Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. #1
    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    13.780

    Standard Kind kriegt Wissen nicht aufs Blatt...kennt das jemand?

    Meine Nachbarin ist am Verzweifeln.

    Ihr Sohn (8, 2. Klasse) kann super buchstabieren - aber die Rechtschreibung ist unter aller Gnade.
    Er kann prima kopfrechnen - aber wenn er Mathehausaufgaben macht, zählt er 6+2 an den Fingern ab.

    Lesen tut er ganz ordentlich, das logische Denken klappt, Gedächtnis auch (er ist öfter mal hier, ich hab schon div. Brettspiele mit den Kindern gespielt und ihn auch schon bei den Hausaufgaben erlebt).

    Kennt das jemand?

    Die Lehrerin meint, es blockiere ihn irgendetwas - was, wisse sie allerdings auch nicht.

    :-/

    Tipps, Vermutungen, Erfahrungsberichte?

  2. #2
    Avatar von lieberlui
    lieberlui ist offline Legende
    Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    14.487

    Standard Re: Kind kriegt Wissen nicht aufs Blatt...kennt das jemand?

    Abwarten. Er muss ja nicht sofort alles können.

    Zitat Zitat von paulchenpanther13 Beitrag anzeigen
    Meine Nachbarin ist am Verzweifeln.

    Ihr Sohn (8, 2. Klasse) kann super buchstabieren - aber die Rechtschreibung ist unter aller Gnade.
    Er kann prima kopfrechnen - aber wenn er Mathehausaufgaben macht, zählt er 6+2 an den Fingern ab.

    Lesen tut er ganz ordentlich, das logische Denken klappt, Gedächtnis auch (er ist öfter mal hier, ich hab schon div. Brettspiele mit den Kindern gespielt und ihn auch schon bei den Hausaufgaben erlebt).

    Kennt das jemand?

    Die Lehrerin meint, es blockiere ihn irgendetwas - was, wisse sie allerdings auch nicht.

    :-/

    Tipps, Vermutungen, Erfahrungsberichte?

  3. #3
    Registriert seit
    05.07.2011
    Beiträge
    13.780

    Standard Re: Kind kriegt Wissen nicht aufs Blatt...kennt das jemand?

    Zitat Zitat von lieberlui Beitrag anzeigen
    Abwarten. Er muss ja nicht sofort alles können.
    Das ist glaub ich nicht das Problem.

    Der rechnet Dir zweistellige Zahlen mit Zehnerübergant im Kopf zusammen - solange sie nicht in seinem Matheheft stehen. Dann braucht er schlagartig die Finger. Und zwar für alles.

    Er buchstabiert Wörter richtig - und schreibt sie zwei Sekunden später falsch auf.

    Irgendwas geht da zwischen Kopf und Hand verloren...

  4. #4
    Moorhuhn ist offline Legende
    Registriert seit
    25.02.2007
    Beiträge
    32.718

    Standard Re: Kind kriegt Wissen nicht aufs Blatt...kennt das jemand?

    Zitat Zitat von paulchenpanther13 Beitrag anzeigen

    Ihr Sohn (8, 2. Klasse) kann super buchstabieren - aber die Rechtschreibung ist unter aller Gnade.
    So war meine Tochter. Bei ihr lag es an der unsäglichen "Schreiben nach Gehör" Methode und keinerlei Verbesserung seitens der Lehrer. In Kl 5 (wir haben 6 Jahre GS), wurde auf LRS getestet. Ergebnis: grottenschlecht, aber grad noch keine LRS. Tipps? Keine.
    Also hab ich mich ans Werk gemacht und ihr Rechtschreibung beigebracht. Ab Gym Kl 7 hatte sie unter den Aufsätzen entweder eine 1 oder eine 1+ als Rechtschreibnote.

    Manche wachen halt spät auf. Sie hat's einfach nicht interessiert, wie man was schreibt und wenn dann niemand mal was sagt, hat sie alles, was sie mal falsch geschrieben hat, abgespeichert unter "hat keiner was gesagt, muss also richtig sein". Wobei sie das nächste Mal dasselbe Wort ganz anders falsch geschrieben hat, was sie als "ok, Rechtschreibung ist eine variable Größe" angesehen hat.

    Lesen konnte sie bereits zu Beginn der 1. Klasse fließend und geübte Diktate konnte sie prima (Zeugnis der 2. Klasse: die Schülerin übt und schafft die Diktate der 3. Klasse spielend). Bei Diktaten hat's ja auch mal jemanden interessiert, also machte sie.

    Ich glaub, für solch Auffälligkeiten gibt es 100 verschiedene Gründe. Ich würd mal den Schulpsych einschalten. Soll der sich mal drum kümmern.

  5. #5
    Moorhuhn ist offline Legende
    Registriert seit
    25.02.2007
    Beiträge
    32.718

    Standard Re: Kind kriegt Wissen nicht aufs Blatt...kennt das jemand?

    Zitat Zitat von paulchenpanther13 Beitrag anzeigen

    Er buchstabiert Wörter richtig - und schreibt sie zwei Sekunden später falsch auf.
    Genau, das ist wirklich ein unsägliches Phänomen. Ich schrieb ja grad eben, dass Tochter diese "Fähigkeit" auch hatte.

    Übrigens studiert die junge Dame nach einem Glanzabi mittlerweile.

  6. #6
    sarojo ist offline wieder zurück
    Registriert seit
    23.02.2012
    Beiträge
    2.132

    Standard Re: Kind kriegt Wissen nicht aufs Blatt...kennt das jemand?

    Kenn ich. Meiner kann ganze Nachrichtensendungen analysieren und diskutieren, das Taschengeld für die nächsten 10 Jahre ausrechnen und sich die wildesten Rechtsfälle ausdenken, soll er aber in der Schule im Matheheft rechnen geht bzw. ging lange gar nichts, auch schreiben und lesen waren der Horror.

    Langsam erwacht er aber und es wird täglich besser....

    Ihm fehlte aus irgendeinem Grund das Selbstvertrauen und er hatte mehrere Blockaden im Rücken und in den Schultern. Nach dem diese gelöst sind, bewegt er sich deutlich freier..was nun wirklich des Pudels Kern ist??? Wir wissen es nicht. Jedenfalls scheinen hier eine gute Ergotherapie und der Besuch mein Orthopäden zumindest vorerst gut geholfen zu haben. Wir sind aber auch ewig von A nach B gerannt und keiner wusste wie man dem Kind helfen sollte.

  7. #7
    PMS
    PMS ist offline Strange
    Registriert seit
    23.03.2003
    Beiträge
    10.755

    Standard Re: Kind kriegt Wissen nicht aufs Blatt...kennt das jemand?

    Zitat Zitat von paulchenpanther13 Beitrag anzeigen
    Das ist glaub ich nicht das Problem.

    Der rechnet Dir zweistellige Zahlen mit Zehnerübergant im Kopf zusammen - solange sie nicht in seinem Matheheft stehen. Dann braucht er schlagartig die Finger. Und zwar für alles.

    Er buchstabiert Wörter richtig - und schreibt sie zwei Sekunden später falsch auf.

    Irgendwas geht da zwischen Kopf und Hand verloren...
    An der Stelle kann ich einhaken.
    Genau das selbe "zwischen Kopf und Hand…." habe ich letztes Schuljahr der Schulpsychologin geschildert, die meinen Juengsten am Wickel hatte. Der hat dermassen Kraut und Rueben formuliert, Saetze mehrmals wiederholt ohne es zu merken, ohne Anfang und Ende geschrieben, Rechtschreibung ignoriert…. Aber wenn er erzaehlen sollte, was er schreiben wollen wuerde, war alles ok. Die schlechte Nachricht: der war da schon in der siebten Klasse und mir wurde langsam mulmig. Die gute Nachricht: Ueber den Sommer muss die Erleuchtung ueber ihn gekommen sein, der schreibt mittlerweile richtig gute Essays. Keiner weiss warum, einschliesslich ihm, aber auf einmal gehts. Also, der einzige mit diesem Problem ist der Sohn Deiner Nachbarin sicher nicht und in dem Alter ist noch viel Luft nach oben.
    Wegen der Buchstabiererei: haben die mal versucht, ihn auf einer Tastatur schreiben zu lassen? Das wird Legasthenikern empfohlen, weil da eben auch irgendwas zwischen Kopf und Hand anders ablaeuft als beim von Hand schreiben.
    I'm not going to vacuum 'til Sears makes one you can ride on.
    -Roseanne Barr-

  8. #8
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    66.118

    Standard Re: Kind kriegt Wissen nicht aufs Blatt...kennt das jemand?

    Vielleicht versteht er die Aufgabenstellung nicht? Der 06er hat neulich eine Aufgabe im Mathetest nicht gelöst, bei der dreihundertneundfünfzig, 5H7Z3E, vier Quadrate, drei Striche, sieben Punkte waren. Nach meiner kurzen Erläuterung kam: "Ach, da sollte man NUR die ZAHLEN hinschreiben ?"
    Liebe Grüße

    Sofie

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Kind kriegt Wissen nicht aufs Blatt...kennt das jemand?

    Ich sehe da keinen Grund zum verzweifeln. Er will es besonders gut und richtig machen in Mathe. Und für Rechtschreibung würde ich Anfang der 3. Klasse mal vorsichtig einhaken. Aber doch nch nicht jetzt.

  10. #10
    Avatar von josefineundderbaer
    josefineundderbaer ist offline kreuz und quer
    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    1.900

    Standard Re: Kind kriegt Wissen nicht aufs Blatt...kennt das jemand?

    ... und das wirkt sich dann auch auf die Matheaufgaben aus?

    Zitat Zitat von Moorhuhn Beitrag anzeigen
    So war meine Tochter. Bei ihr lag es an der unsäglichen "Schreiben nach Gehör" Methode und keinerlei Verbesserung seitens der Lehrer. In Kl 5 (wir haben 6 Jahre GS), wurde auf LRS getestet. Ergebnis: grottenschlecht, aber grad noch keine LRS. Tipps? Keine.
    Also hab ich mich ans Werk gemacht und ihr Rechtschreibung beigebracht. Ab Gym Kl 7 hatte sie unter den Aufsätzen entweder eine 1 oder eine 1+ als Rechtschreibnote.

    Manche wachen halt spät auf. Sie hat's einfach nicht interessiert, wie man was schreibt und wenn dann niemand mal was sagt, hat sie alles, was sie mal falsch geschrieben hat, abgespeichert unter "hat keiner was gesagt, muss also richtig sein". Wobei sie das nächste Mal dasselbe Wort ganz anders falsch geschrieben hat, was sie als "ok, Rechtschreibung ist eine variable Größe" angesehen hat.

    Lesen konnte sie bereits zu Beginn der 1. Klasse fließend und geübte Diktate konnte sie prima (Zeugnis der 2. Klasse: die Schülerin übt und schafft die Diktate der 3. Klasse spielend). Bei Diktaten hat's ja auch mal jemanden interessiert, also machte sie.

    Ich glaub, für solch Auffälligkeiten gibt es 100 verschiedene Gründe. Ich würd mal den Schulpsych einschalten. Soll der sich mal drum kümmern.
    Liebe Grüße,
    Josefine

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •