Seite 1 von 32 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 312
Like Tree206gefällt dies

Thema: Ich will mich von meiner Familie trennen - Erfahrungen

  1. #1
    Lillie ist offline Member

    User Info Menu

    Standard Ich will mich von meiner Familie trennen - Erfahrungen

    Ich mag nicht mehr und will mich von meiner Familie trennen. Hab eine 14 jährige Tochter.


    Ich möchte mich ernsthaft trennen und ausziehen in eine kleine 1 Zimmerwhg. und schnellstmöglich in Arbeit kommen.

    Ich würde meine Tochter bei ihrem Vater lassen, so bin ich beruflich flexibel.


    Ich bräuchte eine kleine Wohnung, habe aber zur Zeit noch keine Arbeit. Nächstes Jahr werde ich 50 Jahre alt und bin jetzt 8 Jahre aus dem Beruf.

    Ich bräuchte eine Wohnung für mich und eine Arbeitsstelle, möchte hier nicht länger wohnen bleiben. Die Situation wird für mich grad unerträglich.

    Wer hat diesen Weg schon hinter sich und wie hat es geklappt.


    LG

  2. #2
    Avatar von Tigerblume
    Tigerblume ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Ich will mich von meiner Familie trennen - Erfahrungen

    Zitat Zitat von Lillie Beitrag anzeigen
    Ich mag nicht mehr und will mich von meiner Familie trennen. Hab eine 14 jährige Tochter.


    Ich möchte mich ernsthaft trennen und ausziehen in eine kleine 1 Zimmerwhg. und schnellstmöglich in Arbeit kommen.


    Ich würde meine Tochter bei ihrem Vater lassen, so bin ich beruflich flexibel.

    Ich bräuchte eine kleine Wohnung, habe aber zur Zeit noch keine Arbeit. Nächstes Jahr werde ich 50 Jahre alt und bin jetzt 8 Jahre aus dem Beruf.

    Ich bräuchte eine Wohnung für mich und eine Arbeitsstelle, möchte hier nicht länger wohnen bleiben. Die Situation wird für mich grad unerträglich.

    Wer hat diesen Weg schon hinter sich und wie hat es geklappt.


    LG
    Du willst ausziehen in eine eigene Wohnung und dann eine Arbeit suchen? Meines Erachtens ist die Reihenfolge irgendwie falsch. Was sagt denn Deine Familie zu Deinen Plänen?

    Heute ist übrigens Dienstag.

  3. #3
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Ich will mich von meiner Familie trennen - Erfahrungen

    Zitat Zitat von Lillie Beitrag anzeigen
    Ich möchte mich ernsthaft trennen und ausziehen in eine kleine 1 Zimmerwhg. und schnellstmöglich in Arbeit kommen.
    coole reihenfolge.
    rastamamma und weisserrabe2001 gefällt dies.
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  4. #4
    Avatar von WhiseWoman
    WhiseWoman ist offline Es werde Licht.

    User Info Menu

    Standard Re: Ich will mich von meiner Familie trennen - Erfahrungen

    Zitat Zitat von Lillie Beitrag anzeigen
    ... Ich möchte mich ernsthaft trennen und ausziehen in eine kleine 1 Zimmerwhg. und schnellstmöglich in Arbeit kommen.
    Vollmond ist erst am Sonnabend

    Blöde Reihenfolge.
    Нет худа без добра.

  5. #5
    Gast Gast

    Standard Re: Ich will mich von meiner Familie trennen - Erfahrungen

    Zitat Zitat von Lillie Beitrag anzeigen
    Die Situation wird für mich grad unerträglich.
    Was ist denn bloß los?

    Im Notfall: Frauenhaus. Kannste die Tochter mit hinnehmen.

  6. #6
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Ich will mich von meiner Familie trennen - Erfahrungen

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Was ist denn bloß los?

    Im Notfall: Frauenhaus. Kannste die Tochter mit hinnehmen.
    Die will vermutlich nicht mit.

  7. #7
    rastamamma ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Ich will mich von meiner Familie trennen - Erfahrungen

    Zitat Zitat von Lillie Beitrag anzeigen
    Ich mag nicht mehr und will mich von meiner Familie trennen. Hab eine 14 jährige Tochter.


    Ich möchte mich ernsthaft trennen und ausziehen in eine kleine 1 Zimmerwhg. und schnellstmöglich in Arbeit kommen.


    Ich würde meine Tochter bei ihrem Vater lassen, so bin ich beruflich flexibel.

    Ich bräuchte eine kleine Wohnung, habe aber zur Zeit noch keine Arbeit. Nächstes Jahr werde ich 50 Jahre alt und bin jetzt 8 Jahre aus dem Beruf.

    Ich bräuchte eine Wohnung für mich und eine Arbeitsstelle, möchte hier nicht länger wohnen bleiben. Die Situation wird für mich grad unerträglich.

    Wer hat diesen Weg schon hinter sich und wie hat es geklappt.


    LG
    *amkopfkratz*

    Die Situation mit deinem Kind ist unterträglich, so unerträglich, dass du dich von ihr trennen möchtest?

    Hast du reich geerbt oder reichlich Kohle auf der hohen Kante? Ansonsten würde ich empfehlen, ZUERST mal einen Job zu suchen, sonst wird es mit dem Mietezahlen so schwierig.

    Den Weg habe ich nicht hinter mir, hoffentlich auch nicht vor mir (ich habe nicht vor, mich von meinen Kindern zu trennen - die trennen sich eh früh genug von mir bzw. ziehen in eigenen Wohnungen).
    cosima, katjabw und weisserrabe2001 gefällt dies.

  8. #8
    Avatar von Stadtmusikantin
    Stadtmusikantin ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Ich will mich von meiner Familie trennen - Erfahrungen

    Zitat Zitat von Lillie Beitrag anzeigen

    Ich bräuchte eine Wohnung für mich und eine Arbeitsstelle, möchte hier nicht länger wohnen bleiben. Die Situation wird für mich grad unerträglich.
    Hast du Ersparnisse? Ansonsten würde ich mir erst den Job suchen und wenn es unerträglich ist, ins Frauenhaus gehen.

  9. #9
    Avatar von LadyLovelace
    LadyLovelace ist offline -sperrig-

    User Info Menu

    Standard Re: Ich will mich von meiner Familie trennen - Erfahrungen

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Was ist denn bloß los?

    Im Notfall: Frauenhaus. Kannste die Tochter mit hinnehmen.
    Von der will sie sich doch trennen, dachte ich.
    Lore2009 gefällt dies

  10. #10
    cosima ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Ich will mich von meiner Familie trennen - Erfahrungen

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Was ist denn bloß los?

    Im Notfall: Frauenhaus. Kannste die Tochter mit hinnehmen.
    Frauenhäuser sind chronisch überbelegt und für Frauen in Not da. Für Frauen die z.B. zuhause massiver Gewalt ausgesetzt sind.

    Nicht für "'ich würd dann gerne mal woanders wohnen"
    weisserrabe2001 gefällt dies

Seite 1 von 32 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •