Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Gast

    Standard Waschmaschine, Reklamationsgrund oder normal? Siemens/schlechtes Schleuderergebnis

    Wir haben seit wenigen Monaten eine neue Waschmaschine von Siemens (o.k., diese Marke also auch nie wieder). Sie wäscht gut, schleudert so mäßig. Die Wäsche ist viel nasser als bei meiner vorherigen Maschine, aber immerhin geschleudert (der Trockner läuft ca. 20 Min. länger bei voller Beladung). O.k., das ist hinzunehmen, die Maschine scheint einfach schlechter zu sein.
    Was mich richtig ärgert, ist diese blöde Umwuchtkontrolle, die sehr schnell das Schleudern abbricht. Das war bei meiner alten Maschine echt nur der Fall, wenn man z.B. nur ein großes Teil gewaschen hat, was sich gar nicht der Trommel hätte verteilen können.
    Bei dieser Maschine passiert es sehr häufig. Z.B. gestern allein 2 x, einmal bei einem Wollwaschgang mit 3 Teilen und bei einer Kochwäsche mit einem dickeren Bademantel, 3 Handtüchern und einem Kinderbademantel. Es war schon immer ein größeres Teil dabei, aber halt auch meines Erachtens genug andere Wäsche, die sich als Gegengewicht in der Trommel verteilen kann. Tja, sie schleudert dann aber einfach nicht. Die Wäsche bleibt tropfnass und schleudert erst, wenn ich nochmal ordentlich zulade. Das ist nervig und mit Arbeit verbunden. Wollwäsche besteht ja eigentlich immer aus wenigen Teilen, erstmal darf man da gar nicht voll beladen und zweitens hat man ja nun auch keine 10 Wollpullover, die gewaschen werden müssen. Da müsste das Programm doch eigentlich normal durchlaufen, oder?

  2. #2
    Avatar von katjabw
    katjabw ist offline Moorhuhn
    Registriert seit
    31.08.2007
    Beiträge
    9.401

    Standard Re: Waschmaschine, Reklamationsgrund oder normal? Siemens/schlechtes Schleuderergebni

    Zitat Zitat von Mrs.Wallace Beitrag anzeigen
    Wir haben seit wenigen Monaten eine neue Waschmaschine von Siemens (o.k., diese Marke also auch nie wieder). Sie wäscht gut, schleudert so mäßig. Die Wäsche ist viel nasser als bei meiner vorherigen Maschine, aber immerhin geschleudert (der Trockner läuft ca. 20 Min. länger bei voller Beladung). O.k., das ist hinzunehmen, die Maschine scheint einfach schlechter zu sein.
    Was mich richtig ärgert, ist diese blöde Umwuchtkontrolle, die sehr schnell das Schleudern abbricht. Das war bei meiner alten Maschine echt nur der Fall, wenn man z.B. nur ein großes Teil gewaschen hat, was sich gar nicht der Trommel hätte verteilen können.
    Bei dieser Maschine passiert es sehr häufig. Z.B. gestern allein 2 x, einmal bei einem Wollwaschgang mit 3 Teilen und bei einer Kochwäsche mit einem dickeren Bademantel, 3 Handtüchern und einem Kinderbademantel. Es war schon immer ein größeres Teil dabei, aber halt auch meines Erachtens genug andere Wäsche, die sich als Gegengewicht in der Trommel verteilen kann. Tja, sie schleudert dann aber einfach nicht. Die Wäsche bleibt tropfnass und schleudert erst, wenn ich nochmal ordentlich zulade. Das ist nervig und mit Arbeit verbunden. Wollwäsche besteht ja eigentlich immer aus wenigen Teilen, erstmal darf man da gar nicht voll beladen und zweitens hat man ja nun auch keine 10 Wollpullover, die gewaschen werden müssen. Da müsste das Programm doch eigentlich normal durchlaufen, oder?
    Ich habe Bauknecht, und hatte noch nie ein Problem mit einer Unwuchtkontrolle.
    Auch die Schleuderdrehzahl muss sich doch manuell einstellen lassen.
    Ich würde den Kundendienst kontaktieren.

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Waschmaschine, Reklamationsgrund oder normal? Siemens/schlechtes Schleuderergebni

    Zitat Zitat von katjabw Beitrag anzeigen
    Ich habe Bauknecht, und hatte noch nie ein Problem mit einer Unwuchtkontrolle.
    Auch die Schleuderdrehzahl muss sich doch manuell einstellen lassen.
    Ich würde den Kundendienst kontaktieren.
    Die Schleuderdrehzahl kann ich verstellen, die hab ich schon im Normlaprogramm bei 1400 (max.). Die Wäsche ist trotzdem noch relativ feucht. Meine Maschine vorher hatte 1600 Touren, daher kann ich das nicht objektiv vergleichen und muss es auf die niedrigere Drehzahl schieben, aber dass sie bei div. Beladungen erst mal gar nicht schleudert, nervt viel mehr. In der Anleitung steht, bei Fehlerpunkt: Schleudert nicht - Das ist normal, die Umwuchtkontrolle bricht den Schleudervorgang ab, weil die Wäsche nicht verteilt werden kann.
    Toll, ´ne? Sollte sie bei einer durchschnittlichen Wollwäsche aber meiner Meinung nach hinbekommen.

  4. #4
    Trinchen2007 ist offline Member
    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    183

    Standard Re: Waschmaschine, Reklamationsgrund oder normal? Siemens/schlechtes Schleuderergebni

    Ich habe seit fast 14 Jahren eine Siemens Waschmaschine und bin super zufrieden :-)

    Frag doch mal im Fachhandel nach was die zu deinem Problem meinen.
    GGf ist es ja wirklich möglich die Maschine zurück zu geben :-)

    Viel Erfolg!!!!!

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Waschmaschine, Reklamationsgrund oder normal? Siemens/schlechtes Schleuderergebni

    Zitat Zitat von Trinchen2007 Beitrag anzeigen
    Ich habe seit fast 14 Jahren eine Siemens Waschmaschine und bin super zufrieden :-)

    Frag doch mal im Fachhandel nach was die zu deinem Problem meinen.
    GGf ist es ja wirklich möglich die Maschine zurück zu geben :-)

    Viel Erfolg!!!!!
    Ja, ich werde auf jeden Fall mal fragen. Leider sind solche Probleme ja meist wie weggeblasen, wenn man es vorführen will. Dann läuft alles normal. Aber fragen kostet ja nichts. Die Maschine ist ja noch kein Jahr alt.

  6. #6
    Andrea B ist offline Legende
    Registriert seit
    09.03.2004
    Beiträge
    15.165

    Standard Re: Waschmaschine, Reklamationsgrund oder normal? Siemens/schlechtes Schleuderergebni

    Zitat Zitat von Mrs.Wallace Beitrag anzeigen
    Wir haben seit wenigen Monaten eine neue Waschmaschine von Siemens (o.k., diese Marke also auch nie wieder). Sie wäscht gut, schleudert so mäßig. Die Wäsche ist viel nasser als bei meiner vorherigen Maschine, aber immerhin geschleudert (der Trockner läuft ca. 20 Min. länger bei voller Beladung). O.k., das ist hinzunehmen, die Maschine scheint einfach schlechter zu sein.
    Was mich richtig ärgert, ist diese blöde Umwuchtkontrolle, die sehr schnell das Schleudern abbricht. Das war bei meiner alten Maschine echt nur der Fall, wenn man z.B. nur ein großes Teil gewaschen hat, was sich gar nicht der Trommel hätte verteilen können.
    Bei dieser Maschine passiert es sehr häufig. Z.B. gestern allein 2 x, einmal bei einem Wollwaschgang mit 3 Teilen und bei einer Kochwäsche mit einem dickeren Bademantel, 3 Handtüchern und einem Kinderbademantel. Es war schon immer ein größeres Teil dabei, aber halt auch meines Erachtens genug andere Wäsche, die sich als Gegengewicht in der Trommel verteilen kann. Tja, sie schleudert dann aber einfach nicht. Die Wäsche bleibt tropfnass und schleudert erst, wenn ich nochmal ordentlich zulade. Das ist nervig und mit Arbeit verbunden. Wollwäsche besteht ja eigentlich immer aus wenigen Teilen, erstmal darf man da gar nicht voll beladen und zweitens hat man ja nun auch keine 10 Wollpullover, die gewaschen werden müssen. Da müsste das Programm doch eigentlich normal durchlaufen, oder?

    Wieviel kg hat die Maschine denn? Beim Wollwaschprogramm stellt meine Maschine (Hoover) die Schleuderdrehzahl automatisch runter. Da ist es normal daß die Wäsche noch ziemlich naß ist. Bei Wolle ist das so gewollt damit aus Erwachsenenpullis keine Kinderpullis werden. Bei Koch/Buntwäsche habe ich das Problem nur wenn ich zuviel drin habe. Wenn ich dann was raus nehme wird alles gut geschleudert.
    Andrea

  7. #7
    sachensucher ist gerade online Legende
    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    17.835

    Standard Re: Waschmaschine, Reklamationsgrund oder normal? Siemens/schlechtes Schleuderergebni

    Zitat Zitat von Mrs.Wallace Beitrag anzeigen
    Die Schleuderdrehzahl kann ich verstellen, die hab ich schon im Normlaprogramm bei 1400 (max.). Die Wäsche ist trotzdem noch relativ feucht. Meine Maschine vorher hatte 1600 Touren, daher kann ich das nicht objektiv vergleichen und muss es auf die niedrigere Drehzahl schieben, aber dass sie bei div. Beladungen erst mal gar nicht schleudert, nervt viel mehr. In der Anleitung steht, bei Fehlerpunkt: Schleudert nicht - Das ist normal, die Umwuchtkontrolle bricht den Schleudervorgang ab, weil die Wäsche nicht verteilt werden kann.
    Toll, ´ne? Sollte sie bei einer durchschnittlichen Wollwäsche aber meiner Meinung nach hinbekommen.
    Falls sowas bei mir mal vorkommt, pumpe ich erst Wasser ab, stelle dann auf 400 Umdrehungen und dann nochmal höher.

    Aber an deiner Stelle würde ich trotzdem versuchen zu reklamieren, vielleicht hast du ja Glück.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •