Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Gast

    Unglücklich Zyklusbedingte Knötchen in der Brust

    Hat das hier evtl. noch jemand? Ich mach mich regelmäßig in der zweiten Zyklushälfte kirre. Seit mehreren Jahren habe ich rechts oben und außen, also Richtung rechte Achsel, nach dem Eisprung deutlich tastbare Knötchen, die kurz nach der Regel wieder weich und kaum tastbar sind. Das habe ich bereits zwei Frauenärztinnen gezeigt, die sie auch tasten konnten. Beide meinten. dass es Milchdrüsen wären, die auf Hormone reagieren und damit harmlos.
    Heißt aber ja nicht, dass nicht trotzdem an der Stelle auch mal was wachsen könnte, was da nicht hingehört.
    Mich nervt das gerade richtig an, ständig tastet man daran rum, versucht sich zu erinnern, ob es sich im letzten Monat genauso anfühlte, prüft ob es nach der Regel wieder weg ist. Es fühlt sich einfach ungut an.
    Kennt das jemand von euch? Ich werde mal wieder einen FA Termin machen, ist auch schon wieder fast ein Jahr her. Ob ich mal nach einer Mammographie frage? Ich bin 39.

  2. #2
    Grinsekater ist offline Gesperrt
    Registriert seit
    24.08.2013
    Beiträge
    6.657

    Standard Re: Zyklusbedingte Knötchen in der Brust

    Zitat Zitat von Mrs.Wallace Beitrag anzeigen
    Hat das hier evtl. noch jemand? Ich mach mich regelmäßig in der zweiten Zyklushälfte kirre. Seit mehreren Jahren habe ich rechts oben und außen, also Richtung rechte Achsel, nach dem Eisprung deutlich tastbare Knötchen, die kurz nach der Regel wieder weich und kaum tastbar sind. Das habe ich bereits zwei Frauenärztinnen gezeigt, die sie auch tasten konnten. Beide meinten. dass es Milchdrüsen wären, die auf Hormone reagieren und damit harmlos.
    Heißt aber ja nicht, dass nicht trotzdem an der Stelle auch mal was wachsen könnte, was da nicht hingehört.
    Mich nervt das gerade richtig an, ständig tastet man daran rum, versucht sich zu erinnern, ob es sich im letzten Monat genauso anfühlte, prüft ob es nach der Regel wieder weg ist. Es fühlt sich einfach ungut an.
    Kennt das jemand von euch? Ich werde mal wieder einen FA Termin machen, ist auch schon wieder fast ein Jahr her. Ob ich mal nach einer Mammographie frage? Ich bin 39.
    Diese Knötchen sind ganz normal, die haben viele Frauen. Deshalb macht man eine Mammographie auch lieber bis spätestens 11.Zyklustag.
    Wenn die Knötchen nach der Regel wieder verschwinden, dann spricht danach nichts dafür, dass es was bösartiges ist.
    Du kannst die FÄ ja mal ansprechen, ob sie einen Ultraschall macht. Eine Mammographie würde ICH dann nur machen lassen, wenn irgendein Verdacht vorliegt.

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Zyklusbedingte Knötchen in der Brust

    Zitat Zitat von Mrs.Wallace Beitrag anzeigen
    Hat das hier evtl. noch jemand? Ich mach mich regelmäßig in der zweiten Zyklushälfte kirre. Seit mehreren Jahren habe ich rechts oben und außen, also Richtung rechte Achsel, nach dem Eisprung deutlich tastbare Knötchen, die kurz nach der Regel wieder weich und kaum tastbar sind. Das habe ich bereits zwei Frauenärztinnen gezeigt, die sie auch tasten konnten. Beide meinten. dass es Milchdrüsen wären, die auf Hormone reagieren und damit harmlos.
    Heißt aber ja nicht, dass nicht trotzdem an der Stelle auch mal was wachsen könnte, was da nicht hingehört.
    Mich nervt das gerade richtig an, ständig tastet man daran rum, versucht sich zu erinnern, ob es sich im letzten Monat genauso anfühlte, prüft ob es nach der Regel wieder weg ist. Es fühlt sich einfach ungut an.
    Kennt das jemand von euch? Ich werde mal wieder einen FA Termin machen, ist auch schon wieder fast ein Jahr her. Ob ich mal nach einer Mammographie frage? Ich bin 39.
    ich habe unter der rechten achsel richtig brustgewebe.
    das ist schon immer da.
    bei Kind zwei ist sogar etwas milch geflossen
    Ultraschall wurde gemacht, alles unauffällig und normal.

  4. #4
    Schuffelkönigin ist offline Poweruser
    Registriert seit
    24.05.2004
    Beiträge
    8.988

    Standard Re: Zyklusbedingte Knötchen in der Brust

    Ich hab in jedem verdammten Zyklus mit Wassereinlagerungen zu kämpfen, die fühlen sich auch immer fest und knotig an. Sehr unschön!
    Überhaupt finde ich, Brustgewebe fühlt sich seltsam an. Meine Gyn hat mich aber auch beruhigt und gesagt, das wkommt durch die Hormonschwankungen im Zyklus und ist für mich einfach normal. Auch der mit 25 Tagen recht kurze Zyklus ist eben meine Norm.
    Mammgraphie hatte ich deswegen noch keine- ich werde 41 im Herbst.
    **************

    LG, die Schuffelkönigin mit 2 Ablegern

    "Die Dummheit hat viele Kinder, männliche und weibliche, den Neid und den Geiz, die Lüge und die Selbstsucht, den Zorn und die Bosheit." - August Lämmle

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •