Seite 1 von 18 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 173
Like Tree101gefällt dies

Thema: Angeblich kommt das ständig vor - mich regt es trotzdem auf

  1. #1
    Miss_Granger ist offline Veteran
    Registriert seit
    25.01.2013
    Beiträge
    1.344

    Standard Angeblich kommt das ständig vor - mich regt es trotzdem auf

    Mein Lebensgefährte besitzt ein Haus, es ist vermietet an eine 8-köpfige Familie. So weit, so prima. Aber seit 3 Monaten zahlen sie die Miete nicht mehr komplett. Es werden 300 Euro zu wenig überwiesen. (Vor einem halben Jahr hatten wir das gleiche Problem, insgesamt belaufen sich die Schulden mittlerweile auf 2050 Euro.)

    Eigentlich hätten wir erwartet, dass sie sich bei uns melden und mitteilen, dass es ein Problem gibt und sie sich folgende Lösung vorgestellt hätten usw. Haben sie nicht. Wir mussten nachfragen, wo das Geld bleibt. Antwort: Der Vater der Kinder hätte sich diverse Luxusartikel bei verschiedenen Versandhäusern bestellt, die hätten abgebucht und nun sei das Konto leer. Tja, ich meine ja, dass es nicht überraschend kommt, dass man bestellte Ware bezahlen muss.


    Also buttert mein Lebensgefährte jetzt von seinem Konto etwas dazu, denn das Haus ist nicht abbezahlt und die Bank möchte ihr Geld. Schon wenn die Familie die komplette Miete überweist, ist kein Cent über, es geht alles an die Bank. Das nächste Problem ist der Öllieferant. Hier kann man beim Lieferanten jeden Monat seine Beiträge einzahlen, am Ende des Jahres bestellt man einfach seine Ladung Öl und es ist schon bezahlt. Aber nur, wenn man regelmäßig eingezahlt hat. Das regeln wir für diese Familie, die zahlen normalerweise ihren Beitrag fürs Öl gleich mit und wir schicken es weiter. Jetzt nicht mehr. Der Öltank wird bald leer sein und das Konto beim Ölheini ist nicht gedeckt. Die Rohre werden also im Winter vermutlich platzen, wenn wir ihre Beiträge nicht von unserem Konto bezahlen. Wer wird auf den Reparaturkosten sitzenbleiben? Genau. Die haben ja nix. Angeblich.

    Kann man da wirklich nichts machen? Rausschmeißen ist wohl nicht so einfach, es haben uns schon mehrere Leute gewarnt, dass es nicht leicht ist, eine Familie mit Kindern vor die Tür zu setzen. Und eigentlich wollen wir das ja auch nicht, wo sollen die denn hin? Aber wie bekommt man es hin, dass sie die Miete zahlen, mit der sie auch einverstanden waren? Der Vater arbeitet, die Miete wird also nicht von der Arge bezahlt, dann wäre es einfacher.


    Hat jemand eine Idee?

  2. #2
    Registriert seit
    21.08.2004
    Beiträge
    15.602

    Standard Re: Angeblich kommt das ständig vor - mich regt es trotzdem auf

    Zitat Zitat von Miss_Granger Beitrag anzeigen


    Hat jemand eine Idee?

    Ja, aber die möchte hier niemand lesen.

    Mit Menschen die Geld schuldig bleiben, ohne von sich aus auf den Gläubiger zuzugehen und eine plausible Erklärung abzuliefern, habe ich weder Mitleid noch übe ich Nachsicht.
    lg Willy


    "Euer Gott stellt einen Apfelbaum mitten in einen Garten und sagt: 'Macht, was euch Spaß macht, Leute, oh, aber esst keinen Apfel.' O Wunder, o Wunder, sie essen natürlich einen, und er springt hinter einem Busch hervor und schreit: 'Hab ich euch endlich!'"
    (Ford Prefect, "The Restaurant at the end of the Universe" Douglas Adams)

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Angeblich kommt das ständig vor - mich regt es trotzdem auf

    Zitat Zitat von Miss_Granger Beitrag anzeigen
    Mein Lebensgefährte besitzt ein Haus, es ist vermietet an eine 8-köpfige Familie. So weit, so prima. Aber seit 3 Monaten zahlen sie die Miete nicht mehr komplett. Es werden 300 Euro zu wenig überwiesen. (Vor einem halben Jahr hatten wir das gleiche Problem, insgesamt belaufen sich die Schulden mittlerweile auf 2050 Euro.)

    Eigentlich hätten wir erwartet, dass sie sich bei uns melden und mitteilen, dass es ein Problem gibt und sie sich folgende Lösung vorgestellt hätten usw. Haben sie nicht. Wir mussten nachfragen, wo das Geld bleibt. Antwort: Der Vater der Kinder hätte sich diverse Luxusartikel bei verschiedenen Versandhäusern bestellt, die hätten abgebucht und nun sei das Konto leer. Tja, ich meine ja, dass es nicht überraschend kommt, dass man bestellte Ware bezahlen muss.


    Also buttert mein Lebensgefährte jetzt von seinem Konto etwas dazu, denn das Haus ist nicht abbezahlt und die Bank möchte ihr Geld. Schon wenn die Familie die komplette Miete überweist, ist kein Cent über, es geht alles an die Bank. Das nächste Problem ist der Öllieferant. Hier kann man beim Lieferanten jeden Monat seine Beiträge einzahlen, am Ende des Jahres bestellt man einfach seine Ladung Öl und es ist schon bezahlt. Aber nur, wenn man regelmäßig eingezahlt hat. Das regeln wir für diese Familie, die zahlen normalerweise ihren Beitrag fürs Öl gleich mit und wir schicken es weiter. Jetzt nicht mehr. Der Öltank wird bald leer sein und das Konto beim Ölheini ist nicht gedeckt. Die Rohre werden also im Winter vermutlich platzen, wenn wir ihre Beiträge nicht von unserem Konto bezahlen. Wer wird auf den Reparaturkosten sitzenbleiben? Genau. Die haben ja nix. Angeblich.

    Kann man da wirklich nichts machen? Rausschmeißen ist wohl nicht so einfach, es haben uns schon mehrere Leute gewarnt, dass es nicht leicht ist, eine Familie mit Kindern vor die Tür zu setzen. Und eigentlich wollen wir das ja auch nicht, wo sollen die denn hin? Aber wie bekommt man es hin, dass sie die Miete zahlen, mit der sie auch einverstanden waren? Der Vater arbeitet, die Miete wird also nicht von der Arge bezahlt, dann wäre es einfacher.


    Hat jemand eine Idee?
    Auf jeden Fall als erstes schriftlich in Verzug setzen, sonst habt ihr im "Ernstfall" mal nichts gegen sie in der Hand. Leider hat man als Vermieter in Dtl. sehr wenig Rechte und man braucht ewig um seine Forderungen durchzusetzen.
    Ich wäre da sehr penetrant und würde ständig anrufen und Mahnbriefe schreiben. Wo gibt's denn sowas Luxusartikel bestellen aber die Miete nicht zahlen können???? Und da er ja einen Job hat kann man evtl. auch mit Pfändungen was erreichen.
    weisserrabe2001 und doerte26 gefällt dies.

  4. #4
    Miss_Granger ist offline Veteran
    Registriert seit
    25.01.2013
    Beiträge
    1.344

    Standard Re: Angeblich kommt das ständig vor - mich regt es trotzdem auf

    Pfändung und schriftlich in Verzug setzen. Ist notiert. Also kann man doch was machen. Danke.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Angeblich kommt das ständig vor - mich regt es trotzdem auf

    Zitat Zitat von Miss_Granger Beitrag anzeigen

    Hat jemand eine Idee?
    Nee, ausser die Leute schnellstmöglich loszuwerden, wenn dein Mann gar nix unternimmt dann bleibt er halt auf seinen Kosten sitzen

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Angeblich kommt das ständig vor - mich regt es trotzdem auf

    Ich habe auch nur eine Antwort die du nicht lesen willst.

    Wir haben uns vor ein paar Jahren begründet für einen Verkauf und bewusst gegen Vermietung entschieden.

  7. #7
    Andrea B ist offline Legende
    Registriert seit
    09.03.2004
    Beiträge
    15.232

    Standard Re: Angeblich kommt das ständig vor - mich regt es trotzdem auf

    Zitat Zitat von Miss_Granger Beitrag anzeigen
    Mein Lebensgefährte besitzt ein Haus, es ist vermietet an eine 8-köpfige Familie. So weit, so prima. Aber seit 3 Monaten zahlen sie die Miete nicht mehr komplett. Es werden 300 Euro zu wenig überwiesen. (Vor einem halben Jahr hatten wir das gleiche Problem, insgesamt belaufen sich die Schulden mittlerweile auf 2050 Euro.)

    Eigentlich hätten wir erwartet, dass sie sich bei uns melden und mitteilen, dass es ein Problem gibt und sie sich folgende Lösung vorgestellt hätten usw. Haben sie nicht. Wir mussten nachfragen, wo das Geld bleibt. Antwort: Der Vater der Kinder hätte sich diverse Luxusartikel bei verschiedenen Versandhäusern bestellt, die hätten abgebucht und nun sei das Konto leer. Tja, ich meine ja, dass es nicht überraschend kommt, dass man bestellte Ware bezahlen muss.


    Also buttert mein Lebensgefährte jetzt von seinem Konto etwas dazu, denn das Haus ist nicht abbezahlt und die Bank möchte ihr Geld. Schon wenn die Familie die komplette Miete überweist, ist kein Cent über, es geht alles an die Bank. Das nächste Problem ist der Öllieferant. Hier kann man beim Lieferanten jeden Monat seine Beiträge einzahlen, am Ende des Jahres bestellt man einfach seine Ladung Öl und es ist schon bezahlt. Aber nur, wenn man regelmäßig eingezahlt hat. Das regeln wir für diese Familie, die zahlen normalerweise ihren Beitrag fürs Öl gleich mit und wir schicken es weiter. Jetzt nicht mehr. Der Öltank wird bald leer sein und das Konto beim Ölheini ist nicht gedeckt. Die Rohre werden also im Winter vermutlich platzen, wenn wir ihre Beiträge nicht von unserem Konto bezahlen. Wer wird auf den Reparaturkosten sitzenbleiben? Genau. Die haben ja nix. Angeblich.

    Kann man da wirklich nichts machen? Rausschmeißen ist wohl nicht so einfach, es haben uns schon mehrere Leute gewarnt, dass es nicht leicht ist, eine Familie mit Kindern vor die Tür zu setzen. Und eigentlich wollen wir das ja auch nicht, wo sollen die denn hin? Aber wie bekommt man es hin, dass sie die Miete zahlen, mit der sie auch einverstanden waren? Der Vater arbeitet, die Miete wird also nicht von der Arge bezahlt, dann wäre es einfacher.


    Hat jemand eine Idee?

    Auf den Deal mit dem Öllieferanten hätte ich mich nicht eingelassen. Da wäre gleich im Mietvertrag festgehalten worden, daß sie sich um das benötigte Heizöl selbst kümmern müssen.
    Die fehlende Miete würde ich erst mal schriftlich per Einschreiben einfordern. Wenn nichts kommt zum Anwalt gehen und mich bezüglich der Möglichkeiten beraten lassen. Eine Lohnpfändung wirst du vergessen können. Bei 8 Personen (2 Erwachsene 6 Kinder?) wird nicht viel zu pfänden sein. Soviel dürfte der Mann nämlich nicht verdienen daß da noch was pfändbares übrig bleibt.
    Andrea
    Wanda12 gefällt dies

  8. #8
    Avatar von Diamant
    Diamant ist gerade online Sächsisches Angelhuhn
    Registriert seit
    13.08.2007
    Beiträge
    45.621

    Standard Re: Angeblich kommt das ständig vor - mich regt es trotzdem auf

    Zitat Zitat von Miss_Granger Beitrag anzeigen
    Hat jemand eine Idee?
    Wer sich lieber Luxusartikel kauft, anstatt die Miete zu zahlen, der muss auch mit den Konsequentzen leben.

    Ich würde die ausstehende Miete schriftlich einfordern, darauf hinweisen, dass demnächst die heizung kalt ist und zum Anwalt gehen.
    LG STEINLINDA WHISKAS LIKORIA HUHN


  9. #9
    Avatar von vanPelt
    vanPelt ist offline yippie-ya-yeah
    Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    4.916

    Standard Re: Angeblich kommt das ständig vor - mich regt es trotzdem auf

    Zitat Zitat von Miss_Granger Beitrag anzeigen
    Hat jemand eine Idee?
    Moskau Inkasso hinschicken

  10. #10
    Miss_Granger ist offline Veteran
    Registriert seit
    25.01.2013
    Beiträge
    1.344

    Standard Re: Angeblich kommt das ständig vor - mich regt es trotzdem auf

    Zitat Zitat von Diamant Beitrag anzeigen
    Wer sich lieber Luxusartikel kauft, anstatt die Miete zu zahlen, der muss auch mit den Konsequentzen leben.

    Ich würde die ausstehende Miete schriftlich einfordern, darauf hinweisen, dass demnächst die heizung kalt ist und zum Anwalt gehen.

    Der Anwalt kostet auch wieder Geld und auf den Hinweis, dass es bald sehr kalt werden wird, zuckten sie nur mit den Schultern. Die verlassen sich total darauf, dass mein Lebensgefährte das zahlen wird, weil er keine Lust auf geplatzte Heizungsrohre in SEINEM Haus hat. Und wer zahlt dann für unseren Haushalt nach, wenn der Winter sehr kalt wird und wir Öl nachbestellen müssen? Richtig, ich. Er ist dann ja pleite. Im Moment ist mir danach, mich zu verkrümeln, ich hab nämlich überhaupt keine Lust, für die hohlen Hupen irgendwas zu bezahlen. Ich geh doch nicht arbeiten, damit andere Leute es schön warm haben.


    Rausschmeißen ist sehr schwer. Mieter haben Rechte, witzigerweise auch, wenn sie ihren Teil des Vertrages nicht einhalten. Vertragsbruch ist wohl nicht strafbar und hat auch keine Konsequenzen, wenn man Mieter ist. Blöd für uns.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •