Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26
Like Tree1gefällt dies

Thema: Narbengewebe und taube Stellen

  1. #1
    Schudi177 ist offline old hand
    Registriert seit
    20.09.2010
    Beiträge
    947

    Standard Narbengewebe und taube Stellen

    Hab da mal eine Frage, die mich beschäftigt.

    Kann man die Areale, die nach einer OP taub sind und dies auch schon länger, wieder "reaktivieren" (mir fällt kein besseres Wort ein). Mittlerweile habe ich einige Stellen, die nach einer OP taub geblieben sind. Und da ich es nicht ertragen kann, wenn mich jemand dann an den Stellen anfasst (eine ist z. B. oben auf de Hand), macht es mich langsam wahnsinnig. Zumal die Stellen bei Wetterwechsel noch stärker reagieren.

    Und noch eine Frage: gibt es eine Möglichkeit, den Narben "abzugewöhnen", bei Wetterwechsel zu schmerzen oder anderweitig zu reagieren?

    Ich schaue wahrscheinlich erst heute Abend wieder rein, bin aber für Antworten und Tipps dankbar.

  2. #2
    Avatar von FrauMauskewitz
    FrauMauskewitz ist offline für warme Füße
    Registriert seit
    24.08.2013
    Beiträge
    10.643

    Standard Re: Narbengewebe und taube Stellen

    Zitat Zitat von Schudi177 Beitrag anzeigen
    Hab da mal eine Frage, die mich beschäftigt.

    Kann man die Areale, die nach einer OP taub sind und dies auch schon länger, wieder "reaktivieren" (mir fällt kein besseres Wort ein). Mittlerweile habe ich einige Stellen, die nach einer OP taub geblieben sind. Und da ich es nicht ertragen kann, wenn mich jemand dann an den Stellen anfasst (eine ist z. B. oben auf de Hand), macht es mich langsam wahnsinnig. Zumal die Stellen bei Wetterwechsel noch stärker reagieren.

    Und noch eine Frage: gibt es eine Möglichkeit, den Narben "abzugewöhnen", bei Wetterwechsel zu schmerzen oder anderweitig zu reagieren?

    Ich schaue wahrscheinlich erst heute Abend wieder rein, bin aber für Antworten und Tipps dankbar.
    Ich denke nicht. Habe ich noch nie von gehört das man sowas machen könnte.

    Wo die Nerven im Eimer sind, sind sie im Eimer.

  3. #3
    Avatar von Eiscreme
    Eiscreme ist offline Veteran
    Registriert seit
    17.10.2013
    Beiträge
    1.335

    Standard Re: Narbengewebe und taube Stellen

    Ich denke auch nicht das das geht, wenn dann wäre das gut. Ich habe an beiden Oberarmen gute 40 cm Narben, ich spüre da...... nichts. Es ist komisch dort anzufassen, kratzen ist da auch so gut wie unmöglich. Ich kann esschlecht schlecht beschreiben, aber das Kratzen kommt nicht an der gewünschten Stelle an.

    Also...... seit 4 Jahren lebe ich damit. Es gibt wohl nichts

  4. #4
    Ingrid3 ist offline Legende
    Registriert seit
    29.04.2003
    Beiträge
    11.368

    Standard Re: Narbengewebe und taube Stellen

    Zitat Zitat von Schudi177 Beitrag anzeigen
    Hab da mal eine Frage, die mich beschäftigt.

    Kann man die Areale, die nach einer OP taub sind und dies auch schon länger, wieder "reaktivieren" (mir fällt kein besseres Wort ein). Mittlerweile habe ich einige Stellen, die nach einer OP taub geblieben sind. Und da ich es nicht ertragen kann, wenn mich jemand dann an den Stellen anfasst (eine ist z. B. oben auf de Hand), macht es mich langsam wahnsinnig. Zumal die Stellen bei Wetterwechsel noch stärker reagieren.

    Und noch eine Frage: gibt es eine Möglichkeit, den Narben "abzugewöhnen", bei Wetterwechsel zu schmerzen oder anderweitig zu reagieren?

    Ich schaue wahrscheinlich erst heute Abend wieder rein, bin aber für Antworten und Tipps dankbar.
    bei mir hat das Jahre gedauert bis es nicht mehr taub war und auch nicht mehr so wetterfühlig

  5. #5
    Avatar von suzimausi
    suzimausi ist offline Tickerqueen des Ere
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    33.286

    Standard Re: Narbengewebe und taube Stellen

    Zitat Zitat von Schudi177 Beitrag anzeigen
    Hab da mal eine Frage, die mich beschäftigt.

    Kann man die Areale, die nach einer OP taub sind und dies auch schon länger, wieder "reaktivieren" (mir fällt kein besseres Wort ein). Mittlerweile habe ich einige Stellen, die nach einer OP taub geblieben sind. Und da ich es nicht ertragen kann, wenn mich jemand dann an den Stellen anfasst (eine ist z. B. oben auf de Hand), macht es mich langsam wahnsinnig. Zumal die Stellen bei Wetterwechsel noch stärker reagieren.

    Und noch eine Frage: gibt es eine Möglichkeit, den Narben "abzugewöhnen", bei Wetterwechsel zu schmerzen oder anderweitig zu reagieren?

    Ich schaue wahrscheinlich erst heute Abend wieder rein, bin aber für Antworten und Tipps dankbar.
    manchmal dauert es etliche jahre bis die stellen um die narben nicht mehr taub sind, auch wenn aerzte einem gerne was anderes erzaehlen, nach dem motto, was sich in kurzer zeit nicht gibt, das wird nix mehr

    ich perseonlich habe auch die erfahrung gemacht das es sehr lange dauert, bis die stellen nicht mehr so empfindlich sind, wenn einen dort jemand beruehrt
    gute erfahrungen habe ich mit massagen gemacht

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Narbengewebe und taube Stellen

    Ich habe eine Narbe am rechten Daumen. Finger war bis zum Knochen durchtrennt, natürlich auch alle Nerven. Der vordere Teil war erst mal komplett taub. Auch heute noch spüre ich es, es ist nun 16 Jahre her. Man sagte mir damals, der Nerv wächst vom Schultergelenk aus nach und ist in etwa 1 Jahr unten. Ich glaub, das war nur Mutmache. Letzlich wichtig ist ja auch noch, dass die Nerven im Hirn richtig verschaltet werden. Und das dauert ja nochmal. Dieses koische Gefühl bei Berührung war nach einigen Jahren besser, schätze etwa 10 Jahre hat es gedauert. So genau weiß ich das nicht mehr. Kommt ja auch nicht plötzlich.

    Narbenschmerzen habe ich aber nie gehabt. Kann ich nix zu sagen.

  7. #7
    Avatar von Konfitura
    Konfitura ist offline es war einmal...
    Registriert seit
    16.06.2014
    Beiträge
    12.980

    Standard Re: Narbengewebe und taube Stellen

    Ja, kann man. Möglichkeiten gibt es viele, herausfinden muss man selbst was einem Erleichterung verschafft. Ich kann dir sagen was ich alles gemacht habe (in veränderlicher Reihenfolge) und mache damit der Zustand heute zumindest erträglich für mich ist. Letztendlich hat sich nach jeder Behandlung eine Verbesserung eingestellt, allerdings liegt das meiner Meinung nach entscheidend am behandelnden Therapeuten, der ein gutes Gefühl für Intensität der Behandlung haben muss, der erspürt welche Behandlungsreihenfolge und welche Behandlung welcher "Schicht" sinnvoll ist. Beim gängigen Knet- und Pressmasseur ist man mit einer Narben-/Nervenbehandlung falsch aufgehoben (wobei es natürlich Ausnahmen geben mag).
    Narbenentstörung, Osteopathie, Faszienbehandlungen, thermische Behandlung, kontinuierliche manuelle Therapie (ich bekam auch einige "Griffe" gezeigt die ich selbst anwenden kann, die je nach "Problem" akut erstmal helfen)

    Leider ist der Zustand nach 6 Jahren immer noch nicht so, dass ich komplett behandlungsfrei bin (was auch nicht zu erwarten ist). Die Narbe / die Nerven ziehen immer mal wieder an und ich lasse sie dann wieder therapieren. Wenn ich damit nicht zu lange warte, reichen dann auch 2-3 Behandlungen und es hält wieder für ca. 6 Monate. Eine wesentliche Verbesserung zum Anfang, als ich noch so gut wie täglich Schmerzen hatte. Taube Stellen habe ich aber auch heute noch.

  8. #8
    Avatar von suzimausi
    suzimausi ist offline Tickerqueen des Ere
    Registriert seit
    04.03.2007
    Beiträge
    33.286

    Standard Re: Narbengewebe und taube Stellen

    Zitat Zitat von Konfitura Beitrag anzeigen
    Ja, kann man. Möglichkeiten gibt es viele, herausfinden muss man selbst was einem Erleichterung verschafft. Ich kann dir sagen was ich alles gemacht habe (in veränderlicher Reihenfolge) und mache damit der Zustand heute zumindest erträglich für mich ist. Letztendlich hat sich nach jeder Behandlung eine Verbesserung eingestellt, allerdings liegt das meiner Meinung nach entscheidend am behandelnden Therapeuten, der ein gutes Gefühl für Intensität der Behandlung haben muss, der erspürt welche Behandlungsreihenfolge sinnvoll ist. Beim gängigen Knet- und Pressmasseur ist man mit einer Narbenbehandlung falsch aufgehoben.
    Narbenentstörung, Osteopathie, Faszienbehandlungen, thermische Behandlung, kontinuierliche manuelle Therapie (ich bekam auch einige "Griffe" gezeigt die ich selbst anwenden kann, die je nach "Problem" akut erstmal helfen)

    Leider ist der Zustand nach 6 Jahren immer noch nicht so, dass ich komplett behandlungsfrei bin (was auch nicht zu erwarten ist). Die Narbe zieht immer mal wieder an und ich lasse sie dann wieder therapieren. Wenn ich damit nicht zu lange warte, reichen dann auch 2-3 Behandlungen und es hält wieder für ca. 6 Monate. Eine wesentliche Verbesserung zum Anfang, als ich noch so gut wie täglich Schmerzen hatte. Taube Stellen habe ich aber auch heute noch.
    darf ich fragen wo du deine narbe hast ?

  9. #9
    Avatar von Konfitura
    Konfitura ist offline es war einmal...
    Registriert seit
    16.06.2014
    Beiträge
    12.980

    Standard Re: Narbengewebe und taube Stellen

    Zitat Zitat von suzimausi Beitrag anzeigen
    darf ich fragen wo du deine narbe hast ?
    Fragen darfst du
    legolas09 gefällt dies

  10. #10
    Avatar von K.Fee
    K.Fee ist offline hungrig
    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    24.222

    Standard Re: Narbengewebe und taube Stellen

    Zitat Zitat von Schudi177 Beitrag anzeigen
    Hab da mal eine Frage, die mich beschäftigt.

    Kann man die Areale, die nach einer OP taub sind und dies auch schon länger, wieder "reaktivieren" (mir fällt kein besseres Wort ein). Mittlerweile habe ich einige Stellen, die nach einer OP taub geblieben sind. Und da ich es nicht ertragen kann, wenn mich jemand dann an den Stellen anfasst (eine ist z. B. oben auf de Hand), macht es mich langsam wahnsinnig. Zumal die Stellen bei Wetterwechsel noch stärker reagieren.

    Und noch eine Frage: gibt es eine Möglichkeit, den Narben "abzugewöhnen", bei Wetterwechsel zu schmerzen oder anderweitig zu reagieren?

    Ich schaue wahrscheinlich erst heute Abend wieder rein, bin aber für Antworten und Tipps dankbar.
    Ich habe auch zwei große Narben, wo bei der Op viele Nerven durchtrennt werden mussten. Vier Jahre waren die entsprechenden Areale taub. Jetzt im letzten Jahr ist es plötzlich deutlich besser geworden. Weg ist das taube Gefühl aber nicht ganz.
    Ich finde es aber auch kein doofes Gefühl, dort angefasst zu werden. Und wetterfühlig waren die Stellen zum Glück nie.

    Massieren kann ich die Stellen nicht wirklich, an der Hand kann ich mir das aber durchaus hilfreich vorstellen!
    Die Gedanken sind frei ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •