Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 80
Like Tree17gefällt dies

Thema: "Die Schulzeit war die schönste Zeit in meinem Leben"

  1. #1
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard "Die Schulzeit war die schönste Zeit in meinem Leben"

    sagte meine Mutter immer zu mir - und sagt sie auch zu meinen Töchtern.

    Wir wundern uns gemeinsam drüber.

    Wobei die Töchter durchaus sagen, dass sie so gerne Kind waren - ich würde ja nicht mal das unterschreiben, ich war froh, als ich erwachsen war.

    Aber grundsätzlich: Das kommt bei mir so an, als wäre nach der Schulzeit (die bei meiner Mutter mit Hauptschulabschluß mit 14 vorbei war, die Berufsschulzeit meint sie damit nämlich nicht) nur noch Unschönes gekommen. Kann ich nicht nachvollziehen.

    Ich war deutlich lieber an der Uni als in der Schule (wegen der freien Zeiteinteilung, vermute ich mal, und auch weil man anonymer ist an der Uni, einen die Lehrernden nicht persönlich kennenlernen wollen). Ich könnte aber auch nicht sagen, dass die Jahre x bis y die schönsten in meinem Leben waren. Bis jetzt hat mir das, was ich getan habe, gefallen, wenn ich es getan habe (schwanger werden, Kind bekommen, Kind großziehen, arbeiten, studieren etc. - von den Zeiten, wo ich im Spital gelegen bin oder daheim rumlag, reden wir ja eh nicht, da erwartet keiner, dass man das als schöne Zeit sieht) - und ich hoffe doch stark, die schönsten Jahre kommen noch. Nach oben offen.

    Wie seht ihr das?

  2. #2
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: "Die Schulzeit war die schönste Zeit in meinem Leben"

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    ... Wie seht ihr das?
    Meine Schulzeit war schön, mein Studium war es auch ... heißt nicht automatisch problemlos, mit Superlativen habe ich allerdings Probleme.

    Vielleicht sollte ich die Rückblende noch 30 Jahre vertagen

    Möglicherweise hat es Deine Mutter genauso empfunden. Dann ist das für sie so, egal ob Du oder ihre Enkel das fürs eigene Leben ähnlich sehen.
    Нет худа без добра.

  3. #3
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: "Die Schulzeit war die schönste Zeit in meinem Leben"

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    sagte meine Mutter immer zu mir - und sagt sie auch zu meinen Töchtern.

    Wir wundern uns gemeinsam drüber.

    Wie seht ihr das?
    Wenn deine Mutter schon mit 14 die Schule verlassen hat, waren die Schuljahre vermutlich die einzigen, in denen sie sich ohne Verantwortung nur um ihre Belange kümmern konnte.
    Pistazia, Gast, Harey und 3 anderen gefällt dies.

  4. #4
    Avatar von Ringring
    Ringring ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: "Die Schulzeit war die schönste Zeit in meinem Leben"

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    sagte meine Mutter immer zu mir - und sagt sie auch zu meinen Töchtern.

    Wir wundern uns gemeinsam drüber.

    Wobei die Töchter durchaus sagen, dass sie so gerne Kind waren - ich würde ja nicht mal das unterschreiben, ich war froh, als ich erwachsen war.

    Aber grundsätzlich: Das kommt bei mir so an, als wäre nach der Schulzeit (die bei meiner Mutter mit Hauptschulabschluß mit 14 vorbei war, die Berufsschulzeit meint sie damit nämlich nicht) nur noch Unschönes gekommen. Kann ich nicht nachvollziehen.

    Ich war deutlich lieber an der Uni als in der Schule (wegen der freien Zeiteinteilung, vermute ich mal, und auch weil man anonymer ist an der Uni, einen die Lehrernden nicht persönlich kennenlernen wollen). Ich könnte aber auch nicht sagen, dass die Jahre x bis y die schönsten in meinem Leben waren. Bis jetzt hat mir das, was ich getan habe, gefallen, wenn ich es getan habe (schwanger werden, Kind bekommen, Kind großziehen, arbeiten, studieren etc. - von den Zeiten, wo ich im Spital gelegen bin oder daheim rumlag, reden wir ja eh nicht, da erwartet keiner, dass man das als schöne Zeit sieht) - und ich hoffe doch stark, die schönsten Jahre kommen noch. Nach oben offen.

    Wie seht ihr das?
    Im Alter werden die Dinge, die am weitesten zurückliegen gerne verklärt. Es gibt im Leben immer wieder schöne und weniger schöne Momente und es hängt ganz von meiner Stimmung ab, welcher überwiegt. Oft wird auch im Rückblick manch Negatives zum Positiven und umgekehrt.

  5. #5
    Foxlady Gast

    Standard Re: "Die Schulzeit war die schönste Zeit in meinem Leben"

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    sagte meine Mutter immer zu mir - und sagt sie auch zu meinen Töchtern.

    Wir wundern uns gemeinsam drüber.

    Wobei die Töchter durchaus sagen, dass sie so gerne Kind waren - ich würde ja nicht mal das unterschreiben, ich war froh, als ich erwachsen war.

    Aber grundsätzlich: Das kommt bei mir so an, als wäre nach der Schulzeit (die bei meiner Mutter mit Hauptschulabschluß mit 14 vorbei war, die Berufsschulzeit meint sie damit nämlich nicht) nur noch Unschönes gekommen. Kann ich nicht nachvollziehen.

    Ich war deutlich lieber an der Uni als in der Schule (wegen der freien Zeiteinteilung, vermute ich mal, und auch weil man anonymer ist an der Uni, einen die Lehrernden nicht persönlich kennenlernen wollen). Ich könnte aber auch nicht sagen, dass die Jahre x bis y die schönsten in meinem Leben waren. Bis jetzt hat mir das, was ich getan habe, gefallen, wenn ich es getan habe (schwanger werden, Kind bekommen, Kind großziehen, arbeiten, studieren etc. - von den Zeiten, wo ich im Spital gelegen bin oder daheim rumlag, reden wir ja eh nicht, da erwartet keiner, dass man das als schöne Zeit sieht) - und ich hoffe doch stark, die schönsten Jahre kommen noch. Nach oben offen.

    Wie seht ihr das?


    Du denkst zu sehr schwarz weiss. Nur weil etwas das Schönste war, war der Rest nicht schlecht.

    Ich weiss nicht so recht ob es meine schönste Zeit war. Kommt auf den Blickwinkel an. Zumindest war sie unbeschwert, spannend, lustig und leichter als die Zeiten später.
    Stadtmusikantin und Gast gefällt dies.

  6. #6
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: "Die Schulzeit war die schönste Zeit in meinem Leben"

    Zitat Zitat von Stadtmusikantin Beitrag anzeigen
    Wenn deine Mutter schon mit 14 die Schule verlassen hat, waren die Schuljahre vermutlich die einzigen, in denen sie sich ohne Verantwortung nur um ihre Belange kümmern konnte.
    Wir leben in Österreich.

    Hier verlässt man die Schule, wenn man die Pflichtschule besucht, auch heute noch mit 15 (gut, ein Jahr später als meine Mutter, weils ja jetzt das Poly gibt).

  7. #7
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: "Die Schulzeit war die schönste Zeit in meinem Leben"

    Zitat Zitat von Ringring Beitrag anzeigen
    Im Alter werden die Dinge, die am weitesten zurückliegen gerne verklärt. Es gibt im Leben immer wieder schöne und weniger schöne Momente und es hängt ganz von meiner Stimmung ab, welcher überwiegt. Oft wird auch im Rückblick manch Negatives zum Positiven und umgekehrt.
    Meine Mutter hat das schon gesagt, als ich auf dem Gymnasium war.

    "Nie wieder wirst du es so schön haben wie in der Schulzeit" oder auch "Genieße deine Jugend, sie geht so schnell vorüber" (wobei es gar nichts gab, was ich hätte genießen dürfen, ich frage mich bis heute, was sie gemeint hat).

  8. #8
    Avatar von FrauMauskewitz
    FrauMauskewitz ist offline für warme Füße

    User Info Menu

    Standard Re: "Die Schulzeit war die schönste Zeit in meinem Leben"

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen

    Wie seht ihr das?
    Ich kanns dir nicht mal sagen was jemals die schönste Zeit in meinem Leben war.

    Hmmm. Ich glaube es gibt immer was was halt super und aber auch käse war. Daher habe ich da nicht so die verklärte Sicht auf eine schönste Zeit.
    Manches war toll, anderes Mist.
    Insgesamt fand ich Kind sein oft eher doof und Schule war nun so gar nicht meine Welt.

  9. #9
    Foxlady Gast

    Standard Re: "Die Schulzeit war die schönste Zeit in meinem Leben"

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Meine Mutter hat das schon gesagt, als ich auf dem Gymnasium war.

    "Nie wieder wirst du es so schön haben wie in der Schulzeit" oder auch "Genieße deine Jugend, sie geht so schnell vorüber" (wobei es gar nichts gab, was ich hätte genießen dürfen, ich frage mich bis heute, was sie gemeint hat).
    Dann ist doch ganz klar worauf sie abzielt. Und damit auch irgendwie recht hat.
    Stadtmusikantin gefällt dies

  10. #10
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: "Die Schulzeit war die schönste Zeit in meinem Leben"

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Dann ist doch ganz klar worauf sie abzielt. Und damit auch irgendwie recht hat.
    Worauf sie abzielt, ist mir auch klar. Für sie war die Schulzeit und die Jugend schön.

    Dass ich das anders sehe, liegt in der Natur der Sache. Es war nämlich nicht schön, im Hause meiner Mutter jung zu sein.

    Ich hatte das Gefühl, ich fange an zu leben, als ich erwachsen war. Und das Gefühl hält an.

    Die Frage war übrigens, wie ihr das seht.

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
>
close