Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 70
Like Tree5gefällt dies

Thema: Sohn, 1. Klasse, hört Vokale nicht - Maßnahmen?

  1. #31
    Gast

    Standard Re: Sohn, 1. Klasse, hört Vokale nicht - Maßnahmen?

    Zitat Zitat von chell Beitrag anzeigen
    Jo, das probiere ich alles mal durch , bin sehr dankbar da sehr phantasielos was das angeht...

    Und wieso der große Schlafrückstand?
    "drei kinder sind drei zu viiiiiel, lalaaa, lalalalaaaaaa ..."

    (nee, die kleine nervt nachts total rum. heute so von drei bis halb sechs ... keine ahnung, wie wir ihr das abgewöhnen können bzw. was sie hat ... )

  2. #32
    Avatar von chell
    chell ist offline einfallslos
    Registriert seit
    14.05.2007
    Beiträge
    3.113

    Standard Re: Sohn, 1. Klasse, hört Vokale nicht - Maßnahmen?

    Ach daran liegt das... Dann üb ich mal fleißig weiter, und gebe die Hoffnung nicht auf... Danke für die beruhigenden Worte!

    Zitat Zitat von Friesenstern Beitrag anzeigen
    Keine Sorge. Die Skelettschreibweise zeigen viele Schreibanfänger. Die Vokale sind einfach nicht so gut "spürbar", da die Zunge keinen/ wenig Kontakt zum Gaumen/ restlichen Mundraum hat.

    Sag deinem Sohn, dass jede Silbe einen Vokal enthalten muss. In meiner Klasse habe ich die Vokale gesondert eingeführt. (Durch Übungen vor dem Spiegel./ "A, E, I, O, U- Der Mund geht immer weiter zu." / Wortpaare: Hand- Hund... )
    grüßle
    chell

    'I never met a chocolate I didn't like.'(Troi to Riker, TNG/"The Game")

  3. #33
    Avatar von chell
    chell ist offline einfallslos
    Registriert seit
    14.05.2007
    Beiträge
    3.113

    Standard Re: Sohn, 1. Klasse, hört Vokale nicht - Maßnahmen?

    grüßle
    chell

    'I never met a chocolate I didn't like.'(Troi to Riker, TNG/"The Game")

  4. #34
    Avatar von katha333
    katha333 ist offline Veteran
    Registriert seit
    05.03.2013
    Beiträge
    1.383

    Standard Re: Sohn, 1. Klasse, hört Vokale nicht - Maßnahmen?

    oh ok, das ist schon echt komisch...
    Zitat Zitat von chell Beitrag anzeigen
    Bei "a" und "e" hätte ich mir genau aus diesem Grund auch keinerlei Gedanken gemacht, aber seine Kumpels, die praktischerweise "Tim" und "Tom" heißen, konnte er vorhin nicht auseinander hören (obwohl er sagen kann, dass Tim blond und Tob braunhaarig ist).
    Wer morgens zerknittert aufwacht, hat tagsüber die besten Entfaltungsmöglichkeiten!

    Liebe Grüße,
    Katha

  5. #35
    Friesenstern ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    13.09.2010
    Beiträge
    2.560

    Standard Re: Sohn, 1. Klasse, hört Vokale nicht - Maßnahmen?

    Zitat Zitat von chell Beitrag anzeigen
    Ach daran liegt das... Dann üb ich mal fleißig weiter, und gebe die Hoffnung nicht auf... Danke für die beruhigenden Worte!
    Nur Mut, wird schon!

  6. #36
    Avatar von LadyLovelace
    LadyLovelace ist offline -sperrig-
    Registriert seit
    30.09.2012
    Beiträge
    16.512

    Standard Re: Sohn, 1. Klasse, hört Vokale nicht - Maßnahmen?

    Zitat Zitat von chell Beitrag anzeigen
    Ich glaube, dass ihr das Problem so noch nicht so ganz aufgefallen ist. Die fangen grad an, nach Gehör zu schreiben, und ihr ist aufgefallen, dass der statt "Hand" eben "Hnd" schreibt - der Begriff "Vokale" fiel nicht.

    Ich soll ganz deutlich die Worte aussprechen, und er srtrahlt dann sofort und weiß, dass er die Laute jetzt sagen soll. Das macht er dann auch, aber eben nur die Konsonanten. Ich versuche jetzt, Wortpaare zu finden, die sich durch einen Vokal unterscheiden (eben Hand-Hund, aha-Uhu usw).

    Das Witzige: wenn der Vokal am Wortanfang steht, hört er ihn. Also bei Igel oder Adler.
    Naja, wenn er Hnd statt Hand schreibt, kann auch daran liegen, daß ihm jemand den Konsonanten als "Ha" gesprochen hat, nicht als den Laut "H" (ohne a hinten dran gesprochen). Dies war das Problem bei meiner Großen, die schrieb auch "Hnd" beziehungsweise las teilweise auch "Emunde" statt "Mund".

  7. #37
    Sunni82 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    30.06.2008
    Beiträge
    9.059

    Standard Re: Sohn, 1. Klasse, hört Vokale nicht - Maßnahmen?

    Zitat Zitat von chell Beitrag anzeigen
    Ich glaube, dass ihr das Problem so noch nicht so ganz aufgefallen ist. Die fangen grad an, nach Gehör zu schreiben, und ihr ist aufgefallen, dass der statt "Hand" eben "Hnd" schreibt - der Begriff "Vokale" fiel nicht.

    Ich soll ganz deutlich die Worte aussprechen, und er srtrahlt dann sofort und weiß, dass er die Laute jetzt sagen soll. Das macht er dann auch, aber eben nur die Konsonanten. Ich versuche jetzt, Wortpaare zu finden, die sich durch einen Vokal unterscheiden (eben Hand-Hund, aha-Uhu usw).

    Das Witzige: wenn der Vokal am Wortanfang steht, hört er ihn. Also bei Igel oder Adler.
    Also mein Sohn lernt auch nach dieser (durchaus umstrittenen) "Lesen durch Schreiben"-Methode. Ebenfalls 1. Klasse.
    Bei Hand ist es ganz klar, warum dein Sohn das a nicht "hört". Für ist HA ein Buchstabe, nämlich das H. HA-EN-DE. Mein Sohn macht es genauso. Der schreibt auch oft die Vokale nicht. Die Lehrerin hat gesagt, dass es am Anfang völlig normal ist, wenn nur Konsonanten gehört werden.
    In wie weit er die Vokale unterscheiden kann, weiß ich nicht.

    Ich kann mal eben ein Beispiel aufschreiben, wie mein Sohn schreibt:

    ICHHAPGMAltMtPESL
    ONECHHBGBAS
    ONtECHHBMEtHOLzGSENT

    Super, oder?
    Wir haben echt gerätselt, was das heißt. Erst wenn man "Buchstabierend" liest, erkennt man es.


    Sorgen machen wir uns jetzt erst mal noch nicht. Aber im Auge behalten werde wir es auf jeden Fall.

  8. #38
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    64.331

    Standard Re: Sohn, 1. Klasse, hört Vokale nicht - Maßnahmen?

    Hand und Hund sind jetzt extrem schwierige Beispiele, weil einsilbig und mit -ND am Ende.
    Fang doch einfacher an: O-MA, O-MI, MA-MA, PO, PU....
    SO-FA

    Vielleicht Buchstaben ausschneiden und Wörter legen zu einem Bild, wobei die Anzahl der Buchstaben erstmal vorgegeben ist. Ich bin sicher, das kommt noch.
    Liebe Grüße

    Sofie

  9. #39
    Gast

    Standard Re: Sohn, 1. Klasse, hört Vokale nicht - Maßnahmen?

    Zitat Zitat von chell Beitrag anzeigen
    Nein, der junge Mann ist nicht taub, aber den Unterschied zwischen (z.B.) Hund und Hand hört er nicht bewusst. Er weiß, was ein Hund ist und auch, was eine Hand ist, aber er kann nicht sagen, welcher Laut den Unterschied macht.

    Ich sage also Haaaaaaaaaand, und er sieht mich verzweifelt an. Ich sage: ohne den Buchstaben wäre es Hhhnnnnd. Er sieht micht verzweifelt an. Ich schreibe es ihm auf, er sieht es. Ich sage ihm: Haaaand. Er schaut mich irritiert an.

    Ich bin einigermaßen sprachbegabt und kann überhaupt nicht nachvollziehen, wo das Kind das Problem hat. Wie kann ich ihn helfen? Oder soll ich mal abwarten?

    Die Grundschullehrerin meinte, ich soll mit ihm üben, Laute zu identifizieren, und er hört wirklich JEDEN Konsonanten, nur die Vokale nicht.

    Kennt das jemand? Was habt ihr gemacht?

    Bin total dankbar über Tipps , das ist ja ein Problem, mit dem ich so garnichts anfangen kann...
    So ein Unsinn aber auch, einem Kind, dass sich mit dem Indentifizieren von Lauten in einem Wort schwer tut, das Lesen mit der LdS-Methode beibringen zu wollen. Ich würde das Pferd von hinten aufzäumen, eine schöne Fibel kaufen (Silbenmethode könnte bei ihm passen) und dem Knaben erst einmal Lesen beibringen.

  10. #40
    Yogo ist offline Poweruser
    Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    7.422

    Standard Re: Sohn, 1. Klasse, hört Vokale nicht - Maßnahmen?

    Zitat Zitat von Sunni82 Beitrag anzeigen
    ICHHAPGMAltMtPESL
    ONECHHBGBAS
    ONtECHHBMEtHOLzGSENT

    Super, oder?
    Wir haben echt gerätselt, was das heißt. Erst wenn man "Buchstabierend" liest, erkennt man es.


    Sorgen machen wir uns jetzt erst mal noch nicht. Aber im Auge behalten werde wir es auf jeden Fall.
    Ich habe gemalt mit dem Pinsel. UNd ich habe gebastelt. Und ich habe mit Holz gesägt.

    Nicht so ungewöhnlich und hat nichts mit der Methode zu tun. Wir haben eine uralte Ganzwortfibel und die Kinder, die es erst lernen, schreiben jetzt auch so.
    Alternative: Du verbietest ihnen bis zum Ende der ersten Klasse, eigene Sachen zu schreiben. So wurde das früher gemacht und das ist der entscheidende Vorteil von Anlauttabellen: Sie DÜRFEN schreiben. und nicht alles wird sofort zensiert.
    "Leben ist Lieben und Lachen und Sterben dann und wann." (Konstantin Wecker)



Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •