Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 59
Like Tree15gefällt dies

Thema: Hochbett - ja oder nein?

  1. #1
    Avatar von Philinea
    Philinea ist offline Legende
    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    10.963

    Frage Hochbett - ja oder nein?

    Ich brauche mal kurz Euer Feedback.

    Meine Tochter (wird im Dezember 5) hat nur ein halbes Zimmer. Ich finde es immer arg eng zum Spielen und verstehe, dass sie oft auf den Flur oder das Wohnzimmer ausweicht.

    Jetzt habe ich überlegt ein Hochbett zu kaufen oder selber zu bauen. Es müsste dann ca 1,90 - 2,00m hoch werden, damit es über die Tür passt.

    Im Freundeskreis wurde ich entsetzt angesehen. Begründung: Das wäre viel zu gefährlich und was da alles passieren kann.

    Sehe ich das wirklich zu locker? Mir fallen sonst für ihr Zimmer keine anderen Lösungen für ihr Zimmer ein.


    Nicht wundern, ich bin erst in 40min wieder zum antworten da.

  2. #2
    Avatar von Sturmauge79
    Sturmauge79 ist offline übersinnlose Fähigkeiten
    Registriert seit
    18.05.2011
    Beiträge
    12.806

    Standard Re: Hochbett - ja oder nein?

    "Über die Tür"?
    Das wäre dann aber sogar noch höher als 2m (Standardtür ist 2,01m plus Türrahmen - und das wäre ja erst Unterkante Lattenrost).

    Ich selbst finde solche Betten zu unpraktisch (zum beziehen, bei Krankheit usw), vor allem, weil Deine Tochter noch klein ist. Zu gefährlich finde ich das ab 5 oder 6 Jahren nicht mehr, kommt auch ein bisschen aufs Kind und die "nächtlichen Gewohnheiten" an.

    Was spricht denn gegen ein halbhohes Bett?

    Da kann sie auch drunter spielen. Ein Schreibtisch passt nicht drunter, schon klar.
    One person's crazyness is another person's reality.

  3. #3
    Avatar von tausendschoen
    tausendschoen ist offline normal verrückt
    Registriert seit
    24.03.2004
    Beiträge
    17.606

    Standard Re: Hochbett - ja oder nein?

    so schnell passiert eigentlich nichts. Man macht ja ne "brüstung" drum, das sie nicht rausfallen können. Wir hatten eine Zeit lang ein Hochbett - passiert ist nie was. Klar, mussten sie mit Socken immer fein die Treppe hoch und runter und einmal ist auch ein Kind durchgerutscht und hängengeblieben. Aber nicht verletzt oder so. Was ich jedoch wirklich unpraktisch fand, war das morgendliche Bettenmachen, das Betten ab und wieder aufziehen, wenn das Kind mal krank im Bett lag sie betüddeln, vor dem Einschlafen kuscheln.... alles was man mit "so kleinen" ja doch noch macht.
    Wenn dann würde ich eher ein halbhohes Bett wählen, wo dann das Spielzeug oder so drunter verstaut werden kann.
    LG

    Tausendschoen



  4. #4
    SarahMama ist offline Legende
    Registriert seit
    27.11.2006
    Beiträge
    15.151

    Standard Re: Hochbett - ja oder nein?

    Zitat Zitat von Philinea Beitrag anzeigen
    Ich brauche mal kurz Euer Feedback.

    Meine Tochter (wird im Dezember 5) hat nur ein halbes Zimmer. Ich finde es immer arg eng zum Spielen und verstehe, dass sie oft auf den Flur oder das Wohnzimmer ausweicht.

    Jetzt habe ich überlegt ein Hochbett zu kaufen oder selber zu bauen. Es müsste dann ca 1,90 - 2,00m hoch werden, damit es über die Tür passt.

    Im Freundeskreis wurde ich entsetzt angesehen. Begründung: Das wäre viel zu gefährlich und was da alles passieren kann.

    Sehe ich das wirklich zu locker? Mir fallen sonst für ihr Zimmer keine anderen Lösungen für ihr Zimmer ein.


    Nicht wundern, ich bin erst in 40min wieder zum antworten da.
    Vor der Grundschule würde ich noch nicht einmal ein halbhohes Bett anschaffen.
    http://http://www.wunschkinder.net/forum/ti...ah/0/0/0/0.png

    Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. (Richard von Weizsäcker)

  5. #5
    Avatar von peacelike
    peacelike ist offline Legende
    Registriert seit
    22.01.2009
    Beiträge
    21.415

    Standard Re: Hochbett - ja oder nein?

    ich kenne sehr, sehr große Hochbetten, das funktioniert sehr gut (da können dann auch Erwachsene mit hoch, oder mehrere Kinder drauf schlafen). Nur ein hohes Bett in dieser Höhe ist echt unpraktisch!
    Lieben Gruß

    peacelike mit Oktoberzwerg 06

  6. #6
    Avatar von wenhei
    wenhei ist offline eigentlich immer Optimist
    Registriert seit
    06.01.2011
    Beiträge
    52.016

    Standard Re: Hochbett - ja oder nein?

    Zitat Zitat von Philinea Beitrag anzeigen
    Ich brauche mal kurz Euer Feedback.

    Meine Tochter (wird im Dezember 5) hat nur ein halbes Zimmer. Ich finde es immer arg eng zum Spielen und verstehe, dass sie oft auf den Flur oder das Wohnzimmer ausweicht.

    Jetzt habe ich überlegt ein Hochbett zu kaufen oder selber zu bauen. Es müsste dann ca 1,90 - 2,00m hoch werden, damit es über die Tür passt.

    Im Freundeskreis wurde ich entsetzt angesehen. Begründung: Das wäre viel zu gefährlich und was da alles passieren kann.

    Sehe ich das wirklich zu locker? Mir fallen sonst für ihr Zimmer keine anderen Lösungen für ihr Zimmer ein.


    Nicht wundern, ich bin erst in 40min wieder zum antworten da.
    Ich bin ja auch ein Verfechter von Hochbetten, einfach weil sie Platz schaffen. Halbhohe Betten finde ich dermaßen unpraktisch, zu niedrig um drunter zu spielen, auch schon mit 5, und dann auf einer Höhe, die optisch das Zimmer zustellen (bei ganz hohen Betten guckst Du drunter, bei normelan Betten drüber).

    Gespuckt hat bisher erst zwei mal so richtig ein Kind von ogen herunter, war nicht schön, aber für die Zeit, die wir schon Hochbetten nutzen (sind immer hin schon mind. 7 Jahre) eher zu vernachlässigen.

    Wie hoch ist Eure Raumhöhe? Bei normaler Raumhöhe von 2,50 cm wäre ein Bett, welches über der Tür mit dem Lattenrost beginnt, zu hoch, da bleiben höchsten 30 cm von Matratze bis zur Decke. Im Altbau ist das natürlich ganz anders.

    Meine Träumerle hatte schon mit 3,5 Jahren ein Hochbett mit einer Liegehöhe von 1,90 m (lichte Höhe drunter: 1,70 m). Wir fandens genau richtig und nicht zu früh.
    atakrem und Philinea gefällt dies.
    Fräulein Wenhei Gertrude Esilabeth von Hühnerstein!

    Träumerle (04/04) Hippelmors (03/06) Grinsebacke (01/08) Madame Zufrieden (05/10)
    Purtzel (05/12)

  7. #7
    Avatar von Cafetante
    Cafetante ist offline Wibbelchen
    Registriert seit
    20.06.2013
    Beiträge
    17.270

    Standard Re: Hochbett - ja oder nein?

    Das Thema hatten wir doch die Woche erst bei Legolas :) Meine hatten ab 4 Jahre ein Hochbett, und in all den Jahren ist nie einer rausgefallen oder hat dort gekotzt. Allerdings kenne ich 2, die den Abflug gemacht haben. Einmal hatten die Eltern nicht den Fallschutz mit dran (nur das normale Gitter) und das andere Mal, da lag das Kind wohl mit dem Kopf in Richtung Einstieg. Meine hatten am Einstieg immer die Füße
    Zitat Zitat von Philinea Beitrag anzeigen
    Ich brauche mal kurz Euer Feedback.

    Meine Tochter (wird im Dezember 5) hat nur ein halbes Zimmer. Ich finde es immer arg eng zum Spielen und verstehe, dass sie oft auf den Flur oder das Wohnzimmer ausweicht.

    Jetzt habe ich überlegt ein Hochbett zu kaufen oder selber zu bauen. Es müsste dann ca 1,90 - 2,00m hoch werden, damit es über die Tür passt.

    Im Freundeskreis wurde ich entsetzt angesehen. Begründung: Das wäre viel zu gefährlich und was da alles passieren kann.

    Sehe ich das wirklich zu locker? Mir fallen sonst für ihr Zimmer keine anderen Lösungen für ihr Zimmer ein.


    Nicht wundern, ich bin erst in 40min wieder zum antworten da.
    Philinea gefällt dies



    Ich habe keine Freunde
    Ich habe eine ausgewählte Sammlung an Irren
    Und ich liebe jeden Einzelnen von ihnen.



    [/CODE]

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Hochbett - ja oder nein?

    Zitat Zitat von Philinea Beitrag anzeigen
    Ich brauche mal kurz Euer Feedback.

    Meine Tochter (wird im Dezember 5) hat nur ein halbes Zimmer. Ich finde es immer arg eng zum Spielen und verstehe, dass sie oft auf den Flur oder das Wohnzimmer ausweicht.

    Jetzt habe ich überlegt ein Hochbett zu kaufen oder selber zu bauen. Es müsste dann ca 1,90 - 2,00m hoch werden, damit es über die Tür passt.

    Im Freundeskreis wurde ich entsetzt angesehen. Begründung: Das wäre viel zu gefährlich und was da alles passieren kann.

    Sehe ich das wirklich zu locker? Mir fallen sonst für ihr Zimmer keine anderen Lösungen für ihr Zimmer ein.


    Nicht wundern, ich bin erst in 40min wieder zum antworten da.
    Unsere Kinder hatten schon viel jünger Hochbetten bzw. halbhohe Betten. Wenn deine Tochter auch gern so ein Bett hätte, würde ich es machen!
    atakrem und Philinea gefällt dies.

  9. #9
    Avatar von Philinea
    Philinea ist offline Legende
    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    10.963

    Standard Re: Hochbett - ja oder nein?

    Zitat Zitat von Sturmauge79 Beitrag anzeigen
    "Über die Tür"?
    Das wäre dann aber sogar noch höher als 2m (Standardtür ist 2,01m plus Türrahmen - und das wäre ja erst Unterkante Lattenrost).

    Ich selbst finde solche Betten zu unpraktisch (zum beziehen, bei Krankheit usw), vor allem, weil Deine Tochter noch klein ist. Zu gefährlich finde ich das ab 5 oder 6 Jahren nicht mehr, kommt auch ein bisschen aufs Kind und die "nächtlichen Gewohnheiten" an.

    Was spricht denn gegen ein halbhohes Bett?

    Da kann sie auch drunter spielen. Ein Schreibtisch passt nicht drunter, schon klar.
    Ein halbhohes Bett müsste ich ans Ende des Zimmers stellen. Direkt vors Fenster. das möchte ich nicht und es würde auch total wuchtig aussehen.

    Bei dem Hochbett über der Tür, würde das Zimmer nicht so zugestellt aussehen. Ich habe sehr Hohe Decken (Altbau)

    Das Zimmer ist Schlauchförmig. Schmal aber lang.

  10. #10
    Avatar von Philinea
    Philinea ist offline Legende
    Registriert seit
    11.07.2011
    Beiträge
    10.963

    Standard Re: Hochbett - ja oder nein?

    Zitat Zitat von cafetante Beitrag anzeigen
    Das Thema hatten wir doch die Woche erst bei Legolas :) Meine hatten ab 4 Jahre ein Hochbett, und in all den Jahren ist nie einer rausgefallen oder hat dort gekotzt. Allerdings kenne ich 2, die den Abflug gemacht haben. Einmal hatten die Eltern nicht den Fallschutz mit dran (nur das normale Gitter) und das andere Mal, da lag das Kind wohl mit dem Kopf in Richtung Einstieg. Meine hatten am Einstieg immer die Füße
    Ok Fallschutz würde ich natürlich ranbauen und auch nicht zu niedrig. Und wo die Leiter ist hatte ich +berlegt eine kleine "Tür" zu bauen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •