Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37
Like Tree6gefällt dies

Thema: Bettdecke: Daunen oder Synthetik?

  1. #1
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist gerade online Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    25.446

    Standard Bettdecke: Daunen oder Synthetik?

    Wir Erwachsenen haben solange ich denken kann Daunenbettdecken und -kopfkissen. Im Sommer wasche ich die mit einem speziellen Daunenwaschmittel und lasse sie in der Sonne trocknen. Sie sind kuschelig und leicht, mich nervt aber der Staub aus den Mini-Federn überall im Schlafzimmer (vielleicht liegt's auch an der Qualität der Decken? Wobei die aus einem Bettenfachgeschäft sind und wahrlich nicht preisgünstig waren).

    Für's Kind habe ich dann als die Schlafsack-Zeit passé war Bettzeug aus silikonisierter Hohlfaser (oder wie das heißt) gekauft damit es im Bedarfsfall problemlos in die Kochwäsche und den Wäschetrockner kann.

    Nun überlege ich, ob wir Erwachsenen auch auf Synthetik umsteigen sollten. Einfacher waschbar wäre das. Stauben die auch? Sind die bequem? Was spricht für Daunen, was für Synthetik? Ich bin oft im Hotel und schlafe da auch meist in "Plastikbettzeug" - habe das bislang nicht als unangenehm empfunden. Aber auf Dauer?

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Bettdecke: Daunen oder Synthetik?

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Wir Erwachsenen haben solange ich denken kann Daunenbettdecken und -kopfkissen. Im Sommer wasche ich die mit einem speziellen Daunenwaschmittel und lasse sie in der Sonne trocknen. Sie sind kuschelig und leicht, mich nervt aber der Staub aus den Mini-Federn überall im Schlafzimmer (vielleicht liegt's auch an der Qualität der Decken? Wobei die aus einem Bettenfachgeschäft sind und wahrlich nicht preisgünstig waren).

    Für's Kind habe ich dann als die Schlafsack-Zeit passé war Bettzeug aus silikonisierter Hohlfaser (oder wie das heißt) gekauft damit es im Bedarfsfall problemlos in die Kochwäsche und den Wäschetrockner kann.

    Nun überlege ich, ob wir Erwachsenen auch auf Synthetik umsteigen sollten. Einfacher waschbar wäre das. Stauben die auch? Sind die bequem? Was spricht für Daunen, was für Synthetik? Ich bin oft im Hotel und schlafe da auch meist in "Plastikbettzeug" - habe das bislang nicht als unangenehm empfunden. Aber auf Dauer?
    Also, wenn du mich fragst, dann Synthetik - hat alledings weniger mit dem wirklichen Komfort zu tun

    Wobei die Fasern heute den Daunen weit überlegen sind- schon alleine, was waschen usw betrifft.

  3. #3
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    139.837

    Standard Re: Bettdecke: Daunen oder Synthetik?

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    ... Aber auf Dauer?
    Daune und nix anderes. Wie alt sind Eure Decken? Lass mal das Inlett erneuern.

    Unsere Winterdaunendecken gehen nach diesem Winter mal wieder ins Fachgeschäft zum Reinigen.
    Нет худа без добра.

  4. #4
    advena ist offline Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    22.763

    Standard Re: Bettdecke: Daunen oder Synthetik?

    Plastikbettdecken rascheln so eigenartig unangenehm. Daunendecken sind leise und schmiegen sich eng an den Körper

  5. #5
    Avatar von Wir.und.Ihr
    Wir.und.Ihr ist offline Owned by a Husky
    Registriert seit
    17.12.2010
    Beiträge
    12.613

    Standard Re: Bettdecke: Daunen oder Synthetik?

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Wir Erwachsenen haben solange ich denken kann Daunenbettdecken und -kopfkissen. Im Sommer wasche ich die mit einem speziellen Daunenwaschmittel und lasse sie in der Sonne trocknen. Sie sind kuschelig und leicht, mich nervt aber der Staub aus den Mini-Federn überall im Schlafzimmer (vielleicht liegt's auch an der Qualität der Decken? Wobei die aus einem Bettenfachgeschäft sind und wahrlich nicht preisgünstig waren).

    Für's Kind habe ich dann als die Schlafsack-Zeit passé war Bettzeug aus silikonisierter Hohlfaser (oder wie das heißt) gekauft damit es im Bedarfsfall problemlos in die Kochwäsche und den Wäschetrockner kann.

    Nun überlege ich, ob wir Erwachsenen auch auf Synthetik umsteigen sollten. Einfacher waschbar wäre das. Stauben die auch? Sind die bequem? Was spricht für Daunen, was für Synthetik? Ich bin oft im Hotel und schlafe da auch meist in "Plastikbettzeug" - habe das bislang nicht als unangenehm empfunden. Aber auf Dauer?
    Aus Tierschutzgründen: keine Daunen neu kaufen. Ich würde das alte Set noch solange nutzen, wie es geht und dann Synthetik kaufen. Wir sind auch Daunenfans, aber da wir als Endkunden nicht sicher nachvollziehen können, wo die Daunen herkommen (Lebendrupf ist leider immer noch sehr beliebt, vor allem im Ausland), haben wir Synthetik. Ist was ganz anderes, ja.
    Das Internet, unendliche Weiten...
    https://thefpl.us/

  6. #6
    Avatar von FrauDirektorPogge
    FrauDirektorPogge ist offline hybridwahnsinnig
    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    17.368

    Standard Re: Bettdecke: Daunen oder Synthetik?

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Aber auf Dauer?
    Hier nur Daunen. Die "Kuschligkeit" finde ich unvergleichbar. Synthetik schmiegt sich gar nicht so schön an - hab ich grad heut Nacht im Hotel wieder entnervt festgestellt.

    Und dann diese raschelnde knisternde Geräusch von Daunen. Ich liebe es.

    Wenn es keine Allergien gibt, würde ich immer zu Daunen raten. Die kann man auch mit 60• waschen.

  7. #7
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    139.837

    Standard Re: Bettdecke: Daunen oder Synthetik?

    Zitat Zitat von Wir.und.Ihr Beitrag anzeigen
    ..., aber da wir als Endkunden nicht sicher nachvollziehen können, wo die Daunen herkommen ...
    Unsere Sommerdaunendecken haben wir aus alten Daunendecken der Familie machen lassen.

    Also dann musst Du Eiderdaunendecken kaufen, weil hier geregelt ist, dass nur die Nester nach Auszug der Küken abgesammelt werden dürfen
    Нет худа без добра.

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Bettdecke: Daunen oder Synthetik?

    Ich habe schon immer Synthetikdecken, nur für den Sommer eine Seidendecke. Die kann man problemlos waschen, auch bei höheren Temperaturen, und dafür werden keinen Gänsen bei lebendigem Leib die Federn rausgerupft. Seit ich das weiß kauf ich auch keine Daunenjacken mehr. Grauslig das.
    Pixie09 gefällt dies

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Bettdecke: Daunen oder Synthetik?

    Zitat Zitat von Tigerblume Beitrag anzeigen
    Wir Erwachsenen haben solange ich denken kann Daunenbettdecken und -kopfkissen. Im Sommer wasche ich die mit einem speziellen Daunenwaschmittel und lasse sie in der Sonne trocknen. Sie sind kuschelig und leicht, mich nervt aber der Staub aus den Mini-Federn überall im Schlafzimmer (vielleicht liegt's auch an der Qualität der Decken? Wobei die aus einem Bettenfachgeschäft sind und wahrlich nicht preisgünstig waren).

    Für's Kind habe ich dann als die Schlafsack-Zeit passé war Bettzeug aus silikonisierter Hohlfaser (oder wie das heißt) gekauft damit es im Bedarfsfall problemlos in die Kochwäsche und den Wäschetrockner kann.

    Nun überlege ich, ob wir Erwachsenen auch auf Synthetik umsteigen sollten. Einfacher waschbar wäre das. Stauben die auch? Sind die bequem? Was spricht für Daunen, was für Synthetik? Ich bin oft im Hotel und schlafe da auch meist in "Plastikbettzeug" - habe das bislang nicht als unangenehm empfunden. Aber auf Dauer?
    Hier ist es ähnlich. Ich habe für den Sommer eine dünnere Daunendecke, die mal ersetzt werden müsste. Dann will ich mir eine Synthetik kaufen, wie Sohn sie bereits hat. Ich habe den Eindruck, sie reguliert viel besser und "erschlägt" einen nicht, wenn es mal wärmer wird.

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Bettdecke: Daunen oder Synthetik?

    Zitat Zitat von Wir.und.Ihr Beitrag anzeigen
    Aus Tierschutzgründen: keine Daunen neu kaufen. Ich würde das alte Set noch solange nutzen, wie es geht und dann Synthetik kaufen. Wir sind auch Daunenfans, aber da wir als Endkunden nicht sicher nachvollziehen können, wo die Daunen herkommen (Lebendrupf ist leider immer noch sehr beliebt, vor allem im Ausland), haben wir Synthetik. Ist was ganz anderes, ja.
    Ich wollte es ja nicht sagen
    Aber ich danke dir
    Geändert von legolas09 (05.02.2014 um 15:41 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •