Seite 31 von 31 ErsteErste ... 21293031
Ergebnis 301 bis 306 von 306
Like Tree118gefällt dies

Thema: Bafög-Frage - Verdienst der Eltern

  1. #301
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.
    Registriert seit
    10.03.2005
    Beiträge
    142.073

    Standard Re: Bafög-Frage - Verdienst der Eltern

    Zitat Zitat von Kelwitt Beitrag anzeigen
    Ist unwahrscheinlich, weil sie Frühstudentin ist und die den Platz mehr oder weniger schon zugesagt haben .

    Die TUM wäre ja blöd, sich die Frühstudenten heranzuziehen und ihnen dann das Studium nicht zu ermöglichen.
    Jo. Wenn die TU nicht doof ist, rekrutiert sie dann auch ihre Frühstudenten.
    Нет худа без добра.

  2. #302
    GroberUnfug ist offline Wagnis des Lebens
    Registriert seit
    12.02.2013
    Beiträge
    562

    Standard Re: Bafög-Frage - Verdienst der Eltern

    Zitat Zitat von HellaMadrid Beitrag anzeigen
    Ja. meine ständigen Karibikaufenthalte müssen halt bezahlt werden.
    Wenn man da lebt wo andere Urlaub machen.... Dann braucht man vielleicht keinen?
    Glück ist, was man dafür hält.

  3. #303
    Avatar von Kelwitt
    Kelwitt ist offline Urlaubsministerin
    Registriert seit
    29.04.2008
    Beiträge
    64.633

    Standard Re: Bafög-Frage - Verdienst der Eltern

    Zitat Zitat von WhiseWoman Beitrag anzeigen
    Jo. Wenn die TU nicht doof ist, rekrutiert sie dann auch ihre Frühstudenten.
    Der Notendurchschnitt bei den Scheinen ist bei den Frühstudenten signifikant besser als bei den Normalstudenten. Von daher wäre es echt doof...
    Worauf willst Du warten?

  4. #304
    Gast

    Standard Re: Bafög-Frage - Verdienst der Eltern

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    das bleibt jedem selber überlassen
    Aus meiner Sicht: So lange wie möglich, am besten viele Jahre vorher.
    Zu viel Geld ist ja nie das Problem, zu wenig schon

    Ich kann mich gerne wiederholen:
    Zwei Jahre vorher mal langsam das denken anfangen halte ich für hochgradig gefährlich und naiv
    Hochgradig gefährlich ist das sicher nicht. Das sind andere Dinge. Und nochmal ganz langsam für dich: Zur Not könnten wir vom laufenden Einkommen für sie den Satz bis zum vollen Bafög auch vom laufenden Einkommen bestreiten, wir müssten uns dann halt einschränken. Im schlimmsten Fall wäre das für ein paar Jahre auch noch leistbar. Des weiteren arbeite ich zur Zeit, weil die Kleine erst 11 und nicht im Internat weilt, nicht mal 20 Wochenstunden und könnte die in zwei, drei Jahren aufstocken und hätte somit den Mehrbedarf (+ x) locker selbst verdient, wenn es denn benötigt wird. Bei uns in der Firma gehen zur Zeit und in den nächsten Jahren so viele in Rente, dass es kein Problem sein dürfte mehr Stunden zu machen.

  5. #305
    cosima ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    94.975

    Standard Re: Bafög-Frage - Verdienst der Eltern

    na, dann ist ja alles prima
    Gestern früh wusstest du noch nicht wo du 500 Euro für ein Kind monatlich abzwacken könntest, heute kannst du schon locker den Bafög-Satz vom laufenden Einkommen bestreiten.
    Weiter so, übermorgen kannst du dann bestimmt schon ein Segelboot kaufen

  6. #306
    Gast

    Standard Re: Bafög-Frage - Verdienst der Eltern

    Zitat Zitat von cosima Beitrag anzeigen
    na, dann ist ja alles prima
    Gestern früh wusstest du noch nicht wo du 500 Euro für ein Kind monatlich abzwacken könntest, heute kannst du schon locker den Bafög-Satz vom laufenden Einkommen bestreiten.
    Weiter so, übermorgen kannst du dann bestimmt schon ein Segelboot kaufen
    Nein, genau das denkst du dir aus. Ich habe nicht geschrieben, dass ich nicht wüsste, wo ich 500€ abzwacken sollte, sondern dass es wir auf vieles verzichten müssten. Bereits in den ersten Antworten hab ich gesagt, dass es schon irgendwie hinhauen würde und der Grund des Threads eben das Feststellen der niedrigen Verdienstgrenzen war. Dass du anderen gerne das Wort im Mund rumdrehst, ist ja bekannt und genau das machst du in diesem Beitrag schon wieder. Ich habe nämlich geschrieben, dass wir es LOCKER bestreiten könnten, würde ich meine Arbeitsstunden aufstocken. Logisch, dann hätten wir auch entsprechend mehr Einkommen. Zugegeben, dass hab eich im ersten Beitrag nicht erwähnt, weil es mir auch gar nicht darum ging, mit dir die konkrete Finanzierung des Studiums meiner Kinder durchzukauen, sondern eben um die niedrigen Einkommensgrenzen der Eltern.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •