Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
Like Tree5gefällt dies

Thema: Ich mache mir etwas Sorgen um meinen Sohn :(

  1. #1
    HellaMadrid ist offline Legende
    Registriert seit
    02.02.2003
    Beiträge
    33.436

    Standard Ich mache mir etwas Sorgen um meinen Sohn :(

    Seht Ihr Handlungsbedarf, was würdet Ihr machen?
    Mein Sohn (15) ist ein sehr ruhiger, sehr in sich gekehrter junger Mann, er ist sensibel, hat feine Antennen für die Gefühlslagen anderer, ist sehr intelligent, hält sich eigentlich nur im Haus auf und puzzelt am Computer herum, hat aber durchaus Freunde, von denen er sehr geschätzt wird. Pubertät ist bei uns aussser mal einer rotzigen Antwort GAR NICHT angekommen, obwohl die körperliche Entwicklung schon sehr früh, sehr rasant war.
    Vor ein paar Tagen erzählte ich noch mit Humor, dass der Kerl nicht schlafen konnte, weil es sich hier auch nachts nicht abkühlte und mich deswegen weckte und rumpampte. Ich habe ihm sehr deutlich gesagt, welche anderen (kühleren) Schlafplätze es im Haus gibt und dass er sich bitte selber kümmern soll. Ich brauch meinen Schlaf. Das wiederholte sich in den folgenden Nächten. Ich hab ihm natürlich gesagt, dass das nicht geht, er bei echten Problemen, wenn er krank ist, natürlich mich auch wecken kann, aber nicht mit so einem Pipikram.
    Ihm tat es jedes Mal sehr Leid, aber nachts war er volllkommen aufgelöst, voller Sorge, gar nicht zu schlafen, am nächsten Tag nicht fit zu sein. Fit wofür? es sind Ferien, er kann ja Siesta halten. Weil ich ihn wirklich beunruhigt sah, habe ich meine Anschisse im Rahmen gehalten.
    Die Nacht von Mittwoch von Donnerstag kam er wieder angetanzt, ihm täte der Kopf so weh. Ich empfahl ein Glas Wasser, er verschwand wieder. Als ich ihn gestern auf die Kopfschmerzen ansprach, sagte er nein, ihm sei schwindelig gewesen. Hm. Ich leide an Alzheimer.
    Gestern als ich ihn abends von einem Freund abholte, sagte er im Auto, er würde jetzt sofort ins Bett gehen, er sei sehr niedergeschlagen und bedrückt.
    Nachfragen ergaben nichts, vorgefallen war beim Freund nichts :(.
    Muss ich mir Sorgen machen?

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Ich mache mir etwas Sorgen um meinen Sohn :(

    Ich würde ihn einfach fragen. "Du kommst nachts an, weil Du nicht schlafen kannst. Ich nehme an, dass Du Hitze und Kopfweh als Vorwand nutzt. Sag mir doch, was wirklich los ist, ich mache mir Sorgen."
    Ich würde sogar versuchen, dieses Gespräch zu führen, wenn er nachts zu mir kommt, denn da scheint es ja grad akut zu sein. Aber das ist natürlich schwierig, wenn man geweckt wurde.


    Zitat Zitat von HellaMadrid Beitrag anzeigen
    Seht Ihr Handlungsbedarf, was würdet Ihr machen?

    Muss ich mir Sorgen machen?

  3. #3
    HellaMadrid ist offline Legende
    Registriert seit
    02.02.2003
    Beiträge
    33.436

    Standard Re: Ich mache mir etwas Sorgen um meinen Sohn :(

    Zitat Zitat von _Ilex_ Beitrag anzeigen
    Ich würde ihn einfach fragen. "Du kommst nachts an, weil Du nicht schlafen kannst. Ich nehme an, dass Du Hitze und Kopfweh als Vorwand nutzt. Sag mir doch, was wirklich los ist, ich mache mir Sorgen."
    Ich würde sogar versuchen, dieses Gespräch zu führen, wenn er nachts zu mir kommt, denn da scheint es ja grad akut zu sein. Aber das ist natürlich schwierig, wenn man geweckt wurde.
    Ich habe ihn gestern konkret gefragt, was ihn bedrückt. Er kann/will es nicht sagen.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Ich mache mir etwas Sorgen um meinen Sohn :(

    Das ist ja oft so.
    Ich würde ihm wohl sagen, dass ich für ihn da bin, aber nachts gern schlafen würde. Und ihn fragen, was ich für ihn tun kann, damit er die Nächte durchsteht ohne mich zu wecken. Und ich würde ihn wohl einfach ein bisschen bemuttern.

    Zitat Zitat von HellaMadrid Beitrag anzeigen
    Ich habe ihn gestern konkret gefragt, was ihn bedrückt. Er kann/will es nicht sagen.

  5. #5
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    76.961

    Standard Re: Ich mache mir etwas Sorgen um meinen Sohn :(

    Zitat Zitat von HellaMadrid Beitrag anzeigen
    Ich habe ihn gestern konkret gefragt, was ihn bedrückt. Er kann/will es nicht sagen.
    Kannst du nachts aufstehen, mit ihm in die Küche gehen und zusammen essen, trinken, quatschen?
    Einfach so, Small-Talk.

    Wie oft saß ich von 3 bis 5 mit Sohn zusammen und wir haben die Welt gerettet.
    Sascha, tanja73, Pistazia und 2 anderen gefällt dies.
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Ich mache mir etwas Sorgen um meinen Sohn :(

    Zitat Zitat von HellaMadrid Beitrag anzeigen
    Muss ich mir Sorgen machen?
    Ich würde sie mir machen und für 2, 3 oder 4 Nächte meinen Nachtschlaf mal an den Nagel hängen.

  7. #7
    Sascha ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    179.622

    Standard Re: Ich mache mir etwas Sorgen um meinen Sohn :(

    Zitat Zitat von HellaMadrid Beitrag anzeigen
    Seht Ihr Handlungsbedarf, was würdet Ihr machen?
    Mein Sohn (15) ist ein sehr ruhiger, sehr in sich gekehrter junger Mann, er ist sensibel, hat feine Antennen für die Gefühlslagen anderer, ist sehr intelligent, hält sich eigentlich nur im Haus auf und puzzelt am Computer herum, hat aber durchaus Freunde, von denen er sehr geschätzt wird. Pubertät ist bei uns aussser mal einer rotzigen Antwort GAR NICHT angekommen, obwohl die körperliche Entwicklung schon sehr früh, sehr rasant war.
    Vor ein paar Tagen erzählte ich noch mit Humor, dass der Kerl nicht schlafen konnte, weil es sich hier auch nachts nicht abkühlte und mich deswegen weckte und rumpampte. Ich habe ihm sehr deutlich gesagt, welche anderen (kühleren) Schlafplätze es im Haus gibt und dass er sich bitte selber kümmern soll. Ich brauch meinen Schlaf. Das wiederholte sich in den folgenden Nächten. Ich hab ihm natürlich gesagt, dass das nicht geht, er bei echten Problemen, wenn er krank ist, natürlich mich auch wecken kann, aber nicht mit so einem Pipikram.
    Ihm tat es jedes Mal sehr Leid, aber nachts war er volllkommen aufgelöst, voller Sorge, gar nicht zu schlafen, am nächsten Tag nicht fit zu sein. Fit wofür? es sind Ferien, er kann ja Siesta halten. Weil ich ihn wirklich beunruhigt sah, habe ich meine Anschisse im Rahmen gehalten.
    Die Nacht von Mittwoch von Donnerstag kam er wieder angetanzt, ihm täte der Kopf so weh. Ich empfahl ein Glas Wasser, er verschwand wieder. Als ich ihn gestern auf die Kopfschmerzen ansprach, sagte er nein, ihm sei schwindelig gewesen. Hm. Ich leide an Alzheimer.
    Gestern als ich ihn abends von einem Freund abholte, sagte er im Auto, er würde jetzt sofort ins Bett gehen, er sei sehr niedergeschlagen und bedrückt.
    Nachfragen ergaben nichts, vorgefallen war beim Freund nichts :(.
    Muss ich mir Sorgen machen?
    Das weiß ich nicht, aber Du tust es auf jeden Fall, und das finde ich nicht unnormal. Vermutlich musst Du nicht. Machen (außer im Gespräch bleiben) kannst Du nicht viel.
    Sascha
    das war ja wohl individualtaktischer Nonsens

    Most important decisions in life are made between two people in bed
    Billy Bragg

  8. #8
    HellaMadrid ist offline Legende
    Registriert seit
    02.02.2003
    Beiträge
    33.436

    Standard Re: Ich mache mir etwas Sorgen um meinen Sohn :(

    Zitat Zitat von Andrea Beitrag anzeigen
    Kannst du nachts aufstehen, mit ihm in die Küche gehen und zusammen essen, trinken, quatschen?
    Einfach so, Small-Talk.

    Wie oft saß ich von 3 bis 5 mit Sohn zusammen und wir haben die Welt gerettet.
    Das versuch ich beim nächsten Mal, ich hoffe, ich werde wach genug, um reagieren zu können!

  9. #9
    Avatar von Susel74
    Susel74 ist offline Veteran
    Registriert seit
    01.06.2010
    Beiträge
    1.456

    Standard Re: Ich mache mir etwas Sorgen um meinen Sohn :(

    Für mich klingt es fast so, als ob ihn was bedrückt (gesundheitlich oder seelisch) und er einfach eine Portion Mama braucht, obwohl er schon 15 ist.

    Sei einfach für ihn da, wenn es sein muss auch mitten in der Nacht und quatsch mit ihm

  10. #10
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    76.961

    Standard Re: Ich mache mir etwas Sorgen um meinen Sohn :(

    Zitat Zitat von HellaMadrid Beitrag anzeigen
    Das versuch ich beim nächsten Mal, ich hoffe, ich werde wach genug, um reagieren zu können!
    Du mußt doch gar nicht groß reagieren.

    Einfach "Weißt du was, ich hab Durst und geh jetzt in die Küche. Kommst du mit?"

    Mir hilft, wenn ich was gar nicht vergessen will/darf, dass ich mir das bildich richtig fest vorstelle (ungefähr so wie Slalomfahrer vor der Rennen den Lauf komplett in Gedanken durchgehen) und dann klappt das meistens auch.
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •