Seite 18 von 19 ErsteErste ... 816171819 LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 187
Like Tree75gefällt dies

Thema: Früher wog keine Frau über 50kg

  1. #171
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist offline Indoor-Germanin

    User Info Menu

    Standard Re: Früher wog keine Frau über 50kg

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen


    Das Thema ist ja auch nicht, dass Getreide per se ungesund ist, sondern dass Menschen Mengen essen, die früher körperlich Tätige gegessen haben.
    Um das Thema genau zu kennen, müsste man das Buch gelesen haben.
    Ich hab keine Ahnung, obs da um den Weizen an sich oder um helles Mehl oder um zu viel Kohlehydrate oder sonstwas geht.

    Eine Weizenwampe kann alles und nichts sein.

  2. #172
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist offline Indoor-Germanin

    User Info Menu

    Standard Re: Früher wog keine Frau über 50kg

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Und das ist genau das, was ich nicht verstehe. Dann ist man eben ein bisschen runder (nein, auch ich mein jetzt nicht krankhaftes Übergewicht), sondern ganz normale Frauen, die bei meiner Größe eben 10/15 kg mehr hätten. Warum muss man sich da jahrelang kasteien und jede Kalorie zählen? ...
    Bei der aktuellen Mode kann ich das sehr gut verstehen.

    Da fällt jedes Gramm zu viel sofort auf.

  3. #173
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist offline Indoor-Germanin

    User Info Menu

    Standard Re: Früher wog keine Frau über 50kg

    Zitat Zitat von Diamant Beitrag anzeigen
    Soooo abwegig ist dass nun nicht.

    Ich denke mal, hier ist die Originalvorlage zum Buchcover



    Eindeutig zu viel Weizen!
    Ich bin blind. Wie kommt man denn auf DIE Perspektive?

  4. #174
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Früher wog keine Frau über 50kg

    Zitat Zitat von DasUpfel Beitrag anzeigen
    Bei der aktuellen Mode kann ich das sehr gut verstehen.

    Da fällt jedes Gramm zu viel sofort auf.
    ... och, bei mir hatte dieses Gefühl gestern einen ganz anderen Grund: Ich hatte ein Shirt meiner Tochter erwischt ... als ich es abends auszog, schaute ich aufs Größenschild ...
    rastamamma gefällt dies
    Нет худа без добра.

  5. #175
    Avatar von LadyLovelace
    LadyLovelace ist offline -sperrig-

    User Info Menu

    Standard Re: Früher wog keine Frau über 50kg

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    ... och, bei mir hatte dieses Gefühl gestern einen ganz anderen Grund: Ich hatte ein Shirt meiner Tochter erwischt ... als ich es abends auszog, schaute ich aufs Größenschild ...
    Ich persönlich finde es ja immer sehr nett von meinem Mann, wenn er mir die Unterhöschen meiner Großen in den Schrank räumt. Daß er glaubt, daß ich da reinpasse...

  6. #176
    Avatar von Jonilette
    Jonilette ist offline Dipl.-Optimistin

    User Info Menu

    Standard Re: Früher wog keine Frau über 50kg

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Meine Chefin hat ein neues Buch entdeckt:



    Soll ich UNBEDINGT lesen, denn das würde sofort mein Übergewicht erklären und Weizen ist ja SOWAS von böse.



    Ich habe meine Chefin eigentlich immer für eine ziemlich rationale Frau gehalten; unser naturwissenschaftliches Studium sollte da doch auch Wirkung zeigen...

    Aber als brave Angestellte habe ich also das Buch in die Hand genommen und angefangen.

    Und da stand im ersten Abschnitt:

    "Schauen Sie sich doch mal Bilder ihrer Großeltern an - da gab es noch keine Übergewichtigen. Früher wog keine Frau über 50kg, obwohl keine von ihnen gejoggt ist, sondern ihr einziger Sport aus dem Saugen der Treppe bestand."


    Weiter habe ich nicht gelesen, das hat mir schon gereicht. Klingt nach sauberer Recherchearbeit, vollkommen ohne Polemik, oder?


    (Es mag ja sein, dass Weizen nicht das gesündeste Getreide ist, das streite ich ja gar nicht ab, aber diese Behauptung, keine Frau habe über 50kg gewogen, das ist einfach lächerlich. Zumal es ja auch genügend Statistiken gibt, dass die Menschen immer größer werden, d.h. das Ziel kann heute nicht sein, dass jede Frau unter 50kg wiegt , außer, die Sache ist von der klumpen Heidi angeleiert...)
    Meine Oma mußte 2 Kriege mitmachen und die war dünn, weil es nichts zu essen gab.

    Bekloppt.

  7. #177
    Avatar von DasUpfel
    DasUpfel ist offline Indoor-Germanin

    User Info Menu

    Standard Re: Früher wog keine Frau über 50kg

    Zitat Zitat von Jonilette Beitrag anzeigen
    Meine Oma mußte 2 Kriege mitmachen und die war dünn, weil es nichts zu essen gab.

    Bekloppt.
    Ach geh. Die war bestimmt so dünn, weil sie den ganzen Tag die Treppe gesaugt hat.
    Pippi27 gefällt dies

  8. #178
    Jedi ist offline Kosakenzipfel reloaded

    User Info Menu

    Standard Re: Früher wog keine Frau über 50kg

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Meine Chefin hat ein neues Buch entdeckt:



    Soll ich UNBEDINGT lesen, denn das würde sofort mein Übergewicht erklären und Weizen ist ja SOWAS von böse.



    Ich habe meine Chefin eigentlich immer für eine ziemlich rationale Frau gehalten; unser naturwissenschaftliches Studium sollte da doch auch Wirkung zeigen...

    Aber als brave Angestellte habe ich also das Buch in die Hand genommen und angefangen.

    Und da stand im ersten Abschnitt:

    "Schauen Sie sich doch mal Bilder ihrer Großeltern an - da gab es noch keine Übergewichtigen. Früher wog keine Frau über 50kg, obwohl keine von ihnen gejoggt ist, sondern ihr einziger Sport aus dem Saugen der Treppe bestand."


    Weiter habe ich nicht gelesen, das hat mir schon gereicht. Klingt nach sauberer Recherchearbeit, vollkommen ohne Polemik, oder?


    (Es mag ja sein, dass Weizen nicht das gesündeste Getreide ist, das streite ich ja gar nicht ab, aber diese Behauptung, keine Frau habe über 50kg gewogen, das ist einfach lächerlich. Zumal es ja auch genügend Statistiken gibt, dass die Menschen immer größer werden, d.h. das Ziel kann heute nicht sein, dass jede Frau unter 50kg wiegt , außer, die Sache ist von der klumpen Heidi angeleiert...)
    Bei mir wurde vor kurzem eine Glutenunverträglichkeit diagnostiziert. Und mein Rheumatologe meinte, dass sich meine polyarthritisbeschwerden durch das Weglassen von Gluten möglicherweise bessern könnten.
    In diesem Zusammenhang habe ich viel über glutenunverträglichkeit gelesen und bin halt auch über dieses zugegeben reißerische Buch gestolpert.
    Diese amerikanischen (Ernährungs)bücher sind generell nicht so mein Fall, deswegen habe ich es eher überflogen als gelesen. Was für mich als Laie aber einigermaßen einleuchtend ist, ist die Behauptung, dass das "moderne" Getreide hochgezüchtet ist und heute wesentlich mehr Gluten besitzt als noch vor 50, 60 Jahren.
    Und was auch nicht von der Hand zu weisen ist, ist die Tatasache, dass Weizen in viel mehr "Lebensmitteln" steckt als nur im müsli oder dem Brot.
    Wer nun auf Weizen verzichtet, warum auch immer, muss zwangsweise auf viele Dinge verzichten bzw nach Alternativen schauen.
    Mir selber geht es gesundheitlich besser, seitdem ich glutenfrei esse und habe nebenher ohne groß was dafür zu tun abgenommen. Liegt aber eher daran, dass ich im Moment einfach viel weniger Kohlehydrate esse als sonst.

    Alles in allem ist dieses Buch reißerisch und typisch amerikanisch - dennoch wars für mich ganz interessant, weil ich mich in meine neue , zunächt ja unfreiwillige, Ernährungsform einfinden musste.

  9. #179
    Avatar von Pippi27
    Pippi27 ist gerade online Bibbi siemazwanzich

    User Info Menu

    Standard Re: Früher wog keine Frau über 50kg

    Zitat Zitat von Jedi Beitrag anzeigen
    Bei mir wurde vor kurzem eine Glutenunverträglichkeit diagnostiziert. Und mein Rheumatologe meinte, dass sich meine polyarthritisbeschwerden durch das Weglassen von Gluten möglicherweise bessern könnten.
    In diesem Zusammenhang habe ich viel über glutenunverträglichkeit gelesen und bin halt auch über dieses zugegeben reißerische Buch gestolpert.
    Diese amerikanischen (Ernährungs)bücher sind generell nicht so mein Fall, deswegen habe ich es eher überflogen als gelesen. Was für mich als Laie aber einigermaßen einleuchtend ist, ist die Behauptung, dass das "moderne" Getreide hochgezüchtet ist und heute wesentlich mehr Gluten besitzt als noch vor 50, 60 Jahren.
    Und was auch nicht von der Hand zu weisen ist, ist die Tatasache, dass Weizen in viel mehr "Lebensmitteln" steckt als nur im müsli oder dem Brot.
    Wer nun auf Weizen verzichtet, warum auch immer, muss zwangsweise auf viele Dinge verzichten bzw nach Alternativen schauen.
    Mir selber geht es gesundheitlich besser, seitdem ich glutenfrei esse und habe nebenher ohne groß was dafür zu tun abgenommen. Liegt aber eher daran, dass ich im Moment einfach viel weniger Kohlehydrate esse als sonst.

    Alles in allem ist dieses Buch reißerisch und typisch amerikanisch - dennoch wars für mich ganz interessant, weil ich mich in meine neue , zunächt ja unfreiwillige, Ernährungsform einfinden musste.
    bei Glutenunverträglichkeit ist es was anderes - da muss Weizen weggelassen werden. Aber es für alle zu empfehlen, ist nun mal falsch. Das selbe passiert mit Milch - scheinbar denken einige, Laktosefrei ist gesünder
    cosima und WhiseWoman gefällt dies.

  10. #180
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Früher wog keine Frau über 50kg

    Zitat Zitat von Jedi Beitrag anzeigen
    Bei mir wurde vor kurzem eine Glutenunverträglichkeit diagnostiziert. ...
    Völlig andere Baustelle.
    cosima gefällt dies
    Нет худа без добра.

Seite 18 von 19 ErsteErste ... 816171819 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •