Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34
Like Tree1gefällt dies

Thema: Zwischenzeugnis oder Lernentwicklungsgespräch?

  1. #1
    Avatar von schokolina
    schokolina ist offline Zauberhaft
    Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    1.541

    Standard Zwischenzeugnis oder Lernentwicklungsgespräch?

    Seit diesem Jahr können bayerische Grundschulen statt einem Zwischenzeugnis ein Lernentwicklungsgespräch mit den Eltern und dem Schüler führen. Bei meinem Erstklässler ist es bald soweit und wir können nun wählen zwischen Zeugnis und Gespräch.

    Ich bin total unentschlossen, was wir nehmen sollen. Das Gespräch findet nur mit der Klassenlehrerin statt, danach wird ein Protokoll erstellt, dass sofort unterschrieben wird. Beim Zeugnis teilen wohl auch die Fachlehrer ihre Meinung mit (obwohl das bei uns ja im Moment sowieso nur die Religion- und Werksunterrichtslehrer wären).

    Was würdet / werdet Ihr entscheiden?

  2. #2
    Avatar von Womatz
    Womatz ist offline Legende
    Registriert seit
    05.11.2004
    Beiträge
    22.923

    Standard Re: Zwischenzeugnis oder Lernentwicklungsgespräch?

    Zitat Zitat von schokolina Beitrag anzeigen
    Seit diesem Jahr können bayerische Grundschulen statt einem Zwischenzeugnis ein Lernentwicklungsgespräch mit den Eltern und dem Schüler führen. Bei meinem Erstklässler ist es bald soweit und wir können nun wählen zwischen Zeugnis und Gespräch.

    Ich bin total unentschlossen, was wir nehmen sollen. Das Gespräch findet nur mit der Klassenlehrerin statt, danach wird ein Protokoll erstellt, dass sofort unterschrieben wird. Beim Zeugnis teilen wohl auch die Fachlehrer ihre Meinung mit (obwohl das bei uns ja im Moment sowieso nur die Religion- und Werksunterrichtslehrer wären).

    Was würdet / werdet Ihr entscheiden?
    Bin erstaunt, dass die Bayern so etwas machen. Und dass die Eltern das jeweils entscheiden, nicht due Schulen.
    Da es sich um einen Erstklässler handelt, rate ich dir zum Gespräch. Noten hat das Kind ja vermutlich eh über die paar Monate hin bekommen, das Ergebnis kannst du grob selbst ausrechnen (sofern du da einen Überblick hast).

  3. #3
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    76.636

    Standard Re: Zwischenzeugnis oder Lernentwicklungsgespräch?

    Zitat Zitat von schokolina Beitrag anzeigen
    Seit diesem Jahr können bayerische Grundschulen statt einem Zwischenzeugnis ein Lernentwicklungsgespräch mit den Eltern und dem Schüler führen. Bei meinem Erstklässler ist es bald soweit und wir können nun wählen zwischen Zeugnis und Gespräch.

    Ich bin total unentschlossen, was wir nehmen sollen. Das Gespräch findet nur mit der Klassenlehrerin statt, danach wird ein Protokoll erstellt, dass sofort unterschrieben wird. Beim Zeugnis teilen wohl auch die Fachlehrer ihre Meinung mit (obwohl das bei uns ja im Moment sowieso nur die Religion- und Werksunterrichtslehrer wären).

    Was würdet / werdet Ihr entscheiden?
    Ich würde immer das Gespräch wählen.
    Und mir vorher notieren, welche Dinge ich ansprechen will und mir überlegen, was ich im Protokoll haben will.

    Gut, aufgrund langjähriger Elternarbeit weiß ich auch, wie das aussehen sollte. In deinem Fall würde ich mich vorher informieren: Beim Elternbeirat, auf Info-Seiten im Netz (viele Kultusministerien haben gute Infos ins Internet gestellt, man muss sie nur finden)
    antin gefällt dies
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  4. #4
    Avatar von schokolina
    schokolina ist offline Zauberhaft
    Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    1.541

    Standard Re: Zwischenzeugnis oder Lernentwicklungsgespräch?

    Ich bin auch erstaunt über die Wahlmöglichkeit. Anfang des Schuljahres hieß es noch, das Gespräch würde das Zeugnis ersetzen. Noten bekommen sie ja sowieso noch nicht.

  5. #5
    sachensucher ist gerade online Legende
    Registriert seit
    16.03.2008
    Beiträge
    17.188

    Standard Re: Zwischenzeugnis oder Lernentwicklungsgespräch?

    Zitat Zitat von schokolina Beitrag anzeigen
    Seit diesem Jahr können bayerische Grundschulen statt einem Zwischenzeugnis ein Lernentwicklungsgespräch mit den Eltern und dem Schüler führen. Bei meinem Erstklässler ist es bald soweit und wir können nun wählen zwischen Zeugnis und Gespräch.

    Ich bin total unentschlossen, was wir nehmen sollen. Das Gespräch findet nur mit der Klassenlehrerin statt, danach wird ein Protokoll erstellt, dass sofort unterschrieben wird. Beim Zeugnis teilen wohl auch die Fachlehrer ihre Meinung mit (obwohl das bei uns ja im Moment sowieso nur die Religion- und Werksunterrichtslehrer wären).

    Was würdet / werdet Ihr entscheiden?
    In NRW gibt es im ersten und zweiten Schuljahr schon seit meiner Kindheit keine Zwischenzeugnisse ein Gespräch muss reichen. Ob die Meinung der Religions- und Werklehrer ausreichend im Zeugnis gewürdigt wird wage ich zu bezweifeln. Da kannst du eher die Klassenlehrerin fragen, wie das denn die anderen Lehrer so sehen. Ach ja, zu den Jahreszeugnissen gibt es immer auch Gespräche und ich finde die auch nötig um zu verstehen, wie die Zeugnisse gemeint sind

  6. #6
    Avatar von Andrea
    Andrea ist offline besser is
    Registriert seit
    09.08.2003
    Beiträge
    76.636

    Standard Re: Zwischenzeugnis oder Lernentwicklungsgespräch?

    Zitat Zitat von schokolina Beitrag anzeigen
    Ich bin auch erstaunt über die Wahlmöglichkeit. Anfang des Schuljahres hieß es noch, das Gespräch würde das Zeugnis ersetzen. Noten bekommen sie ja sowieso noch nicht.
    Es gibt inzwischen fast immer wahlmöglichkeit, weil die Bildungsminister an den Schulen momentan kaum was durchgesetzt bekommen.
    ___________________________________
    Das Böse sind falsche Entscheidungen.

  7. #7
    Gast

    Standard Re: Zwischenzeugnis oder Lernentwicklungsgespräch?

    Zitat Zitat von schokolina Beitrag anzeigen
    Seit diesem Jahr können bayerische Grundschulen statt einem Zwischenzeugnis ein Lernentwicklungsgespräch mit den Eltern und dem Schüler führen. Bei meinem Erstklässler ist es bald soweit und wir können nun wählen zwischen Zeugnis und Gespräch.

    Ich bin total unentschlossen, was wir nehmen sollen. Das Gespräch findet nur mit der Klassenlehrerin statt, danach wird ein Protokoll erstellt, dass sofort unterschrieben wird. Beim Zeugnis teilen wohl auch die Fachlehrer ihre Meinung mit (obwohl das bei uns ja im Moment sowieso nur die Religion- und Werksunterrichtslehrer wären).

    Was würdet / werdet Ihr entscheiden?
    Warum muss man sich denn entscheiden? Hier wird jedes Zeugnis bei einem Lernentwicklungsgespräch überreicht. Muss ein Zeugnis nicht sowieso ausgestellt werden??? Wenn nicht, würde ich das Gespräch wählen. Da wird ja wohl auch erwähnt werden, wie der Leistungsstand des Kindes in Noten ausgedrückt ist.

  8. #8
    Gast

    Standard Re: Zwischenzeugnis oder Lernentwicklungsgespräch?

    Ich dachte, das entscheidet jede Schule für alle gleichermaßen.
    Ist das nicht Chaos, wenn das die einzelnen Eltern entscheiden dürfen?

    Wofür ich mich entscheiden würde, hängt sehr davon ab, wie ich den Klassenlehrer einschätze, ob ich der Meinung bin, dass der mir überhaupt qualifizierte Auskunft über mein Kind geben kann, oder ob ich den eher für unfähig halte.

    ....wenn ich da so an Sohns Lehrerin denke, deren Bemerkungen unter den Arbeiten nur selten auch zur Arbeit, bzw. zum Kind gepasst haben.....die hätte ich ein Zeugnis ausstellen lassen und gut ist es.
    Mit so einer ist jedes Gespräch sinnlos.

    Wenn Du aber den Eindruck hast, dass Dich das weiterbringen könnte, dann wäre das Gespräch auf jeden Fall wertvoller.

  9. #9
    Avatar von lieberlui
    lieberlui ist offline Legende
    Registriert seit
    26.01.2008
    Beiträge
    14.502

    Standard Re: Zwischenzeugnis oder Lernentwicklungsgespräch?

    Zitat Zitat von schokolina Beitrag anzeigen
    Seit diesem Jahr können bayerische Grundschulen statt einem Zwischenzeugnis ein Lernentwicklungsgespräch mit den Eltern und dem Schüler führen. Bei meinem Erstklässler ist es bald soweit und wir können nun wählen zwischen Zeugnis und Gespräch.

    Ich bin total unentschlossen, was wir nehmen sollen. Das Gespräch findet nur mit der Klassenlehrerin statt, danach wird ein Protokoll erstellt, dass sofort unterschrieben wird. Beim Zeugnis teilen wohl auch die Fachlehrer ihre Meinung mit (obwohl das bei uns ja im Moment sowieso nur die Religion- und Werksunterrichtslehrer wären).

    Was würdet / werdet Ihr entscheiden?
    Sowas gibt es bei uns nicht.

    Weiss ich nicht, kenne ich nicht, hamma no nie so gmacht.

    Ich hätte mich ganz sicher für das Zeugnis entschieden.
    Und ich kann mir nicht vorstellen, dass die Klassenlehrerinnen meiner Kinder kein Gespräch geführt hätten.

    Ist das eine entweder-oder Sache? Wenn man das Zeugnis wählt darf die Lehrerin nicht mit den Eltern reden? Ich glaube Sina hat Recht. Die bereiten die Abspaltung vor. Dann treten sie auch aus der EU aus und verlangen Autobahnmaut.

  10. #10
    Avatar von Sonnennebel
    Sonnennebel ist offline Legende
    Registriert seit
    26.07.2013
    Beiträge
    12.887

    Standard Re: Zwischenzeugnis oder Lernentwicklungsgespräch?

    Was soll denn diese Chimäre mit dem Wählen.
    Hier gibt es beides - selbstverständlich.

    Wobei das Gesprächsprotokoll sozusagen wie ein Zeugnis aussieht - ist eine Liste mit vielen Kreuzchen.
    Darin finden sich alle Fächer und das Arbeits- und Sozialverhalten wieder.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •