Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1
    Avatar von Sonnennebel
    Sonnennebel ist offline Legende
    Registriert seit
    26.07.2013
    Beiträge
    12.218

    Standard Anzahl der Geburtstagsgäste

    Meine Tochter ist im Jahr mindestens ein Mal im Monat zu einem Kindergeburtstag eingeladen bzw. häufen sich die Einladungen jetzt im Herbst gerade. Dafür ist der Sommer etwas ruhiger. Es sind seit drei oder mehr Jahren immer die gleichen Kinder - also keine Zufallseinladungen.

    So - nun geht es ja jedes Jahr darum: Wen lädt sie denn nun ein?
    Alle Kinder, zu denen sie zum Geburtstag eingeladen wird, mag sie wirklich gern.
    Es fällt ihr wirklich schwer jemanden nicht einzuladen, weil sie wirklich mit allen regelmäßig spielt - ist eben eine tolle Klasse.
    Hinzu kommen noch die drei Jungs meiner Freundin, die schon fast zur Familie gehören und ihr bester Freund, der nicht in ihre Klasse geht. Das macht mit ihr selbst und dem kleinen Bruder zusammen 16 Kinder.

    In einem Jahr waren wir alle im Planetarium. Die anderen Jahre habe ich sie mehr oder weniger gezwungen weniger Kinder einzuladen. Letztes Jahr haben wir den Geburtstag getrennt - Kindergeburtstag mit Kindern aus der Klasse - und den Geburtstag selbst mit dem besten Freund und den Jungs meiner Freundin. Aber zwei Feiern mit Kindern finde ich doof und auch einfach too much.

    Wie händelt ihr das? Oder habt ihr das Problem gar nicht? Was war das meiste, was ihr mal zum Kindergeburtstag an Gästen da hattet?
    Bei meinem sohn ist das unkompliziert - der hat gar nicht so viele Freunde, so dass es von der Kindermenge immer passt.

    Und nicht zuletzt: Was macht man mit so vielen Kindern im Winter zu einem Kindergeburtstag?
    Wir überlegen gerade, doch wirklich alle einzuladen - und dann mit vier Erwachsenen zusammen und einer Freundin, die Waldpädagogin ist einen Streifzug durch den Wald zu machen - mit heißem Holunder, Waldsofa bauen und hoffentlich Tiere sehen.

    Habt ihr noch andere Ideen?
    Geändert von Sonnennebel (04.11.2013 um 16:58 Uhr)

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Anzahl der Geburtstagsgäste

    Zitat Zitat von Sonnennebel Beitrag anzeigen
    Meine Tochter ist im Jahr mindestens ein Mal im Monat zu einem Kindergeburtstag eingeladen bzw. häufen sich die Einladungen jetzt im Herbst gerade. Dafür ist der Sommer etwas ruhiger. Es sind seit drei oder mehr Jahren immer die gleichen Kinder - also keine Zufallseinladungen.

    So - nun geht es ja jedes Jahr darum: Wen lädt sie denn nun ein?
    Alle Kinder, zu denen sie zum Geburtstag eingeladen wird, mag sie wirklich gern.
    Es fällt ihr wirklich schwer jemanden nicht einzuladen, weil sie wirklich mit allen regelmäßig spielt - ist eben eine tolle Klasse.
    Hinzu kommen noch die drei Jungs meiner Freundin, die schon fast zur Familie gehören und ihr bester Freund, der nicht in ihre Klasse geht. Das macht mit dem kleinen Bruder zusammen 16 Kinder.

    In einem Jahr waren wir alle im Planetarium. Die anderen Jahre habe ich sie mehr oder weniger gezwungen weniger Kinder einzuladen. Letztes Jahr haben wir den Geburtstag getrennt - Kindergeburtstag mit Kindern aus der Klasse - und den Geburtstag selbst mit dem besten Freund und den Jungs meiner Freundin. Aber zwei Feiern mit Kindern finde ich doof und auch einfach too much.

    Wie händelt ihr das? Oder habt ihr das Problem gar nicht? Was war das meiste, was ihr mal zum Kindergeburtstag an Gästen da hattet?
    Bei meinem sohn ist das unkompliziert - der hat gar nicht so viele Freunde, so dass es von der Kindermenge immer passt.
    ich würde teilen und die 4 jungs
    mal gesondert einladen.
    vll zusammen ins spaßbad , kino oder so gehen .

    oder halt akzeptieren, dass sie so viele freunde hat und die party auslagern.
    wobei 16 gäste wahrscheinlich selbst mir zu viel würden *zugeb*

  3. #3
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    55.668

    Standard Re: Anzahl der Geburtstagsgäste

    bei uns galt die Regel
    Alter= Anzahl der Gäste

    wobei ich sagen muss, dass ich da mittlerweile völlig entspannt bin. Mein Großer ist eher Fraktion "wenige, aber sehr enge Freunde", Kind 2 hat eh wenige.

    ausserdem gehöre ich zur Sorte "Stinknormalogeburtstag", sowas wie Planetarium oder Waldpädagogin hatten wir nie.

    Aber warum nicht? Was will denn Deine Tochter?

  4. #4
    Loussy ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    13.05.2005
    Beiträge
    2.050

    Standard Re: Anzahl der Geburtstagsgäste

    Zitat Zitat von Sonnennebel Beitrag anzeigen
    Wie händelt ihr das? Oder habt ihr das Problem gar nicht? Was war das meiste, was ihr mal zum Kindergeburtstag an Gästen da hattet?
    Bei meinem sohn ist das unkompliziert - der hat gar nicht so viele Freunde, so dass es von der Kindermenge immer passt.
    Pro Lebensjahr ein Kind haben wir als Faustregel (Geschwister zählen da nicht dazu). Mit dem Ältesten feiern wir nur noch ausserhalb, ich tu mir keine Horde Jungs im Grundschulalter zu Hause an ;-) Da wir da Zugriff auf eine komplette Kindertagesstätte incl. Turnhalle haben, die man mieten kann, dürfen es auch mehr Kinder sein, das verteilt sich ganz gut. Mehr als 10 Kinder hatten wir aber incl. Geschwistern trotzdem nicht, weil immer mal jemand nicht konnte und es dann doch nicht zuuu viele zum Einladen waren.

    Ich würde wohl auch mit den Jungs extra feiern an eurer Stelle, vor allem wenn der Rest eh nur Mädels sind. Irgendwann ist es damit doch eh vorbei, und das eine Mal im Jahr fände ich es jetzt nicht sooo extrem. Ansonsten würde ich wirklich sagen, xy Kinder, mehr geht nicht, und fertig. Aber zurückrudern, wenn sie schonmal mehr einladen durfte, ist natürlich schwierig. Ich hatte das aber auch schonmal vorgeschlagen, als es darum ging, dass man ja auch in einem Indoor-Spielplatz feiern könnte. Meine Vorgabe war dann, es gehen nur so viele Kinder, wie wir selbst hintransportieren können (d.h. 3 zustzlich zu den Geschwistern oder 6 wenn nur ein Elternteil mitkommt), weil alle solchen Hallen weiter weg sind und ein Schweinegeld kosten. Das ging als Argument durch, letztendlich sollten dann wir Eltern entscheiden und haben die Kita und mehr Gäste gewählt ;-)

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Anzahl der Geburtstagsgäste

    Zitat Zitat von Sonnennebel Beitrag anzeigen
    Meine Tochter ist im Jahr mindestens ein Mal im Monat zu einem Kindergeburtstag eingeladen bzw. häufen sich die Einladungen jetzt im Herbst gerade. Dafür ist der Sommer etwas ruhiger. Es sind seit drei oder mehr Jahren immer die gleichen Kinder - also keine Zufallseinladungen.

    So - nun geht es ja jedes Jahr darum: Wen lädt sie denn nun ein?
    Alle Kinder, zu denen sie zum Geburtstag eingeladen wird, mag sie wirklich gern.
    Es fällt ihr wirklich schwer jemanden nicht einzuladen, weil sie wirklich mit allen regelmäßig spielt - ist eben eine tolle Klasse.
    Hinzu kommen noch die drei Jungs meiner Freundin, die schon fast zur Familie gehören und ihr bester Freund, der nicht in ihre Klasse geht. Das macht mit ihr selbst und dem kleinen Bruder zusammen 16 Kinder.

    In einem Jahr waren wir alle im Planetarium. Die anderen Jahre habe ich sie mehr oder weniger gezwungen weniger Kinder einzuladen. Letztes Jahr haben wir den Geburtstag getrennt - Kindergeburtstag mit Kindern aus der Klasse - und den Geburtstag selbst mit dem besten Freund und den Jungs meiner Freundin. Aber zwei Feiern mit Kindern finde ich doof und auch einfach too much.

    Wie händelt ihr das? Oder habt ihr das Problem gar nicht? Was war das meiste, was ihr mal zum Kindergeburtstag an Gästen da hattet?
    Bei meinem sohn ist das unkompliziert - der hat gar nicht so viele Freunde, so dass es von der Kindermenge immer passt.

    Und nicht zuletzt: Was macht man mit so vielen Kindern im Winter zu einem Kindergeburtstag?
    Wir überlegen gerade, doch wirklich alle einzuladen - und dann mit vier Erwachsenen zusammen und einer Freundin, die Waldpädagogin ist einen Streifzug durch den Wald zu machen - mit heißem Holunder, Waldsofa bauen und hoffentlich Tiere sehen.

    Habt ihr noch andere Ideen?
    Bei uns ist 10 das Maximum, wobei die Schwester im Zweifelsfall nicht mitzählt. Bisher hat diese Anzahl immer ausgereicht für alle Kinder, die unbedingt eingeladen werden sollten.

    Die Cousinen kommen zum sogenannten "Menschengeburtstag", also dem Geburtstag mit der Verwandtschaft. Da kommen eventuell auch noch befreundete Familien mit ihren Kindern. Bei diesen Feiern müssen sich die Kinder allerdings miteinander vergnügen, da gibt's kein spezielles Kinderprogramm.

    Eine Freundin von mir lagert den Kindergeburtstag ihres Novemberkindes ins Frühjahr aus. Ist das vielleicht eine Idee?

  6. #6
    Kiitsch ist offline old hand
    Registriert seit
    28.05.2013
    Beiträge
    774

    Standard Re: Anzahl der Geburtstagsgäste

    Zitat Zitat von Sonnennebel Beitrag anzeigen
    Meine Tochter ist im Jahr mindestens ein Mal im Monat zu einem Kindergeburtstag eingeladen bzw. häufen sich die Einladungen jetzt im Herbst gerade. Dafür ist der Sommer etwas ruhiger. Es sind seit drei oder mehr Jahren immer die gleichen Kinder - also keine Zufallseinladungen.

    So - nun geht es ja jedes Jahr darum: Wen lädt sie denn nun ein?
    Alle Kinder, zu denen sie zum Geburtstag eingeladen wird, mag sie wirklich gern.
    Es fällt ihr wirklich schwer jemanden nicht einzuladen, weil sie wirklich mit allen regelmäßig spielt - ist eben eine tolle Klasse.
    Hinzu kommen noch die drei Jungs meiner Freundin, die schon fast zur Familie gehören und ihr bester Freund, der nicht in ihre Klasse geht. Das macht mit ihr selbst und dem kleinen Bruder zusammen 16 Kinder.

    In einem Jahr waren wir alle im Planetarium. Die anderen Jahre habe ich sie mehr oder weniger gezwungen weniger Kinder einzuladen. Letztes Jahr haben wir den Geburtstag getrennt - Kindergeburtstag mit Kindern aus der Klasse - und den Geburtstag selbst mit dem besten Freund und den Jungs meiner Freundin. Aber zwei Feiern mit Kindern finde ich doof und auch einfach too much.

    Wie händelt ihr das? Oder habt ihr das Problem gar nicht? Was war das meiste, was ihr mal zum Kindergeburtstag an Gästen da hattet?
    Bei meinem sohn ist das unkompliziert - der hat gar nicht so viele Freunde, so dass es von der Kindermenge immer passt.

    Und nicht zuletzt: Was macht man mit so vielen Kindern im Winter zu einem Kindergeburtstag?
    Wir überlegen gerade, doch wirklich alle einzuladen - und dann mit vier Erwachsenen zusammen und einer Freundin, die Waldpädagogin ist einen Streifzug durch den Wald zu machen - mit heißem Holunder, Waldsofa bauen und hoffentlich Tiere sehen.

    Habt ihr noch andere Ideen?
    Waldgeburtstag hört sich doch gut an. Evt. noch ein Feuer machen, zum Würstchen braten und Stockbrot machen. Ob dann alle Kinder kommen, ist ja auch die Frage.

    Sonst 2 Feiern, einmal Kindergeburtstag mit der Klasse und halt Verwandtengeburtstag und der Rest.

  7. #7
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    55.668

    Standard Re: Anzahl der Geburtstagsgäste

    Nachtrag: ich habe auch im November Geburtstag, durfte als Kind immer dem Alter entsprechend einladen und im Sommer durften meine Schwester und ich gemeinsam ein großes Sommerfest machen. An dem durften wir ohne Begrenzung einladen, es begann um 18 Uhr und endete nie vor Mitternacht. Am tollsten war Verstecke im Dunkeln mit Taschenlampen, Wettpaddeln im Schlauchboot über den Gartenteich und lauter so tolle Dinge. Das Sommerfest gehört mit zu meinen schönsten Kindheitserinnungen.
    Vielleicht wäre das bei Euch auch noch eine Idee?

  8. #8
    Avatar von Maumau
    Maumau ist offline *wichtiger Chefwichtel*
    Registriert seit
    17.01.2004
    Beiträge
    43.280

    Standard Re: Anzahl der Geburtstagsgäste

    Streifzug durch den Wald finde ich super. Haben wir auch schon mit unserem Ende-November-Kind gemacht.
    Und Lagerfeuer im Garten und Schatzsuche und Laternenlaufen. Also eigentlich nix anderes als mit dem Herbstkind und den Sommerkindern.
    Nur die Klamotten sind eben andere.

    Wir haben auch schon mal getrennte Geburtstag gefeiert wenn es zu bunt wurde denn eigentlich gilt hier die Faustregel nicht mehr Gäste einladen als das Geburtstagskind alt wird.

    Unsere Nr. 3 ist so ein unglaublich beliebter Partygänger, der hat es auch schon auf 50! Einladungen im Jahr geschafft - Mitschüler, Vereinskollegen, Nachbarskinder.
    Inzwischen hat sich das deutlich gelegt aber zu Kindergarten- und Grundschulzeiten war das ganz schlimm.
    Und vielen Kindern war ganz klar, dass J. umgekehrt nicht alle einladen kann und trotzdem wollten sie ihn unbedingt dabei haben. Die Kinder werden dann eben so mal zum spielen eingeladen oder wir nehmen sie mal mit zu einem Ausflug - Schwimmbad oder Burg.

  9. #9
    Majetta ist offline addict
    Registriert seit
    21.04.2013
    Beiträge
    614

    Standard Re: Anzahl der Geburtstagsgäste

    Zitat Zitat von Sonnennebel Beitrag anzeigen
    Meine Tochter ist im Jahr mindestens ein Mal im Monat zu einem Kindergeburtstag eingeladen bzw. häufen sich die Einladungen jetzt im Herbst gerade. Dafür ist der Sommer etwas ruhiger. Es sind seit drei oder mehr Jahren immer die gleichen Kinder - also keine Zufallseinladungen.

    So - nun geht es ja jedes Jahr darum: Wen lädt sie denn nun ein?
    Alle Kinder, zu denen sie zum Geburtstag eingeladen wird, mag sie wirklich gern.
    Es fällt ihr wirklich schwer jemanden nicht einzuladen, weil sie wirklich mit allen regelmäßig spielt - ist eben eine tolle Klasse.
    Hinzu kommen noch die drei Jungs meiner Freundin, die schon fast zur Familie gehören und ihr bester Freund, der nicht in ihre Klasse geht. Das macht mit ihr selbst und dem kleinen Bruder zusammen 16 Kinder.

    In einem Jahr waren wir alle im Planetarium. Die anderen Jahre habe ich sie mehr oder weniger gezwungen weniger Kinder einzuladen. Letztes Jahr haben wir den Geburtstag getrennt - Kindergeburtstag mit Kindern aus der Klasse - und den Geburtstag selbst mit dem besten Freund und den Jungs meiner Freundin. Aber zwei Feiern mit Kindern finde ich doof und auch einfach too much.

    Wie händelt ihr das? Oder habt ihr das Problem gar nicht? Was war das meiste, was ihr mal zum Kindergeburtstag an Gästen da hattet?
    Bei meinem sohn ist das unkompliziert - der hat gar nicht so viele Freunde, so dass es von der Kindermenge immer passt.

    Und nicht zuletzt: Was macht man mit so vielen Kindern im Winter zu einem Kindergeburtstag?
    Wir überlegen gerade, doch wirklich alle einzuladen - und dann mit vier Erwachsenen zusammen und einer Freundin, die Waldpädagogin ist einen Streifzug durch den Wald zu machen - mit heißem Holunder, Waldsofa bauen und hoffentlich Tiere sehen.

    Habt ihr noch andere Ideen?
    Wie alt wird deine Tochter?

    Evtl bietet sich so was wie eine Keller-/Garagen-/Dachbodenparty an? Quasi feiern wie die großen, nur ohne alkohol etc?
    Bei uns waren früher (also als ich 8/9 war) lange Schnitzeljagden mit Rätseln beliebt -mit anschließendem Picknick. Da könntest du die Gruppe evtl auch teilen.

  10. #10
    Avatar von Francie
    Francie ist offline Herzchen
    Registriert seit
    02.03.2009
    Beiträge
    4.840

    Standard Re: Anzahl der Geburtstagsgäste

    Zitat Zitat von Martha74 Beitrag anzeigen
    bei uns galt die Regel
    Alter= Anzahl der Gäste

    wobei ich sagen muss, dass ich da mittlerweile völlig entspannt bin. Mein Großer ist eher Fraktion "wenige, aber sehr enge Freunde", Kind 2 hat eh wenige.

    ausserdem gehöre ich zur Sorte "Stinknormalogeburtstag", sowas wie Planetarium oder Waldpädagogin hatten wir nie.

    Aber warum nicht? Was will denn Deine Tochter?
    Yepp, war bei uns auch so. Wir sind mal Schwimmen gegangen und waren mal in einer Indoor-Fussball-Halle. Die restlichen Geburtstage haben wir ganz klassisch zu Hause gefeiert. Als Sohn noch klein war auch mit Topf-Schlagen und Blinde-Kuh.
    16 Kinder hätte ich im Leben nicht bespaßt.
    ------------------------------------------------------
    Ich glaube nicht an den Fortschritt,
    sondern an die Beharrlichkeit der menschlichen Dummheit.
    Oscar Wilde

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •