Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 44
Like Tree4gefällt dies

Thema: Initialbeatmung - bis "wann" macht man die?

  1. #11
    Grinsekater ist offline Gesperrt
    Registriert seit
    24.08.2013
    Beiträge
    6.657

    Standard Re: Initialbeatmung - bis "wann" macht man die?

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Bevor Du das nächste Mal solche Belehrungen kundtust, empfehle ich Dir einen Blick in die ERC-Guidelines.
    Ah,stop..geht um Kinder!! Ich nehme alles zurück..war schon spät gestern.

  2. #12
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    25.679

    Standard Re: Initialbeatmung - bis "wann" macht man die?

    Zitat Zitat von Grinsekater Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    Na dann: Guten Morgen

  3. #13
    Grinsekater ist offline Gesperrt
    Registriert seit
    24.08.2013
    Beiträge
    6.657

    Standard Re: Initialbeatmung - bis "wann" macht man die?

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Na dann: Guten Morgen
    Danke..ich hab's echt überlesen gestern..

  4. #14
    Gast

    Standard Re: Initialbeatmung - bis "wann" macht man die?

    Zitat Zitat von LiLavendel Beitrag anzeigen
    Jetzt hab ich mich fast erschreckt, bis mir klar wurde, dass ich kein Sanitäter bin

    Verstehe ich dich richtig, wenn ich jetzt denke, dass die 20 kg Grenze also bewirken soll, dass ich als Ersthelfer bei z.B. einem 10 Jährigen Kind (was mir vermutlich häufiger allein begegnet als ein 2jähiges Kleinkind) nicht groß überlegen müssen soll, sondern einfach an 30:2 denke, während es allerdings im Grunde so ist, dass die Initialbeatmung EINGENTLICH auch beim 10jährigen Sinn machen würde, wie Tigerblume schrieb?

    Gibt es Literatur für den Laien, wo man so etwas interessehalber mal nachlesen kann?
    Lebensrettende Maßnahmen bei Kindern (

  5. #15
    Avatar von parkolina
    parkolina ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    15.04.2008
    Beiträge
    2.679

    Standard Re: Initialbeatmung - bis "wann" macht man die?

    Hab mal 'ne Frage zu dem Thema: Hab neulich 'nen Bericht gesehen, allerdings nur so halb und bin grad etwas irritiert. Da ging es - glaub ich - um Erwachsene. Aber auf jeden Fall hieß es, dass es wohl reicht Herzdruckmassage zu machen (ca. 100 pro Minute) und auf die Beatmung verzichtet werden kann, weil das Blut noch genug Sauerstoff enhält um den Körper bis zum Eintreten von Notarzt etc. zu versorgen. Es muss eben 'nur' durch den Körper bewegt werden. Kann mir jemand was dazu sagen?

  6. #16
    Grinsekater ist offline Gesperrt
    Registriert seit
    24.08.2013
    Beiträge
    6.657

    Standard Re: Initialbeatmung - bis "wann" macht man die?

    Zitat Zitat von parkolina Beitrag anzeigen
    Hab mal 'ne Frage zu dem Thema: Hab neulich 'nen Bericht gesehen, allerdings nur so halb und bin grad etwas irritiert. Da ging es - glaub ich - um Erwachsene. Aber auf jeden Fall hieß es, dass es wohl reicht Herzdruckmassage zu machen (ca. 100 pro Minute) und auf die Beatmung verzichtet werden kann, weil das Blut noch genug Sauerstoff enhält um den Körper bis zum Eintreten von Notarzt etc. zu versorgen. Es muss eben 'nur' durch den Körper bewegt werden. Kann mir jemand was dazu sagen?
    Richtig. Man geht davon aus, dass der Körper mit richtiger Herzdruckmassage ungefähr 10 Minuten ohne Beatmung klarkommt.
    Genau wird das wohl keiner sagen können..

  7. #17
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    25.679

    Standard Re: Initialbeatmung - bis "wann" macht man die?

    Zitat Zitat von parkolina Beitrag anzeigen
    Hab mal 'ne Frage zu dem Thema: Hab neulich 'nen Bericht gesehen, allerdings nur so halb und bin grad etwas irritiert. Da ging es - glaub ich - um Erwachsene. Aber auf jeden Fall hieß es, dass es wohl reicht Herzdruckmassage zu machen (ca. 100 pro Minute) und auf die Beatmung verzichtet werden kann, weil das Blut noch genug Sauerstoff enhält um den Körper bis zum Eintreten von Notarzt etc. zu versorgen. Es muss eben 'nur' durch den Körper bewegt werden. Kann mir jemand was dazu sagen?
    Kommt auf die Ursache des Herz-Kreislauf-Stillstandes an, die in den seltensten Fällen auf den ersten Blick eindeutig ersichtlich ist.

    Die aktuellen Leitlinien sprechen eine eindeutige Sprache, nämlich pro Beatmung.

  8. #18
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    25.679

    Standard Re: Initialbeatmung - bis "wann" macht man die?

    Zitat Zitat von Grinsekater Beitrag anzeigen
    Richtig. Man geht davon aus, dass der Körper mit richtiger Herzdruckmassage ungefähr 10 Minuten ohne Beatmung klarkommt.
    Genau wird das wohl keiner sagen können..
    Wer ist denn "man" und auf welche Quellen beruft "man" sich?

  9. #19
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    25.679

    Standard Re: Initialbeatmung - bis "wann" macht man die?

    Zitat Zitat von parkolina Beitrag anzeigen
    Hab mal 'ne Frage zu dem Thema: Hab neulich 'nen Bericht gesehen, allerdings nur so halb und bin grad etwas irritiert. Da ging es - glaub ich - um Erwachsene. Aber auf jeden Fall hieß es, dass es wohl reicht Herzdruckmassage zu machen (ca. 100 pro Minute) und auf die Beatmung verzichtet werden kann, weil das Blut noch genug Sauerstoff enhält um den Körper bis zum Eintreten von Notarzt etc. zu versorgen. Es muss eben 'nur' durch den Körper bewegt werden. Kann mir jemand was dazu sagen?
    Ergänzung zu meinen vorhergehenden Kommentaren:

    Im Fokus steht hier nicht das Bedürfnis des Patienten sondern das Handeln des Ersthelfers. Und da ist eine Wiederbelebung mit ausschließlich-Herzdruckmassage natürlich besser als gar nichts. Ob das wirklich der richtige Ansatzpunkt ist weiß ich nicht, weil wir dann ganz schnell den Schwenk machen zu "Beatmung ist ja gar nicht wichtig, also können wir's gleich sein lassen" und froh sind dass wir das lästige Übel los sind (ist ja auch oft ekel- und hemmungsbehaftet) anstatt sich zu bemühen, es doch richtig zu lernen und anzuwenden. Sind dann quasi Zustände wie in Übersee, wobei selbst hier noch gilt: Nach Möglichkeit mit Beatmung.

  10. #20
    opus ist offline Muddi h.c.
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    9.998

    Standard Re: Initialbeatmung - bis "wann" macht man die?

    Zitat Zitat von parkolina Beitrag anzeigen
    Hab mal 'ne Frage zu dem Thema: Hab neulich 'nen Bericht gesehen, allerdings nur so halb und bin grad etwas irritiert. Da ging es - glaub ich - um Erwachsene. Aber auf jeden Fall hieß es, dass es wohl reicht Herzdruckmassage zu machen (ca. 100 pro Minute) und auf die Beatmung verzichtet werden kann, weil das Blut noch genug Sauerstoff enhält um den Körper bis zum Eintreten von Notarzt etc. zu versorgen. Es muss eben 'nur' durch den Körper bewegt werden. Kann mir jemand was dazu sagen?
    Ja, das Thema hatten wir letztens erst, da habe ich beschrieben, warum das sogar Sinn macht.

    Wie oben in dem verlinkten Spot aus England beschrieben, legen manche nationale Richtlinien der Laienreanimation das bereits als Standard fest. Das tut man, weil der ungeübte Hobbylebensretter, der unversehens in so eine Situation kommt, mit einer ausreichenden Atemspende oft überfordert ist und dann ziemlich viel Zeit bei den Versuchen verspielt. Da der Nutzen der reinen Herzdruckmassage bereits unstrittig ist, sofern sie schnell und beherzt und ununterbrochen gewährleistet ist, will man die Leute wenigstens darauf einüber, zumal da auch die Hemmschwelle sicher geringer ist.
    Strenggenommen ist es aber nur die zweitbeste Lösung.

    Bei uns ist die Lehraussage: Nach 30 Herzdruckmassagen zwei Atemspenden versuchen. Wenn's nicht klappt, nicht weiterversuchen, bis Luft drin ist, sondern erst bei der nächsten Herzmassagenpause.
    atakrem gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •