Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18
Like Tree2gefällt dies

Thema: Fragen zu fester Zahnspange

  1. #11

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu fester Zahnspange

    Zitat Zitat von Ritto Beitrag anzeigen
    Aber auch die längeren Behandlungszeiträume- Tochter geht nur alle 4 Wochen und ist nach 5 Minuten wieder draußen. Ansonsten müsste sie alle 2 Wochen und dann länger behandelt werden. Das ist schon ein Vorteil, wenn der neue Bogen einfach nur eingeklippt wird, wenn man das auf längere Sicht betrachtet.

    Wie gesagt- nachfragen. Bei uns war das Argument der kleineren Brackets maßgebend und dass die länger am Zahn kleben bleiben bei dieser Methode.
    Ähm...zwei Kinder bei zwei verschiedenen KFO mit stinknormalen Bracketts, die einzige Eigenleistung waren hinterher die Retainer. Termine waren alle 4 Wochen und wenn da was länger gedauert hat, dann die Warterei dranzukommen . Und Sohn2 war mit ca 2 1/2 Jahren auch mit allem durch (Sohn1 hatte deutlich länger das Vergnügen).

    Nachtrag: und verfärbt hat sich bei den normalen Braketts auch nichts .
    tanja73 gefällt dies

  2. #12
    Ritto ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu fester Zahnspange

    Zitat Zitat von Thea.Tralisch Beitrag anzeigen
    Habt ihr Keramik- oder Metallbrackets gewählt?
    Metall. Keramik stand gar nicht zur Wahl.
    Ich hätte ja gern diese Spange gewählt, die innen angebracht wird, aber da hätte die Kasse gar nichts gezahlt.

  3. #13
    Ritto ist offline Poweruser

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu fester Zahnspange

    Zitat Zitat von Mrs. Van de Kamp Beitrag anzeigen
    Ähm...zwei Kinder bei zwei verschiedenen KFO mit stinknormalen Bracketts, die einzige Eigenleistung waren hinterher die Retainer. Termine waren alle 4 Wochen und wenn da was länger gedauert hat, dann die Warterei dranzukommen . Und Sohn2 war mit ca 2 1/2 Jahren auch mit allem durch (Sohn1 hatte deutlich länger das Vergnügen).

    Nachtrag: und verfärbt hat sich bei den normalen Braketts auch nichts .
    Ich weiß es auch nicht, aber habe nur den Vergleich mit den Gleichaltrigen. Bei uns war es nur das Problem, dass Tochter so kleine Zähne hat und die normalen Brackets nicht draufgepasst hätten, bzw. es hätte noch schlimmer ausgesehen. Ist aber auch schon 2 Jahre her- ich weiß ja nicht, was heute möglich ist. Retainer- das kommt dann auch noch.

    Ich muss dazu sagen, dass Tochter ein Kandidat für ein Headgear war (wegen Kieferfehlstellungen) und wir uns auch deshalb für diese Version entschieden haben. Letztlich haben wir auf das Urteil des KO vertrauen müssen.

  4. #14
    Avatar von amanda_beate
    amanda_beate ist offline utopist

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu fester Zahnspange

    Zitat Zitat von Thea.Tralisch Beitrag anzeigen
    Ohja, diese Seite habe ich schon gelesen. Sehr kritisch.
    Von der Standardbehandlung ist die KO gar nicht begeistert, meinte, das würde auch gar nicht mehr gemacht. Ich frage mich da halt, ob sich diese Zusatzleistungen wirklich so viele Familien bezahlen können. Irgendwie habe ich gerade das Gefühl, ich tue meinem Kind Schlechtes, wenn ich "nur" den Standard nehme.
    dass das "gar nicht mehr gemacht wird" halte ich für quatsch.
    ich habe auch schon mal im kollegenkreis rumgefragt, und habe keinen gefunden, der für seine kinder alle zusatzleistungen genommen hat. viele haben ja auch mehrere kinder, die eine spange brauchen. flexible bögen hatte z.b. niemand.

    ich denke man sollte die dinge zukaufen, die man selbst für notwendig erachtet, zahnreinigung z.b. und den retainer, wenn man die kosten schon zeitiger zurückerstattet haben möchte. oder eben kiefergelenksanalyse, wenn es da bekanntermaßen vorbelastungen gibt.
    kunststoffbrackets, damit es hübscher aussieht kann man sich ja leisten wenn man das geld über hat.
    im zweifelsfall würde ich mich zusätzlich von der KK beraten lassen.
    mfg amanda_beate

  5. #15
    Avatar von Cafetante
    Cafetante ist offline Wibbelchen

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu fester Zahnspange

    Zitat Zitat von Ritto Beitrag anzeigen
    Aber auch die längeren Behandlungszeiträume- Tochter geht nur alle 4 Wochen und ist nach 5 Minuten wieder draußen. Ansonsten müsste sie alle 2 Wochen und dann länger behandelt werden. Das ist schon ein Vorteil, wenn der neue Bogen einfach nur eingeklippt wird, wenn man das auf längere Sicht betrachtet.

    Wie gesagt- nachfragen. Bei uns war das Argument der kleineren Brackets maßgebend und dass die länger am Zahn kleben bleiben bei dieser Methode.
    Meine gehen alle 5-6 Wochen zum KFO. 2 wochen Abstand habe ich noch bei keinem in meinem Umfeld erlebt. Der Termin dauert max.10 Minuten.
    Bracketts mußte keines ersetzt werden, die hielten die ganze Behandlungsdauer bombenfest
    Allerdings wollte ein Kind kleine Bracketts, aber die waren nicht selbstlin.
    Und Verfärbungen bei den Metalbracketts? Da wurde uns von Keramik abgeraten, weil die sich verfärben können.
    Scheint ja bei deinem KFO ganz anders abzulaufen

  6. #16
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu fester Zahnspange

    Zitat Zitat von Thea.Tralisch Beitrag anzeigen
    Ich bin gerade etwas überfordert. Die KO hat uns einen Behandlungsplan gemacht mit Kostenvoranschlag für Sondereistungen.

    Sie empfiehlt eine Kiefergelenksuntersuchung. Da meine Tochter keine Beschweren mit dem Kiefergelenk hat, wundert es mich. Nötig?
    Dann schlägt sie selbstligierende Brackets vor. Kennt die jemand? Macht das Sinn?
    Superelastische Bögen?
    Zahnreinigung wird auch extra berechnet, sehe ich aber ein. Auch eine spezielle Versiegelung ist vorgesehen.
    Eine Zwischendiagnostik wird von der Kasse nicht mehr gezahlt, findet die KO aber wichtig? Sinnvoll?

    Ich habe schon ein wenig im Netz herumgelesen und bin immer noch durcheinander.
    Den Grund für die Kiefergelenkuntersuchung werde ich auf jeden Fall nochmal genauer erfragen. Im Gespräch gestern, waren das zuviel Infos auf einmal
    Laut KO ist Tochters Fall nicht ganz einfach, weil bleibende Zähne fehlen und der Unterkiefer deutlich ausgeprägt ist. Damit kann man natürlich viele Sonderleistungen begründen.
    Eine Zweitmeinung einholen finde ich schwierig, weil ja dann die ganzen Voruntersuchungen nochmals gemacht werden müssten.

    Hmm, kann jemand was dazu sagen? Danke
    1. Diese Kiefergelenksfunktionsdiagnostik ist sinnvoll (und es ist eine Frechheit, dass die GKV, die nicht trägt).
    2. Zwischendiagnostik ist auch sinnvoll (und ... s.o.), um den Behandlungsverlauf zu dokumentieren und ggf. die Behandlung neu zu justieren.

    Zum Rest kann ich nix sagen, bin weder Zahnarzt noch KFO-spezialisiert.
    Нет худа без добра.

  7. #17
    Avatar von Thea.Tralisch
    Thea.Tralisch ist offline bühnenreif

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu fester Zahnspange

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    1. Diese Kiefergelenksfunktionsdiagnostik ist sinnvoll (und es ist eine Frechheit, dass die GKV, die nicht trägt).
    2. Zwischendiagnostik ist auch sinnvoll (und ... s.o.), um den Behandlungsverlauf zu dokumentieren und ggf. die Behandlung neu zu justieren.

    Zum Rest kann ich nix sagen, bin weder Zahnarzt noch KFO-spezialisiert.
    Danke für deine Einschätzung. Gerade da war ich auch sehr unsicher.

  8. #18
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Fragen zu fester Zahnspange

    Zitat Zitat von Thea.Tralisch Beitrag anzeigen
    Danke für deine Einschätzung. Gerade da war ich auch sehr unsicher.
    Gern geschehen.
    Нет худа без добра.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •