Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 83
Like Tree9gefällt dies

Thema: Rinderbraten

  1. #1
    Avatar von phina
    phina ist offline Glückskeks
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    13.988

    Böse Rinderbraten

    Ich koche gerne, vieles koche ich sehr gut.
    Aber meist ist es bei Fleisch eher Kurzgebratenes oder Geflügel.

    Am Rinderbraten verzweifel ich immer. Er ist erst jüngst wieder eher zu zäh geworden.

    Der letzte wurde in Wein mit Ingwer, Zimtstange, Gewürzen und Lorbeers über Nacht eingelegt.
    Dann raus genommen, angebraten und mit der Marinade und Fleischbrühe angegossen.
    Er sollte dann in den Ofen.
    Diesen habe ich auf 200 grad (1. Fehler?) gestellt und den Deckel offen gelassen (2. Fehler?) da ich mit Dampf kochen wollte.
    Er blieb dann 1 Stunde im Rohr (3. Fehler?).
    Innen war er noch leicht rosa und saftig. Aber Kauen hat kein Spaß gemacht.

    Ich weiß nicht an welcher Stellschraube ich zuerst drehen soll.

    Kann mir jemand einen Tipp geben? Denn mein Mann meint schon er mag wohl keinen Rinderbraten. Der Braten kann sicher am wenigsten was dafür.

    Danke
    VG
    phina



  2. #2
    Avatar von Perla
    Perla ist offline 1. Liga
    Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    63.689

    Standard Re: Rinderbraten

    Zitat Zitat von phina Beitrag anzeigen
    Ich koche gerne, vieles koche ich sehr gut.
    Aber meist ist es bei Fleisch eher Kurzgebratenes oder Geflügel.

    Am Rinderbraten verzweifel ich immer. Er ist erst jüngst wieder eher zu zäh geworden.

    Der letzte wurde in Wein mit Ingwer, Zimtstange, Gewürzen und Lorbeers über Nacht eingelegt.
    Dann raus genommen, angebraten und mit der Marinade und Fleischbrühe angegossen.
    Er sollte dann in den Ofen.
    Diesen habe ich auf 200 grad (1. Fehler?) gestellt und den Deckel offen gelassen (2. Fehler?) da ich mit Dampf kochen wollte.
    Er blieb dann 1 Stunde im Rohr (3. Fehler?).
    Innen war er noch leicht rosa und saftig. Aber Kauen hat kein Spaß gemacht.

    Ich weiß nicht an welcher Stellschraube ich zuerst drehen soll.

    Kann mir jemand einen Tipp geben? Denn mein Mann meint schon er mag wohl keinen Rinderbraten. Der Braten kann sicher am wenigsten was dafür.

    Danke
    Ich habe noch nie einen Braten gemacht, aber ich würde mal bei Chefkoch schauen. Da bekommst du vielleicht gute Tipps.

  3. #3
    Registriert seit
    24.09.2013
    Beiträge
    18.036

    Standard Re: Rinderbraten

    Große Stücke Fleisch mache ich gerne bei Niedrigtemperatur, also von allen Seiten scharf anbraten und dann für Stunden bei 80 Grad in den Ofen. Im Internet findest du Listen, welches Fleisch bei welchem Gewicht wie lange braucht. Bei mir wird das immer butterzart.
    Barbie gefällt dies

  4. #4
    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    1.085

    Standard Re: Rinderbraten

    Mir scheint, dass er nicht lange genug gegart wurde. Einen Braten von 1 - 1,5 kg lasse ich 2 Stunden schmoren.
    Barbie und Linchen1104 gefällt dies.

  5. #5
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    77.081

    Standard Re: Rinderbraten

    1. Sehr Gutes Fleisch kaufen
    2. Überlegen, was man will. Der eine mag es kernig, der andere nicht. Der eine mag es innen noch roh, der andere durchgebraten.
    3. Todsicher ist die Niedriggarmethode. Ich mag allerdings die Konsistenz nicht. Mir ist das zu "mehlig".
    4. Ausprobieren. Jeder Herd ist anders, jeder mag den Braten anders. Ein Bratentherometer leistet gute Dienste.
    Am besten schreibst du bei jedem Braten genau auf, was du gemacht hast und wie er geworden ist. Ich jedenfalls kann mir nicht von einem zum nächsten Mal merken, was ich gemacht habe und habe zu meinen "schwierigen" Rezepten Karteikarten, die mir da weiterhelfen. Da notiere ich, was ich anders gemacht habe und wie das Ergebnis dann wieder geworden ist. Usw. bis ich beim für uns optimalen Rezept gelandet bin.
    5. am Stück gebratenes Rindfleisch muss man kauen, nützt ja nix. Den Braten in ganz dünnen Scheiben servieren hilft.
    6. Rinderbraten ist nicht jedermans Sache. Mit Rinderbraten und Rinderrouladen kannst du mich jagen. Rinderbraten geht noch als kaltes Roastbeef im Notfall.

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Rinderbraten

    Zitat Zitat von phina Beitrag anzeigen
    Ich koche gerne, vieles koche ich sehr gut.
    Aber meist ist es bei Fleisch eher Kurzgebratenes oder Geflügel.

    Am Rinderbraten verzweifel ich immer. Er ist erst jüngst wieder eher zu zäh geworden.

    Der letzte wurde in Wein mit Ingwer, Zimtstange, Gewürzen und Lorbeers über Nacht eingelegt.
    Dann raus genommen, angebraten und mit der Marinade und Fleischbrühe angegossen.
    Er sollte dann in den Ofen.
    Diesen habe ich auf 200 grad (1. Fehler?) gestellt und den Deckel offen gelassen (2. Fehler?) da ich mit Dampf kochen wollte.
    Er blieb dann 1 Stunde im Rohr (3. Fehler?).
    Innen war er noch leicht rosa und saftig. Aber Kauen hat kein Spaß gemacht.

    Ich weiß nicht an welcher Stellschraube ich zuerst drehen soll.

    Kann mir jemand einen Tipp geben? Denn mein Mann meint schon er mag wohl keinen Rinderbraten. Der Braten kann sicher am wenigsten was dafür.

    Danke
    Ich mag sehr gerne kurz gebratene Rindersteaks, die innen noch blutig sind. Auch Roastbeef als Braten mag ich innen rosa, da ist das Fleisch ja auch zart. Aber das klassische Stück Rinderbraten zum Schmoren ist ja nicht so fein, der ist faseriger. Das mag ich, genau wie Rouladen, am liebsten ganz ganz lange geschmort, so dass das Fleisch schon fast auseinanderfällt. Dann ist es richtig zart. Ein Rinderbraten auf dem ich richtig rumkauen muss, ist für mich total eklig.
    Vassago gefällt dies

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Rinderbraten

    Zitat Zitat von Perla Beitrag anzeigen
    Ich habe noch nie einen Braten gemacht, aber ich würde mal bei Chefkoch schauen. Da bekommst du vielleicht gute Tipps.
    Echt? Warum nicht, mögt ihr das nicht?

  8. #8
    Avatar von phina
    phina ist offline Glückskeks
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    13.988

    Standard Re: Rinderbraten

    Zitat Zitat von Perla Beitrag anzeigen
    Ich habe noch nie einen Braten gemacht, aber ich würde mal bei Chefkoch schauen. Da bekommst du vielleicht gute Tipps.
    Bei Chefkoch bin ich aber nicht angemeldet und habe hier einfach gehofft, ebenfalls ein paar gute Tipps zu bekommen.
    So wie damals Mutti den Braten gemacht hat
    VG
    phina



  9. #9
    Avatar von phina
    phina ist offline Glückskeks
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    13.988

    Standard Re: Rinderbraten

    Zitat Zitat von MarieBrowning Beitrag anzeigen
    Große Stücke Fleisch mache ich gerne bei Niedrigtemperatur, also von allen Seiten scharf anbraten und dann für Stunden bei 80 Grad in den Ofen. Im Internet findest du Listen, welches Fleisch bei welchem Gewicht wie lange braucht. Bei mir wird das immer butterzart.
    Hm, ich habe mal eine Rehkeule mit NT gemacht.
    Irgendwie war das nicht meins. Wie Andrea schrieb, komische Konsistenz. Erinnerte mich irgendwie an Leber. Brrrr
    VG
    phina



  10. #10
    Avatar von phina
    phina ist offline Glückskeks
    Registriert seit
    27.02.2011
    Beiträge
    13.988

    Standard Re: Rinderbraten

    Zitat Zitat von Andrea Beitrag anzeigen
    1. Sehr Gutes Fleisch kaufen
    2. Überlegen, was man will. Der eine mag es kernig, der andere nicht. Der eine mag es innen noch roh, der andere durchgebraten.
    3. Todsicher ist die Niedriggarmethode. Ich mag allerdings die Konsistenz nicht. Mir ist das zu "mehlig".
    4. Ausprobieren. Jeder Herd ist anders, jeder mag den Braten anders. Ein Bratentherometer leistet gute Dienste.
    Am besten schreibst du bei jedem Braten genau auf, was du gemacht hast und wie er geworden ist. Ich jedenfalls kann mir nicht von einem zum nächsten Mal merken, was ich gemacht habe und habe zu meinen "schwierigen" Rezepten Karteikarten, die mir da weiterhelfen. Da notiere ich, was ich anders gemacht habe und wie das Ergebnis dann wieder geworden ist. Usw. bis ich beim für uns optimalen Rezept gelandet bin.
    5. am Stück gebratenes Rindfleisch muss man kauen, nützt ja nix. Den Braten in ganz dünnen Scheiben servieren hilft.
    6. Rinderbraten ist nicht jedermans Sache. Mit Rinderbraten und Rinderrouladen kannst du mich jagen. Rinderbraten geht noch als kaltes Roastbeef im Notfall.
    Rouladen gelingen mir gut. Da habe ich keine Probleme.
    Ich möchte ja im Grunde den Anhaltspunkt finden.
    So nach dem Motto: kann ja nix werden, ist ja viel zu kurz/lang/heiß/kalt...
    Ich möchte ja nicht 10 Braten für die Tonne produzieren. Dafür ist mir mein Geld und die Zeit auch zu schade.

    NT mag ich nicht so. Siehe oben.

    Es soll saftig und 'durch' sein. So das es fast schon alleine auseinanderfällt. Aber dabei eben nicht trocken.
    VG
    phina



Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •