Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 61
Like Tree40gefällt dies

Thema: Briefe, die an die Kinder adressiert sind

  1. #1
    Gast

    Standard Briefe, die an die Kinder adressiert sind

    Im Zusammenhang mit dem Mahnbrief der Bibliothek komme ich drauf: Bekommen eure Kinder (im Grundschulalter) auch Briefe von derartigen Einrichtungen, die DIREKT an sie adressiert sind? Die Mahnung der Bibliothek war an meine Tochter adressiert, neulich war ein Brief der Verkehrsbetriebe über die Verlängerung bzw. Neubeantragung einer Chipkarte an meine andere Tochter gerichtet. Ich könnte mich so darüber aufregen! Das sind ja Briefe, in deren Konsequenz man was unternehmen muss, und das muss für gewöhnlich ein Erwachsener tun. Also hätte ich gern, dass die Briefe auch an die Erziehungsberechtigten adressiert sind!
    Das Allerbeste war noch ein Brief von der Gemeinde an ein Kind, dass der Personalausweis in Kürze ausläuft.
    Dabei sind das alles Einrichtungen, die das Geburtsdatum der Kinder haben und insofern feststellen können, dass es sich um Minderjährige handelt.

  2. #2
    Avatar von Kelwitt
    Kelwitt ist offline Urlaubsministerin
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    64.621

    Standard Re: Briefe, die an die Kinder adressiert sind

    Zitat Zitat von Babette267 Beitrag anzeigen
    Im Zusammenhang mit dem Mahnbrief der Bibliothek komme ich drauf: Bekommen eure Kinder (im Grundschulalter) auch Briefe von derartigen Einrichtungen, die DIREKT an sie adressiert sind? Die Mahnung der Bibliothek war an meine Tochter adressiert, neulich war ein Brief der Verkehrsbetriebe über die Verlängerung bzw. Neubeantragung einer Chipkarte an meine andere Tochter gerichtet. Ich könnte mich so darüber aufregen! Das sind ja Briefe, in deren Konsequenz man was unternehmen muss, und das muss für gewöhnlich ein Erwachsener tun. Also hätte ich gern, dass die Briefe auch an die Erziehungsberechtigten adressiert sind!
    Das Allerbeste war noch ein Brief von der Gemeinde an ein Kind, dass der Personalausweis in Kürze ausläuft.
    Dabei sind das alles Einrichtungen, die das Geburtsdatum der Kinder haben und insofern feststellen können, dass es sich um Minderjährige handelt.
    Ja mei, dann macht man die halt auf .
    Worauf willst Du warten?

  3. #3
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    77.361

    Standard Re: Briefe, die an die Kinder adressiert sind

    Zitat Zitat von Babette267 Beitrag anzeigen
    Im Zusammenhang mit dem Mahnbrief der Bibliothek komme ich drauf: Bekommen eure Kinder (im Grundschulalter) auch Briefe von derartigen Einrichtungen, die DIREKT an sie adressiert sind? Die Mahnung der Bibliothek war an meine Tochter adressiert, neulich war ein Brief der Verkehrsbetriebe über die Verlängerung bzw. Neubeantragung einer Chipkarte an meine andere Tochter gerichtet. Ich könnte mich so darüber aufregen! Das sind ja Briefe, in deren Konsequenz man was unternehmen muss, und das muss für gewöhnlich ein Erwachsener tun. Also hätte ich gern, dass die Briefe auch an die Erziehungsberechtigten adressiert sind!
    Das Allerbeste war noch ein Brief von der Gemeinde an ein Kind, dass der Personalausweis in Kürze ausläuft.
    Dabei sind das alles Einrichtungen, die das Geburtsdatum der Kinder haben und insofern feststellen können, dass es sich um Minderjährige handelt.
    Finde ich normal.
    Ist hier auch so.

    Für uns war das kein Problem.
    Wir legten sie den Kindern hin, die machten sie auf und lasen sie und machten dann halt.
    Meistens machten sie "Mama!"

    Und als sie noch nicht lesen konnten, haben wir halt gewartet, bis sie da waren und mit ihnen zusammen den Brief aufgemacht und gelesen.
    euli, hanna2003, Maumau und 2 anderen gefällt dies.

  4. #4
    Avatar von FrauTischbein
    FrauTischbein ist offline freesie!
    Registriert seit
    28.04.2013
    Beiträge
    8.125

    Standard Re: Briefe, die an die Kinder adressiert sind

    Die Kinder kriegen ihre PKV-Rechnung an sie persönlich adressiert.
    "Wird's besser?
    Wird's schlimmer?
    fragt man alljährlich.
    Seien wir ehrlich:
    Leben ist immer lebensgefährlich."

    Erich Kästner

  5. #5
    Avatar von Mairegen
    Mairegen ist offline Legende
    Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    24.592

    Standard Re: Briefe, die an die Kinder adressiert sind

    Das kann ich doch am Absender erkennen, um welche Art von Brief es sich handelt.
    Dann mach ich den bei einem Grundschulkind einfach auf. Bzw. sag den Kindern, dass ich den Brief nach dem Öffnen selbst lesen möchte.
    tanja73, Kelwitt, atakrem und 1 anderen gefällt dies.

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Briefe, die an die Kinder adressiert sind

    Zitat Zitat von Babette267 Beitrag anzeigen
    Im Zusammenhang mit dem Mahnbrief der Bibliothek komme ich drauf: Bekommen eure Kinder (im Grundschulalter) auch Briefe von derartigen Einrichtungen, die DIREKT an sie adressiert sind? Die Mahnung der Bibliothek war an meine Tochter adressiert, neulich war ein Brief der Verkehrsbetriebe über die Verlängerung bzw. Neubeantragung einer Chipkarte an meine andere Tochter gerichtet. Ich könnte mich so darüber aufregen! Das sind ja Briefe, in deren Konsequenz man was unternehmen muss, und das muss für gewöhnlich ein Erwachsener tun. Also hätte ich gern, dass die Briefe auch an die Erziehungsberechtigten adressiert sind!
    Das Allerbeste war noch ein Brief von der Gemeinde an ein Kind, dass der Personalausweis in Kürze ausläuft.
    Dabei sind das alles Einrichtungen, die das Geburtsdatum der Kinder haben und insofern feststellen können, dass es sich um Minderjährige handelt.
    Also ich finde es gut dass, die Sachen an die Kinder direkt Adressiert sind, so kann man mit den Kindern zusammen üben was man tun muss man kann sie schön mit ein beziehen, es unter Aufsicht die Kinder selber machen lassen. Das finde ich für das selbstsändig werden sehr wichtig.
    hanna2003, Loussy, Lolaluna und 2 anderen gefällt dies.

  7. #7
    Avatar von s.t-h
    s.t-h ist offline Legende
    Registriert seit
    12.01.2003
    Beiträge
    22.636

    Standard Re: Briefe, die an die Kinder adressiert sind

    Zitat Zitat von Babette267 Beitrag anzeigen
    Im Zusammenhang mit dem Mahnbrief der Bibliothek komme ich drauf: Bekommen eure Kinder (im Grundschulalter) auch Briefe von derartigen Einrichtungen, die DIREKT an sie adressiert sind? Die Mahnung der Bibliothek war an meine Tochter adressiert, neulich war ein Brief der Verkehrsbetriebe über die Verlängerung bzw. Neubeantragung einer Chipkarte an meine andere Tochter gerichtet. Ich könnte mich so darüber aufregen! Das sind ja Briefe, in deren Konsequenz man was unternehmen muss, und das muss für gewöhnlich ein Erwachsener tun. Also hätte ich gern, dass die Briefe auch an die Erziehungsberechtigten adressiert sind!
    Das Allerbeste war noch ein Brief von der Gemeinde an ein Kind, dass der Personalausweis in Kürze ausläuft.
    Dabei sind das alles Einrichtungen, die das Geburtsdatum der Kinder haben und insofern feststellen können, dass es sich um Minderjährige handelt.
    Den Personalausweis können Jugendliche auch eigenständig beantragen, wenn sie älter als 16 sind. Da macht es schon Sinn, deren Namen auf den Brief zu setzen.
    atakrem gefällt dies

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Briefe, die an die Kinder adressiert sind

    Zitat Zitat von Babette267 Beitrag anzeigen
    Im Zusammenhang mit dem Mahnbrief der Bibliothek komme ich drauf: Bekommen eure Kinder (im Grundschulalter) auch Briefe von derartigen Einrichtungen, die DIREKT an sie adressiert sind? Die Mahnung der Bibliothek war an meine Tochter adressiert, neulich war ein Brief der Verkehrsbetriebe über die Verlängerung bzw. Neubeantragung einer Chipkarte an meine andere Tochter gerichtet. Ich könnte mich so darüber aufregen! Das sind ja Briefe, in deren Konsequenz man was unternehmen muss, und das muss für gewöhnlich ein Erwachsener tun. Also hätte ich gern, dass die Briefe auch an die Erziehungsberechtigten adressiert sind!
    Das Allerbeste war noch ein Brief von der Gemeinde an ein Kind, dass der Personalausweis in Kürze ausläuft.
    Dabei sind das alles Einrichtungen, die das Geburtsdatum der Kinder haben und insofern feststellen können, dass es sich um Minderjährige handelt.

    Ich erkenne den Unterschied zwischen Post von der Patentante und dem Privatärztlichen Verrechnungsdienst und suche daher noch das Problem.

  9. #9
    tbo
    tbo ist offline Poweruser
    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    6.015

    Standard Re: Briefe, die an die Kinder adressiert sind

    Zitat Zitat von FrauTischbein Beitrag anzeigen
    Die Kinder kriegen ihre PKV-Rechnung an sie persönlich adressiert.
    Unsere auch. Aber die mache ich als Mutter einfach auf und zahle sie. Ich sehe da auch kein Problem drin. Außerdem sollten sie ja den Namen des Kindes haben, da ja das Kind da versichert ist und nicht ich :)

  10. #10
    SarahMama ist offline Legende
    Registriert seit
    27.11.2006
    Beiträge
    15.092

    Standard Re: Briefe, die an die Kinder adressiert sind

    Zitat Zitat von Babette267 Beitrag anzeigen
    Im Zusammenhang mit dem Mahnbrief der Bibliothek komme ich drauf: Bekommen eure Kinder (im Grundschulalter) auch Briefe von derartigen Einrichtungen, die DIREKT an sie adressiert sind? Die Mahnung der Bibliothek war an meine Tochter adressiert, neulich war ein Brief der Verkehrsbetriebe über die Verlängerung bzw. Neubeantragung einer Chipkarte an meine andere Tochter gerichtet. Ich könnte mich so darüber aufregen! Das sind ja Briefe, in deren Konsequenz man was unternehmen muss, und das muss für gewöhnlich ein Erwachsener tun. Also hätte ich gern, dass die Briefe auch an die Erziehungsberechtigten adressiert sind!
    Das Allerbeste war noch ein Brief von der Gemeinde an ein Kind, dass der Personalausweis in Kürze ausläuft.
    Dabei sind das alles Einrichtungen, die das Geburtsdatum der Kinder haben und insofern feststellen können, dass es sich um Minderjährige handelt.
    Hier steht bei solchen wichtigen Briefen immer an die Erziehungsberechtigten von Sarah Mustermann.

    Andere Briefe die nicht so wichtig sind werden direkt an Sarah Mustermann geschickt und die mache ich selbstverständlich auch nicht auf.
    http://http://www.wunschkinder.net/forum/ti...ah/0/0/0/0.png

    Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •