Seite 11 von 16 ErsteErste ... 910111213 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 158
Like Tree31gefällt dies

Thema: Grundschule und Klassenwiederholung heute mehr als früher????

  1. #101
    Avatar von josefineundderbaer
    josefineundderbaer ist offline kreuz und quer
    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    1.896

    Standard Re: Grundschule und Klassenwiederholung heute mehr als früher????

    es steht (für mich) außer Frage, dass es möglich ist, auch bei "zackigem Drill" lesen und schreiben zu lernen. dass es möglich ist, bedeutet aber nicht im Umkehrschluss, dass es auch gut ist. "Hat mir auch nichts geschadet", ich weiß.

    sind die Kinder anders? vielleicht. die Welt hat sich auf jeden Fall verändert, das tut sie unablässig und es ist zu vermuten, dass heute vieles, was zu früheren Zeiten durchaus normal war, nur noch bedingt sinnvoll ist.

    ein weites Feld.



    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Weil es unrealistisch ist. Das schreibt sie ja. Ob es wünschenswert ist, das steht auf einem anderen Blatt.

    Komischerweise waren wir 32 Kinder in der GS-Klasse und haben trotzdem alle lesen, schreiben und rechnen gelernt. Individuelles Tempo ? Nee, das war zackiger Drill. Gute Leistung wurde belohnt, bei schlechter gesagt, dass es schlecht war.

    Sind die Kinder heute wirklich so anders ?
    Geändert von josefineundderbaer (21.10.2013 um 22:14 Uhr)
    Liebe Grüße,
    Josefine

  2. #102
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    45.594

    Standard Re: Grundschule und Klassenwiederholung heute mehr als früher????

    Zitat Zitat von Ellaha Beitrag anzeigen
    Da frage ich mich auch, wie das geht. Nur, weil ein Kind im Kindergarten nicht klar kommt, kann es hier noch lange nicht eingeschult werden. Da braucht es die Einschätzung der Erzieherinnen, der Schulärztin und der aufnehmenden Grundschule - die wiederum die Einschätzung der ersten beiden einbezieht. Ich nehme an, dass dann normalerweise auffällt, wenn das Kind eben nicht reif für die Schule ist (und kenne auch solche Fälle). Der Elternwille ist dabei sekundär, letztlich entscheidet nur die Grundschule.
    Die Vorschüler sind hier auch Musskinder, die noch ein Jahr brauchen. Dass der Anteil an Wiederholern später möglicherweise höher ist, scheint mir auch logisch. Wenn es eben nicht einfach an fehlender sozialer oder emotionaler Reife lag.
    Ich kenne diesen Jungen nicht so gut und habe keine Ahnung, wie die Eltern das durchbekommen haben, der Junge wird erst im Dezember sechs und hat pünktlich zur Einschulung einen kleinen Bruder bekommen, der von einem anderen Papa ist. Er ist im letzten halben Jahr wohl deutlich aggressiver geworden. Es ist ja auch nicht gut gelaufen und jetzt finden die Eltern die Vorklasse auch schlecht für ihn und wollen eine Privatschule suchen. Da hätte man ihn lieber im Kindergarten lassen sollen.

  3. #103
    Ellaha ist offline Legende
    Registriert seit
    18.06.2013
    Beiträge
    10.408

    Standard Re: Grundschule und Klassenwiederholung heute mehr als früher????

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Ich kenne diesen Jungen nicht so gut und habe keine Ahnung, wie die Eltern das durchbekommen haben, der Junge wird erst im Dezember sechs und hat pünktlich zur Einschulung einen kleinen Bruder bekommen, der von einem anderen Papa ist. Er ist im letzten halben Jahr wohl deutlich aggressiver geworden. Es ist ja auch nicht gut gelaufen und jetzt finden die Eltern die Vorklasse auch schlecht für ihn und wollen eine Privatschule suchen. Da hätte man ihn lieber im Kindergarten lassen sollen.
    Ist halt immer schwierig, wenn nicht nach den wahren Ursachen gesucht wird. Damit wäre dem Kind sicher eher geholfen gewesen, als jetzt auch noch das Schul"versagen" verkraften zu müssen.

  4. #104
    Avatar von LadyLovelace
    LadyLovelace ist offline -sperrig-
    Registriert seit
    01.10.2012
    Beiträge
    16.512

    Standard Re: Grundschule und Klassenwiederholung heute mehr als früher????

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Man braucht doch gar keinen bestimmten Schnitt fürs Gymnasium. An unserer Schule liegt der Empfehlung im übrigen das Lern- und Arbeitsverhalten von dreieinhalb Jahren zugrunde und nicht die Noten eines HJ-Zeugnisses.
    In Bayern schon.

  5. #105
    Avatar von Schiri
    Schiri ist offline Legende
    Registriert seit
    17.01.2009
    Beiträge
    45.594

    Standard Re: Grundschule und Klassenwiederholung heute mehr als früher????

    Zitat Zitat von Ellaha Beitrag anzeigen
    Ist halt immer schwierig, wenn nicht nach den wahren Ursachen gesucht wird. Damit wäre dem Kind sicher eher geholfen gewesen, als jetzt auch noch das Schul"versagen" verkraften zu müssen.
    Ich weiß jetzt nicht genau, wie es weitergegangen ist (ist ein Freund eines guten Freundes meiner Kinder, den ich nur flüchtig kenne), aber nach drei Tagen in der Vorklasse haben sie schon wieder über einen Wechsel nachgedacht. Ich denke auch, in Ruhe nach den Ursachen zu schauen macht Sinn.

  6. #106
    Gast

    Standard Re: Grundschule und Klassenwiederholung heute mehr als früher????

    Zitat Zitat von josefineundderbaer Beitrag anzeigen
    es steht (für mich) außer Frage, dass es möglich ist, auch bei "zackigem Drill" lesen und schreiben zu lernen. dass es möglich ist, bedeutet aber nicht im Umkehrschluss, dass es auch gut ist. "Hat mir auch nichts geschadet", ich weiß.
    In der Klasse meiner ältesten Tochter herrscht auch kein Drill und die Kinder haben Phasen, wo sie selbstständig individuelle Aufgaben lösen. Trotzdem werden dort Diktate geschrieben, ihre Schule ist die einzige Grundschule am Ort, wo die Kinder noch eine Schreibschrift lernen und ab der zweiten Klasse Noten erhalten. Ja, es gibt dort Frontalunterricht, aber nicht nur. Man hat sich dort im Jahrgang meiner Tochter von Lesen durch Schreiben verabschiedet und am Ende der ersten Klasse konnten alle 29 Kinder ihrer Klasse lesen. In der Parallelklasse war's nicht anders. Die Lesepatin meinte, dass selbst die schwachen Kinder erstaunlich gut lesen können.

    Die Schule genießt einen guten Ruf und ich höre immer wieder, dass den Kindern dieser Schule der Wechsel auf die Höhere Schule eher leicht fällt.

    Unglücklicherweise wird diese Schule demnächst geschlossen und muss einer reformpädagogischen Schule weichen. Dabei geht's nicht um sinkende Schülerzahlen oder um die Qualität der Schule sondern schlicht und ergreifend ums Geld, weil sich die Stadt die Kosten für die notwendige Sanierung der Schule ersparen kann und für die Umwandlung einer anderen Schule Geld vom Land erhält. Beim Infoabend wurden natürlich wieder Versprechungen gemacht, dass sich die Balken biegen. Dabei wissen alle Eltern, die bereits Schulkinder haben, dass so viel individuelle Förderung wie versprochen, gar nicht realisierbar ist. Aber es klingt halt gut und ein paar Eltern lassen sich halt immer ködern.

  7. #107
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    64.728

    Standard Re: Grundschule und Klassenwiederholung heute mehr als früher????

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen


    Du bist Lehrerin? Es gibt durchaus Bundesländer, da zählt einzig und allein der Durchschnitt. Und sonst NICHTS.
    Wenn ich mit SarahMama über IHRE Erfahrunge spreche, dann spreche ich wohl von IHREM Bundesland.
    Liebe Grüße

    Sofie

  8. #108
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    64.728

    Standard Re: Grundschule und Klassenwiederholung heute mehr als früher????

    Zitat Zitat von LadyLovelace Beitrag anzeigen
    In Bayern schon.
    Was interessiert SarahMama Bayern?
    Liebe Grüße

    Sofie

  9. #109
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    64.728

    Standard Re: Grundschule und Klassenwiederholung heute mehr als früher????

    Liebe Grüße

    Sofie

  10. #110
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    64.728

    Standard Re: Grundschule und Klassenwiederholung heute mehr als früher????

    Zitat Zitat von josefineundderbaer Beitrag anzeigen
    Äh nein, sehe ich anders. Wenn ein Kind die zweite Klasse wiederholt, dann wiederholt es tatsächlich genau den Stoff aus einem Schuljahr, auch dann, wenn das nicht in allen Fächern sinnvoll wäre. In der altersgemischten Klasse brauchen einige Kinder drei Jahre, um den Stoff zu lernen, den andere in zwei Jahren lernen. Das Kind lernt also kontinuierlich auf der eigenen Lernkurve und wird nicht zuerst einmal abgehängt und wiederholt dann. Du kannst sagen, dieses Kind braucht mehr Zeit, aber nicht, dass es eine Klasse wiederholt (d.h. Sitzen bleibt). Auch das Umfeld bleibt für das Kind zum Teil erhalten, das macht es meiner Meinung nach einfacher.
    Flexible Eingangsstufe ist aber nicht bedeutend mit altersgemischter Klasse. Insofern MUSS zmindest bei uns ein Kind in der flexiblen Eingangsstufe dann ein komplettes Jahr in einer anderen Klasse wiederholen, wenn es drei Jahre für die Eingangsstufe (Klasse 1/2) benötigt. Altersgemischte Eingangsstufen gibt es in unserer stadt nur eine Handvoll.
    Liebe Grüße

    Sofie

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •