Umfrageergebnis anzeigen: Was würdet Ihr tun?

Teilnehmer
52. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Tochter zum Halbjahr auf Realschule wechseln lassen

    17 32,69%
  • Zweites Halbjahr noch abwarten und dann neu entscheiden

    22 42,31%
  • Sie auf dem Gymnasium lassen

    9 17,31%
  • Anders siehe Text

    4 7,69%
Seite 3 von 19 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 187
Like Tree40gefällt dies

Thema: Wechsel von Gymnasium auf die Realschule zum Halbjahr?

  1. #21
    Kaefer ist gerade online Carpal Tunnel
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    4.359

    Standard Re: Wechsel von Gymnasium auf die Realschule zum Halbjahr?

    Zitat Zitat von _Loreen Beitrag anzeigen
    Das habe ich auch schon gedacht und das werden vermutlich auch die Lehrer uns sagen.
    Aber mal ehrlich: Wenn unsere Tochter jetzt schon nach einem halben Jahr die Lust am Lernen verloren hat, weil es für sie einfach zu schnell geht, glaubst du ernsthaft, das wird in der 6. Klasse mit noch mehr Fächern besser?
    Die meisten sacken erst mal ab, vor allem die, die in der Grunschule nichts oder nur sehr wenig für ihre Noten machen mussten.

    Gibt es an der Schule Kurse zur Lernorganisation und zu Lerntechniken? Vielleicht würde ihr das helfen.

  2. #22
    Avatar von _Loreen
    _Loreen ist offline Facebookverweigerin
    Registriert seit
    29.05.2012
    Beiträge
    1.489

    Standard Re: Wechsel von Gymnasium auf die Realschule zum Halbjahr?

    Zitat Zitat von Medusa Beitrag anzeigen
    Ich würde mit den Lehrern reden und dann erst entscheiden.
    Das werden wir auf jeden Fall machen.
    Life is what happens while you are making plans.
    John Lennon

  3. #23
    knuffi1981 ist offline Legende
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    13.485

    Standard Re: Wechsel von Gymnasium auf die Realschule zum Halbjahr?

    Zitat Zitat von _nieke_ Beitrag anzeigen
    Ich glaube schon, dass die Kinder heute mehr wissen. Aber darüber wird die Basis gerne vergessen. Das ist meine Vermutung.
    Die Basis sowieso. Schreiben, ich sage nur Rechtschreibung und Grammatik. Einfaches Kopfrechnen. Mehr wissen? Natürlich in gewisser Weise müssen sie ja mehr wissen aufnehmen, denn die Zeit geht ja weiter ... Aber nee im ernst, ich glaube , dass es weniger ist, als dass was wir ( sehe es ja beim großen) und noch meine Eltern können mussten.
    lg Sonja

  4. #24
    Avatar von _nieke_
    _nieke_ ist offline Legende
    Registriert seit
    22.12.2009
    Beiträge
    26.125

    Standard Re: Wechsel von Gymnasium auf die Realschule zum Halbjahr?

    Oder noch keine Noten hatten und erstmal ein Gefühl dafür bekommen müssen.

    Zitat Zitat von Kaefer Beitrag anzeigen
    Die meisten sacken erst mal ab, vor allem die, die in der Grunschule nichts oder nur sehr wenig für ihre Noten machen mussten.

    Gibt es an der Schule Kurse zur Lernorganisation und zu Lerntechniken? Vielleicht würde ihr das helfen.
    herzlichst nieke

    Sehnsucht habe ich immer nach Hamburg...
    Johannes Brahms



  5. #25
    Avatar von _Loreen
    _Loreen ist offline Facebookverweigerin
    Registriert seit
    29.05.2012
    Beiträge
    1.489

    Standard Re: Wechsel von Gymnasium auf die Realschule zum Halbjahr?

    Zitat Zitat von fraeulein-meyer Beitrag anzeigen
    "Lust am Lernen" hat wohl kein Schüler permanent. Wenn es die Hälfte der Zeit ist,, ist es doch schon ein Topwert. Es gibt viele Gründe für keine Lust am Lernen, neben Überforderung fallen mir da doofe Lehrer, doofe Mitschüler, Unterfoderung, Pubertät ein.
    Und bei meiner Tochter ist es wohl das Gefühl der Überforderung plus Konkurrenz plus Druck von den Lehrern.
    Life is what happens while you are making plans.
    John Lennon

  6. #26
    Avatar von Mairegen
    Mairegen ist offline Legende
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    23.943

    Standard Re: Wechsel von Gymnasium auf die Realschule zum Halbjahr?

    Ich würde ein Gespräch mit den Lehrern suchen und dann erst einmal gemeinsam daran arbeiten, deiner Tochter die Eingewöhnung zu erleichtern.

    Ihre Noten sind doch okay, also kann es mit dem "nicht verstehen" ja nicht so ernst sein.

    Nein, ich würde sie (noch) nicht wechseln lassen. Ich halte das für verfrüht.
    hanna2003 gefällt dies

  7. #27
    knuffi1981 ist offline Legende
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    13.485

    Standard Re: Wechsel von Gymnasium auf die Realschule zum Halbjahr?

    Zitat Zitat von _Loreen Beitrag anzeigen
    Nein, daran liegt es nicht. Das kann ich ganz klar sagen. Sie hat schon eine neue beste Freundin, was sie nicht von ihrem Schulwechselwunsch abhält.

    In Deutsch ist sie eigentlich gut, hat einen der besten Aufsätze geschrieben. Mathe fällt ihr schwer, der Lehrer ist aber nicht der Meinung, dass sie in den Förderkurs gehen soll. Die anderen Fächer alle 2-3, außer Geo, da 3-4.

    In der Grundschule hatte sie gar keine Schwierigkeiten.

    Ich kenne das aus der Grundschule mit einem bekannten! Diktat so: Ein Fehler 1-2, zwei Fehler 2, 3 Fehler 2-3 usw.

    Das sehe ich auch so.
    Bekannte Diktate? Am Ende der Grundschule? Oh mei....

    Na aber die Noten sind ja nun nicht wirklich schlecht von deinem Kind, die liegen doch im Mittelfeld. Oder sogar oberen Mittelfeld.
    Bist du dir ganz sicher, dass sie nicht die alten Kumpels vermisst oder die ihr gut zureden, sie solle auf deren Schule wechseln.
    Mir riecht es gerade so danach. Ausm Bauch heraus
    lg Sonja

  8. #28
    Avatar von _Loreen
    _Loreen ist offline Facebookverweigerin
    Registriert seit
    29.05.2012
    Beiträge
    1.489

    Standard Re: Wechsel von Gymnasium auf die Realschule zum Halbjahr?

    Zitat Zitat von Kaefer Beitrag anzeigen
    Die meisten sacken erst mal ab, vor allem die, die in der Grunschule nichts oder nur sehr wenig für ihre Noten machen mussten.
    Sie macht selbständig ihre Hausaufgaben und ist da sehr organisiert. Das war sie schon in der Grundschule. Außerdem übe ich vor jedem Test und jeder Arbeit mit ihr.

    Zitat Zitat von Kaefer Beitrag anzeigen
    Gibt es an der Schule Kurse zur Lernorganisation und zu Lerntechniken? Vielleicht würde ihr das helfen.
    Die Klassenlehrerin hatte beim ersten Elternabend davon gesprochen, mit der Klasse ein Wochende auf einer Hütte zu verbringen, um den Kindern das zu vermitteln. Es wurde bisher aber nicht umgesetzt.
    Life is what happens while you are making plans.
    John Lennon

  9. #29
    Avatar von Stolluba
    Stolluba ist offline Flotte Studentin
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    24.796

    Standard Re: Wechsel von Gymnasium auf die Realschule zum Halbjahr?

    Zitat Zitat von _Loreen Beitrag anzeigen
    Was würdet Ihr an unserer Stelle machen?
    Ich würde sie wechseln lassen! Wenn sie es selber will, und die Realschule gut ist, dann wäre mir ihr Seelenfrieden wichtiger.
    Zumal ich bei Sohn1 gerade erlebe dass im Verlauf der 6. Klasse immer wieder Schüler vom Gym kommen die es dort einfach nicht schaffen. Da würde ich ihr die "Schlappe" gehen zu müssen lieber ersparen und den freiwilligen Wechsel ermöglichen.
    Wir sind übrigens auch BaWü.

  10. #30
    knuffi1981 ist offline Legende
    Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    13.485

    Standard Re: Wechsel von Gymnasium auf die Realschule zum Halbjahr?

    Zitat Zitat von _Loreen Beitrag anzeigen
    Und bei meiner Tochter ist es wohl das Gefühl der Überforderung plus Konkurrenz plus Druck von den Lehrern.
    Sicher??????? Also die Noten sind ehrlich nicht schlecht. Wieso dann überfordert?
    Also bei den Noten würde ich sie persönlich nicht schon runter nehmen. Deine Tochter ist gut dabei, keine einzige fünf.
    Und vielleicht muss sie eben jetzt lernen, dass sie was dafür tun muss, gute Noten zu schreiben,
    Der einfachste Weg ist ja leider nicht immer der richtige
    lg Sonja

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •