Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32
Like Tree7gefällt dies

Thema: Chaotisches Einkaufsverhalten

  1. #1
    rastamamma ist gerade online Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    95.843

    Standard Chaotisches Einkaufsverhalten

    Tochter vier (19) und Freund werden demnächst eine eigene Wohnung beziehen.

    Klareweise wird viel geplant, es wurden Möbel gekauft etc.

    Nun fahren sie morgen mit Nummer eins zum IKEA (nicht weil sie Begleitung brauchen, sondern weil sie ein Auto brauchen).

    Freund hat mir jetzt ganz entsetzt berichtet, dass Tochter eine Liste von drei DinA5-Seiten geschrieben hat mit Sachen, die sie dort morgen kaufen werden. Vom Schminktisch über Pfannen bis zu Geschirr ist alles dabei.

    Er leidet sichtbar, denn ihm kommt es unlogisch vor, dass man Küchengegenstände kauft, bevor man überhaupt weiß, wie viel die anderen Familienmitglieder und Freunde herzuschenken haben - und vor allem, dass man den Krempel kauft, BEVOR man eine Küche hat (die müssen die Küche ja erst kaufen und bis die dann geliefert wird).

    Und vor allem: Noch haben sie den Schlüssel nicht, noch müssen sie hier zwischenlagern, und im Zimmer kannst eh schon nur noch zwischen den Schachteln durchgehen und schauen, dass du nichts umwirfst. Schöner Wohnen schaut echt anders aus.

    Tochter sagt "Nix da, ich bin morgen beim IKEA und ich will das dort kaufen. Das gibt es ja nur dort".

    Ich meine ja, das Geschäft steht auch nächsten Monat noch dort - und von hier gibt es einen Bus, der direkt hinfährt. Also, irgendwie würde ich an ihrer Stelle jetzt nicht shop till you drop betreiben. Aber gut, ich halte mich da raus (also jetzt, nachdem ich Freund bestätigt habe, dass ich seine Meinung da logischer finde, obwohl ich grundsätzlich natürlich immer auf Seiten meiner Tochter, ersatzweise auf Seiten der Frau, stehe, wenn ich nach meiner Meinung gefragt werde).

  2. #2
    Gast

    Standard Re: Chaotisches Einkaufsverhalten

    In deine Familie ist ja immer alles chaotisch, wieso sollte Tochter sich rasta-untypisch verhalten?

    Als Studentin mit vermutlich knappem Geldbeutel würde ich nicht einfach so alles neu kaufen, auch nicht bei Ikea.

    Vielleicht ist man mit 19 ja wirklich noch nicht ganz bereit, eine ganze Wohnung einzurichten. Aber wenigstens ist der Freund vernünftig


    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Tochter vier (19) und Freund werden demnächst eine eigene Wohnung beziehen.

    Klareweise wird viel geplant, es wurden Möbel gekauft etc.

    Nun fahren sie morgen mit Nummer eins zum IKEA (nicht weil sie Begleitung brauchen, sondern weil sie ein Auto brauchen).

    Freund hat mir jetzt ganz entsetzt berichtet, dass Tochter eine Liste von drei DinA5-Seiten geschrieben hat mit Sachen, die sie dort morgen kaufen werden. Vom Schminktisch über Pfannen bis zu Geschirr ist alles dabei.

    Er leidet sichtbar, denn ihm kommt es unlogisch vor, dass man Küchengegenstände kauft, bevor man überhaupt weiß, wie viel die anderen Familienmitglieder und Freunde herzuschenken haben - und vor allem, dass man den Krempel kauft, BEVOR man eine Küche hat (die müssen die Küche ja erst kaufen und bis die dann geliefert wird).

    Und vor allem: Noch haben sie den Schlüssel nicht, noch müssen sie hier zwischenlagern, und im Zimmer kannst eh schon nur noch zwischen den Schachteln durchgehen und schauen, dass du nichts umwirfst. Schöner Wohnen schaut echt anders aus.

    Tochter sagt "Nix da, ich bin morgen beim IKEA und ich will das dort kaufen. Das gibt es ja nur dort".

    Ich meine ja, das Geschäft steht auch nächsten Monat noch dort - und von hier gibt es einen Bus, der direkt hinfährt. Also, irgendwie würde ich an ihrer Stelle jetzt nicht shop till you drop betreiben. Aber gut, ich halte mich da raus (also jetzt, nachdem ich Freund bestätigt habe, dass ich seine Meinung da logischer finde, obwohl ich grundsätzlich natürlich immer auf Seiten meiner Tochter, ersatzweise auf Seiten der Frau, stehe, wenn ich nach meiner Meinung gefragt werde).
    sommerblume2 gefällt dies

  3. #3
    Gast

    Standard Re: Chaotisches Einkaufsverhalten

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Tochter vier (19) und Freund werden demnächst eine eigene Wohnung beziehen.

    Klareweise wird viel geplant, es wurden Möbel gekauft etc.

    Nun fahren sie morgen mit Nummer eins zum IKEA (nicht weil sie Begleitung brauchen, sondern weil sie ein Auto brauchen).

    Freund hat mir jetzt ganz entsetzt berichtet, dass Tochter eine Liste von drei DinA5-Seiten geschrieben hat mit Sachen, die sie dort morgen kaufen werden. Vom Schminktisch über Pfannen bis zu Geschirr ist alles dabei.

    Er leidet sichtbar, denn ihm kommt es unlogisch vor, dass man Küchengegenstände kauft, bevor man überhaupt weiß, wie viel die anderen Familienmitglieder und Freunde herzuschenken haben - und vor allem, dass man den Krempel kauft, BEVOR man eine Küche hat (die müssen die Küche ja erst kaufen und bis die dann geliefert wird).

    Und vor allem: Noch haben sie den Schlüssel nicht, noch müssen sie hier zwischenlagern, und im Zimmer kannst eh schon nur noch zwischen den Schachteln durchgehen und schauen, dass du nichts umwirfst. Schöner Wohnen schaut echt anders aus.

    Tochter sagt "Nix da, ich bin morgen beim IKEA und ich will das dort kaufen. Das gibt es ja nur dort".

    Ich meine ja, das Geschäft steht auch nächsten Monat noch dort - und von hier gibt es einen Bus, der direkt hinfährt. Also, irgendwie würde ich an ihrer Stelle jetzt nicht shop till you drop betreiben. Aber gut, ich halte mich da raus (also jetzt, nachdem ich Freund bestätigt habe, dass ich seine Meinung da logischer finde, obwohl ich grundsätzlich natürlich immer auf Seiten meiner Tochter, ersatzweise auf Seiten der Frau, stehe, wenn ich nach meiner Meinung gefragt werde).
    Sorry, deine Tochter hat einen Knall. Ich mache keine Pläne für eine Küche, wenn ich sie noch nicht mal gekauft habe. Heranwachsende. *kopfschüttel* Die denken, sie wären erwachsen und im Grunde genommen haben sie oftmals nicht wirklich einen Plan und sind dann wie die Kinder und machen einfach drauf los.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Chaotisches Einkaufsverhalten

    Es war nichts schöner, als für die erste eigene Wohnung Sachen nach eigenem Geschmack zu kaufen. Meins. Neu. Herrlich.
    Sonny0910 gefällt dies

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Chaotisches Einkaufsverhalten

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Es war nichts schöner, als für die erste eigene Wohnung Sachen nach eigenem Geschmack zu kaufen. Meins. Neu. Herrlich.
    Aber so ganz ohne Plan? Einfach drauf loskaufen ist auch nicht das Wahre, meine Meinung. Ein bisschen System und Planung sollte schon sein, erste eigene Wohnung hin oder her.

  6. #6
    Gast

    Standard Re: Chaotisches Einkaufsverhalten

    Sie hat doch eine Liste
    rastamamma und freunde gefällt dies.

  7. #7
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Die Ruhe selbst
    Registriert seit
    25.01.2006
    Beiträge
    68.398

    Standard Re: Chaotisches Einkaufsverhalten

    Der Junge ist mir sympathisch.
    Manche sagen ich wäre eingebildet, dabei gibt es mich wirklich.

  8. #8
    rastamamma ist gerade online Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    95.843

    Standard Re: Chaotisches Einkaufsverhalten


  9. #9
    Gast

    Standard Re: Chaotisches Einkaufsverhalten

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Tochter vier (19) und Freund werden demnächst eine eigene Wohnung beziehen.

    Klareweise wird viel geplant, es wurden Möbel gekauft etc.

    Nun fahren sie morgen mit Nummer eins zum IKEA (nicht weil sie Begleitung brauchen, sondern weil sie ein Auto brauchen).

    Freund hat mir jetzt ganz entsetzt berichtet, dass Tochter eine Liste von drei DinA5-Seiten geschrieben hat mit Sachen, die sie dort morgen kaufen werden. Vom Schminktisch über Pfannen bis zu Geschirr ist alles dabei.

    Er leidet sichtbar, denn ihm kommt es unlogisch vor, dass man Küchengegenstände kauft, bevor man überhaupt weiß, wie viel die anderen Familienmitglieder und Freunde herzuschenken haben - und vor allem, dass man den Krempel kauft, BEVOR man eine Küche hat (die müssen die Küche ja erst kaufen und bis die dann geliefert wird).

    Und vor allem: Noch haben sie den Schlüssel nicht, noch müssen sie hier zwischenlagern, und im Zimmer kannst eh schon nur noch zwischen den Schachteln durchgehen und schauen, dass du nichts umwirfst. Schöner Wohnen schaut echt anders aus.

    Tochter sagt "Nix da, ich bin morgen beim IKEA und ich will das dort kaufen. Das gibt es ja nur dort".

    Ich meine ja, das Geschäft steht auch nächsten Monat noch dort - und von hier gibt es einen Bus, der direkt hinfährt. Also, irgendwie würde ich an ihrer Stelle jetzt nicht shop till you drop betreiben. Aber gut, ich halte mich da raus (also jetzt, nachdem ich Freund bestätigt habe, dass ich seine Meinung da logischer finde, obwohl ich grundsätzlich natürlich immer auf Seiten meiner Tochter, ersatzweise auf Seiten der Frau, stehe, wenn ich nach meiner Meinung gefragt werde).
    ich versteh deine tochter, bin ja im moment in der gleichen situation und scharre mit den füssen aber bei aller ungeduld halte ich mich zurück, da ich weiß, dass es völlig unlogisch ist jetzt schon möbel, teppiche und co, zu kaufen

    nur bei so nem edlen abzieher für die glasdusche konnte ich mich nicht zurückhalten und habe zugeschlagen, aber der nimmt ja nun jetzt auch nicht so viel platz in der alten wohnung ein

  10. #10
    Casalinga2012 ist offline Frühvergreist
    Registriert seit
    22.09.2012
    Beiträge
    38.311

    Standard Re: Chaotisches Einkaufsverhalten

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Tochter vier (19) und Freund werden demnächst eine eigene Wohnung beziehen.

    Klareweise wird viel geplant, es wurden Möbel gekauft etc.

    Nun fahren sie morgen mit Nummer eins zum IKEA (nicht weil sie Begleitung brauchen, sondern weil sie ein Auto brauchen).

    Freund hat mir jetzt ganz entsetzt berichtet, dass Tochter eine Liste von drei DinA5-Seiten geschrieben hat mit Sachen, die sie dort morgen kaufen werden. Vom Schminktisch über Pfannen bis zu Geschirr ist alles dabei.

    Er leidet sichtbar, denn ihm kommt es unlogisch vor, dass man Küchengegenstände kauft, bevor man überhaupt weiß, wie viel die anderen Familienmitglieder und Freunde herzuschenken haben - und vor allem, dass man den Krempel kauft, BEVOR man eine Küche hat (die müssen die Küche ja erst kaufen und bis die dann geliefert wird).

    Und vor allem: Noch haben sie den Schlüssel nicht, noch müssen sie hier zwischenlagern, und im Zimmer kannst eh schon nur noch zwischen den Schachteln durchgehen und schauen, dass du nichts umwirfst. Schöner Wohnen schaut echt anders aus.

    Tochter sagt "Nix da, ich bin morgen beim IKEA und ich will das dort kaufen. Das gibt es ja nur dort".

    Ich meine ja, das Geschäft steht auch nächsten Monat noch dort - und von hier gibt es einen Bus, der direkt hinfährt. Also, irgendwie würde ich an ihrer Stelle jetzt nicht shop till you drop betreiben. Aber gut, ich halte mich da raus (also jetzt, nachdem ich Freund bestätigt habe, dass ich seine Meinung da logischer finde, obwohl ich grundsätzlich natürlich immer auf Seiten meiner Tochter, ersatzweise auf Seiten der Frau, stehe, wenn ich nach meiner Meinung gefragt werde).
    Du hältst dich raus und lässt das bei dir zwsichenlagern? Der würde ich was husten.
    Ich kann ja verstehen, dass das Einrichten einer Wohnung Spaß macht und auch, dass man sich gerne dem Ikea-Rausch hingibt. Kenne ich von meinen Kindern.
    Aber in meiner Wohnung würde das nicht zwischen gelagert, wenn es mich beeinträchtigen würde.
    „ich denke, du trinkst keinen Alkohol . Merkt man gar nicht“.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •