Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23
  1. #1
    Ritto ist offline Poweruser
    Registriert seit
    18.09.2008
    Beiträge
    7.343

    Frage Diebstahl auf der Arbeitsstelle

    Auf meiner Arbeitsstelle erhärtet sich der Verdacht, das geklaut wird.

    Mal fehlt Kollegen Geld, dann sind teure Fachbücher oder Lehr- und Lernmaterial verschwunden.
    Teilweise sind das private Bücher und Materialien.

    Da ich nicht immer dort bin, habe ich das bisher gar nicht richtig mitbekommen, dass es anderen auch so geht. Bei mir war es immer nur ein Gefühl, dass mir mal 5 Euro, dann mal 20 Euro fehlen könnten.

    Eine Kollegin hat mich heute beiseite genommen und mir einen konkreten Namen genannt.
    Ich habe dann gesagt, dass ich da vorsichtig bin, aber dass mir auch schon Verluste von Geld und eigenen Büchern etc. aufgefallen seien.

    Es gibt keinen Spind für jeden, nur einen abschließbaren Raum für das Personal.
    Also muss es ja jemand von uns sein!


    Ich finde den Gedanken schlimm.

    Kennt Ihr das Problem?

    Wie soll man das ansprechen?

    Ich bin selbst nur an 2-3 Tagen dort und stelle dann auch meine Tasche mit Portemonnaie etc. dort ab.

  2. #2
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich
    Registriert seit
    30.06.2002
    Beiträge
    91.833

    Standard Re: Diebstahl auf der Arbeitsstelle

    hatten wir auch schon - eine ganz schlimme Stimmung. Man fängt an, jeden zu verdächtigen.
    Schütze erstmal dich selbst, indem du nichts wertvolles und auch kaum Geld bei dir hast.

    Ich würde absperrbare Spinde verlangen. Zu euer aller Schutz.

  3. #3
    Ritto ist offline Poweruser
    Registriert seit
    18.09.2008
    Beiträge
    7.343

    Standard Re: Diebstahl auf der Arbeitsstelle

    Zitat Zitat von Pippi27 Beitrag anzeigen
    hatten wir auch schon - eine ganz schlimme Stimmung. Man fängt an, jeden zu verdächtigen.
    Schütze erstmal dich selbst, indem du nichts wertvolles und auch kaum Geld bei dir hast.

    Ich würde absperrbare Spinde verlangen. Zu euer aller Schutz.
    Das mit den Spinden hatte ich schon immer vorgeschlagen, aber alle meinten, ein abschließbarer Raum würde reichen.

    Seitdem ich nicht mehr täglich da bin, habe ich das aus den Augen verloren, aber ich denke, dass wird jetzt angeschafft werden müssen. So Scheixxe es auch ist unter Kollegen.
    Wir haben auch viele Praktikanten, die Zugang haben, aber wer rechnet schon damit?

    Ich habe schon überlegt, eine Mausefalle in meine Handtasche zu legen, aber wahrscheinlich bin ich da die, die nicht mehr dran denkt.

  4. #4
    Avatar von Spatzeline
    Spatzeline ist offline glücklich
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    5.633

    Standard Re: Diebstahl auf der Arbeitsstelle

    Zitat Zitat von Ritto Beitrag anzeigen
    Auf meiner Arbeitsstelle erhärtet sich der Verdacht, das geklaut wird.

    Mal fehlt Kollegen Geld, dann sind teure Fachbücher oder Lehr- und Lernmaterial verschwunden.
    Teilweise sind das private Bücher und Materialien.

    Da ich nicht immer dort bin, habe ich das bisher gar nicht richtig mitbekommen, dass es anderen auch so geht. Bei mir war es immer nur ein Gefühl, dass mir mal 5 Euro, dann mal 20 Euro fehlen könnten.

    Eine Kollegin hat mich heute beiseite genommen und mir einen konkreten Namen genannt.
    Ich habe dann gesagt, dass ich da vorsichtig bin, aber dass mir auch schon Verluste von Geld und eigenen Büchern etc. aufgefallen seien.

    Es gibt keinen Spind für jeden, nur einen abschließbaren Raum für das Personal.
    Also muss es ja jemand von uns sein!


    Ich finde den Gedanken schlimm.

    Kennt Ihr das Problem?

    Wie soll man das ansprechen?

    Ich bin selbst nur an 2-3 Tagen dort und stelle dann auch meine Tasche mit Portemonnaie etc. dort ab.
    Das habe ich schon 2x erleben müssen.

    Einmal war es ein Kollege aus der Backstube, der immer wieder mal Geld entwendet hat und dann auf frischer Tat erwischt wurde, und einmal war es eine Kollegin die mehrmals unsere Trinkgeldkasse plünderte und auch in die Kasse griff.
    Keine schöne Sache sowas, vor allem so lang man keine Beweise hat, und jeder quasi verdächtig ist.

    Ich würde auch nur wenig Bargeld einstecken, sowie wichtige Sachen wie EC Karte, Kreditkarte nicht mitnehmen, bzw. am Körper tragen, sofern möglich.
    Vor allem solltet ihr mit eurem Vorgesetzten darüber sprechen. Der muss da auch tätig werden.

  5. #5
    Ritto ist offline Poweruser
    Registriert seit
    18.09.2008
    Beiträge
    7.343

    Standard Re: Diebstahl auf der Arbeitsstelle

    Zitat Zitat von Spatzeline Beitrag anzeigen
    Vor allem solltet ihr mit eurem Vorgesetzten darüber sprechen. Der muss da auch tätig werden.
    Das wollen die Kollegen jetzt auch ansprechen und bisher haben sie eine Liste von vermissten Dingen angefertigt.

    Ich habe einige Fachbücher und Geld aufgeschrieben, das mir fehlt. Und eine Jacke, die aber für Aufsicht draußen war, aber immerhin. Wer klaut denn sowas?

    Das blöde ist, dass man dann echt misstrauisch wird.

  6. #6
    Avatar von Spatzeline
    Spatzeline ist offline glücklich
    Registriert seit
    31.05.2010
    Beiträge
    5.633

    Standard Re: Diebstahl auf der Arbeitsstelle

    Zitat Zitat von Ritto Beitrag anzeigen
    Das wollen die Kollegen jetzt auch ansprechen und bisher haben sie eine Liste von vermissten Dingen angefertigt.

    Ich habe einige Fachbücher und Geld aufgeschrieben, das mir fehlt. Und eine Jacke, die aber für Aufsicht draußen war, aber immerhin. Wer klaut denn sowas?

    Das blöde ist, dass man dann echt misstrauisch wird.
    Klar wird man misstrauisch, aber für mich war damals das schlimmste, dass ja jeder verdächtigt wurde, auch ich, obwohl ich unschuldig war. Das war für mich weit schlimmer.Ich war direkt froh, als mir dann auch mal 10.-€ fehlten.
    Der Weg zum Vorgesetzten mit der Liste der fehlenden Dinge ist auf jeden Fall richtig.

    Ach du glaubst gar nicht, was alles geklaut wird.
    Bei der ersten Bäckerei, wo ich gearbeitet habe, ist mal im Café ein komplettes Gedeck, bestehend aus Kuchenteller, Kaffeetasse, Unterteller, Kaffeelöffel und Kuchengabel geklaut worden.

  7. #7
    Ritto ist offline Poweruser
    Registriert seit
    18.09.2008
    Beiträge
    7.343

    Standard Re: Diebstahl auf der Arbeitsstelle

    Zitat Zitat von Spatzeline Beitrag anzeigen
    Klar wird man misstrauisch, aber für mich war damals das schlimmste, dass ja jeder verdächtigt wurde, auch ich, obwohl ich unschuldig war. Das war für mich weit schlimmer.Ich war direkt froh, als mir dann auch mal 10.-€ fehlten.
    Der Weg zum Vorgesetzten mit der Liste der fehlenden Dinge ist auf jeden Fall richtig.

    Ach du glaubst gar nicht, was alles geklaut wird.
    Bei der ersten Bäckerei, wo ich gearbeitet habe, ist mal im Café ein komplettes Gedeck, bestehend aus Kuchenteller, Kaffeetasse, Unterteller, Kaffeelöffel und Kuchengabel geklaut worden.
    So geht es mir auch ungefähr. Vor allem, weil auch geklaut wird, wenn ich nicht da bin.

  8. #8
    Avatar von Medusa
    Medusa ist offline Legende
    Registriert seit
    04.02.2006
    Beiträge
    13.026

    Standard Re: Diebstahl auf der Arbeitsstelle

    Zitat Zitat von Ritto Beitrag anzeigen
    Auf meiner Arbeitsstelle erhärtet sich der Verdacht, das geklaut wird.

    Mal fehlt Kollegen Geld, dann sind teure Fachbücher oder Lehr- und Lernmaterial verschwunden.
    Teilweise sind das private Bücher und Materialien.

    Da ich nicht immer dort bin, habe ich das bisher gar nicht richtig mitbekommen, dass es anderen auch so geht. Bei mir war es immer nur ein Gefühl, dass mir mal 5 Euro, dann mal 20 Euro fehlen könnten.

    Eine Kollegin hat mich heute beiseite genommen und mir einen konkreten Namen genannt.
    Ich habe dann gesagt, dass ich da vorsichtig bin, aber dass mir auch schon Verluste von Geld und eigenen Büchern etc. aufgefallen seien.

    Es gibt keinen Spind für jeden, nur einen abschließbaren Raum für das Personal.
    Also muss es ja jemand von uns sein!


    Ich finde den Gedanken schlimm.

    Kennt Ihr das Problem?

    Wie soll man das ansprechen?

    Ich bin selbst nur an 2-3 Tagen dort und stelle dann auch meine Tasche mit Portemonnaie etc. dort ab.
    Das Problem gab es bei uns auch. Die Leitung setzte sich mit der Polizei in Verbindung, es wurde eine Falle gestellt und eine Stunde später stand fest wer es war.

  9. #9
    Avatar von suzimausi
    suzimausi ist offline Tickerqueen des Ere
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    33.286

    Standard Re: Diebstahl auf der Arbeitsstelle

    Zitat Zitat von Ritto Beitrag anzeigen
    Auf meiner Arbeitsstelle erhärtet sich der Verdacht, das geklaut wird.

    Mal fehlt Kollegen Geld, dann sind teure Fachbücher oder Lehr- und Lernmaterial verschwunden.
    Teilweise sind das private Bücher und Materialien.

    Da ich nicht immer dort bin, habe ich das bisher gar nicht richtig mitbekommen, dass es anderen auch so geht. Bei mir war es immer nur ein Gefühl, dass mir mal 5 Euro, dann mal 20 Euro fehlen könnten.

    Eine Kollegin hat mich heute beiseite genommen und mir einen konkreten Namen genannt.
    Ich habe dann gesagt, dass ich da vorsichtig bin, aber dass mir auch schon Verluste von Geld und eigenen Büchern etc. aufgefallen seien.

    Es gibt keinen Spind für jeden, nur einen abschließbaren Raum für das Personal.
    Also muss es ja jemand von uns sein!


    Ich finde den Gedanken schlimm.

    Kennt Ihr das Problem?

    Wie soll man das ansprechen?


    Ich bin selbst nur an 2-3 Tagen dort und stelle dann auch meine Tasche mit Portemonnaie etc. dort ab.
    mein bruder hatte das mal, ( er ist chef ) die haben dann den raum kamera ueberwacht und der dieb war schnell gefasst
    ja es war ein kollege aus den eigenen reihen

  10. #10
    Avatar von die_Cella
    die_Cella ist offline einfach nur Cella
    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    5.247

    Standard Re: Diebstahl auf der Arbeitsstelle

    Zitat Zitat von suzimausi Beitrag anzeigen
    mein bruder hatte das mal, ( er ist chef ) die haben dann den raum kamera ueberwacht und der dieb war schnell gefasst
    ja es war ein kollege aus den eigenen reihen
    und der hat das ohne Wissen der Angestellten gemacht? Die Kameraüberwachung?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •