Seite 1 von 22 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 215
Like Tree102gefällt dies

Thema: auch Erziehung - Reflexionen

  1. #1
    Avatar von anne_kaffeekanne
    anne_kaffeekanne ist offline und da flog sie...
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    3.220

    Standard auch Erziehung - Reflexionen

    Der andere Fred bring mich drauf: in genau diesen beschriebenen Situationen macht es mich oft unglaublich sauer, wenn ich merke: dieses Kind hat ü - ber -haupt keine Angst vor mir. Das klingt furchtbar, ich weiß. Und rational ist mir das nicht nur wichtig, sondern natürlich ganz zentral und grundlegend klar, dass das die Vorausetzung für seelisch gesundes Aufwachsen ist.

    Trotzdem flippe ich aus, wenn sie beim Pfannkuchen backen (so heute geschehen), wo ich ja eh schon sehr stolz und zufrieden mit mir bin, dass sie da in einer Weise mitmachen darf wie es in meiner Familie früher undenkbar gewesen wäre, zum dritten Mal neuen Teig auf den fast fertigen Pfannkuchen gießt.

    Also es geht mir nicht um die Konsequenz, die daraus folgt, sondern ich würde gerne meine Fassungslosigkeit bearbeiten (damit ich das Kind beim nächsten Mal freundlich und bestimmt, statt zeternd und unsanft von seinem Kochplatz abbeordere).

    Any help?

  2. #2
    Gast

    Standard Re: auch Erziehung - Reflexionen

    Zitat Zitat von anne_kaffeekanne Beitrag anzeigen
    Der andere Fred bring mich drauf: in genau diesen beschriebenen Situationen macht es mich oft unglaublich sauer, wenn ich merke: dieses Kind hat ü - ber -haupt keine Angst vor mir. Das klingt furchtbar, ich weiß. Und rational ist mir das nicht nur wichtig, sondern natürlich ganz zentral und grundlegend klar, dass das die Vorausetzung für seelisch gesundes Aufwachsen ist.

    Trotzdem flippe ich aus, wenn sie beim Pfannkuchen backen (so heute geschehen), wo ich ja eh schon sehr stolz und zufrieden mit mir bin, dass sie da in einer Weise mitmachen darf wie es in meiner Familie früher undenkbar gewesen wäre, zum dritten Mal neuen Teig auf den fast fertigen Pfannkuchen gießt.

    Also es geht mir nicht um die Konsequenz, die daraus folgt, sondern ich würde gerne meine Fassungslosigkeit bearbeiten (damit ich das Kind beim nächsten Mal freundlich und bestimmt, statt zeternd und unsanft von seinem Kochplatz abbeordere).

    Any help?
    wie alt?

  3. #3
    Avatar von anne_kaffeekanne
    anne_kaffeekanne ist offline und da flog sie...
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    3.220

    Standard Re: auch Erziehung - Reflexionen

    Zitat Zitat von H.Beimer Beitrag anzeigen
    wie alt?
    Zweidreiviertel.

  4. #4
    Avatar von chell
    chell ist offline einfallslos
    Registriert seit
    14.05.2007
    Beiträge
    3.115

    Standard Re: auch Erziehung - Reflexionen

    Meine dürfen auch immer mitkochen (3 und 6 Jahre alt), und da ich daneben stehe, kann ich ihnen spontan die Teigkelle aus der Hand nehmen, wenn sie noch ne Ladung draufschmeißen wollten.

    Und was spricht gegen die Regel "in meiner Küche gelten meine Regeln" und den begleitenden Rausschmiss? Ist hier auch so...

    Zitat Zitat von anne_kaffeekanne Beitrag anzeigen
    Der andere Fred bring mich drauf: in genau diesen beschriebenen Situationen macht es mich oft unglaublich sauer, wenn ich merke: dieses Kind hat ü - ber -haupt keine Angst vor mir. Das klingt furchtbar, ich weiß. Und rational ist mir das nicht nur wichtig, sondern natürlich ganz zentral und grundlegend klar, dass das die Vorausetzung für seelisch gesundes Aufwachsen ist.

    Trotzdem flippe ich aus, wenn sie beim Pfannkuchen backen (so heute geschehen), wo ich ja eh schon sehr stolz und zufrieden mit mir bin, dass sie da in einer Weise mitmachen darf wie es in meiner Familie früher undenkbar gewesen wäre, zum dritten Mal neuen Teig auf den fast fertigen Pfannkuchen gießt.

    Also es geht mir nicht um die Konsequenz, die daraus folgt, sondern ich würde gerne meine Fassungslosigkeit bearbeiten (damit ich das Kind beim nächsten Mal freundlich und bestimmt, statt zeternd und unsanft von seinem Kochplatz abbeordere).

    Any help?
    skala_rachoni gefällt dies
    grüßle
    chell

    'I never met a chocolate I didn't like.'(Troi to Riker, TNG/"The Game")

  5. #5
    Gast

    Standard Re: auch Erziehung - Reflexionen

    Zitat Zitat von anne_kaffeekanne Beitrag anzeigen
    Zweidreiviertel.
    deine Ansprüche sind zu hoch

    In dem Alter ist Kochen gleichbedeutend mit rumpantschen
    Martha74, lasa02, Alina73 und 10 anderen gefällt dies.

  6. #6
    Avatar von FrauMauskewitz
    FrauMauskewitz ist offline für warme Füße
    Registriert seit
    24.08.2013
    Beiträge
    10.643

    Standard Re: auch Erziehung - Reflexionen

    Zitat Zitat von chell Beitrag anzeigen
    Meine dürfen auch immer mitkochen (3 und 6 Jahre alt), und da ich daneben stehe, kann ich ihnen spontan die Teigkelle aus der Hand nehmen, wenn sie noch ne Ladung draufschmeißen wollten.

    Und was spricht gegen die Regel "in meiner Küche gelten meine Regeln" und den begleitenden Rausschmiss? Ist hier auch so...
    Weil es nicht deine Küche ist sondern die Familienküche
    Du bist übergriffig und streng wenn du jemanden rausschmeißt.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: auch Erziehung - Reflexionen

    Zitat Zitat von chell Beitrag anzeigen
    Meine dürfen auch immer mitkochen (3 und 6 Jahre alt), und da ich daneben stehe, kann ich ihnen spontan die Teigkelle aus der Hand nehmen, wenn sie noch ne Ladung draufschmeißen wollten.

    Und was spricht gegen die Regel "in meiner Küche gelten meine Regeln" und den begleitenden Rausschmiss? Ist hier auch so...

  8. #8
    Gast

    Standard Re: auch Erziehung - Reflexionen

    Zitat Zitat von FrauMauskewitz Beitrag anzeigen
    Weil es nicht deine Küche ist sondern die Familienküche
    Du bist übergriffig und streng wenn du jemanden rausschmeißt.
    außerdem schränkt es die lieben kleinen in ihrer freien Entfaltung ein, wenn sie nicht nach Lust und Laune mit Pfannkuchenteig herumwutzen dürfen























    Man nennt mich auch Momzilla

  9. #9
    Avatar von anne_kaffeekanne
    anne_kaffeekanne ist offline und da flog sie...
    Registriert seit
    01.11.2006
    Beiträge
    3.220

    Standard Re: auch Erziehung - Reflexionen

    Zitat Zitat von H.Beimer Beitrag anzeigen
    deine Ansprüche sind zu hoch

    In dem Alter ist Kochen gleichbedeutend mit rumpantschen
    Ich weiß, noch ein Baby quasi. Deshalb finde ich auch mein Ausflippen so unangemessen. Wie stelle ich das ab?

  10. #10
    Gast

    Standard Re: auch Erziehung - Reflexionen

    Zitat Zitat von anne_kaffeekanne Beitrag anzeigen
    Ich weiß, noch ein Baby quasi. Deshalb finde ich auch mein Ausflippen so unangemessen. Wie stelle ich das ab?
    Indem du einer Zweijährigen Tätigkeiten überlässt, die sie schaffen kann oder eben in der Form überwachst, dass du eingreifen kannst, wenn sie Mist baut.

    Eine Zweijährige würde ich eh nicht ohne enge Überwachung am Herd hantieren lassen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •