Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 64
Like Tree6gefällt dies

Thema: Musikgeschmack der Kinder, insbes. Rap

  1. #31
    Avatar von Dunkeltroll
    Dunkeltroll ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Musikgeschmack der Kinder, insbes. Rap

    Zitat Zitat von Sina75 Beitrag anzeigen
    Ich gehe mal ein Voodokerzle anzünden.
    Ob er dann noch so schön ist, kann ich aber nicht garantieren

  2. #32
    -calamity- Gast

    Standard Re: Musikgeschmack der Kinder, insbes. Rap

    Zitat Zitat von Dunkeltroll Beitrag anzeigen
    Ob er dann noch so schön ist, kann ich aber nicht garantieren
    friedhof der kuscheltiere lässt grüßen

  3. #33
    Sina75 ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Musikgeschmack der Kinder, insbes. Rap

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    friedhof der kuscheltiere lässt grüßen
    Okay, dann nehm ich Kollegah Sören, der ist noch ganz frisch.
    "Everybody’s Darling, Everybody’s Depp"

    Franz Josef Strauß

  4. #34

    User Info Menu

    Standard Re: Musikgeschmack der Kinder, insbes. Rap

    Zitat Zitat von diana68 Beitrag anzeigen
    Meine Tochter (14 Jahre) hört seit ca. 1 Jahr vermehrt deutschen Rap. Ist - mit ein paar Ausnahmen - nicht unbedingt meins, aber das muß ja auch nicht sein.
    Nun gibt es da ja die verschiedensten Richtungen, so ala Cro oder so tiefsinniger "Kram" (sorry) wie Casper oder Sierra Kidd, aber auch Strassenrap. Sie hört vorallem Musik aus den letzteren beiden Kategorien. Und mit Strassenrap oder Gangsterrap habe ich so meine Probleme.
    Das Problem ist gar nicht mal so sehr die Musik (so manches mag ich durchaus auch), sondern vielmehr die Texte. Da ist einfach so viel Frauenfeindlichkeit, Schwulenfeindlichkeit und Machismo in den Texten, dass ich mich frage, was meine Tochter daran findet. Das ist eine Ghettosprache, die so gar nicht zu ihr passt und auch nicht zu unserem Umfeld. Wenn ich sie danach frage, bekomme ich nur zur Antwort, dass die das ja nicht so meinen und es einfach eine "Kunstform" sei. Da fallen Ausdrücke, die ich hier z.B. nicht aufschreiben würde. In ihrer Klasse hört fast niemand diese Musik, also daran kann es nicht liegen.
    Tja meine Mutter war über meine Slayer, Anthrax und Iron Maiden Platten auch nicht glücklich. Und sie selber hat sich wegen versteckter Peter Kraus und Ted Herold Platten noch einen Satz heiße Ohren von meiner Oma geholt.
    Skippy ! gefällt dies
    LG Prilblümchen

    mit großem Kerlchen 02/09 und kleinem Kerlchen 07/14


  5. #35
    Avatar von K.Fee
    K.Fee ist offline hungrig

    User Info Menu

    Standard Re: Musikgeschmack der Kinder, insbes. Rap

    Zitat Zitat von luisle Beitrag anzeigen
    Oh ja, die waren geil!
    Ups! Darf man geil eigentlich schreiben?

    Nur, wenn du keine Kinderbuchautorin bist.

    luisle gefällt dies
    Die Gedanken sind frei ...

  6. #36
    diana68 ist offline enthusiast

    User Info Menu

    Standard Re: Musikgeschmack der Kinder, insbes. Rap

    Ja, das geht mir ja im Grunde nicht anders. Allerdings hat man bei den englischsprachigen Sachen (oft glücklicherweise) nicht den Text verstanden bzw. konnte ihn ausblenden.

  7. #37
    Grinsekater ist offline Gesperrt

    User Info Menu

    Standard Re: Musikgeschmack der Kinder, insbes. Rap

    Zitat Zitat von diana68 Beitrag anzeigen
    Meine Tochter (14 Jahre) hört seit ca. 1 Jahr vermehrt deutschen Rap. Ist - mit ein paar Ausnahmen - nicht unbedingt meins, aber das muß ja auch nicht sein.
    Nun gibt es da ja die verschiedensten Richtungen, so ala Cro oder so tiefsinniger "Kram" (sorry) wie Casper oder Sierra Kidd, aber auch Strassenrap. Sie hört vorallem Musik aus den letzteren beiden Kategorien. Und mit Strassenrap oder Gangsterrap habe ich so meine Probleme.
    Das Problem ist gar nicht mal so sehr die Musik (so manches mag ich durchaus auch), sondern vielmehr die Texte. Da ist einfach so viel Frauenfeindlichkeit, Schwulenfeindlichkeit und Machismo in den Texten, dass ich mich frage, was meine Tochter daran findet. Das ist eine Ghettosprache, die so gar nicht zu ihr passt und auch nicht zu unserem Umfeld. Wenn ich sie danach frage, bekomme ich nur zur Antwort, dass die das ja nicht so meinen und es einfach eine "Kunstform" sei. Da fallen Ausdrücke, die ich hier z.B. nicht aufschreiben würde. In ihrer Klasse hört fast niemand diese Musik, also daran kann es nicht liegen.
    Cro hörte meiner auch mal eine Zeit lang.
    Rap hört er gerne. Die üblichen Songs (die mit den furchtbaren Texten ) erlaube ich hier aber nicht.
    Weiß er auch, will er auch gar nicht hören. Seit ein paar Jahren ist er Fan von Matty B, ein Junge aus Atlanta, der Rap Lieder harmlos nachsingt und recht bekannt ist:

    Jason Derulo - "Talk Dirty" (MattyBRaps & Chloe Channell) - YouTube

  8. #38
    Avatar von El-Rey
    El-Rey ist offline strenger

    User Info Menu

    Standard Re: Musikgeschmack der Kinder, insbes. Rap

    Zitat Zitat von diana68 Beitrag anzeigen
    Wenn ich sie danach frage, bekomme ich nur zur Antwort, dass die das ja nicht so meinen und es einfach eine "Kunstform" sei. Da fallen Ausdrücke, die ich hier z.B. nicht aufschreiben würde. In ihrer Klasse hört fast niemand diese Musik, also daran kann es nicht liegen.
    Über Musik kann man sich herrlich abgrenzen und mit Porno oder Gangster-Rap behütete Mitschüler, Lehrer und Eltern schockieren.
    Es ist nur Mukke.
    Stadtmusikantin gefällt dies
    I have come here to chew bubblegum and kick ass... and I'm all out of bubblegumgum

    El Rey de Los Chingones

  9. #39
    Avatar von El-Rey
    El-Rey ist offline strenger

    User Info Menu

    Standard Re: Musikgeschmack der Kinder, insbes. Rap

    Zitat Zitat von Prilbluemchen Beitrag anzeigen
    Tja meine Mutter war über meine Slayer, Anthrax und Iron Maiden Platten auch nicht glücklich. Und sie selber hat sich wegen versteckter Peter Kraus und Ted Herold Platten noch einen Satz heiße Ohren von meiner Oma geholt.
    Dabei hat gerade Iron Maiden immer recht anspruchsvolle Texte
    Und geniale Riffs
    I have come here to chew bubblegum and kick ass... and I'm all out of bubblegumgum

    El Rey de Los Chingones

  10. #40
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is

    User Info Menu

    Standard Re: Musikgeschmack der Kinder, insbes. Rap

    Zitat Zitat von diana68 Beitrag anzeigen
    Meine Tochter (14 Jahre) hört seit ca. 1 Jahr vermehrt deutschen Rap. Ist - mit ein paar Ausnahmen - nicht unbedingt meins, aber das muß ja auch nicht sein.
    Nun gibt es da ja die verschiedensten Richtungen, so ala Cro oder so tiefsinniger "Kram" (sorry) wie Casper oder Sierra Kidd, aber auch Strassenrap. Sie hört vorallem Musik aus den letzteren beiden Kategorien. Und mit Strassenrap oder Gangsterrap habe ich so meine Probleme.
    Das Problem ist gar nicht mal so sehr die Musik (so manches mag ich durchaus auch), sondern vielmehr die Texte. Da ist einfach so viel Frauenfeindlichkeit, Schwulenfeindlichkeit und Machismo in den Texten, dass ich mich frage, was meine Tochter daran findet. Das ist eine Ghettosprache, die so gar nicht zu ihr passt und auch nicht zu unserem Umfeld. Wenn ich sie danach frage, bekomme ich nur zur Antwort, dass die das ja nicht so meinen und es einfach eine "Kunstform" sei. Da fallen Ausdrücke, die ich hier z.B. nicht aufschreiben würde. In ihrer Klasse hört fast niemand diese Musik, also daran kann es nicht liegen.
    Das ist vielleicht hilfreich für deine Einschätzung:

    Vorstellung Haftbefehls neues Album
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •