Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 73
Like Tree39gefällt dies

Thema: Ab wann Momo?

  1. #21
    inselwinter ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    23.01.2011
    Beiträge
    4.089

    Standard Re: Ab wann Momo?

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Die ist dann was, wenn sie die Problematik verstehen können. Das hängt ja auch von den Erfahrungen ab. Mein Sohn hatte spontan ein paar schlüssige Assoziationen. Als Hörbuch finde ich so einen komplexen Stoff aber eher ungeeignet, wir haben es vorgelesen (weiß aber nicht mehr genau wann, aber auch irgendwie so mit 6/7, u.a. als Vorbereitung auf ein Theaterstück), so dass man viel erklären/nachfragen/reden konnte.

    Kennt ihr "Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt Das ist auch ein super Hörbuch
    Robbi kennt er schon.
    Momo hatten wir als Hörbuch ja hauptsächlich für uns gekauft, wenn der Große im Auto eingeschlafen ist. Aber jetzt fahren wir eben tagsüber und daher die Frage, wie er darauf reagieren könnte und ob es schon was für ihn sein könnte.

  2. #22
    inselwinter ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    23.01.2011
    Beiträge
    4.089

    Standard Re: Ab wann Momo?

    Zitat Zitat von alma.svensson Beitrag anzeigen
    find ich zu früh.
    Superhelden fliegen geheim und Gustav Gorky sind hier sehr beliebt, ebenso die Klassiker wie Michel oder die Kinder aus Bullerbü, die kleine Hexe, der kleine Wassermann, das kleine Gespenst, ...
    Die Superhelden und Gustav Gorky kannte ich noch nicht, danke schön. Den Rest haben wir schon durch, bzw. Bullerbü kam nicht gut an.

  3. #23
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    64.876

    Standard Re: Ab wann Momo?

    Zitat Zitat von inselwinter Beitrag anzeigen
    Ist doch wahr und wäre doch auch traurig, wenn es nicht so wäre, oder?

    Ich habe mit 15 "Krabat" und "Michael Kohlhaas" auch anders gelesen als mit Mitte 20. Trotzdem habe ich es auch mit 15 schon mit Gewinn gelesen. Aber 10 Jahre später hatte ich halt andere Hintergrundinformationen, die ein anderes Verständnis ermöglicht hatten. Deswegen ist meine Leseerfahrung von damals ja nicht minderwertig.

    Oder auch der Disney Film "Lilo und Stitch", der ist auch für Kinder ab 6 schon witzig, aber manche Andeutung verstehen sie einfach nicht, weil noch Hintergrundwissen fehlt. Trotzdem ist die Geschichte für sie schlüssig.

    Und ich habe vom "Sams" geschrieben, nicht von Anne Franks Tagebuch oder 1984.
    Ein sehr gutes Buch über Anne Frank ("Die Geschichte der Anne Frank", Lebensbeschreibung mit vielen Fotos und Tagebuchauszügen, nur im Anne-Frank-Haus erhältlich) hat mein Sohn mit 8 auszugsweise gelesen, mit "Krabat" haben wir uns gerade beim Lesen abgewechselt. Einschließlich der Hintergrundinfos. Man kann ja erkennen, ob ein Kind sich interessiert und auch, ob es versteht.
    Liebe Grüße

    Sofie

  4. #24
    inselwinter ist offline Carpal Tunnel
    Registriert seit
    23.01.2011
    Beiträge
    4.089

    Standard Re: Ab wann Momo?

    Zitat Zitat von SofieAmundsen Beitrag anzeigen
    Man kann ja erkennen, ob ein Kind sich interessiert und auch, ob es versteht.
    Das ist ja auch mein Standpunkt. Man merkt ja an den Fragen, ob und wie viel und was hängen bleibt.
    sunya gefällt dies

  5. #25
    Avatar von Sonnennebel
    Sonnennebel ist offline Legende
    Registriert seit
    26.07.2013
    Beiträge
    13.128

    Standard Re: Ab wann Momo?

    Zitat Zitat von inselwinter Beitrag anzeigen
    Der Sohn ist fast 6 und vorlese- sowie hörspielerprobt, ziemlich quer durch die Genres.
    Kommt halt drauf an, was er bisher schon kennt und wie ihr gemeinsam über die Geschichte sprecht. Das ist sicherlich nötig, um alles zu verstehen - geht ja doch schon ziemlich in die philosophische Ebene.

    Ich würde es versuchen und wenn er keine Lust mehr zum Zuhören hat, wirst du das schon merken.

  6. #26
    Avatar von sunya
    sunya ist offline überwiegend sonnig
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    11.400

    Standard Re: Ab wann Momo?

    Manchmal wollen aber auch die Kinder selbst unbedingt, meine Tochter orientiert sich sehr am angehimmelten älteren Cousin und will dann halt mitreden können. Im Normalfall merkt sie dann selbst, wenns nix ist. Von hp 2 wollte sie dann selbst nicht weiterhören, weil zu gruselig.
    Ich finde besser, wenn sie selbst drauf kommt, dass eben noch nicht alles geeignet für sie ist, als wenn ich es einfach verbiete. Und manchmal kann man vorher auch nicht wissen, was passt und was nicht. Hobbit bspw war super für sie. Hp eher nicht so.

    Ich hab eher ein Problem mit Filmen, die zu früh gezeigt werden. Grad diese hektischen animationsfilme und Serien wie das derzeit im Kiga beliebte mia and me sind meiner Meinung nach nix für kigakinder.
    Beim lesen kann man wenigstens unmittelbar reagieren, erklären etc, die Filme dagegen rauschen so vorbei ist Und vieles wird gar nicht erfasst und verarbeitet. Rio z.b. finde ich für jüngere Kinder auch nicht wirklich geeignet, aber das finden komischerweise fast alle normal, wenn das 4jährige sehen. Aber Momo vorlesen ~ wo man beim lesen wunderbar drüber reden kann ~ das ist schlecht?
    Zitat Zitat von LadyLovelace Beitrag anzeigen
    Ich beobachte eher, daß Kindern heutzutage sehr früh Geschichten oder Spielzeuge bekommen, die eigentlich eher für ältere Kinder gedacht sind (Barbiepuppen mit 3 Jahren, Harry Potter im Kindergarten und ähnliches), weil die Eltern sich einbilden, daß ihre Kinder ja ach so reif seien. Meiner Meinung nach verkürzt das die Kindheit und das finde ich schade.

  7. #27
    Avatar von maigloeckchen
    maigloeckchen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    77.284

    Standard Re: Ab wann Momo?

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Manchmal wollen aber auch die Kinder selbst unbedingt, meine Tochter orientiert sich sehr am angehimmelten älteren Cousin und will dann halt mitreden können. Im Normalfall merkt sie dann selbst, wenns nix ist. Von hp 2 wollte sie dann selbst nicht weiterhören, weil zu gruselig.
    Ich finde besser, wenn sie selbst drauf kommt, dass eben noch nicht alles geeignet für sie ist, als wenn ich es einfach verbiete. Und manchmal kann man vorher auch nicht wissen, was passt und was nicht. Hobbit bspw war super für sie. Hp eher nicht so.
    wie wäre es mit selberlesen lassen und nicht mit altersunangemessenen texten berieselt zu werden? dann steigen kinder nämlich viel früher aus, wenn sie mit dem stoff nicht klarkommen.

    wollt ihr sekundäre analphabeten heranzüchten?
    das schlimme an klugscheißern ist, manchmal haben sie recht.

  8. #28
    rastamamma ist gerade online Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    100.475

    Standard Re: Ab wann Momo?

    Zitat Zitat von LadyLovelace Beitrag anzeigen
    Ich beobachte eher, daß Kindern heutzutage sehr früh Geschichten oder Spielzeuge bekommen, die eigentlich eher für ältere Kinder gedacht sind (Barbiepuppen mit 3 Jahren, Harry Potter im Kindergarten und ähnliches), weil die Eltern sich einbilden, daß ihre Kinder ja ach so reif seien. Meiner Meinung nach verkürzt das die Kindheit und das finde ich schade.
    Und ich finde, dass Kinder immer "kleiner" gehalten werden. Wenn ich mir denke, in welche Begeisterungsstürme Leute ausbrechen können, wenn ein zweijähriges Kind ein Orf-Instrument zu nutzen weiß, wo doch die Kurse erst ab 3 angeboten werden, oder so irgendwie.

    Eine Dreijährige wird mit einer Barbie halt anders spielen als eine 9jährige. Aber dass ihr die Barbie die Kindheit verkürzt, würde ich nicht unterschreiben.

  9. #29
    rastamamma ist gerade online Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    100.475

    Standard Re: Ab wann Momo?

    Zitat Zitat von maiglöckchen Beitrag anzeigen
    wie wäre es mit selberlesen lassen und nicht mit altersunangemessenen texten berieselt zu werden? dann steigen kinder nämlich viel früher aus, wenn sie mit dem stoff nicht klarkommen.

    wollt ihr sekundäre analphabeten heranzüchten?
    Man wird nicht zum sekundären Analphabethen, wenn einem vorgelesen wird.

    Soll Leute geben, denen hat man vorgelesen, als sie Kinder waren, irgendwann haben sie es selbst gelernt, zu lesen, und sogar jetzt lesen sie noch gerne und viel und verstehen sogar, was sie lesen. Ehrlich, gibt es.
    Pietje und sunya gefällt dies.

  10. #30
    Avatar von SofieAmundsen
    SofieAmundsen ist offline Urgestein
    Registriert seit
    19.08.2004
    Beiträge
    64.876

    Standard Re: Ab wann Momo?

    Zitat Zitat von sunya Beitrag anzeigen
    Ich finde besser, wenn sie selbst drauf kommt, dass eben noch nicht alles geeignet für sie ist, als wenn ich es einfach verbiete. Und manchmal kann man vorher auch nicht wissen, was passt und was nicht. Hobbit bspw war super für sie. Hp eher nicht so.
    Naja, was verbiete ich, wenn ich mich weigere, im Kindergartenalter Harry Potter vorzulesen? Ich habe meinem Kind durchaus erlaubt, das Buch zu lesen. Das hat er dann mit 7 getan. Ich erlaube nur die Filme nicht, bevor das Buch nicht gelesen wurde.
    _Titanica_ gefällt dies
    Liebe Grüße

    Sofie

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •