Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
Like Tree2gefällt dies

Thema: Mein Kind erzählt Geschichten

  1. #1
    Avatar von FrauDirektorPogge
    FrauDirektorPogge ist offline hybridwahnsinnig
    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    17.400

    Standard Mein Kind erzählt Geschichten

    Meine älteste Tochter (kurz vor 5) erzählt neuerdings immer total schräge Geschichten, die auch definitiv NICHT stimmen können und will sie uns als "doch, wirklich, echt" verkaufen.

    Manche sind ganz lustig und zeugen von Phantasie (Oma und Opa haben das Wort "Leber" in der Adresse. Daraufhin hat sie erzählt, dass sie im Garten gegraben hätten und dort Leberwurst ausgebuddelt hätten, sie sie sich dann aufs Brot geschmiert haben...)

    Andere sind blöd, weil darin entweder wirklich dreist gelogen wird oder andere für etwas beschudligt werden, was sie nicht getan haben (der xy hat mich so doll geschubst, dass... - auf Nachfrage im KiGA: da war nix).

    Was mach ich mit ihr? Einerseits finde ich es teilwiese wirklich lustig, aber wenn es zur Lügnerei übergeht, stört mich das gewaltig.

    Ist das normal? Irgendein Entwicklungsschritt? Was kann ich dagegen tun? Bzw. wie reagieren? Besonders auf das Lügen?

    Danke für Tipps und Ideen und Erfahrungen

    Die Luise







    Meine Texte, meine Bilder!

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Mein Kind erzählt Geschichten

    5 Jahre ist das klassische Alter für sowas.

    Zitat Zitat von FrauDirektorPogge Beitrag anzeigen
    Meine älteste Tochter (kurz vor 5) erzählt neuerdings immer total schräge Geschichten, die auch definitiv NICHT stimmen können und will sie uns als "doch, wirklich, echt" verkaufen.

    Manche sind ganz lustig und zeugen von Phantasie (Oma und Opa haben das Wort "Leber" in der Adresse. Daraufhin hat sie erzählt, dass sie im Garten gegraben hätten und dort Leberwurst ausgebuddelt hätten, sie sie sich dann aufs Brot geschmiert haben...)

    Andere sind blöd, weil darin entweder wirklich dreist gelogen wird oder andere für etwas beschudligt werden, was sie nicht getan haben (der xy hat mich so doll geschubst, dass... - auf Nachfrage im KiGA: da war nix).

    Was mach ich mit ihr? Einerseits finde ich es teilwiese wirklich lustig, aber wenn es zur Lügnerei übergeht, stört mich das gewaltig.

    Ist das normal? Irgendein Entwicklungsschritt? Was kann ich dagegen tun? Bzw. wie reagieren? Besonders auf das Lügen?

    Danke für Tipps und Ideen und Erfahrungen

    Die Luise

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Mein Kind erzählt Geschichten

    War hier auch so mit 5. Ich habe Midimann erklärt, dass er gern was erfinden kann, aber wenn er erzählt, dass andere etwas böses machen, dann ist das nicht lustig, weil ich nicht möchte, dass schlechte Sachen über andere erzählt werden, die nicht stimmen. Das macht die anderen und auch mich traurig und kann zu ziemlich viel Ärger führen.
    Kurzversion: Schlechtes über andere ist tabu als ausgedachte Geschichte, alles andere ist witzig.


    Ist doch ne süße Zeit. Wie oft du noch reinfallen wirst, ich sag's dir...

  4. #4
    Avatar von Schnuppe108
    Schnuppe108 ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    22.10.2010
    Beiträge
    3.770

    Standard Re: Mein Kind erzählt Geschichten

    Ich habe mir sagen lassen, dass nennt sich "phantastische Phase" und geht irgendwann wieder vorbei.

    Ich hatte hier auch die Situation, dass Sohn (und der ist erst 3,5) erzählt hat, ein Junge im Kiga würde ihn schlagen, schubsen etc. Ich dachte, es schadet nichts, das im Kindergarten anzusprechen - genau wie bei Dir - es war nichts. Na ja, ich lass jetzt alles mal so weiterlaufen. Wenn er mir etwas erzählt, das nicht so phantastisch klingt und möglich sein könnte (wie eben das schlagen), werde ich trotzdem nachfragen. Weil wissen kann man es nie genau.

  5. #5
    Avatar von FrauDirektorPogge
    FrauDirektorPogge ist offline hybridwahnsinnig
    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    17.400

    Standard Re: Mein Kind erzählt Geschichten

    Zitat Zitat von Irene.Gerlach Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    Du willst mir damit sicher sagen, dass alles gut wird, ich mich entspannen soll und dass Lügen ein Zeichen von Intelligenz ist, oder???









    Meine Texte, meine Bilder!

  6. #6
    Avatar von FrauDirektorPogge
    FrauDirektorPogge ist offline hybridwahnsinnig
    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    17.400

    Standard Re: Mein Kind erzählt Geschichten








    Meine Texte, meine Bilder!

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Mein Kind erzählt Geschichten

    Ist normal.
    Mein Sohn hat in dem Alter seinen Großeltern detailliert beschrieben, wie er in der Nacht vom Hochbett gefallen ist und dann mit dem Papa in die Klinik gefahren ist. Die waren ganz entsetzt und auch böse auf uns, wie wir nur erlauben konnten, dass das Kind dort oben schläft, etc.

  8. #8
    Avatar von FrauDirektorPogge
    FrauDirektorPogge ist offline hybridwahnsinnig
    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    17.400

    Standard Re: Mein Kind erzählt Geschichten

    Zitat Zitat von Lyssan Beitrag anzeigen
    Ist normal.
    Mein Sohn hat in dem Alter seinen Großeltern detailliert beschrieben, wie er in der Nacht vom Hochbett gefallen ist und dann mit dem Papa in die Klinik gefahren ist. Die waren ganz entsetzt und auch böse auf uns, wie wir nur erlauben konnten, dass das Kind dort oben schläft, etc.
    Oh man. Solange sie nur Quatschgeschichten erzählt, ist mir das ja wurst. aber sowas finde ich echt ätzend und nervig. Und wenn man dan mit ihr zu reden versucht, kommt immer nur ein "Dohooch! Das stimmt aber!"







    Meine Texte, meine Bilder!

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Mein Kind erzählt Geschichten

    das ist sowas von normal. nennt sich magische phase.

  10. #10
    didite ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    22.09.2002
    Beiträge
    4.215

    Standard Re: Mein Kind erzählt Geschichten

    Ich erzähle dir mal die Geschichte einer Klassenkameradin vom Sohn1: vor einigen Jahren wurde in der Nähe ein Imbissbudenbesitzer erschossen.

    Und das Mädel (damals 11-12 Jahre alt ca.) erzählte allen, dass sie mit Ihrem Vater in der Nähe gewesen wäre und die Schiesserei gehört hätte, ein Auto wegfahren gesehen hätte usw. Kurz darauf war die Polizei bei den Eltern zwecks Zeugenaussage. Es war alles erfunden. Sie waren nicht mal in der Nähe. (hatte sicher jemand von den Zuhörern es weitererzählt bis jemand die Polizei informierte)

    So kann es auch gehen

    Ich könnte noch andere Geschichten von dem Mädchen erzählen.
    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat manchmal nur keine Lust mit Idioten zu diskutieren.

    Albert Einstein

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •