Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 59
Like Tree15gefällt dies

Thema: Hochbett - ja oder nein?

  1. #31
    Avatar von Martha74
    Martha74 ist offline Urgestein
    Registriert seit
    12.12.2007
    Beiträge
    58.013

    Standard Re: Hochbett - ja oder nein?

    Zitat Zitat von cafetante Beitrag anzeigen
    Ich habe das "Laken wechseln" ziemlich schnell dem Kind aufs Auge gedrückt, Kissen und Plumeau kann man ja unten erledigen
    cafetante gefällt dies

  2. #32
    Majetta ist offline old hand
    Registriert seit
    21.04.2013
    Beiträge
    829

    Standard Re: Hochbett - ja oder nein?

    Zitat Zitat von Philinea Beitrag anzeigen
    Ich brauche mal kurz Euer Feedback.

    Meine Tochter (wird im Dezember 5) hat nur ein halbes Zimmer. Ich finde es immer arg eng zum Spielen und verstehe, dass sie oft auf den Flur oder das Wohnzimmer ausweicht.

    Jetzt habe ich überlegt ein Hochbett zu kaufen oder selber zu bauen. Es müsste dann ca 1,90 - 2,00m hoch werden, damit es über die Tür passt.

    Im Freundeskreis wurde ich entsetzt angesehen. Begründung: Das wäre viel zu gefährlich und was da alles passieren kann.

    Sehe ich das wirklich zu locker? Mir fallen sonst für ihr Zimmer keine anderen Lösungen für ihr Zimmer ein.


    Nicht wundern, ich bin erst in 40min wieder zum antworten da.
    Mein Cousin hatte früher ein Hochbett, dass auf einer eingezogenen Decke/Ebene im Zimmer war. So hatte er im schmalen Zimmer viel Platz zum Spielen und auf das Bett ist er über eine Raumspartreppe gekommen. Oben hat eine breite Matratze platz. Gegen einen Absturz war die Ebene mit Holzleisten gesichert - mit etwas Abstand (also kein Gefängnis), aber so dass man nicht durchflutschen konnte und drüber klettern/fallen ging nicht, da bis zur Decke.
    Ich war als Kind immer etwas neidisch. Aber bei uns im Haus waren die Decken zu niedrig.

  3. #33
    Gast

    Standard Re: Hochbett - ja oder nein?

    Zitat Zitat von tausendschoen Beitrag anzeigen
    so schnell passiert eigentlich nichts. Man macht ja ne "brüstung" drum, das sie nicht rausfallen können. Wir hatten eine Zeit lang ein Hochbett - passiert ist nie was. Klar, mussten sie mit Socken immer fein die Treppe hoch und runter und einmal ist auch ein Kind durchgerutscht und hängengeblieben. Aber nicht verletzt oder so. Was ich jedoch wirklich unpraktisch fand, war das morgendliche Bettenmachen, das Betten ab und wieder aufziehen, wenn das Kind mal krank im Bett lag sie betüddeln, vor dem Einschlafen kuscheln.... alles was man mit "so kleinen" ja doch noch macht.
    Wenn dann würde ich eher ein halbhohes Bett wählen, wo dann das Spielzeug oder so drunter verstaut werden kann.
    wer macht denn Betten in einem Hochbett ?

  4. #34
    lilalaunebaerli ist offline Poweruser
    Registriert seit
    11.07.2013
    Beiträge
    5.155

    Standard Re: Hochbett - ja oder nein?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    wer macht denn Betten in einem Hochbett ?
    macht das nicht die zuhgehfrau?

  5. #35
    Gast

    Standard Re: Hochbett - ja oder nein?

    Zitat Zitat von lilalaunebaerli Beitrag anzeigen
    macht das nicht die zuhgehfrau?
    Ja dann...
    WIR nämlich nicht, als wir noch eins hatten

  6. #36
    waldhexchen ist offline enthusiast
    Registriert seit
    11.04.2011
    Beiträge
    286

    Standard Re: Hochbett - ja oder nein?

    Zitat Zitat von Philinea Beitrag anzeigen
    Jetzt habe ich überlegt ein Hochbett zu kaufen oder selber zu bauen. Es müsste dann ca 1,90 - 2,00m hoch werden, damit es über die Tür passt.
    Wir standen im Februar vor exakt diesem Problem und haben uns für eine selbst gebaute Hochebene über der Tür entschieden –> 1,50m x 2,70m Grundfläche; die Oberkante Dielung bei 2,30m. (Vier Ständerhölzer an die Wand, dann die längs verlaufenden Tragebalken, dann quer verlaufende Tragebalken mit Abstand von 60cm dazwischen, und längs verlaufende Dielung als Auflage. Dann eine Leiter mit geringer Neigung zur Hochebene + ca. 8cm breiten geriffelten Auftritten und oben ein 70cm hohes Geländer.)

    Gemütlich, bequem (auch zum Bett machen) und ausreichend Platz für Bücher und Spielzeug.

    Falls die Steckdose bei euch auch neben der Tür ist, müsstest du in der Dielung einen kleinen Durchlass für eine Steckdose (es gibt auch extra flache) einplanen.

    Unsere jetzt sechs Jahre alt gewordene Tochter liebt ihre (absolut sicher nutzbare) Hochebene... Und wir sind mit dieser Lösung ebenfalls glücklich – der Raum ist weitaus schöner und vielfältiger nutzbar als vorher. Falls du weiterführende Fragen hast, kannst du dich auch gern per PN melden.
    Philinea gefällt dies

  7. #37
    Bienchenmami ist offline enthusiast
    Registriert seit
    03.09.2008
    Beiträge
    224

    Standard Re: Hochbett - ja oder nein?

    Wir haben unserem Sohn mit knapp 3 Jahren ein Hochbett gekauft, welches man in circa 8 verschiedenen höhen verstellen kann. Momentan hat das Bett eine Höhe von ca 40-50 cm, maximale höhe ist ungefähr 2 Meter. So ist es jetzt noch ungefährlich, Spielkisten passen aber trotzdem schon darunter, später kann ein Schreibtisch etc darunter. Das Bett ist sehr stabil und wir sind mit dem Kauf zufrieden!

  8. #38
    Registriert seit
    27.07.2013
    Beiträge
    507

    Standard Re: Hochbett - ja oder nein?

    Wir haben, als das Kerlchen zwei war, ein Spielbett gekauft und das stand dann noch ein Jahr "normal" auf dem Boden. Seit dem dritten Geburtstag schläft er oben, er ging aber auch noch nie nachts aufs Klo oder hat Durst. So in ca zwei Jahren kommt dann das Bettgestell für den Kleinen drunter, dann ist es auch ziemlich hoch, aber ich hab da beim Großen kein Problem damit ...

  9. #39
    Avatar von Cafetante
    Cafetante ist offline Wibbelchen
    Registriert seit
    20.06.2013
    Beiträge
    19.477

    Standard Re: Hochbett - ja oder nein?

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ja dann...
    WIR nämlich nicht, als wir noch eins hatten
    Schlampe



    Ich habe keine Freunde
    Ich habe eine ausgewählte Sammlung an Irren
    Und ich liebe jeden Einzelnen von ihnen.



    [/CODE]

  10. #40
    Avatar von Cafetante
    Cafetante ist offline Wibbelchen
    Registriert seit
    20.06.2013
    Beiträge
    19.477

    Standard Re: Hochbett - ja oder nein?

    Da fällt mir noch ein, wir haben den Lichtschalter auch nach oben gelegt, damit man nicht im Dunkeln durch die Gegend meistern muß.
    Zitat Zitat von waldhexchen Beitrag anzeigen
    Gemütlich, bequem (auch zum Bett machen) und ausreichend Platz für Bücher und Spielzeug.

    Falls die Steckdose bei euch auch neben der Tür ist, müsstest du in der Dielung einen kleinen Durchlass für eine Steckdose (es gibt auch extra flache) einplanen.

    Unsere jetzt sechs Jahre alt gewordene Tochter liebt ihre (absolut sicher nutzbare) Hochebene... Und wir sind mit dieser Lösung ebenfalls glücklich – der Raum ist weitaus schöner und vielfältiger nutzbar als vorher. Falls du weiterführende Fragen hast, kannst du dich auch gern per PN melden.



    Ich habe keine Freunde
    Ich habe eine ausgewählte Sammlung an Irren
    Und ich liebe jeden Einzelnen von ihnen.



    [/CODE]

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •