Seite 1 von 14 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 132
Like Tree40gefällt dies

Thema: nervige Besserwisserei

  1. #1
    asali ist offline alleinerziehend glücklich
    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    1.995

    Standard nervige Besserwisserei

    Ist das eine normale Phase?

    Es geht um meinen Neffen, grad 9 Jahre alt geworden. Er ist das dritte Kind zu Hause und hats gegen die großen Schwestern nicht immer leicht.
    Sehr gern und recht oft ist er bei uns zu Besuch, vielleicht, weil er da endlich auch mal "der Große" ist und meine Tochter, also seine kleine Cousine (4), ihn vergöttert.

    Aktuell geht er mir aber tierisch auf die Nerven, da er alles besser weiß, immerzu widerspricht und das ist einfach furchtbar anstrengend.

    Beispiel: Tochter spielt im Auto am Autotürgriff, wir fuhren in dem Moment gerade zu Hause ein.
    Wir erklären ihr, warum sie das auf keinen Fall während der Fahrt machen darf.
    Begründung meinerseits: weil das gefährlich ist, vor allem beim schnellen Fahren auch die Tür mal plötzlich heftig aufreißen kann.
    Neffe: Aber im Moment fahren wir doch gar nicht schnell!

    Oder er soll sein Instrument üben (Auftrag von seinen Eltern in der Zeit wo er hier ist.)
    Aufforderung: er soll für Ruhe im Raum sorgen, damit er üben kann. (Hörspiel aus, Cousine bitten, leise zu sein oder rausschicken war gemeint)
    Er: Aber dann kann ich ja auch nicht spielen, wenn Ruhe im Raum sein soll.

    Klingt jetzt alles eher harmlos, aber so geht das DEN GANZEN TAG und fast bei jedweder Kommunikation.
    Nichts geht mal "einfach so" alles muss diskutiert werden, an allem wird "herumgekümmelkäseklaubt".
    ES NERVT! Der normale Umgang funktioniert momentan einfach nicht mehr mit ihm.

    Ich habe jetzt entsprechend auch schon häufig genervt reagiert und mich geärgert und ihm das auch deutlich gezeigt, aber das kann ja nicht DIE Lösung sein, sich wegen sowas dauernd aufzuregen.
    Vorhin sagte ich wiedermal überaus genervt zu ihm, er sei ein alter Klugscheißer, er daraufhin: "Bist du selber!"

    Bisher habe ich mich mit meinem Neffen (der auch von anderen als anstrengend empfunden wird, was ich meist auf die ihn gerne provozierenden großen Schwestern zurückgeführt habe) eigentlich ganz gut verstanden, hatte ihn gern zu Gast (er ist oft mehrere Tage lang hier). Vor allem auch, weil er und Tochter so gut harmonieren. Ihr gegenüber ist er sehr umgänglich und nicht so besserwisserisch!
    Aber momentan kann ich ihn echt kaum ertragen...

    Bisher war der Umgang hier echt immer sehr freundlich, eigentlich habe ich keine Lust jetzt die "Autoritäre" zu spielen.
    Einfach drüber weggehen und ignorieren fällt mir aber auch schwer. Eben weil es mich ECHT NERVT.

    Wie würdet ihr damit umgehen?

  2. #2
    Gast

    Standard Re: nervige Besserwisserei

    Zitat Zitat von asali Beitrag anzeigen
    Ist das eine normale Phase?

    Es geht um meinen Neffen, grad 9 Jahre alt geworden. Er ist das dritte Kind zu Hause und hats gegen die großen Schwestern nicht immer leicht.
    Sehr gern und recht oft ist er bei uns zu Besuch, vielleicht, weil er da endlich auch mal "der Große" ist und meine Tochter, also seine kleine Cousine (4), ihn vergöttert.

    Aktuell geht er mir aber tierisch auf die Nerven, da er alles besser weiß, immerzu widerspricht und das ist einfach furchtbar anstrengend.

    Beispiel: Tochter spielt im Auto am Autotürgriff, wir fuhren in dem Moment gerade zu Hause ein.
    Wir erklären ihr, warum sie das auf keinen Fall während der Fahrt machen darf.
    Begründung meinerseits: weil das gefährlich ist, vor allem beim schnellen Fahren auch die Tür mal plötzlich heftig aufreißen kann.
    Neffe: Aber im Moment fahren wir doch gar nicht schnell!

    Oder er soll sein Instrument üben (Auftrag von seinen Eltern in der Zeit wo er hier ist.)
    Aufforderung: er soll für Ruhe im Raum sorgen, damit er üben kann. (Hörspiel aus, Cousine bitten, leise zu sein oder rausschicken war gemeint)
    Er: Aber dann kann ich ja auch nicht spielen, wenn Ruhe im Raum sein soll.

    Klingt jetzt alles eher harmlos, aber so geht das DEN GANZEN TAG und fast bei jedweder Kommunikation.
    Nichts geht mal "einfach so" alles muss diskutiert werden, an allem wird "herumgekümmelkäseklaubt".
    ES NERVT! Der normale Umgang funktioniert momentan einfach nicht mehr mit ihm.

    Ich habe jetzt entsprechend auch schon häufig genervt reagiert und mich geärgert und ihm das auch deutlich gezeigt, aber das kann ja nicht DIE Lösung sein, sich wegen sowas dauernd aufzuregen.
    Vorhin sagte ich wiedermal überaus genervt zu ihm, er sei ein alter Klugscheißer, er daraufhin: "Bist du selber!"

    Bisher habe ich mich mit meinem Neffen (der auch von anderen als anstrengend empfunden wird, was ich meist auf die ihn gerne provozierenden großen Schwestern zurückgeführt habe) eigentlich ganz gut verstanden, hatte ihn gern zu Gast (er ist oft mehrere Tage lang hier). Vor allem auch, weil er und Tochter so gut harmonieren. Ihr gegenüber ist er sehr umgänglich und nicht so besserwisserisch!
    Aber momentan kann ich ihn echt kaum ertragen...

    Bisher war der Umgang hier echt immer sehr freundlich, eigentlich habe ich keine Lust jetzt die "Autoritäre" zu spielen.
    Einfach drüber weggehen und ignorieren fällt mir aber auch schwer. Eben weil es mich ECHT NERVT.

    Wie würdet ihr damit umgehen?
    willkommen im leben

    und warum ist keine kindersicherung in der autotür?
    joyceM und Kasja gefällt dies.

  3. #3
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    76.273

    Standard Re: nervige Besserwisserei

    Zitat Zitat von asali Beitrag anzeigen

    Wie würdet ihr damit umgehen?
    Ich habe so was ausgetragen.
    Nun ja, das Kind seiner Eltern eben ...

    mei, an guten Tagen lasse ich mich auf den Wettkampf ein und schaue, wer von uns zweien besser ist und den längeren Atem hat. (Ganz selten war bzw. bin ich das.)
    An normalen Tagen reagiere ich nicht bzw. halt ganz normal.
    Und an schlechten Tagen schnauze ich ihn an.

    Normaler Alltag halt.

    PS:
    Unsere Tochter meint, dass sie mit drei Besserwissern aufgewachsen ist und dass wir unerträglich seien, wenn wir im Rudel auftreten.

    PPS: Und was will man machen, wenn man es nun mal besser weiß? Wenn der Klügere immer nachgibt, regieren die Dummen die Welt.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: nervige Besserwisserei

    Zitat Zitat von asali Beitrag anzeigen

    Wie würdet ihr damit umgehen?

    ich würde es locker nehmen und versuchen meine schlagfertigkeit zu trainieren.


    meine kinder sind bzw waren auch so

  5. #5
    Avatar von Mipmap
    Mipmap ist offline Legende
    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    12.318

    Standard Re: nervige Besserwisserei

    Zitat Zitat von asali Beitrag anzeigen
    Ist das eine normale Phase?

    Wie würdet ihr damit umgehen?
    Ähm Phase...?
    Mein Kind ist schon immer so... Sie ist verbal recht gut drauf und redet einen (wenn man es zulässt) unter den Tisch... Also ein guter Befehlsempfänger wird sie wohl nie werden... (der Apfel fällt nicht weit vom Stamm...)...

  6. #6
    Registriert seit
    01.05.2005
    Beiträge
    26.210

    Standard Re: nervige Besserwisserei

    Mein Großer ist auch so.
    Wie gehe ich damit um? Ich genieße es, dass er noch der am wenigsten Nervige ist .
    LG
    Schlüsselsucherin



  7. #7
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    176.374

    Standard Re: nervige Besserwisserei

    Zitat Zitat von asali Beitrag anzeigen
    Ist das eine normale Phase?

    Es geht um meinen Neffen, grad 9 Jahre alt geworden. Er ist das dritte Kind zu Hause und hats gegen die großen Schwestern nicht immer leicht.
    Sehr gern und recht oft ist er bei uns zu Besuch, vielleicht, weil er da endlich auch mal "der Große" ist und meine Tochter, also seine kleine Cousine (4), ihn vergöttert.

    Aktuell geht er mir aber tierisch auf die Nerven, da er alles besser weiß, immerzu widerspricht und das ist einfach furchtbar anstrengend.

    Beispiel: Tochter spielt im Auto am Autotürgriff, wir fuhren in dem Moment gerade zu Hause ein.
    Wir erklären ihr, warum sie das auf keinen Fall während der Fahrt machen darf.
    Begründung meinerseits: weil das gefährlich ist, vor allem beim schnellen Fahren auch die Tür mal plötzlich heftig aufreißen kann.
    Neffe: Aber im Moment fahren wir doch gar nicht schnell!

    Oder er soll sein Instrument üben (Auftrag von seinen Eltern in der Zeit wo er hier ist.)
    Aufforderung: er soll für Ruhe im Raum sorgen, damit er üben kann. (Hörspiel aus, Cousine bitten, leise zu sein oder rausschicken war gemeint)
    Er: Aber dann kann ich ja auch nicht spielen, wenn Ruhe im Raum sein soll.

    Klingt jetzt alles eher harmlos, aber so geht das DEN GANZEN TAG und fast bei jedweder Kommunikation.
    Nichts geht mal "einfach so" alles muss diskutiert werden, an allem wird "herumgekümmelkäseklaubt".
    ES NERVT! Der normale Umgang funktioniert momentan einfach nicht mehr mit ihm.

    Ich habe jetzt entsprechend auch schon häufig genervt reagiert und mich geärgert und ihm das auch deutlich gezeigt, aber das kann ja nicht DIE Lösung sein, sich wegen sowas dauernd aufzuregen.
    Vorhin sagte ich wiedermal überaus genervt zu ihm, er sei ein alter Klugscheißer, er daraufhin: "Bist du selber!"

    Bisher habe ich mich mit meinem Neffen (der auch von anderen als anstrengend empfunden wird, was ich meist auf die ihn gerne provozierenden großen Schwestern zurückgeführt habe) eigentlich ganz gut verstanden, hatte ihn gern zu Gast (er ist oft mehrere Tage lang hier). Vor allem auch, weil er und Tochter so gut harmonieren. Ihr gegenüber ist er sehr umgänglich und nicht so besserwisserisch!
    Aber momentan kann ich ihn echt kaum ertragen...

    Bisher war der Umgang hier echt immer sehr freundlich, eigentlich habe ich keine Lust jetzt die "Autoritäre" zu spielen.
    Einfach drüber weggehen und ignorieren fällt mir aber auch schwer. Eben weil es mich ECHT NERVT.

    Wie würdet ihr damit umgehen?
    Ich finde das eigentlich normal.
    Es ist Deine Entscheidung, ob du drauf einsteigst oder nicht.
    Foxlady gefällt dies
    Sascha
    das war ja wohl individualtaktischer Nonsens

    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

  8. #8
    asali ist offline alleinerziehend glücklich
    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    1.995

    Standard Re: nervige Besserwisserei

    Zitat Zitat von -witch- Beitrag anzeigen
    willkommen im leben

    und warum ist keine kindersicherung in der autotür?
    ...weil Tochter, wenn man ihr was vernünftig erklärt, keinen Unsinn macht.
    Diesmal war sie einfach etwas voreilig, weil wir schon quasi vor der Haustür waren.
    Wir haben es ihr einfach noch mal mit Nachdruck erklären wollen, WAS alles passieren kann.
    Aber dann hat sich Mr. Alleswisser noch unbedingt einmischen müssen.

  9. #9
    asali ist offline alleinerziehend glücklich
    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    1.995

    Standard Re: nervige Besserwisserei

    Geändert von asali (21.10.2013 um 20:43 Uhr)

  10. #10
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    176.374

    Standard Re: nervige Besserwisserei

    Zitat Zitat von asali Beitrag anzeigen
    ...weil Tochter, wenn man ihr was vernünftig erklärt, keinen Unsinn macht.
    Diesmal war sie einfach etwas voreilig, weil wir schon quasi vor der Haustür waren.
    Wir haben es ihr einfach noch mal mit Nachdruck erklären wollen, WAS alles passieren kann.
    Aber dann hat sich Mr. Alleswisser noch unbedingt einmischen müssen.
    Und? Er hatte doch recht. Was genau ist jetzt so schlimm an seiner Aussage?
    joyceM, Foxlady und Kasja gefällt dies.
    Sascha
    das war ja wohl individualtaktischer Nonsens

    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •