Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1
    Rivieramaya ist offline Veteran
    Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.328

    Standard Stammzellenspende - kennt sich einer da aus?

    Ich habe mich schon vor einer Ewigkeit bei der dkms als Spender typisieren lassen - damals war der Bruder eines Freundes an Leukämie erkrankt, : (, und da wollte man natürlich helfen.
    Jetzt habe ich vor einigen wochen Post bekommen und wurde - natürlich für einen anderen Patienten - um eine weitere blutabnahme gebeten, zwecks feintypisierung. Auch diese scheint gepasst zu haben, meine Stammzellen werden also irgendwo erwartet...
    Allerdings habe ich ein Problem: ich wiege nur 48 statt der erforderlichen 50 kg. anscheinend hatte ich bei der ersttypisierung vor 25 Jahren ein anderes gewicht, keine Ahnung, aber jetzt fehlen mir 2 kg und ich wurde als Spender abgelehnt, obwohl die gewebeübereinstimmungen ansonsten ausreichen - so zumindest die Auskunft der dkms. Ich werde da am Montag nochmal anrufen, aber vielleicht weiß ja hier einer, warum das Gewicht soooo ausschlaggebend ist.
    Ich bin nicht untergewichtig (1,56), gesund, und ich könnte mir schließlich problemlos 2-3 kg anfuttern, bevor es losginge.
    Danke!!

  2. #2
    Avatar von Cafetante
    Cafetante ist offline Wibbelchen
    Registriert seit
    20.06.2013
    Beiträge
    16.119

    Standard Re: Stammzellenspende - kennt sich einer da aus?

    Zitat Zitat von Rivieramaya Beitrag anzeigen
    Ich habe mich schon vor einer Ewigkeit bei der dkms als Spender typisieren lassen - damals war der Bruder eines Freundes an Leukämie erkrankt, : (, und da wollte man natürlich helfen.
    Jetzt habe ich vor einigen wochen Post bekommen und wurde - natürlich für einen anderen Patienten - um eine weitere blutabnahme gebeten, zwecks feintypisierung. Auch diese scheint gepasst zu haben, meine Stammzellen werden also irgendwo erwartet...
    Allerdings habe ich ein Problem: ich wiege nur 48 statt der erforderlichen 50 kg. anscheinend hatte ich bei der ersttypisierung vor 25 Jahren ein anderes gewicht, keine Ahnung, aber jetzt fehlen mir 2 kg und ich wurde als Spender abgelehnt, obwohl die gewebeübereinstimmungen ansonsten ausreichen - so zumindest die Auskunft der dkms. Ich werde da am Montag nochmal anrufen, aber vielleicht weiß ja hier einer, warum das Gewicht soooo ausschlaggebend ist.
    Ich bin nicht untergewichtig (1,56), gesund, und ich könnte mir schließlich problemlos 2-3 kg anfuttern, bevor es losginge.
    Danke!!
    kA wurde deine Größe denn auch mit einbezogen?



    Ich habe keine Freunde
    Ich habe eine ausgewählte Sammlung an Irren
    Und ich liebe jeden Einzelnen von ihnen.



    [/CODE]

  3. #3
    Abbi ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    07.09.2008
    Beiträge
    4.598

    Standard Re: Stammzellenspende - kennt sich einer da aus?

    Zitat Zitat von Rivieramaya Beitrag anzeigen
    Ich habe mich schon vor einer Ewigkeit bei der dkms als Spender typisieren lassen - damals war der Bruder eines Freundes an Leukämie erkrankt, : (, und da wollte man natürlich helfen.
    Jetzt habe ich vor einigen wochen Post bekommen und wurde - natürlich für einen anderen Patienten - um eine weitere blutabnahme gebeten, zwecks feintypisierung. Auch diese scheint gepasst zu haben, meine Stammzellen werden also irgendwo erwartet...
    Allerdings habe ich ein Problem: ich wiege nur 48 statt der erforderlichen 50 kg. anscheinend hatte ich bei der ersttypisierung vor 25 Jahren ein anderes gewicht, keine Ahnung, aber jetzt fehlen mir 2 kg und ich wurde als Spender abgelehnt, obwohl die gewebeübereinstimmungen ansonsten ausreichen - so zumindest die Auskunft der dkms. Ich werde da am Montag nochmal anrufen, aber vielleicht weiß ja hier einer, warum das Gewicht soooo ausschlaggebend ist.
    Ich bin nicht untergewichtig (1,56), gesund, und ich könnte mir schließlich problemlos 2-3 kg anfuttern, bevor es losginge.
    Danke!!
    Du kannst natürlich nochmal anrufen und fragen, ob sie dich nicht nochmal deswegen checken können.
    Allerdings kann es sein, dass statt der üblichen Entnahme von Stammzellen aus dem Blutkreislauf eine Knochenmarkentnahme nötig sein wird, wobei dann ja nicht nur gefiltert, sondern tatsächlich entnommen wird. Da braucht es eine Mindestmenge die nicht abhängig ist vom eigenen Körpergewicht. Das muss ein Körper dann ja verkraften können. Mir wurden damals 950ml entnommen, was viel mehr war als das, was eigentlich entnommen wird bei einem Gewicht von 59kg. Ich habe das zwar "gut mitgemacht", der Verlust war aber lange spürbar.
    Die Knochenmarkentnahme kann ja nicht ausgeschlossen werden.

  4. #4
    Rivieramaya ist offline Veteran
    Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.328

    Standard Re: Stammzellenspende - kennt sich einer da aus?

    Zitat Zitat von cafetante Beitrag anzeigen
    kA wurde deine Größe denn auch mit einbezogen?
    Die Größe ist egal. Aber es gibt generell für Blut - und stammzellenspende ein Mindestgeschwicht von 50 kg.

  5. #5
    Abbi ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    07.09.2008
    Beiträge
    4.598

    Standard Re: Stammzellenspende - kennt sich einer da aus?

    Zitat Zitat von cafetante Beitrag anzeigen
    kA wurde deine Größe denn auch mit einbezogen?
    Die Relation Gewicht zu Größe ist dabei unerheblich. Einem 50kg Körper kann man schlicht nicht so risikoarm 500ml Knochenmark entnehmen wie einem Körper über 50kg.

  6. #6
    Avatar von Cafetante
    Cafetante ist offline Wibbelchen
    Registriert seit
    20.06.2013
    Beiträge
    16.119

    Standard Re: Stammzellenspende - kennt sich einer da aus?

    Zitat Zitat von Rivieramaya Beitrag anzeigen
    Die Größe ist egal. Aber es gibt generell für Blut - und stammzellenspende ein Mindestgeschwicht von 50 kg.
    Ja, da steht ja auch auf der DKMS - Seite.

    Mich konnten sie da übrigens noch nie gebrauchen, obwohl ich schon 30 Jahre da gemeldet bin Und bald bin ich eh zu alt



    Ich habe keine Freunde
    Ich habe eine ausgewählte Sammlung an Irren
    Und ich liebe jeden Einzelnen von ihnen.



    [/CODE]

  7. #7
    Avatar von skala_rachoni
    skala_rachoni ist offline Vom Meer
    Registriert seit
    12.01.2014
    Beiträge
    2.973

    Standard Re: Stammzellenspende - kennt sich einer da aus?

    Ruf dort nochmal an und sag, du futterst es dir bis dahin an.
    Mit kalorien- und fettreichen, leckeren Rezepten kann ich dir sehr gerne dienen°

  8. #8
    Rivieramaya ist offline Veteran
    Registriert seit
    18.02.2012
    Beiträge
    1.328

    Standard Re: Stammzellenspende - kennt sich einer da aus?

    Zitat Zitat von Abbi Beitrag anzeigen
    Die Relation Gewicht zu Größe ist dabei unerheblich. Einem 50kg Körper kann man schlicht nicht so risikoarm 500ml Knochenmark entnehmen wie einem Körper über 50kg.
    Das macht ja auch Sinn. Aber meint ihr, es reicht, wenn man sich für die Entnahme mal eben ein paar Kilo anfuttert, obwohl man eigentlich ein unter-50-Kilo-Mensch ist?? Oder wäre euch das zu sehr auf Kante genäht?

  9. #9
    Avatar von skala_rachoni
    skala_rachoni ist offline Vom Meer
    Registriert seit
    12.01.2014
    Beiträge
    2.973

    Standard Re: Stammzellenspende - kennt sich einer da aus?

    Zitat Zitat von Rivieramaya Beitrag anzeigen
    Das macht ja auch Sinn. Aber meint ihr, es reicht, wenn man sich für die Entnahme mal eben ein paar Kilo anfuttert, obwohl man eigentlich ein unter-50-Kilo-Mensch ist?? Oder wäre euch das zu sehr auf Kante genäht?
    Wäre mir Pups wenn ich helfen könnte. Futter dir halt 53 Kilo an, so wie du klingst gehen die eh von selber wieder weg, wenn du wieder normal ißt.

  10. #10
    Abbi ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    07.09.2008
    Beiträge
    4.598

    Standard Re: Stammzellenspende - kennt sich einer da aus?

    Zitat Zitat von Rivieramaya Beitrag anzeigen
    Das macht ja auch Sinn. Aber meint ihr, es reicht, wenn man sich für die Entnahme mal eben ein paar Kilo anfuttert, obwohl man eigentlich ein unter-50-Kilo-Mensch ist?? Oder wäre euch das zu sehr auf Kante genäht?
    Ich würds machen. Ich hab ja schon geschrieben, dass ich meine fast 1000ml zwar nicht lockerflockig weggesteckt habe, aber ich war dadurch halt nur schlapp und nicht krank. Das ist es wert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •