Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32
Like Tree13gefällt dies

Thema: Mist - Gulasch zu flüssig - wat nun?

  1. #1
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist offline Legende
    Registriert seit
    14.11.2007
    Beiträge
    41.791

    Standard Mist - Gulasch zu flüssig - wat nun?

    Mein Gulasch für die Riesenmeute ist zu flüssig. Das ist mir ja noch nie passiert. Wie rette ich das jetzt? Was würdet ihr reingeben, damit die Soße sämiger wird?

    Mehl/Butter verkneten und flöckchenweise dazu oder einfach noch mal eine Weile ohne Deckel garen lassen (vielleicht hilft das schon?).
    "Was gäbe ich für Küsse, wie kalte Kirschen, Zeit wie Sand am Meer.Was gäbe ich her, wenn jeder Tag wie der erste des Sommers wär"

  2. #2
    Avatar von Dr. Quinn
    Dr. Quinn ist offline 8 Richtige beim DoRä! :-)
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    9.219

    Standard Re: Mist - Gulasch zu flüssig - wat nun?

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Mein Gulasch für die Riesenmeute ist zu flüssig. Das ist mir ja noch nie passiert. Wie rette ich das jetzt? Was würdet ihr reingeben, damit die Soße sämiger wird?

    Mehl/Butter verkneten und flöckchenweise dazu oder einfach noch mal eine Weile ohne Deckel garen lassen (vielleicht hilft das schon?).
    Mit Speisestärke binden.
    -witch- gefällt dies
    LG
    Dr. Quinn







  3. #3
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    65.018

    Standard Re: Mist - Gulasch zu flüssig - wat nun?

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Mein Gulasch für die Riesenmeute ist zu flüssig. Das ist mir ja noch nie passiert. Wie rette ich das jetzt? Was würdet ihr reingeben, damit die Soße sämiger wird?

    Mehl/Butter verkneten und flöckchenweise dazu oder einfach noch mal eine Weile ohne Deckel garen lassen (vielleicht hilft das schon?).
    Mehlschwitze (wie die geht, müsste ja ein paar seiten weiter hinten noch zu finden sein ) und Soße dazu gießen oder
    Mehl mit kalten Wasser gut verrühren und zur Soße geben: aufkochen lassen
    elina2 gefällt dies
    Liebe Grüße

    Sofie

  4. #4
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    65.018

    Standard Re: Mist - Gulasch zu flüssig - wat nun?

    Zitat Zitat von Dr. Quinn Beitrag anzeigen
    Mit Speisestärke binden.
    Oder so
    Liebe Grüße

    Sofie

  5. #5
    advena ist offline Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    24.734

    Standard Re: Mist - Gulasch zu flüssig - wat nun?

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Mein Gulasch für die Riesenmeute ist zu flüssig. Das ist mir ja noch nie passiert. Wie rette ich das jetzt? Was würdet ihr reingeben, damit die Soße sämiger wird?

    Mehl/Butter verkneten und flöckchenweise dazu oder einfach noch mal eine Weile ohne Deckel garen lassen (vielleicht hilft das schon?).
    Einfach Gemüse zugeben. Kartoffeln z.b.
    Mein Gulasch hat immer einen Gemüseanteil aus Kartoffeln, Möhren, Zwiebeln etc.
    Martha74 und _Titanica_ gefällt dies.

  6. #6
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist offline Legende
    Registriert seit
    14.11.2007
    Beiträge
    41.791

    Standard Re: Mist - Gulasch zu flüssig - wat nun?

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Mehlschwitze (wie die geht, müsste ja ein paar seiten weiter hinten noch zu finden sein ) und Soße dazu gießen oder
    Mehl mit kalten Wasser gut verrühren und zur Soße geben: aufkochen lassen
    Ich musste Gulasch noch nie abbinden, daher die blöde Frage. So was Blödes muss gerade passieren man für Andere kocht.

    Sollte ich das Gulasch besser jetzt abbinden (es soll eingefroren werden) oder erst einfrieren und dann beim warm machen die Mehlschwitze zugeben?
    "Was gäbe ich für Küsse, wie kalte Kirschen, Zeit wie Sand am Meer.Was gäbe ich her, wenn jeder Tag wie der erste des Sommers wär"

  7. #7
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    65.018

    Standard Re: Mist - Gulasch zu flüssig - wat nun?

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Ich musste Gulasch noch nie abbinden, daher die blöde Frage.
    Ich auch nicht, ich hab aber immer viel Gemüse drin, also irgendwie kein *typischer* Gulasch.
    Liebe Grüße

    Sofie

  8. #8
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    65.018

    Standard Re: Mist - Gulasch zu flüssig - wat nun?

    Zitat Zitat von Leona68 Beitrag anzeigen
    Ich musste Gulasch noch nie abbinden, daher die blöde Frage. So was Blödes muss gerade passieren man für Andere kocht.

    Sollte ich das Gulasch besser jetzt abbinden (es soll eingefroren werden) oder erst einfrieren und dann beim warm machen die Mehlschwitze zugeben?
    Ich würds vorher machen.
    Liebe Grüße

    Sofie

  9. #9
    Avatar von Mutterbaer
    Mutterbaer ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    2.551

    Standard Re: Mist - Gulasch zu flüssig - wat nun?

    1-2 rohe Kartoffel hineinreiben und mit kochen lassen.

    Steffi
    Ich weiß das ich viele Rechtschreibfehler mache, aber ich habe Legasthenie. Wen es stört der braucht meine Beiträge ja nicht lesen od. nicht Antworten.

    http://www.ticker.7910.org/as1cbMT0g...ZXQgc2VpZA.gif





    http://www.ticker.7910.org/as1cCBF0g...QgRXN0ZXIg.gif

    Steffi

  10. #10
    Avatar von Leona68
    Leona68 ist offline Legende
    Registriert seit
    14.11.2007
    Beiträge
    41.791

    Standard Re: Mist - Gulasch zu flüssig - wat nun?

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Ich auch nicht, ich hab aber immer viel Gemüse drin, also irgendwie kein *typischer* Gulasch.
    Ich schätze, dass ich zu wenig Zwiebeln drin habe. Aber ich war froh, als ich den Berg Zwiebeln gehackt hatte, zu noch mehr hatte ich keinen Nerv - meine Augen tränen extrem beim Zwiebel schneiden.

    Bei mir ist auch Gemüse drin, ich schmore erst Möhren mit Zwiebeln an, dann das Fleisch, dann sind noch 8 Paprikaschoten drin. Gleich brate ich noch 1kg Champignons extra an, die werden 20 Minuten vor Garende mit dazu gegeben. Ich warte jetzt mal ab, bis die Champignons drin sind und wenn es dann immer noch zu suppig ist, muss ich abbinden.
    "Was gäbe ich für Küsse, wie kalte Kirschen, Zeit wie Sand am Meer.Was gäbe ich her, wenn jeder Tag wie der erste des Sommers wär"

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •