Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. #1
    Avatar von tweety
    tweety ist offline Poweruser
    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    9.900

    Standard Atrovent, SalbuHexal und Prednisolon

    musste heute morgen zum bereitschaftsdoc.

    obriges hab ich verschrieben bekommen plus codicompren.

    so. mit atrovent und salbuhexal soll ich 3x tägl. inhalieren.

    und ganz ehrlich? das zeug macht mich fertig. ich zittere ohne ende und hab das gefühl mein herz *will durch die rippen. ich huste mir echt die seele aus dem leib.

    wann müsste sich das denn etwas bessern????

  2. #2
    Registriert seit
    28.01.2010
    Beiträge
    26.346

    Standard Re: Atrovent, SalbuHexal und Prednisolon

    Zitat Zitat von tweety Beitrag anzeigen
    musste heute morgen zum bereitschaftsdoc.

    obriges hab ich verschrieben bekommen plus codicompren.

    so. mit atrovent und salbuhexal soll ich 3x tägl. inhalieren.

    und ganz ehrlich? das zeug macht mich fertig. ich zittere ohne ende und hab das gefühl mein herz *will durch die rippen. ich huste mir echt die seele aus dem leib.

    wann müsste sich das denn etwas bessern????
    Bei meiner Tochter wurde es erst besser, als sie die Dosis reduziert hat (ich glaube, um ein Viertel).

  3. #3
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    77.951

    Standard Re: Atrovent, SalbuHexal und Prednisolon

    Zitat Zitat von tweety Beitrag anzeigen
    musste heute morgen zum bereitschaftsdoc.

    obriges hab ich verschrieben bekommen plus codicompren.

    so. mit atrovent und salbuhexal soll ich 3x tägl. inhalieren.

    und ganz ehrlich? das zeug macht mich fertig. ich zittere ohne ende und hab das gefühl mein herz *will durch die rippen. ich huste mir echt die seele aus dem leib.

    wann müsste sich das denn etwas bessern????
    meine meinung: bei akutem asthma das codein erst mal weglassen. siehe beipackzettel.

    hast du eine asthmadiagnose? hast du einen peak flow meter? eigentlich sollte salbutamol/atrovent sehr schnell und nachhaltig obstruktionen lösen.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  4. #4
    Avatar von tweety
    tweety ist offline Poweruser
    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    9.900

    Standard Re: Atrovent, SalbuHexal und Prednisolon

    Zitat Zitat von maiglöckchen Beitrag anzeigen
    meine meinung: bei akutem asthma das codein erst mal weglassen. siehe beipackzettel.

    hast du eine asthmadiagnose? hast du einen peak flow meter? eigentlich sollte salbutamol/atrovent sehr schnell und nachhaltig obstruktionen lösen.
    nein, ich hab kein asthma. hat am donnerstag mit einer normalen erkältung begonnen.
    von dem salbuhexal und dem atrovet soll ich zum inhalieren je 10 tropfen *nehmen*.

  5. #5
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    26.593

    Standard Re: Atrovent, SalbuHexal und Prednisolon

    Zitat Zitat von tweety Beitrag anzeigen
    musste heute morgen zum bereitschaftsdoc.

    obriges hab ich verschrieben bekommen plus codicompren.

    so. mit atrovent und salbuhexal soll ich 3x tägl. inhalieren.

    und ganz ehrlich? das zeug macht mich fertig. ich zittere ohne ende und hab das gefühl mein herz *will durch die rippen. ich huste mir echt die seele aus dem leib.

    wann müsste sich das denn etwas bessern????
    Kannst Du die unerwünschten Wirkungen eindeutig auf ein bestimmtes Präparat zurückführen?

    Mir ging es kürzlich mit Codein so, wie von Dir beschrieben (immerhin, der Hustenreiz war dann weg). Habe es immer problemlos vertragen aber jetzt war's irgendwie anders.

  6. #6
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    77.951

    Standard Re: Atrovent, SalbuHexal und Prednisolon

    Zitat Zitat von tweety Beitrag anzeigen
    nein, ich hab kein asthma. hat am donnerstag mit einer normalen erkältung begonnen.
    von dem salbuhexal und dem atrovet soll ich zum inhalieren je 10 tropfen *nehmen*.
    puh, heftige medikation bei einer erkältung.

    wenn du meine freundin, meine tochter wärst, würde ich erst mal die dosierung halbieren. der gute mann hat dir die maximaldosis aufgedrückt, die ich nur bei schweren asthmaanfällen geben würde.

    beschreibe mal deine symptome genau
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  7. #7
    Avatar von tweety
    tweety ist offline Poweruser
    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    9.900

    Standard Re: Atrovent, SalbuHexal und Prednisolon

    ja, auf die inhaliertropfen.
    codein soll ich ja erst vordem schlafengehen schlucken.

    ich würd das ja alles hinnhemen , wenn die abhusterei *produktiv* wäre.

    mir tut echt alles weh.

  8. #8
    Avatar von tweety
    tweety ist offline Poweruser
    Registriert seit
    23.03.2004
    Beiträge
    9.900

    Standard Re: Atrovent, SalbuHexal und Prednisolon

    Zitat Zitat von maiglöckchen Beitrag anzeigen
    puh, heftige medikation bei einer erkältung.

    wenn du meine freundin, meine tochter wärst, würde ich erst mal die dosierung halbieren. der gute mann hat dir die maximaldosis aufgedrückt, die ich nur bei schweren asthmaanfällen geben würde.

    beschreibe mal deine symptome genau
    krampfartige hustenanfälle bis echt kurz vor dem erbrechen. der huste ist trocken. Hinlegen kann ich mich garnicht. die letzte nacht war furchtbar.
    ich dachte mt dem inhalieren würde sich was lösen( komische blubbernde geräusche, fast wie platzende bläschen) und die anfälle werden weniger. es wird aber mehr.
    was besser wurde ist das atmen durch die nase.
    von dem prednisolon sollte/soll ich morgens 2 nehmen. eine enthällt 20 mg.

    danke übrigens fürs helfen

  9. #9
    Avatar von Stolluba
    Stolluba ist offline Flotte Studentin
    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    24.757

    Standard Re: Atrovent, SalbuHexal und Prednisolon

    Puh, das wäre für meine Begriffe eine Medikation bei chronischer COPD, anfallsartigem Asthma, oder einer Lungenentzündung, jeweils im akuten Anfallsstadium. Bist Du sicher dass Du "nur" eine Erkältung hast?

    Prednisolon macht in höheren Dosierungen schon mal innere Unruhe, vor allem wenn man das vorher noch nie hatte und dann gleich hoch einsteigt.
    Salbutamol hat als Nebenwirkung auch Unruhe und Erhöhung der Pulsfrequenz.

    Ich persönlich würde auch die Dosis von allen 3 Medikamenten um die Hälfte reduzieren und eventuell auch mittags einmal ohne Salbutamol, nur mit NACL inhalieren.

  10. #10
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist offline Legende
    Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    26.593

    Standard Re: Atrovent, SalbuHexal und Prednisolon

    Zitat Zitat von tweety Beitrag anzeigen
    krampfartige hustenanfälle bis echt kurz vor dem erbrechen. der huste ist trocken. Hinlegen kann ich mich garnicht. die letzte nacht war furchtbar.
    ich dachte mt dem inhalieren würde sich was lösen( komische blubbernde geräusche, fast wie platzende bläschen) und die anfälle werden weniger. es wird aber mehr.
    was besser wurde ist das atmen durch die nase.
    von dem prednisolon sollte/soll ich morgens 2 nehmen. eine enthällt 20 mg.

    danke übrigens fürs helfen
    Über die Medis kann ich nichts sagen, dafür darüber, wie ich während meiner Pneumonie Anfang des Jahres die Nächte überlebt habe:

    Bei offenem (wirklich ganz offenem) Fenster schlafen. Im Zweifelsfall nicht hustend liegen bleiben sondern mit Winterjacke ans offene Fenster oder auf den Balkon.

    Kopfteil am Bett hochstellen damit der Oberkörper höher liegt.

    So viel warmen Tee trinken wie Du nur kannst und so oft inhalieren (mit NaCl-Nebel oder Wasserdampf) wie möglich.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •