Seite 85 von 103 ErsteErste ... 3575838485868795 ... LetzteLetzte
Ergebnis 841 bis 850 von 1029
Like Tree452gefällt dies

Thema: Definition "Hausfrau"

  1. #841
    rastamamma ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Definition "Hausfrau"

    Zitat Zitat von SarahMama Beitrag anzeigen
    Weil ich hier nicht ein Außenseiter bin sondern die Mehrheit der Mütter selber für ihr Kind da sein wollen anstatt sie abzuschieben.
    Ich spreche nicht von "hier", wo immer das sein mag, sondern von "hier" im Forum.

  2. #842
    Avatar von Sockendings
    Sockendings ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Definition "Hausfrau"

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen

    In Posting 172 steht nichts drüber, dass du Autist bist. *amkopfkratzundbrillesuchengeh*
    Du hast ernsthaft nachgesehen ?

    Aber zum Rest.... JA. Eiiigentlich sollten Autisten mit lebenserfahrung wissen das sie machmal anders sind.....

  3. #843
    Avatar von MajaMayer
    MajaMayer ist offline willyseine

    User Info Menu

    Standard Re: Definition "Hausfrau"

    Zitat Zitat von SarahMama Beitrag anzeigen
    Weil ich hier nicht ein Außenseiter bin sondern die Mehrheit der Mütter selber für ihr Kind da sein wollen anstatt sie abzuschieben.
    Meine Kinder sind jetzt bald 14, 12 und 8 Monate - alle wurden von Anfang an "fremdbetreut".
    Alle drei sind glücklich, zufrieden, selbstbewusst, schulisch und im Leben erfolgreich. Niemand fühlt sich abgeschoben.

    Ich war immer für meine Kinder da.
    Das geht auch, wenn sie fremdbetreut werden.
    LG
    Maja



    Wenn der Sommer nicht mehr weit ist
    und der Himmel ein Opal
    weiss ich, dass das meine Zeit ist,
    weil die Welt dann wie ein Weib ist,
    und die Lust schmeckt nicht mehr schal.
    (Konstantin Wecker)


    http://www.youtube.com/watch?v=HNKvRIRBdy4&NR=1


    http://www.youtube.com/watch?v=FRLBS...eature=related

  4. #844
    Dohlie Gast

    Standard Re: Definition "Hausfrau"

    Zitat Zitat von MajaMayer Beitrag anzeigen
    Meine Kinder sind jetzt bald 14, 12 und 8 Monate - alle wurden von Anfang an "fremdbetreut".
    Alle drei sind glücklich, zufrieden, selbstbewusst, schulisch und im Leben erfolgreich. Niemand fühlt sich abgeschoben.

    Ich war immer für meine Kinder da.
    Das geht auch, wenn sie fremdbetreut werden.
    Das ist ja auch vollkommener Quatsch und wahrscheinlich auch ihr Tellerrandproblem. Ich kenne keine "Nur"-Hausfrau in meinem Freundes- und Bekanntenkreis, alle Mütter gehen wenigstens Teilzeit arbeiten und ich kann nicht feststellen, dass deren Kinder (inkl.) meins, irgendwie unglücklich wirken oder so.
    cosima gefällt dies

  5. #845
    Avatar von Sockendings
    Sockendings ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Definition "Hausfrau"

    Zitat Zitat von SarahMama Beitrag anzeigen
    Weil ich hier nicht ein Außenseiter bin sondern die Mehrheit der Mütter selber für ihr Kind da sein wollen anstatt sie abzuschieben.
    Hier ? Wo ist hier ?


    Hier (im Forum) bist du ein ganz klarer Außenseiter. (ich manchmal nicht minder)

    Hier sind ganz viele die studiert haben und einen super Job machen. Die gerne und viel arbeiten und trotzdem Kinder haben die sie NICHT vernachlässigen. Machertypen eben.

    Die gerne dran glauben das das Kind das Gymi packt. Die gerne möchten das das Kind studiert.
    Die sich freuen über alles was das Kind leisten MUSS und aber auch KANN wenn man es etwas fordert.




    Weißte.... Mal so unter uns Hausweibern....

    Ich verstehe sie
    Wie kann man nicht versuchen das beste aus dem Kind zu machen ?
    Tust du ja im Grunde auch. Innerhalb Sarahs Möglichkeiten.
    Rede anderen Kindern nicht ab das sie auf einem Gymi gut aufgehoben wären. Manche SIND es.

    Klar gibt es da völlige Snobs aber eben auch Otto normal.


    Glaubst du ich habe es mir immer einfach gemacht mit Tochter ?
    Nee, aber ich habe sie einfach auch mal gefordert!

    Und weißte was ? Sie kann es :)
    Manche Menschen brauchen auch mal einen Tritt in den Arsch. Ist einfach so.

    Man kann alles aushalten oder mal einfordern. Dann können sie mehr als man anfänglich vermutet hätte.

    Weißte was mich an dir manchmal irre macht ?
    Das verniedlichen von Kindern. Selbst von größeren Kindern.

  6. #846
    Avatar von MajaMayer
    MajaMayer ist offline willyseine

    User Info Menu

    Standard Re: Definition "Hausfrau"

    Zitat Zitat von Dohlie Beitrag anzeigen
    Das ist ja auch vollkommener Quatsch und wahrscheinlich auch ihr Tellerrandproblem. Ich kenne keine "Nur"-Hausfrau in meinem Freundes- und Bekanntenkreis, alle Mütter gehen wenigstens Teilzeit arbeiten und ich kann nicht feststellen, dass deren Kinder (inkl.) meins, irgendwie unglücklich wirken oder so.
    Es gibt leider nach wie vor viele Vorbehalte.
    Kinder unter einem Jahr fremdbetreuen lassen ist ganz schlimm.
    Ab einem Jahr ist es dann ok., wenn es Teilzeit ist. Mehr als 20 Stunden arbeiten ist böse.

    Wenn Mütter arbeiten MÜSSEN ist es irgendwie noch in Orndung. Geht halt nicht anders.
    Wenn Mütter arbeiten WOLLEN und das mehr als Teilzeit, ist es wieder böse.

    Väter sind nach wie vor außen vor und müssen sich derlei Fragen nicht gefallen lassen.

    *kotz*
    cosima, Dohlie, salvadora und 1 anderen gefällt dies.
    LG
    Maja



    Wenn der Sommer nicht mehr weit ist
    und der Himmel ein Opal
    weiss ich, dass das meine Zeit ist,
    weil die Welt dann wie ein Weib ist,
    und die Lust schmeckt nicht mehr schal.
    (Konstantin Wecker)


    http://www.youtube.com/watch?v=HNKvRIRBdy4&NR=1


    http://www.youtube.com/watch?v=FRLBS...eature=related

  7. #847
    Gast Gast

    Standard Re: Definition "Hausfrau"

    Zitat Zitat von MajaMayer Beitrag anzeigen
    Es gibt leider nach wie vor viele Vorbehalte.
    Kibder unter einem Jahr fremdbetreuen lassen ist ganz schlimm.
    Ab einem Jahr ist es dann ok., wenn es Teilzeit ist. Mehr als 20 Stunden arbeiten ist böse.

    Wenn Mütter arbeiten MÜSSEN ist es irgenwie noch in Orndung. geht halt nicht anders.
    Wenn Mütter arbeiten wollen und das mehr als Teilzeit, ist es wieder böse.

    Väter sind nach wie vor außen vor und müssen sich derlei Fragen nicht gefallen lassen.

    *kotz*
    Ich würde das gar nicht in gut und böse unterteilen.
    Wir als Eltern lehnen für UNSERE Kinder frühe Fremdbetreuung ab.
    So entscheidet halt jede Familie für sich selbst.

  8. #848
    Avatar von Sockendings
    Sockendings ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Definition "Hausfrau"

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich würde das gar nicht in gut und böse unterteilen.
    Wir als Eltern lehnen für UNSERE Kinder frühe Fremdbetreuung ab.
    So entscheidet halt jede Familie für sich selbst.
    Siehste woll, das ist ne Denke die ich überhaupt nicht nachvollziehen kann.
    Grade in der FRÜHEN Zeit kriegen die doch eh nix mit.
    Wollen wir mal ehrlich sein, Menschenkinder sind von Natur aus erst mal Nixblicker. Der Rest formt sich später.

  9. #849
    Gast Gast

    Standard Re: Definition "Hausfrau"

    Zitat Zitat von Socke123 Beitrag anzeigen
    Siehste woll, das ist ne Denke die ich überhaupt nicht nachvollziehen kann.
    Grade in der FRÜHEN Zeit kriegen die doch eh nix mit.
    Wollen wir mal ehrlich sein, Menschenkinder sind von Natur aus erst mal Nixblicker. Der Rest formt sich später.
    Die Diskussion hatten wir schonmal. Nichts für ungut Socke, aber ich sehe es komplett anders.
    Du hältst Säuglinge für dumpfe Amöben, ich nicht. Sondern für sensible, fühlende kleine Geschöpfe mit eigener Persönlichkeit.
    Gast, babou, Pistazia und 7 anderen gefällt dies.

  10. #850
    Dohlie Gast

    Standard Re: Definition "Hausfrau"

    Zitat Zitat von MajaMayer Beitrag anzeigen
    Es gibt leider nach wie vor viele Vorbehalte.
    Kinder unter einem Jahr fremdbetreuen lassen ist ganz schlimm.
    Ab einem Jahr ist es dann ok., wenn es Teilzeit ist. Mehr als 20 Stunden arbeiten ist böse.

    Wenn Mütter arbeiten MÜSSEN ist es irgendwie noch in Orndung. Geht halt nicht anders.
    Wenn Mütter arbeiten WOLLEN und das mehr als Teilzeit, ist es wieder böse.

    Väter sind nach wie vor außen vor und müssen sich derlei Fragen nicht gefallen lassen.

    *kotz*
    Ich finde halt ihre Verallgemeinerung ätzend. Jeder muss es für sich entscheiden und ob nun jede Hausfrau tatsächlich für ihr kleines Kind und Haushalt sooo da ist, wie sie vorgibt, sei mal dahingestellt.
    Unsere Tochter z. B. hat regelrecht nach anderen Kindern gelechzt, ist Kindern auf der Straße sogar nachgelaufen, um mit denen zu spielen, obwohl ich rund um die Uhr für sie da war, weil ich noch nicht gearbeitet habe. Sie hat die Kindergarteneingewöhnung besser gemeistert als ich. Sie ist sehr selbständig für ihr Alter, hat bereits auch ihren eigenen Haustürschlüssel, geht alleine zur Schule, kommt alleine von der Schule nach Hause. Aber hey, das ist doch individuell, da kann ich doch nicht jedes Kind über einen Kamm scheren. Und das fehlt ihr leider, also Sarahmama, diese Differenzierung. Schade eigentlich, denn so verkehrt finde ich viele ihrer Ansichten gar nicht. Nur nervötend voraussehbar und ohne jegliche Reflektion.

>
close