Seite 1 von 20 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 200
Like Tree94gefällt dies

Thema: Beinbruch, Rollstuhl, Schulbesuch

  1. #1
    Gast

    Standard Beinbruch, Rollstuhl, Schulbesuch

    Die Freundin meiner Tochter hat sich das Bein gebrochen und blöderweise so kompliziert, dass sie bis zur Hüfte eingegipst ist und im Rollstuhl sitzen muss. Und das für ca 5 Wochen.

    Das Schulgebäude ist barock mit zig Treppen überall und noch nicht behindertengerecht umgebaut. Die Stadt ziert sich... noch.

    Hat jemand von euch eine Ahnung, ob das Kind trotzdem die Schule besuchen kann? Sind ja auch Topilettengänge zu bewältigen, wo Hilfe gebraucht wird etc. Gebracht/geholt wird sie natürlich und da auch von den Eltern getragen. Aber jemand müßte mit ihr pieseln gehen usw, muss das ein Lehrer(in) oder kann die Schule das ablehnen? Meine Freundin ist jetzt völlig panisch, dass das Kind jetzt 5 Wochen nicht zur Schule kann aus vielerlei Gründen.

    Schon klar, nach den Ferien mit dem Rektor und der Lehrerin reden aber mich interessiert das trotzdem, ob da jemand Erfahrungen hat. Danke schonmal!

  2. #2
    Avatar von Womatz
    Womatz ist offline Legende
    Registriert seit
    05.11.2004
    Beiträge
    22.940

    Standard Re: Beinbruch, Rollstuhl, Schulbesuch

    weisserrabe2001 gefällt dies

  3. #3
    advena ist offline Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    22.806

    Standard Re: Beinbruch, Rollstuhl, Schulbesuch

    Bei mir in der Schulzeit war das auch bei einem Jungen. Das haben die Eltern komplett in Eigenregie übernommen (und bezahlt). Da war während der gesamten Unterrichtszeit ein Begleiter dabei.

  4. #4
    Gast

    Standard Re: Beinbruch, Rollstuhl, Schulbesuch

    Zitat Zitat von Mamawombie Beitrag anzeigen
    Dieser Inhalt wurde gelöscht
    Das ist klar, wir haben aber eine so tolle junge Lehrerin, sie hat eine gleochaltrige Tochter, ich KÖNNTE mir vorstellen, dass sie da unterstützen würde aber logisch, müssen muss sie nicht. Wäre auch ok.

  5. #5
    Gast

    Standard Re: Beinbruch, Rollstuhl, Schulbesuch

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    Bei mir in der Schulzeit war das auch bei einem Jungen. Das haben die Eltern komplett in Eigenregie übernommen (und bezahlt). Da war während der gesamten Unterrichtszeit ein Begleiter dabei.
    Oh danke, guter Tipp.

  6. #6
    Avatar von tiramiau
    tiramiau ist offline Pooh-Bah
    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    2.383

    Standard Re: Beinbruch, Rollstuhl, Schulbesuch

    Wie alt ist das Kind denn bzw. welche Klasse? In unserer Schule (allerdings behindertengerecht) kam so etwas schon vor. Bei der Toilette haben dann z.B. Freunde geholfen. Ich würde dem Kind als Lehrerin auch helfen, wäre aber bestimmt ab einem gewissen Alter fürs Kind peinlich. Evtl. wäre für die Zeit eine Beschulung im Erdgeschoss oder zu Hause denkbar?
    tiramiau mit kletterkind (11/04) und kleinem frettchen (03/10)

  7. #7
    Avatar von rosenma
    rosenma ist offline Legende
    Registriert seit
    26.02.2008
    Beiträge
    10.506

    Standard Re: Beinbruch, Rollstuhl, Schulbesuch


  8. #8
    Avatar von blablabla
    blablabla ist offline Legende
    Registriert seit
    31.12.2002
    Beiträge
    15.882

    Standard Re: Beinbruch, Rollstuhl, Schulbesuch


  9. #9
    Gast

    Standard Re: Beinbruch, Rollstuhl, Schulbesuch

    Zitat Zitat von rosenma Beitrag anzeigen
    Kann das Kind wenigstens kurze Strecken mit Krücken zurücklegen?
    nein, garnicht.

  10. #10
    Gast

    Standard Re: Beinbruch, Rollstuhl, Schulbesuch

    Zitat Zitat von blablabla Beitrag anzeigen
    Ich würde mein Kind erstmal 1 - 2 Wochen daheim lassen und dann weitersehen, ev. kommt sie dann schon allein zurecht, oder der Gips wurde verkürzt, oder, ...
    Auch nicht schlecht, stimmt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •