anfängerschwimmunterricht erteilt werden soll?

  2. #2
    Avatar von Womatz
    Womatz ist gerade online Legende
    Registriert seit
    05.11.2004
    Beiträge
    22.677

    Standard Re: Früher war alles besser - Schulschwimmen

    Zitat Zitat von Kasmiranda Beitrag anzeigen
    Wie ist es bei Euch? Wann habt Ihr, wann haben Eure Kinder schwimmen gelernt? Ist es üblich, dass in der 3. Klasse kein Anfängerschwimmunterricht erteilt werden soll?
    Mit 5 Jahren, sowohl ich als auch das Kind.
    Ich wurde sofort zum Schwimmenlernen angemeldet, als wir in die Nachbarschaft eines großen Flusses zogen. Da wir aber eh oft schwimmen gingen, nehme ich an, dass es auch ohne den Fluss nicht mehr lange gedauert hätte, bis ich zum Schwimmkurs gemusst hätte.
    Als ich in der 3. Klasse Schulschwimmen hatte, konnte es genau ein Junge noch nicht. Der konnte es dann in der 5. Klasse, als es wieder Schwimmunterricht gab, immer noch nicht.
    Für mich war es keine große Frage, mein Kind so früh wie möglich in einen Schwimmkurs zu geben - 5 Jahre werden hier für sinnvoll gehalten.
    Ich finde es wichtig, schwimmen zu lernen. Ich kann mir aber vorstellen, dass es für manche (leben auf dem Land, kein Schwimmbad weit und breit) schwer zu organisieren ist.
    Grinsekater gefällt dies

  3. #3
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    176.369

    Standard Re: Früher war alles besser - Schulschwimmen

    Zitat Zitat von Kasmiranda Beitrag anzeigen
    Ich habe eine Frage an Euch, um meine Sicht ein bisschen besser einordnen zu können.

    Mein Kind ist in der dritten Klasse und hat in diesem Schuljahr Schwimmen. Beim letzten Elternabend hat sich die Klassenlehrerin darüber beschwert, dass sehr viele Kinder nicht schwimmen könnten, obwohl sie uns Eltern schon im ersten Schuljahr auf den Schwimmunterricht hingewiesen und uns aufgefordert hätte, den Kindern rechtzeitig schwimmen beizubringen. Das sei früher nicht so gewesen. Ich habe gefragt, warum die Kinder denn nicht im Schwimmunterricht schwimmen lernen könnten, und erhielt als Antwort die Rückfrage, wie ich mir denn vorstelle, mit 30 Kindern (aus zwei Parallelklassen) Anfängerschwimmunterricht durchzuführen.

    Mein Kind kann schwimmen. Er hatte zuvor einen Schwimmkurs besucht. Die Plätze sind rar, man muss sich frühzeitig anmelden, und die Kurse sind sehr teuer. Ich denke, dass sich nicht jedermann so einen Kurs leisten kann.

    Ich konnte mit 8 Jahren noch nicht schwimmen, ich habe es erst mit 10 oder 11 Jahren gelernt. Schwimmunterricht hatte ich in der Grundschule nicht. Meine Mutter kann überhaupt nicht schwimmen, mein Vater hat es sich im Teenageralter selbst beigebracht.

    Wie ist es bei Euch? Wann habt Ihr, wann haben Eure Kinder schwimmen gelernt? Ist es üblich, dass in der 3. Klasse kein Anfängerschwimmunterricht erteilt werden soll?
    Ich habe mit etwas über 4 schwimmen gelernt und meine Kinder auch. Schwimmkurs hatte keiner von uns.
    Ich hatte aber Schwimmunterricht in der Grundschule, meine Kinder nicht.
    Sascha
    das war ja wohl individualtaktischer Nonsens

    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

  4. #4
    Avatar von Kelwitt
    Kelwitt ist offline Urlaubsministerin
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    64.640

    Standard Re: Früher war alles besser - Schulschwimmen

    Worauf willst Du warten?

  5. #5
    Avatar von Francie
    Francie ist gerade online Herzchen
    Registriert seit
    02.03.2009
    Beiträge
    5.027

    Standard Re: Früher war alles besser - Schulschwimmen

    Zitat Zitat von Kasmiranda Beitrag anzeigen
    Wie ist es bei Euch? Wann habt Ihr, wann haben Eure Kinder schwimmen gelernt? Ist es üblich, dass in der 3. Klasse kein Anfängerschwimmunterricht erteilt werden soll?
    Ich weiß nicht mehr, wann ich Schwimmen gelernt habe. Mein Sohn konnte mit 5 Jahren schwimmen, als er mit 6 in die Vorschule kam, konnte außer ihm kein Kind schwimmen. In der 3. Klasse konnten bis auf wenige Kinder (Migrationshintergrund) alle schwimmen.

    In der 4. Klasse wurde hier der "Fahrradführerschein" gemacht, alle Kinder konnten radfahren. Ich verstehe nicht, warum die Eltern ihren Kindern nicht mehr das Schwimmen beibringen.
    naay gefällt dies
    ------------------------------------------------------
    Ich glaube nicht an den Fortschritt,
    sondern an die Beharrlichkeit der menschlichen Dummheit.
    Oscar Wilde

  6. #6
    tufle ist offline Fernwehgeplagte
    Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    3.957

    Standard Re: Früher war alles besser - Schulschwimmen

    Zitat Zitat von Kasmiranda Beitrag anzeigen
    Ich habe eine Frage an Euch, um meine Sicht ein bisschen besser einordnen zu können.

    Mein Kind ist in der dritten Klasse und hat in diesem Schuljahr Schwimmen. Beim letzten Elternabend hat sich die Klassenlehrerin darüber beschwert, dass sehr viele Kinder nicht schwimmen könnten, obwohl sie uns Eltern schon im ersten Schuljahr auf den Schwimmunterricht hingewiesen und uns aufgefordert hätte, den Kindern rechtzeitig schwimmen beizubringen. Das sei früher nicht so gewesen. Ich habe gefragt, warum die Kinder denn nicht im Schwimmunterricht schwimmen lernen könnten, und erhielt als Antwort die Rückfrage, wie ich mir denn vorstelle, mit 30 Kindern (aus zwei Parallelklassen) Anfängerschwimmunterricht durchzuführen.

    Mein Kind kann schwimmen. Er hatte zuvor einen Schwimmkurs besucht. Die Plätze sind rar, man muss sich frühzeitig anmelden, und die Kurse sind sehr teuer. Ich denke, dass sich nicht jedermann so einen Kurs leisten kann.

    Ich konnte mit 8 Jahren noch nicht schwimmen, ich habe es erst mit 10 oder 11 Jahren gelernt. Schwimmunterricht hatte ich in der Grundschule nicht. Meine Mutter kann überhaupt nicht schwimmen, mein Vater hat es sich im Teenageralter selbst beigebracht.

    Wie ist es bei Euch? Wann habt Ihr, wann haben Eure Kinder schwimmen gelernt? Ist es üblich, dass in der 3. Klasse kein Anfängerschwimmunterricht erteilt werden soll?
    Hier bei meiner 3. Klässlerin auch so. Während einem der Elternabende in der 2. Klasse wurde uns Eltern mitgeteilt, dass das Kind sich wenigstens "über Wasser halten können muss".

    Bin dann während den nächsten Ferien ohne Geschwisteranhang mit ihr ins Hallenbad und habs ihr beigebracht. Sie kann es jetzt, jedoch noch nicht gut. Wir werden mit ihr und den 2 grösseren Geschwistern im nächsten Sommerurlaub schwimmen üben.

    Ich selbst habs während dem Schwimmunterricht in der 2./3. Klasse gelernt, auf weniger schöne Weise.
    Geändert von tufle (20.10.2013 um 15:45 Uhr) Grund: Fehler
    Das Quartett:
    2005, 2007, 2008, 2011

  7. #7
    Avatar von Kelwitt
    Kelwitt ist offline Urlaubsministerin
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    64.640

    Standard Re: Früher war alles besser - Schulschwimmen

    Zitat Zitat von tufle Beitrag anzeigen
    Hier bei meiner 3. Klässlerin auch so. Während einem der Elternabende in der 2. Klasse wurde uns Eltern mitgeteilt, dass das Kind sich wenigstens "über Wasser halten können muss".

    Bin dann während der nächsten Ferien ohne Geschwisteranhang mit ihr ins Hallenbad und habs ihr beigebracht. Sie kann es jetzt, jedoch noch nicht gut. Wir werden mit ihr und den 2 grösseren Geschwistern im nächsten Sommerurlaub schwimmen üben.
    Äh, warum erst in einem Jahr ???
    cafetante gefällt dies
    Worauf willst Du warten?

  8. #8
    Avatar von jeannenicole
    jeannenicole ist offline Schlaf wird überschätzt!
    Registriert seit
    23.01.2009
    Beiträge
    1.092

    Standard Re: Früher war alles besser - Schulschwimmen

    Bei uns gibt es in den Grundschulen mangels Schwimmbad keinen Schwimmunterricht. Ich werde es meinen beibringen, so wie ich es selbst mit ca. 4 Jahren von meinen Eltern gelernt habe. Schwimmkurse gibt es hier erst ab 6 und das finde ich zu spät. Meine Tochter ist 5 und lernt es gerade, der Junior ist 3 und motorisch so gut, dass er es vermutlich früher kann.
    Ich finde auch nicht, dass es einen Schwimmkurs braucht, um sich über Wasser halten zu können. Wenn die Eltern selber aber nicht oder nicht gut schwimmen, können sie es ihrem Kind auch nicht besonders gut beibringen, dann macht ein Kurs Sinn.
    Das Argument der Schule finde ich nachvollziehbar - bei so vielen Kindern kann man sich als Lehrer kaum um den einzelnen kümmern, das ist beim Schwimmen lernen aber wichtig.
    Ich käme gar nicht auf den Gedanken, dass so etwas in der alleinigen Verantwortung der Schule liegen könnte - ich bringe der Brut auch das Fahrradfahren und das Verhalten im Straßenverkehr bei. Das lernen sie ja auch nicht ausschließlich in der Schule.
    sannimanni gefällt dies

  9. #9
    Kaefer ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    4.144

    Standard Re: Früher war alles besser - Schulschwimmen

    Ich glaube nicht, dass Schulschwimmen Nichtschwimmern das Schwimmen beibringen kann. Die Klassen sind ja doch tlw. sehr groß (30 Kinder in Deinem Fall!), dazu Nichschwimmer und Schwimmer, die Kinder sind unruhig, machen auch mal Dummheiten zwischendurch, ich glaube da ist man schon gut damit beschäftigt, die alle im Griff zu haben, geschweige denn Schwimmen beizubringen.

    Ich konnte vor der Einschulung schwimmen, wir hatten in der 1. Klasse Schulschwimmen, und soweit ich mich erinnern kann konnte nur einer von 20 Schülern nicht schwimmen. Also alle mit den Eltern/im Schwimmkurs gelernt - war damals eindeutig nicht Aufgabe der Schule, wir waren auch eine der wenigen, die überhaupt schwimmen hatten.

  10. #10
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    176.369

    Standard Re: Früher war alles besser - Schulschwimmen

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Von meinem Papa am See mit ca. 4,5 Jahren. Wir hatten überhaupt keinen Schwimmunterricht in der Schule.



    Im Schwimmverein mit gut 5. Hat aber bei beiden fast ein Jahr gedauert, bis sie es richtig konnten (also nicht nur Seepferdchen), Nr.1 ist inzwischen Leistungsschwimmerin.



    Ja, war bei meinen beiden auch so. Was soll die Schule denn noch alles leisten ? Wie gesagt: wir hatten in den ganzen 13 Jahren keinen Schwimmunterricht...
    Ich hatte durchgängig Schwimmunterricht
    Wir wohl auch hier von Schule zu Schule unterschiedlich gewesen sein.
    Sascha
    das war ja wohl individualtaktischer Nonsens

    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •