Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. #1
    anja79 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    23.01.2004
    Beiträge
    8.197

    Standard Erstes Weihnachten nach der Trennung

    Hallo,

    sagt mal, wie habt ihr das denn geregelt? Also diejenigen unter euch, die sich mal von ihrem Partner getrennt haben. Ich habe mich im Juni von meinem Mann getrennt und lebe seit September mit den Kinder in einer neuen Wohnung. Bisher haben wir noch nicht besprochen, wie es Weihnachten ablaufen soll.

    Wie war das so bei euch? Habt ihr zum Beispiel Heiligabend gemeinsam verbracht? Oder waren die Kinder an einem der Feiertage bei ihrem Vater? Im Moment ist das Verhältnis ganz ok, allerdings bin ich immer noch etwas angespannt, wenn wir länger zusammen sind. Zudem habe ich einen neuen Freund, von dem mein Ex bisher nichts weiß. Da die Kinder es wissen, ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis er das auch erfährt. Keine Ahnung, wie er darauf reagieren wird.

    Von daher weiß ich nicht, ob es sinnvoll wäre, Heiligabend gemeinsam zu verbringen. Die Kinder sind mit 10 und 6 Jahren nun ja auch nicht mehr so klein. Ich denke nicht, dass wir nur ihretwegen Heiligabend gemeinsam verbringen müssten. Andererseits würde er mir wohl auch ein bisschen leid tun, wenn er Heiligabend alleine wäre (was ich natürlich nicht weiß).

    Gruß Anja

  2. #2
    Casalinga2012 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.09.2012
    Beiträge
    40.933

    Standard Re: Erstes Weihnachten nach der Trennung

    Zitat Zitat von anja79 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    sagt mal, wie habt ihr das denn geregelt? Also diejenigen unter euch, die sich mal von ihrem Partner getrennt haben. Ich habe mich im Juni von meinem Mann getrennt und lebe seit September mit den Kinder in einer neuen Wohnung. Bisher haben wir noch nicht besprochen, wie es Weihnachten ablaufen soll.

    Wie war das so bei euch? Habt ihr zum Beispiel Heiligabend gemeinsam verbracht? Oder waren die Kinder an einem der Feiertage bei ihrem Vater? Im Moment ist das Verhältnis ganz ok, allerdings bin ich immer noch etwas angespannt, wenn wir länger zusammen sind. Zudem habe ich einen neuen Freund, von dem mein Ex bisher nichts weiß. Da die Kinder es wissen, ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis er das auch erfährt. Keine Ahnung, wie er darauf reagieren wird.

    Von daher weiß ich nicht, ob es sinnvoll wäre, Heiligabend gemeinsam zu verbringen. Die Kinder sind mit 10 und 6 Jahren nun ja auch nicht mehr so klein. Ich denke nicht, dass wir nur ihretwegen Heiligabend gemeinsam verbringen müssten. Andererseits würde er mir wohl auch ein bisschen leid tun, wenn er Heiligabend alleine wäre (was ich natürlich nicht weiß).

    Gruß Anja
    Meine waren Heiligabend von 17-19 Uhr bei mir und sind dann zum Vater.

  3. #3
    ninchen09 ist offline enthusiast
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    383

    Standard Re: Erstes Weihnachten nach der Trennung

    Zitat Zitat von anja79 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    sagt mal, wie habt ihr das denn geregelt? Also diejenigen unter euch, die sich mal von ihrem Partner getrennt haben. Ich habe mich im Juni von meinem Mann getrennt und lebe seit September mit den Kinder in einer neuen Wohnung. Bisher haben wir noch nicht besprochen, wie es Weihnachten ablaufen soll.

    Wie war das so bei euch? Habt ihr zum Beispiel Heiligabend gemeinsam verbracht? Oder waren die Kinder an einem der Feiertage bei ihrem Vater? Im Moment ist das Verhältnis ganz ok, allerdings bin ich immer noch etwas angespannt, wenn wir länger zusammen sind. Zudem habe ich einen neuen Freund, von dem mein Ex bisher nichts weiß. Da die Kinder es wissen, ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis er das auch erfährt. Keine Ahnung, wie er darauf reagieren wird.

    Von daher weiß ich nicht, ob es sinnvoll wäre, Heiligabend gemeinsam zu verbringen. Die Kinder sind mit 10 und 6 Jahren nun ja auch nicht mehr so klein. Ich denke nicht, dass wir nur ihretwegen Heiligabend gemeinsam verbringen müssten. Andererseits würde er mir wohl auch ein bisschen leid tun, wenn er Heiligabend alleine wäre (was ich natürlich nicht weiß).

    Gruß Anja
    Ich kenne es von meinen geschiedenen Eltern so, dass es ein Wechselmodell gab. Irgendwann hab ich Heiligabend nur noch bei meiner Mum verbracht und den ersten Weihnachtsfeiertag beim Dad. Mein Kurzer hat das Modell: Heiligabend = Oma, 1. Weihnachtsfeiertag = Opa, zweiter Weihnachtsfeiertag = Papa.
    "Kinder sind nur freundliche Lichtstrahlen des Himmels und Gottesgrüße, sondern auch ernste Fragen aus der Ewigkeit und schwere Aufgaben für die Zukunft."
    Friedrich Schleiermacher

  4. #4
    Davina ist offline Legende
    Registriert seit
    20.06.2002
    Beiträge
    11.412

    Standard Re: Erstes Weihnachten nach der Trennung

    Zitat Zitat von anja79 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    sagt mal, wie habt ihr das denn geregelt? Also diejenigen unter euch, die sich mal von ihrem Partner getrennt haben. Ich habe mich im Juni von meinem Mann getrennt und lebe seit September mit den Kinder in einer neuen Wohnung. Bisher haben wir noch nicht besprochen, wie es Weihnachten ablaufen soll.

    Wie war das so bei euch? Habt ihr zum Beispiel Heiligabend gemeinsam verbracht? Oder waren die Kinder an einem der Feiertage bei ihrem Vater? Im Moment ist das Verhältnis ganz ok, allerdings bin ich immer noch etwas angespannt, wenn wir länger zusammen sind. Zudem habe ich einen neuen Freund, von dem mein Ex bisher nichts weiß. Da die Kinder es wissen, ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis er das auch erfährt. Keine Ahnung, wie er darauf reagieren wird.

    Von daher weiß ich nicht, ob es sinnvoll wäre, Heiligabend gemeinsam zu verbringen. Die Kinder sind mit 10 und 6 Jahren nun ja auch nicht mehr so klein. Ich denke nicht, dass wir nur ihretwegen Heiligabend gemeinsam verbringen müssten. Andererseits würde er mir wohl auch ein bisschen leid tun, wenn er Heiligabend alleine wäre (was ich natürlich nicht weiß).

    Gruß Anja
    Meine haben vom 23.12. auf den 24.12. bei ihrem Vater geschlafen und er hat sie dann vormittags gebracht. Zusammen gefeiert haben wir nicht.

  5. #5
    Avatar von nosprout
    nosprout ist offline Born survivor
    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    6.356

    Standard Re: Erstes Weihnachten nach der Trennung

    Die erste Zeit hatten wir Weihnachten dennoch zusammen verbracht, aber einfach weil wir im Ausland leben und der andere sonst gar niemanden gehabt hätte.

    Ansonsten wechseln wir uns jedes Jahr ab.

    Zitat Zitat von anja79 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    sagt mal, wie habt ihr das denn geregelt? Also diejenigen unter euch, die sich mal von ihrem Partner getrennt haben. Ich habe mich im Juni von meinem Mann getrennt und lebe seit September mit den Kinder in einer neuen Wohnung. Bisher haben wir noch nicht besprochen, wie es Weihnachten ablaufen soll.

    Wie war das so bei euch? Habt ihr zum Beispiel Heiligabend gemeinsam verbracht? Oder waren die Kinder an einem der Feiertage bei ihrem Vater? Im Moment ist das Verhältnis ganz ok, allerdings bin ich immer noch etwas angespannt, wenn wir länger zusammen sind. Zudem habe ich einen neuen Freund, von dem mein Ex bisher nichts weiß. Da die Kinder es wissen, ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis er das auch erfährt. Keine Ahnung, wie er darauf reagieren wird.

    Von daher weiß ich nicht, ob es sinnvoll wäre, Heiligabend gemeinsam zu verbringen. Die Kinder sind mit 10 und 6 Jahren nun ja auch nicht mehr so klein. Ich denke nicht, dass wir nur ihretwegen Heiligabend gemeinsam verbringen müssten. Andererseits würde er mir wohl auch ein bisschen leid tun, wenn er Heiligabend alleine wäre (was ich natürlich nicht weiß).

    Gruß Anja
    Conny mit H (04erin) und A (05erin)


  6. #6
    advena ist offline Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    22.775

    Standard Re: Erstes Weihnachten nach der Trennung

    Zitat Zitat von anja79 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    sagt mal, wie habt ihr das denn geregelt? Also diejenigen unter euch, die sich mal von ihrem Partner getrennt haben. Ich habe mich im Juni von meinem Mann getrennt und lebe seit September mit den Kinder in einer neuen Wohnung. Bisher haben wir noch nicht besprochen, wie es Weihnachten ablaufen soll.

    Wie war das so bei euch? Habt ihr zum Beispiel Heiligabend gemeinsam verbracht? Oder waren die Kinder an einem der Feiertage bei ihrem Vater? Im Moment ist das Verhältnis ganz ok, allerdings bin ich immer noch etwas angespannt, wenn wir länger zusammen sind. Zudem habe ich einen neuen Freund, von dem mein Ex bisher nichts weiß. Da die Kinder es wissen, ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis er das auch erfährt. Keine Ahnung, wie er darauf reagieren wird.

    Von daher weiß ich nicht, ob es sinnvoll wäre, Heiligabend gemeinsam zu verbringen. Die Kinder sind mit 10 und 6 Jahren nun ja auch nicht mehr so klein. Ich denke nicht, dass wir nur ihretwegen Heiligabend gemeinsam verbringen müssten. Andererseits würde er mir wohl auch ein bisschen leid tun, wenn er Heiligabend alleine wäre (was ich natürlich nicht weiß).

    Gruß Anja
    Die Kinder waren Heilig abend nachmittags bei ihrem Vater, er brachte sie so gegen 19:30 dann wieder zu mir. Am 1. Feiertag haben sie mit ihrem Vater und Oma irgendwo Mittaggegessen und Kaffee getrunken, am 2. Feiertag waren sie wieder bei mir. Wir wohnen aber nicht weit auseinander, so dass die Kinder fast nie bei ihrem Vater schlafen, sondern eigentlich immer nur tagsüber was zusammen machen und abends wieder hier sidn - und sie waren beim ersten Weihnachten nach der Trennung 11 und 13, da tickt man ja auch schon ein bisschen anders.

  7. #7
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    63.223

    Standard Re: Erstes Weihnachten nach der Trennung

    Den ersten Heilig Abend haben wir gemeinsam bei ihm verbracht, wobei es schon ein bisschen anstrengend war
    Nis ca. 21/22 Uhr war ich dort, dann bin ich in meine Wohnung, hab mit meinem damaligen Freund (jetzigem Mann) Bescherung gemacht und wir gingen in die Mitternachtsmesse. War aber insgesamt komisch.
    Danach waren die Kinder immer wechselweise Heilig Abend beim einen und am 1. Feiertag beim anderen, wobei sie seit ein paar Jahren immer hier mit ihrem kleinen Bruder Heilig Abend verbringen wollen und mein Ex auch eine Freundin hat mittlerweile.
    Liebe Grüße

    Sofie

  8. #8
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Die Ruhe selbst
    Registriert seit
    24.01.2006
    Beiträge
    72.896

    Standard Re: Erstes Weihnachten nach der Trennung

    Zitat Zitat von anja79 Beitrag anzeigen

    sagt mal, wie habt ihr das denn geregelt? Also diejenigen unter euch, die sich mal von ihrem Partner getrennt haben. Ich habe mich im Juni von meinem Mann getrennt und lebe seit September mit den Kinder in einer neuen Wohnung. Bisher haben wir noch nicht besprochen, wie es Weihnachten ablaufen soll.

    Wie war das so bei euch? Habt ihr zum Beispiel Heiligabend gemeinsam verbracht? Oder waren die Kinder an einem der Feiertage bei ihrem Vater? Im Moment ist das Verhältnis ganz ok, allerdings bin ich immer noch etwas angespannt, wenn wir länger zusammen sind. Zudem habe ich einen neuen Freund, von dem mein Ex bisher nichts weiß. Da die Kinder es wissen, ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis er das auch erfährt. Keine Ahnung, wie er darauf reagieren wird.

    Von daher weiß ich nicht, ob es sinnvoll wäre, Heiligabend gemeinsam zu verbringen. Die Kinder sind mit 10 und 6 Jahren nun ja auch nicht mehr so klein. Ich denke nicht, dass wir nur ihretwegen Heiligabend gemeinsam verbringen müssten. Andererseits würde er mir wohl auch ein bisschen leid tun, wenn er Heiligabend alleine wäre (was ich natürlich nicht weiß).
    Ich habe mich seinerzeit im November getrennt und dem Exmann vorgeschlagen, dass er mit den Kindern in den Urlaub fährt. Das haben sie dann auch getan. Ich war abends bei Freunden und ja, es war bitter. Seitdem wechseln wir uns mit dem Heiligabend ab und die Kinder sind am anderen Tag beim jeweils anderen Elternteil. Zusammenfeiern halte ich für das falsche Signal.

  9. #9
    Sina75 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    29.09.2009
    Beiträge
    61.978

    Standard Re: Erstes Weihnachten nach der Trennung

    Zitat Zitat von anja79 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    sagt mal, wie habt ihr das denn geregelt? Also diejenigen unter euch, die sich mal von ihrem Partner getrennt haben. Ich habe mich im Juni von meinem Mann getrennt und lebe seit September mit den Kinder in einer neuen Wohnung. Bisher haben wir noch nicht besprochen, wie es Weihnachten ablaufen soll.

    Wie war das so bei euch? Habt ihr zum Beispiel Heiligabend gemeinsam verbracht? Oder waren die Kinder an einem der Feiertage bei ihrem Vater? Im Moment ist das Verhältnis ganz ok, allerdings bin ich immer noch etwas angespannt, wenn wir länger zusammen sind. Zudem habe ich einen neuen Freund, von dem mein Ex bisher nichts weiß. Da die Kinder es wissen, ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis er das auch erfährt. Keine Ahnung, wie er darauf reagieren wird.

    Von daher weiß ich nicht, ob es sinnvoll wäre, Heiligabend gemeinsam zu verbringen. Die Kinder sind mit 10 und 6 Jahren nun ja auch nicht mehr so klein. Ich denke nicht, dass wir nur ihretwegen Heiligabend gemeinsam verbringen müssten. Andererseits würde er mir wohl auch ein bisschen leid tun, wenn er Heiligabend alleine wäre (was ich natürlich nicht weiß).

    Gruß Anja
    Ich fahre nach Schottland und suche mir einen knackigen Highländer.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Erstes Weihnachten nach der Trennung

    Zitat Zitat von anja79 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    sagt mal, wie habt ihr das denn geregelt? Also diejenigen unter euch, die sich mal von ihrem Partner getrennt haben. Ich habe mich im Juni von meinem Mann getrennt und lebe seit September mit den Kinder in einer neuen Wohnung. Bisher haben wir noch nicht besprochen, wie es Weihnachten ablaufen soll.

    Wie war das so bei euch? Habt ihr zum Beispiel Heiligabend gemeinsam verbracht? Oder waren die Kinder an einem der Feiertage bei ihrem Vater? Im Moment ist das Verhältnis ganz ok, allerdings bin ich immer noch etwas angespannt, wenn wir länger zusammen sind. Zudem habe ich einen neuen Freund, von dem mein Ex bisher nichts weiß. Da die Kinder es wissen, ist es wohl nur eine Frage der Zeit, bis er das auch erfährt. Keine Ahnung, wie er darauf reagieren wird.

    Von daher weiß ich nicht, ob es sinnvoll wäre, Heiligabend gemeinsam zu verbringen. Die Kinder sind mit 10 und 6 Jahren nun ja auch nicht mehr so klein. Ich denke nicht, dass wir nur ihretwegen Heiligabend gemeinsam verbringen müssten. Andererseits würde er mir wohl auch ein bisschen leid tun, wenn er Heiligabend alleine wäre (was ich natürlich nicht weiß).

    Gruß Anja
    Die ersten Jahre hatte der Ex überhaupt kein Interesse und war Weihnachten meist verreist. Inzwischen werden die Feiertage aufgeteilt, jenachdem ob er im Lande ist oder nicht.

    Du wirst uns aber garantiert nicht gemeinsam unterm Weihnachtsbaum antreffen.

    PS Wenn deine Kinder vom Neuen wissen, dann ist dein Ex garantiert informiert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •