Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28
  1. #1
    Avatar von die_Cella
    die_Cella ist gerade online einfach nur Cella
    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    4.783

    Standard Lebensmittelinfektion - Hilfe

    Achtung genaue Schilderung :-)

    Mir ging es es in den letzten 8 Tagen richtig schlecht. Falls mal jemand plötzlich und ohne Vorwarnung einen heftigen Magen Darm Infekt bekommen sollte, kann ich nur empfehlen eine Stuhlprobe beim Arzt abzugeben um den genauen Erreger zu bestimmen.

    Bei mir ging es letzte Woche mitten in der Nacht los, so etwas hatte ich zuvor noch nie erlebt:

    Bin aufgewacht durch heftige Bauchkrämpfe, kurze Zeit später ging es weiter mit Durchfall (ca. 30 x in dieser Nacht), zum Schluß kam nur noch "Wasser", morgens dann noch dazu übergeben und dann habe ich wirklich den ganzen Tag nur geschlafen, phantasiert und wieder geschlafen.

    Erst abends konnte ich mich einigermaßen aufraffen, anziehen und zum Arzt gehen. Fieber lag da bei 39,4

    Stuhlprobe am nächsten Tag abgegeben und heute morgen bekam ich einen Anruf vom Gesundheitsamt

    Noch bevor der Arzt mir die Diagnose geben konnte, rief mich die Frau vom Gesundheitsamt an um mir zu sagen, dass eine Campylobacter Infektion in meinem Stuhl nachgewiesen wurde.

    Folgekrankheiten können sein: Hirnschädigungen, Gehirnentzündungen oder im schlimmsten Fall eine aufsteigende Lähmung bis hin zur Atemlähmung

    Ich bin jetzt total geschockt, habe gerade in der Arztpraxis angerufen und die Sprechstundenhilfe wollte mir keine Auskunft geben, sagte aber , dass der Doktor mich am 12:00 Uhr anrufen wird.

    Ist das nicht irgendwo sehr ungewöhnlich, dass das Gesundheitsamt anruft, bevor ich überhaupt mit dem Arzt gesprochen habe ?

    Irgendwie habe ich nun Angst

  2. #2
    Avatar von chick
    chick ist gerade online Supermutti!!!
    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    9.854

    Standard Re: Lebensmittelinfektion - Hilfe

    Eine Campylobacterinfektion ahte eine Kollegin vor ein paar jahren auch mal. Ja, der ging es richtig dreckig, sie war sogar einige Tage im KKH. Ja, das zog sich ziemlich in die Länge -sie war einige Wochen krank geschrieben. Aber es sind keine Folgeschäden geblieben.

    Ich würde sagen: Warte mal das Gespräch mit dem Arzt ab und mach dir mal nicht zuviele Gedanken.

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Lebensmittelinfektion - Hilfe

    Zitat Zitat von die_Cella Beitrag anzeigen
    Achtung genaue Schilderung :-)

    Mir ging es es in den letzten 8 Tagen richtig schlecht. Falls mal jemand plötzlich und ohne Vorwarnung einen heftigen Magen Darm Infekt bekommen sollte, kann ich nur empfehlen eine Stuhlprobe beim Arzt abzugeben um den genauen Erreger zu bestimmen.

    Bei mir ging es letzte Woche mitten in der Nacht los, so etwas hatte ich zuvor noch nie erlebt:

    Bin aufgewacht durch heftige Bauchkrämpfe, kurze Zeit später ging es weiter mit Durchfall (ca. 30 x in dieser Nacht), zum Schluß kam nur noch "Wasser", morgens dann noch dazu übergeben und dann habe ich wirklich den ganzen Tag nur geschlafen, phantasiert und wieder geschlafen.

    Erst abends konnte ich mich einigermaßen aufraffen, anziehen und zum Arzt gehen. Fieber lag da bei 39,4

    Stuhlprobe am nächsten Tag abgegeben und heute morgen bekam ich einen Anruf vom Gesundheitsamt

    Noch bevor der Arzt mir die Diagnose geben konnte, rief mich die Frau vom Gesundheitsamt an um mir zu sagen, dass eine Campylobacter Infektion in meinem Stuhl nachgewiesen wurde.

    Folgekrankheiten können sein: Hirnschädigungen, Gehirnentzündungen oder im schlimmsten Fall eine aufsteigende Lähmung bis hin zur Atemlähmung

    Ich bin jetzt total geschockt, habe gerade in der Arztpraxis angerufen und die Sprechstundenhilfe wollte mir keine Auskunft geben, sagte aber , dass der Doktor mich am 12:00 Uhr anrufen wird.

    Ist das nicht irgendwo sehr ungewöhnlich, dass das Gesundheitsamt anruft, bevor ich überhaupt mit dem Arzt gesprochen habe ?

    Irgendwie habe ich nun Angst
    Campylobacter ist meldepflichtig, daher der Aufstand.
    Hygienemaßregeln sind wie bei Salmonellen. Strikt befolgen, sonst sind schnell alle infiziert.
    Wir bekamen auch noch Post vom Gesundheitsamt.
    Sohn landete damit im KH, zwar "nur" drei Tage, aber eben weil er Infusionen brauchte.

    Bis er wieder richtig auf dem Damm war und vor allem den Gewichtsverlust aufgeholt hatte, dauerte es sicherlich drei Wochen.

  4. #4
    Avatar von die_Cella
    die_Cella ist gerade online einfach nur Cella
    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    4.783

    Standard Re: Lebensmittelinfektion - Hilfe

    Zum Glück haben sich die anderen Familienangehörigen nicht angesteckt

  5. #5
    Avatar von Lacustris2
    Lacustris2 ist gerade online und wieder auf Anfang ...
    Registriert seit
    27.09.2012
    Beiträge
    5.644

    Standard Re: Lebensmittelinfektion - Hilfe

    Zitat Zitat von die_Cella Beitrag anzeigen

    Ist das nicht irgendwo sehr ungewöhnlich, dass das Gesundheitsamt anruft, bevor ich überhaupt mit dem Arzt gesprochen habe ?
    Nein, das ist üblich so. Bei meldepflichtigen Erkrankungen nach dem Bundesseuchengesetz informiert das Labor, das den Stuhl untersucht, paralell den einsendenden Arzt und das zuständige Gesundheitsamt.

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Lebensmittelinfektion - Hilfe

    Zitat Zitat von die_Cella Beitrag anzeigen
    Achtung genaue Schilderung :-)

    Mir ging es es in den letzten 8 Tagen richtig schlecht. Falls mal jemand plötzlich und ohne Vorwarnung einen heftigen Magen Darm Infekt bekommen sollte, kann ich nur empfehlen eine Stuhlprobe beim Arzt abzugeben um den genauen Erreger zu bestimmen.

    Bei mir ging es letzte Woche mitten in der Nacht los, so etwas hatte ich zuvor noch nie erlebt:

    Bin aufgewacht durch heftige Bauchkrämpfe, kurze Zeit später ging es weiter mit Durchfall (ca. 30 x in dieser Nacht), zum Schluß kam nur noch "Wasser", morgens dann noch dazu übergeben und dann habe ich wirklich den ganzen Tag nur geschlafen, phantasiert und wieder geschlafen.

    Erst abends konnte ich mich einigermaßen aufraffen, anziehen und zum Arzt gehen. Fieber lag da bei 39,4

    Stuhlprobe am nächsten Tag abgegeben und heute morgen bekam ich einen Anruf vom Gesundheitsamt

    Noch bevor der Arzt mir die Diagnose geben konnte, rief mich die Frau vom Gesundheitsamt an um mir zu sagen, dass eine Campylobacter Infektion in meinem Stuhl nachgewiesen wurde.

    Folgekrankheiten können sein: Hirnschädigungen, Gehirnentzündungen oder im schlimmsten Fall eine aufsteigende Lähmung bis hin zur Atemlähmung

    Ich bin jetzt total geschockt, habe gerade in der Arztpraxis angerufen und die Sprechstundenhilfe wollte mir keine Auskunft geben, sagte aber , dass der Doktor mich am 12:00 Uhr anrufen wird.

    Ist das nicht irgendwo sehr ungewöhnlich, dass das Gesundheitsamt anruft, bevor ich überhaupt mit dem Arzt gesprochen habe ?

    Irgendwie habe ich nun Angst
    Herzlichen Glückwunsch .....das hatte ich mit 16 Jahren.....und mein Zustand dauerte 6 Wochen
    Ich hatte damals nur Post vom Gesundheitsamt bekommen.

    Behalten hab ich die Laktoseintoleranz als Souvenir

  7. #7
    Avatar von die_Cella
    die_Cella ist gerade online einfach nur Cella
    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    4.783

    Standard Re: Lebensmittelinfektion - Hilfe

    Zitat Zitat von Smoky2.0 Beitrag anzeigen
    Herzlichen Glückwunsch .....das hatte ich mit 16 Jahren.....und mein Zustand dauerte 6 Wochen
    Ich hatte damals nur Post vom Gesundheitsamt bekommen.

    Behalten hab ich die Laktoseintoleranz als Souvenir
    oh nein :-(

    Ich habe vorher noch nie von diesen Campylobacter gehört

    Mir macht das Angst

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Lebensmittelinfektion - Hilfe

    Zitat Zitat von die_Cella Beitrag anzeigen
    Zum Glück haben sich die anderen Familienangehörigen nicht angesteckt
    Die können sich aber bei Dir anstecken
    War ein ziemliches Tamtam damals. Auf getrennte Toilettennutzung wurden wir dringend hingewiesen. Sohn bekam im KH auch eine "eigene" Toilette zugewiesen. (Kinderklinik hatte Gemeinschaftssanitäreinrichtugnen)
    Mein Mann hatte nichts; ich ein bisschen Beschwerden; möglicherweise habe ich mich beim Sohn angesteckt beim nicht zu vermeidenden Kontakt.
    Wir waren wirklich penibel mit allem; ständig Desinfektion der Hände, der Toiletten usw.

  9. #9
    Avatar von die_Cella
    die_Cella ist gerade online einfach nur Cella
    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    4.783

    Standard Re: Lebensmittelinfektion - Hilfe

    Zitat Zitat von chilanga Beitrag anzeigen
    Die können sich aber bei Dir anstecken
    War ein ziemliches Tamtam damals. Auf getrennte Toilettennutzung wurden wir dringend hingewiesen. Sohn bekam im KH auch eine "eigene" Toilette zugewiesen. (Kinderklinik hatte Gemeinschaftssanitäreinrichtugnen)
    Mein Mann hatte nichts; ich ein bisschen Beschwerden; möglicherweise habe ich mich beim Sohn angesteckt beim nicht zu vermeidenden Kontakt.
    Wir waren wirklich penibel mit allem; ständig Desinfektion der Hände, der Toiletten usw.
    ich habe seit Beginn des Durchfalls auch meine "eigene" Toilette und Händewaschen ist bei uns zum Glück immer ein großes Thema, aber nun werde ich natürlich noch mehr Hygiene betreiben müssen

  10. #10
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    140.560

    Standard Re: Lebensmittelinfektion - Hilfe

    Zitat Zitat von die_Cella Beitrag anzeigen
    ich habe seit Beginn des Durchfalls auch meine "eigene" Toilette und Händewaschen ist bei uns zum Glück immer ein großes Thema, aber nun werde ich natürlich noch mehr Hygiene betreiben müssen
    Lass Dir vom Doc eine vernünftige Händedesinfektion verschreiben und genau erklären, wie man eine hygienische Händedesinfektion korrekt durchführt. Deine Unter-, Bettwäsche und Handtücher so heiß, wie sie es vertragen, waschen. V.a. Handtücher häufiger wechseln, als Du es normalerweise machst.
    Нет худа без добра.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •