Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 38
Like Tree11gefällt dies

Thema: Auditive Wahrnehmungsstörung

  1. #1
    Gast

    Standard Auditive Wahrnehmungsstörung

    Hallo zusammen!
    Ich bin ganz neu hier, da ich dringend Rat von anderen Eltern zum Thema "auditive Wahrnehmungsstörung" benötige. Dies wurde bei meinem 5-jährigen Sohn vor ca. 2 Wochen festgestellt. Mein Kleiner gilt schon seit ca. 3,5 Jahren als entwicklungsverzögert (sprachlich, feinmototrisch) und hat daher schon seit ca. 2,5 Jahren Logopädie und seit 1 Jahr Heilpädagogik u.Ergotherapie. Einerseits bin ich über diese Diagnose ein wenig "erleichtert", da wir nun wissen, warum er so viele Defizite im sprachlichen Bereich hat, andererseits bin ich natürlich über seine Zukunft besorgt. Das Thema Schule rückt immer näher (Einschulung theoretisch im Jahr 2015) u. wir möchten versuchen, ihn 1 Jahr zurückstellen zu lassen. Da er aber im April geboren ist, wird's sicherlich schwierig. Wie habt ihr das erlebt? In welche Art von Schule geht Euer Kind und wie wirkt sich die Störung auf das Leben Eures Kindes aus? Wie kann man als Eltern seinem Kind dabei helfen?
    Ich würde mich sehr freuen, wenn ich hier Antworten von ebenfalls betroffenen Eltern erhalte. Bin ehrlich gesagt, ein wenig überfordert :-(! Vielen lieben Dank im Voraus!

  2. #2
    Avatar von Sonnennebel
    Sonnennebel ist offline Legende
    Registriert seit
    26.07.2013
    Beiträge
    13.294

    Standard Re: Auditive Wahrnehmungsstörung

    Ich bin selbst Grundschullehrerin und in der Nachbarklasse ist ein Junge mit Auditiver Wahrnehmungsstörung.
    Er hat Schwierigkeiten bei mehreren Geräuschen gleichzeitig zu filtern, was wichtig ist und was nicht.
    Zudem kann er ab einer bestimmten Lautstärke im Raum nur noch einen Bruchteil von dem aufnehmen und verarbeiten, was er hört.
    Darum bekam er einen Apparat, der wie ein Mikrophon mit Empfänger funktioniert. Er setzt sich Kopfhörer auf und der Lehrer hat das Mikro. Der Junge hört den Lehrer also direkt in den Ohren. Der Lehrer kann das Gerät an- und abschalten - je nachdem, ob er etwas erklärt oder der Junge still arbeiten soll, während der Lehrer etwas anderes macht oder anderen Kindern etwas erklärt.
    Wenn er gar nichts hören soll (z.B. bei Klassenarbeiten) hat er einen Gehörschutz auf, so dass er sich besser konzentrieren kann.
    Zudem achtet der Lehrer darauf, dass das Kind immer ganz vorn und frontal zur Tafel sitzt und er das Kind immer wieder bittet, den direkt anzuschauen, der gerade redet.
    Das klappt ganz gut.
    nightwish, Martha74, shioril und 4 anderen gefällt dies.

  3. #3
    Avatar von Sylta
    Sylta ist offline sturmerprobt
    Registriert seit
    03.11.2007
    Beiträge
    39.179

    Standard Re: Auditive Wahrnehmungsstörung

    Snuehle gefällt dies
    Wind in den Haaren, Sonne im Blick. Ein echtes Inselmädchen!

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Auditive Wahrnehmungsstörung

    Ok, danke! Weißt du, ob der Junge eine leichtere oder schwerere Form dieser Störung hat? Und wie reagieren seine Mitschüler darauf?

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Auditive Wahrnehmungsstörung

    Er hat schon einen integrativen KiGa-Platz um ihn optimal zu fördern. Einen Srachheilkindergarten gibt es in unserer Umgebung leider nicht :-(...

  6. #6
    Avatar von Sylta
    Sylta ist offline sturmerprobt
    Registriert seit
    03.11.2007
    Beiträge
    39.179

    Standard Re: Auditive Wahrnehmungsstörung

    Wind in den Haaren, Sonne im Blick. Ein echtes Inselmädchen!

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Auditive Wahrnehmungsstörung

    Zitat Zitat von Metta Beitrag anzeigen
    wenigstens eine sprachheilschule?

    Na ja, es gibt eine normale Förderschule in unserer Kleinstadt. Habe gerade mal gegoogelt, die nächste Sprachheilschule ist ca. 30 km entfernt :-(

  8. #8
    Avatar von paella
    paella ist offline mit Orden
    Registriert seit
    02.07.2014
    Beiträge
    132

    Standard Re: Auditive Wahrnehmungsstörung

    Ich habe eine Tochter mit auditiver Wahrnehmungsstörung, 4. Klasse. V.a. Hören im Störgeräuch, dichotisches Hören und auditive Merkfähigkeit sind ihre Probleme. Sie wurde nicht zurückgestellt und kommt in der Schule gut klar.

    Eine FM-Anlage wollte ich nicht ohne Not. Mir war es wichtig, dass sie Kompensationstechniken lernt und anwendet, d.h. vor allem ganz banal Lesen und Schreiben.

    Lesenlernen mit der Methode „Lesen durch Schreiben“ funktionierte bei ihr gar nicht. Das würde ich bei der Schulwahl (falls ihr wählen könnt) berücksichtigen. In Diktaten bekommt sie schlechte Noten, weil sie Endungen, ganze Wörter und Satzteile vergisst oder nicht hört. Ihre Rechtschreibung ist ansonsten gut. Englisch fällt ihr auch schwer.

    Ganz wichtig ist der Sitzplatz nahe am Lehrer und auch ein möglichst direkter Kontakt zum Lehrer. Hier gibt es die Vereinbarung, dass die Lehrerin sie antippt wenn sie gedanklich wegdriftet. Günstig ist auch eine möglichst kleine Klasse. Frag auch nach Fördermöglichkeiten in der Grundschule. Hier kam ein Lehrer von der Sprachheilschule im ersten Schuljahr einmal pro Woche in die Schule.

  9. #9
    Gast

    Standard Re: Auditive Wahrnehmungsstörung

    Zitat Zitat von paella Beitrag anzeigen
    Ich habe eine Tochter mit auditiver Wahrnehmungsstörung, 4. Klasse. V.a. Hören im Störgeräuch, dichotisches Hören und auditive Merkfähigkeit sind ihre Probleme. Sie wurde nicht zurückgestellt und kommt in der Schule gut klar.
    Vielen Dank! Wann wurde dies bei deiner Tochter denn festgestellt und habt ihr versucht, sie zurückzustellen?

  10. #10
    Avatar von celawuff
    celawuff ist gerade online cela wie?
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    10.834

    Standard Re: Auditive Wahrnehmungsstörung

    nightwish und Milky88 gefällt dies.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •