Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 74
Like Tree28gefällt dies

Thema: Suedliches Ruhrgebiet

  1. #1
    schneckele13 ist gerade online Ptit escargot
    Registriert seit
    06.02.2005
    Beiträge
    12.030

    Standard Suedliches Ruhrgebiet

    Nach fast 10 Jahre in Frankreich scheint es langsam konkret zu werden - Familie Schneckele streckt die Fuehler wieder richtung Deutschland aus...
    Der AG meines Mannes waere ca. 20 km suedlich von Dortmund. Wer kennt sich da aus und kann mir sagen, wo es sich gut leben laesst?
    Wo sind gute Grund- und weiterfuehrende Schulen (ideal waere natuerlich bilingual) im Umkreis von max. 50 km suedlich,oestlich oder westlich von Dortmund? Welche Autobahnen sollten zur Rushhour gemieden werden?
    Ideal waere natuerlich auch eine gute Flughafenanbindung (wegen des Gatten der wohl viel reisen wird).

    Auf unserer Liste steht aktuell:

    -der Sueden Dortmunds (in welchen Viertel kann man gut leben?)
    - Hamm oder Unna (diese beiden Staedte sind mir allerdings voellig unbekannt)
    - Hattingen
    - Ratingen (waere ja nahe am Duesseldorfer Flughafen - aber wie sieht es da mit dem Fluglaerm aus?)
    - Witten
    - Herdecke
    LG Schneckele13 mit

    06er Sommerkind
    08er Herbstkind
    12er Winterkind

  2. #2
    advena ist offline Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    24.762

    Standard Re: Suedliches Ruhrgebiet

    Ratingen ist nicht Ruhrgebiet, sondern Rheinland. Und aufgrund des Einzugsgebietes von Düsseldorf sehr teuer. Fluglärm hängt im Einzelfall ab, wo man genau wohnt und wie die Flugschneißen langgehen. Ausserdem scheint es mir eher weit weg vom AG zu sein. Auch die dann zu fahrenden Autobahnen A46 und A1 - danke, lieber nicht. Da ist man zu Fuß ja schneller.

    Hamm ist jetzt allenfalls Nord-Ostrand vom Ruhrgebiert. ich würds eher zu Westfalen zählen. Wer in Münster arbeitet ist in da gut aufgehoben. Wer 20km südlich von Dortmund hin muss (Lüdenscheid?), würde ich nicht nach Hamm gehen. Hamm ist eine verschlafene mittelgroße stadt. Nicht Fisch und nicht Fleisch

    Unna find ich persönlich klasse. Kleinstadt mit Flair. Sehr schöner Fußgängerzone und einem hervorragenden Italiener, der dennoch bezahlbar ist... Man muss aber schon innenstadtnah wohnen, wenn man halbwegs angebunden sein will. Die Außenorte wie Billmerich oder Königsborn sind am A. d. W.

    Witten ist an für sich auch ganz nett, vor allem landschaftlich gesehen. Sehr dicht am Ruhrtal. Wirklich reizvoll. Die Stadt selber ist eher trist, aber man kann da sicher ganz gut wohnen

    südliches Dortmund - da gibts massenhaft billige Häuser. Vor allem Reihenhäuser aus den70er Jahren. Viele Leute, die damals jung waren und mit ihrer Familie gekauft haben, sterben jetzt und die Erben sitzen auf dem Häuschen. Man kann da nett wohnen, aber nur mit Bus-Anbindung ist das halt vom ÖPNV her, nicht grade der Burner. In ein paar Jahren kommt mein Häuschen auch auf den Markt... Mal sehen wie wenig ich dann noch dafür bekomme....

    Aplerbeck, der südliche Stadtbezirk Dortmunds, hat nette Ecken und alle wichtigen Schulformen vor Ort und immerhin fährt die U-Bahn bis dahin. Aber das muss man sich im Einzelfall ansehen. Es gibt dort auch ganze Straßenzüge für die Unterdogs.
    Carmen_13 gefällt dies

  3. #3
    Carmen_13 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    24.12.2013
    Beiträge
    9.366

    Standard Re: Suedliches Ruhrgebiet

    In Ergste? Im Stahlwerk?

    Autobahnen die man meiden sollte:
    A 40 (längster Parkplatz Europas), aber vielleicht wirds ja endlich besser, wenn die bei Bochum mit der Großbaustelle fertig sind. Angeblich soll ein Ende in Sicht sein.
    A1

    Hattingen, Witten und Herdecke hängt davon ab, wo für dich südlich von Do ist.

    Hier im Pott ist alles ziemlich dicht besiedelt und das Autofahren macht einfach keinen Spaß. Daher würde ich mir wirklich gut überlegen, ob ich mir jeden Tag eine Strecke von bis zu 50 km geben wollen würde. Ich wechsel jetzt meine Stelle, weil ich den morgendlichen Stau einfach nicht mehr haben möcht und mittags auch nicht. Arbeite auch in der Nachbarstadt und fahre täglich 26 km. Zwischen 30 Min und 1,5 Std. ist alles möglich. Jeden Tag wieder überraschend.

    Auch Dortmund hat einen Flughafen, wenn auch einen kleinen. Als wir noch im Sauerland lebten, ist mein Mann häufiger von dort aus geflogen, allerdings waren es eher Zubringerflüge, z. B. nach Düsseldorf oder Frankfurt, wo er dann umgestiegen ist.

    Aber wenns so ein großer Umkreis sein soll, kann ich euch auch den Essener Süden empfehlen. Schöne Lage, gute Wohngegend, gute Schulen, schnelle Anbindung an den Düsseldorfer Flughafen.

    Dortmund, Sölderholz soll ganz gut sein.
    Schwerte weiß ich nicht.
    Hagen würd ich nicht wohnen wollen.
    xantippe und Sturmauge79 gefällt dies.

  4. #4
    advena ist offline Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    24.762

    Standard Re: Suedliches Ruhrgebiet

    Zitat Zitat von Carmen_13 Beitrag anzeigen
    Dortmund, Sölderholz soll ganz gut sein.
    Schwerte weiß ich nicht.
    Hagen würd ich nicht wohnen wollen.
    Landschaftlich nett, aber nur mit dem Bus angebunden. Ziemlich verschlafen und alteingesessener Mittelstand. Viel Eigentum, wenig Mietwohnungen.
    Hagen ist der Tod im Topf! Dss stimmt. Obwohl es schöne Wälder rund um Hagen gibt.

    Iserlohn ist noch ganz schön. Haben auch eine nette Fußgängerzone, einen Bahnhof und viel Natur. Da könnte ich es mir auch gut vorstellen.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Suedliches Ruhrgebiet

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Nach fast 10 Jahre in Frankreich scheint es langsam konkret zu werden - Familie Schneckele streckt die Fuehler wieder richtung Deutschland aus...
    Der AG meines Mannes waere ca. 20 km suedlich von Dortmund. Wer kennt sich da aus und kann mir sagen, wo es sich gut leben laesst?
    Wo sind gute Grund- und weiterfuehrende Schulen (ideal waere natuerlich bilingual) im Umkreis von max. 50 km suedlich,oestlich oder westlich von Dortmund? Welche Autobahnen sollten zur Rushhour gemieden werden?
    Ideal waere natuerlich auch eine gute Flughafenanbindung (wegen des Gatten der wohl viel reisen wird).

    Auf unserer Liste steht aktuell:

    -der Sueden Dortmunds (in welchen Viertel kann man gut leben?)
    - Hamm oder Unna (diese beiden Staedte sind mir allerdings voellig unbekannt)
    - Hattingen
    - Ratingen (waere ja nahe am Duesseldorfer Flughafen - aber wie sieht es da mit dem Fluglaerm aus?)
    - Witten
    - Herdecke
    Wollt ihr da allen Ernstes hinziehen ? [Sorry, in puncto Ruhrgebiet bin ich voller unüberwindbarer Vorurteile.]

  6. #6
    Carmen_13 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    24.12.2013
    Beiträge
    9.366

    Standard Re: Suedliches Ruhrgebiet

    Iserlohn ist aber schon Sauerland. Würd ich mir sehr gut überlegen, das ist ein ganz besonderer Menschenschlag. Wir hatten in einem Nachbarort gelegt und waren froh wieder in die Zivilisation ziehen zu können. Ansonsten ist es schon richtig, nette Fußgängerzone und viel Natur, sogar eine FH (gibt es die noch).


    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Landschaftlich nett, aber nur mit dem Bus angebunden. Ziemlich verschlafen und alteingesessener Mittelstand. Viel Eigentum, wenig Mietwohnungen.
    Hagen ist der Tod im Topf! Dss stimmt. Obwohl es schöne Wälder rund um Hagen gibt.

    Iserlohn ist noch ganz schön. Haben auch eine nette Fußgängerzone, einen Bahnhof und viel Natur. Da könnte ich es mir auch gut vorstellen.

  7. #7
    Carmen_13 ist offline Poweruser
    Registriert seit
    24.12.2013
    Beiträge
    9.366

    Standard Re: Suedliches Ruhrgebiet

    Die hatte ich auch mal und als Süddeutsche erst recht. Aber es gibt auch wirklich sehr nette Ecken hier im Pott, die auch Exilbadenser lebenswert finden. Leb hier inzwischen seit gut 10 Jahren und fühl mich ganz woh. Obwohl es hier auch Ecken gibt, z. B. auf Dortmund bezogen die nördlichen Stadtteile, in denen ich nicht tod überm Gartenzaun hängen möchte. Gleiches gilt auch für Gelsenkirchen, nördliche Stadtteile von Esssen, ... Im Prinzip kann man grob sagen, alles was nördlich der A 40 liegt, da muss man ganz genau hinschaun.



    Zitat Zitat von Babette267 Beitrag anzeigen
    Wollt ihr da allen Ernstes hinziehen ? [Sorry, in puncto Ruhrgebiet bin ich voller unüberwindbarer Vorurteile.]

  8. #8
    Kicki ist offline Gesperrt
    Registriert seit
    27.06.2002
    Beiträge
    72.687

    Standard Re: Suedliches Ruhrgebiet

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Nach fast 10 Jahre in Frankreich scheint es langsam konkret zu werden - Familie Schneckele streckt die Fuehler wieder richtung Deutschland aus...
    och nö

    Ihr habt doch "grad erst" gebaut...

    *schnief*

    wie füihlst Du Dich mit dem Gedanken, wieder zurück nach D'land zu gehen ?

  9. #9
    Casalinga2012 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.09.2012
    Beiträge
    42.484

    Standard Re: Suedliches Ruhrgebiet

    Zitat Zitat von schneckele13 Beitrag anzeigen
    Nach fast 10 Jahre in Frankreich scheint es langsam konkret zu werden - Familie Schneckele streckt die Fuehler wieder richtung Deutschland aus...
    Der AG meines Mannes waere ca. 20 km suedlich von Dortmund. Wer kennt sich da aus und kann mir sagen, wo es sich gut leben laesst?
    Wo sind gute Grund- und weiterfuehrende Schulen (ideal waere natuerlich bilingual) im Umkreis von max. 50 km suedlich,oestlich oder westlich von Dortmund? Welche Autobahnen sollten zur Rushhour gemieden werden?
    Ideal waere natuerlich auch eine gute Flughafenanbindung (wegen des Gatten der wohl viel reisen wird).

    Auf unserer Liste steht aktuell:

    -der Sueden Dortmunds (in welchen Viertel kann man gut leben?)
    - Hamm oder Unna (diese beiden Staedte sind mir allerdings voellig unbekannt)
    - Hattingen
    - Ratingen (waere ja nahe am Duesseldorfer Flughafen - aber wie sieht es da mit dem Fluglaerm aus?)
    - Witten
    - Herdecke
    Egal, welche Stadt du dir aussuchst, schöne Ecken gibt es in jeder. Die Autobahnen sind alle voll, zur Rushhour. Vorteil....die meisten kann man umgehen. Und auch wenn man nördlich der A40 wohnt, z.B. im Kreis Recklinghausen, spürt man von dem, was für viele das Ruhrgebiet ausmacht, sehr wenig. Nur in Recklinghausen-Süd nicht.

  10. #10
    Casalinga2012 ist offline Legende
    Registriert seit
    22.09.2012
    Beiträge
    42.484

    Standard Re: Suedliches Ruhrgebiet

    Zitat Zitat von Babette267 Beitrag anzeigen
    Wollt ihr da allen Ernstes hinziehen ? [Sorry, in puncto Ruhrgebiet bin ich voller unüberwindbarer Vorurteile.]
    Genau. Vorurteile. Das Ruhrgebiet muss man mögen wollen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •