Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41
Like Tree40gefällt dies

Thema: wachsender Tumor an der Hauptschlagader

  1. #1
    Gast

    Standard wachsender Tumor an der Hauptschlagader

    Mein Vater ist schwer Krebskrank. Er hangelt sich in den letzten Wochen so dahin, jeden Di. Chemo die er sehr schlecht verträgt. 9 Std. am Tag hängt er am Tropf, schläft viel. Bewegt sich zwischen Wohnzimmer und Küche hin und her. Der Tumor saß ursprünglich hinter dem Auge. Dieses ist schon raus, die erste OP damals war gar nicht so schlecht.
    Doch er wächst so rasant, das innerhalb von 4 Wochen schon wieder alles zugewuchert war, incl. der Augenhöhle.
    Es hieß, er wächst bereits ins Gehirn.
    Nun gab es ein neues CT. Der Tumor sitzt an der Hauptschlagader und am Rand des Gehirns. Die Ärtin meinte nun, es kann jederzeit zu Ausfällen des Patienten kommen - und es kann sehr blutig werden.

    Mein Vater ist zu Hause. Heute kommt die Ärztin zu ihm. Ich denke, im Gespräch wird es auch darum gehen, die Chemo abzusetzen.

    Jetzt warten wir also auf das blutige Ende? Ich habe Bilder im Kopf die sehr schaurig sind. Ich kann es nicht abstellen.
    Bei jedem Tier würde man nun die Spritze setzen...
    Das ist alles so furchtbar...

  2. #2
    Avatar von rasbora
    rasbora ist gerade online Manchmalreingucker
    Registriert seit
    10.06.2005
    Beiträge
    6.357

    Standard Re: wachsener Tumor an der Hauptschlagader

    Zitat Zitat von Pulmoll Beitrag anzeigen
    Mein Vater ist schwer Krebskrank. Er hangelt sich in den letzten Wochen so dahin, jeden Di. Chemo die er sehr schlecht verträgt. 9 Std. am Tag hängt er am Tropf, schläft viel. Bewegt sich zwischen Wohnzimmer und Küche hin und her. Der Tumor saß ursprünglich hinter dem Auge. Dieses ist schon raus, die erste OP damals war gar nicht so schlecht.
    Doch er wächst so rasant, das innerhalb von 4 Wochen schon wieder alles zugewuchert war, incl. der Augenhöhle.
    Es hieß, er wächst bereits ins Gehirn.
    Nun gab es ein neues CT. Der Tumor sitzt an der Hauptschlagader und am Rand des Gehirns. Die Ärtin meinte nun, es kann jederzeit zu Ausfällen des Patienten kommen - und es kann sehr blutig werden.

    Mein Vater ist zu Hause. Heute kommt die Ärztin zu ihm. Ich denke, im Gespräch wird es auch darum gehen, die Chemo abzusetzen.

    Jetzt warten wir also auf das blutige Ende? Ich habe Bilder im Kopf die sehr schaurig sind. Ich kann es nicht abstellen.
    Bei jedem Tier würde man nun die Spritze setzen...
    Das ist alles so furchtbar...
    Ach Mensch

    Da fehlen einem echt die Worte, nur nochmal
    Pulmoll gefällt dies
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------
    sporadisch falsche Groß- und Kleinschreibung bitte großzügig ignorieren, Handy macht gerne was es will.

  3. #3
    inselwinter ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    23.01.2011
    Beiträge
    4.072

    Standard Re: wachsener Tumor an der Hauptschlagader

    Zitat Zitat von Pulmoll Beitrag anzeigen
    Mein Vater ist schwer Krebskrank. Er hangelt sich in den letzten Wochen so dahin, jeden Di. Chemo die er sehr schlecht verträgt. 9 Std. am Tag hängt er am Tropf, schläft viel. Bewegt sich zwischen Wohnzimmer und Küche hin und her. Der Tumor saß ursprünglich hinter dem Auge. Dieses ist schon raus, die erste OP damals war gar nicht so schlecht.
    Doch er wächst so rasant, das innerhalb von 4 Wochen schon wieder alles zugewuchert war, incl. der Augenhöhle.
    Es hieß, er wächst bereits ins Gehirn.
    Nun gab es ein neues CT. Der Tumor sitzt an der Hauptschlagader und am Rand des Gehirns. Die Ärtin meinte nun, es kann jederzeit zu Ausfällen des Patienten kommen - und es kann sehr blutig werden.

    Mein Vater ist zu Hause. Heute kommt die Ärztin zu ihm. Ich denke, im Gespräch wird es auch darum gehen, die Chemo abzusetzen.

    Jetzt warten wir also auf das blutige Ende? Ich habe Bilder im Kopf die sehr schaurig sind. Ich kann es nicht abstellen.
    Bei jedem Tier würde man nun die Spritze setzen...
    Das ist alles so furchtbar...
    Sxcheiße. Ich wünsche Dir und Deiner Familie viel Kraft für die kommenden Wochen und die Besonnenheit, Entscheidungen in Ruhe und für Euch richtig zu treffen! Alles, alles Gute!
    Pulmoll gefällt dies

  4. #4
    Avatar von Konfitura
    Konfitura ist offline es war einmal...
    Registriert seit
    16.06.2014
    Beiträge
    12.958

    Standard Re: wachsender Tumor an der Hauptschlagader

    Wie ich das kenne
    Ich wünsche euch die nötige Kraft und Ruhe um die Zeit die euch miteinander bleibt so zu verbringen dass ihr irgendwann mit dem Gefühl zurückblicken könnt für euch alles richtig gemacht zu haben.
    Dicken Drücker
    Pulmoll gefällt dies

  5. #5
    Avatar von peacelike
    peacelike ist offline Legende
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    21.415

    Standard Re: wachsender Tumor an der Hauptschlagader

    Kuemmere dich um einen Platz im Hospiz, wenn Du kannst. Es ist sehr erleichternd, wenn die Angehoerigen auch ein Stueck entlastet werden von der Angst, in bestimmten Faellen falsch zu reagieren, und gleichzeitig dem Sterbenden ueberfluessige Krankenhausaufenthalte erspart bleiben.

    Euch alles Gute!
    xantippe, atakrem, Lyndwyn und 1 anderen gefällt dies.
    Lieben Gruß

    peacelike mit Oktoberzwerg 06

  6. #6
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    56.564

    Standard Re: wachsender Tumor an der Hauptschlagader

    :( das liest sich schlimm.

    Mein Vater starb ja im Juni, für uns war die Entscheidung, ihn noch in ein Hospiz verlegen zu lassen (dank Beziehungen UND frei gewordenem Platz ging das zum Glück), die richtige. Alleine zu wissen, dass da Menschen sind, die meinen Vater in Ruhe gehen lassen und wir bzw meine Mutter auch jemanden als Ansprechpartner hatte, das war sehr wichtig für uns alle.

    Ich wünsche Euch von Herzen viel Kraft für die kommende Zeit.
    RoteHex, atakrem, Pulmoll und 1 anderen gefällt dies.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: wachsender Tumor an der Hauptschlagader

    Zitat Zitat von peacelike Beitrag anzeigen
    Kuemmere dich um einen Platz im Hospiz, wenn Du kannst. Es ist sehr erleichternd, wenn die Angehoerigen auch ein Stueck entlastet werden von der Angst, in bestimmten Faellen falsch zu reagieren, und gleichzeitig dem Sterbenden ueberfluessige Krankenhausaufenthalte erspart bleiben.

    Euch alles Gute!
    Über das Hospiz wird sicher gesprochen. Das war auch schon mal Thema. Meine Mutter hatte dort vor Wochen schon das Gespräch gesucht und sie sagte, es fühlte sich "gut" an. Ob er aber wirklich hin will, weiß ich nicht.
    Die Hausärztin macht auch Palliativmedizin und hat meiner Mutter ganz klar davon abgeraten, den RTW zu rufen wenn was ist. Sie hat ihre Handynummer rausgegeben auf der sie Tag und Nacht zu erreichen ist. Außerdem hat sie ein Notfallmedikament ausgehändigt. Ich weiß aber nicht, welches.
    Ich habe so eine Angst vor dem Blut. Das klingt vielleicht unpassend...ich weiß nicht...
    Platzt die Aorta dann und spritzt das Blut aus allen Öffnungen? Oder geht das auch "langsam"....oh Gott...ich mag gar nicht mehr hin.
    Aber ich gehe.
    Fimbrethil und xantippe gefällt dies.

  8. #8
    inselwinter ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    23.01.2011
    Beiträge
    4.072

    Standard Re: wachsender Tumor an der Hauptschlagader

    Zitat Zitat von Pulmoll Beitrag anzeigen
    Über das Hospiz wird sicher gesprochen. Das war auch schon mal Thema. Meine Mutter hatte dort vor Wochen schon das Gespräch gesucht und sie sagte, es fühlte sich "gut" an. Ob er aber wirklich hin will, weiß ich nicht.
    Die Hausärztin macht auch Palliativmedizin und hat meiner Mutter ganz klar davon abgeraten, den RTW zu rufen wenn was ist. Sie hat ihre Handynummer rausgegeben auf der sie Tag und Nacht zu erreichen ist. Außerdem hat sie ein Notfallmedikament ausgehändigt. Ich weiß aber nicht, welches.
    Ich habe so eine Angst vor dem Blut. Das klingt vielleicht unpassend...ich weiß nicht...
    Platzt die Aorta dann und spritzt das Blut aus allen Öffnungen? Oder geht das auch "langsam"....oh Gott...ich mag gar nicht mehr hin.
    Aber ich gehe.
    Zu der medizinischen Seite kann ich nichts sagen, aber ich finde, dass sich das, was Du von der Ärztin deines Vaters schreibt, sehr gut und sehr engagiert liest. Es klingt, als wäret ihr in guten Händen.
    Schiri und Pulmoll gefällt dies.

  9. #9
    Carmen_13 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    24.12.2013
    Beiträge
    9.376

    Standard Re: wachsender Tumor an der Hauptschlagader

    Beim lesen läuft mir ein kalter Schauer über den Rücken.

    Ich wünsche Deinem Vater, dir und deiner Familie viel Kraft.
    Pulmoll gefällt dies

  10. #10
    Avatar von PinkMagnolia
    PinkMagnolia ist offline gekommen um zu reisen
    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    12.535

    Standard Re: wachsender Tumor an der Hauptschlagader

    ich hab keine Ahnung (medizinisch) aber wünsche Euch viel Kraft für die kommende Zeit :-(
    Pulmoll gefällt dies

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •