Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30
Like Tree3gefällt dies

Thema: Österreich - Rente nach Scheidung

  1. #1
    Tijana ist offline 20.000 Beiträge gekappt
    Registriert seit
    21.08.2002
    Beiträge
    58.627

    Standard Österreich - Rente nach Scheidung

    Kann mir das jemand erklären?

    Bin gerade zufällig beim googeln auf einen Zeitungsartikel über Fritzl gestoßen. Letzte Rache an seiner Frau. Er hätte sich scheiden lassen und sie verliere jetzt die Rente. Müsse von Notstandshilfe leben.

    Ist das wirklich in Österreich so? Keinen Anspruch auf Unterhalt? Keinen Versorgungsausgleich?
    GRUSS Tijana

  2. #2
    rastamamma ist offline Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    98.898

    Standard Re: Österreich - Rente nach Scheidung

    Zitat Zitat von Tijana Beitrag anzeigen
    Kann mir das jemand erklären?

    Bin gerade zufällig beim googeln auf einen Zeitungsartikel über Fritzl gestoßen. Letzte Rache an seiner Frau. Er hätte sich scheiden lassen und sie verliere jetzt die Rente. Müsse von Notstandshilfe leben.

    Ist das wirklich in Österreich so? Keinen Anspruch auf Unterhalt? Keinen Versorgungsausgleich?
    Kein Rentenausgleich.

    Aber wohl unter bestimmten Umständen Anspruch auf Unterhalt. Und auch Anspruch auf Witwenrente, wenn der Unterhaltsschuldner stirbt. Kommt halt drauf an, aus welchen Gründen die Scheidung ausgesprochen wird.

    Zum Thema Fritzl findet sich wahlweise, dass er die Scheidung will oder dass die Frau die Scheidung will.

    Ich vermute, weil ich lese, dass sie die Scheidung ablehnt, um die Witwenrente nicht zu verlieren, die Situation ist so, dass er die Scheidung möchte, sie aber derzeit verweigert. Also Scheidung wegen Auflösung der ehelichen Gemeinschaft nach § 55, die kann auch der überwiegend schuldige Eheteil einreichen, wenn die häusliche Gemeinschaft seit einem Jahr aufgehoben ist. Allerdings wird erstmal keine Scheidung ausgesprochen, wenn der andere Teil das nicht möchte, nach drei Jahren kann die Scheidung ausgesprochen werden, wenn die Wiederherstellung der ehelichen Gemeinschaft nicht zu erwarten ist, nach sechs Jahren MUSS der Richter die Scheidung aussprechen. Dem Eheteil, der die Scheidung nicht wollte, steht dann der Ehegattenunterhalt weiterhin zu (also von der Höhe her so wie während aufrechter Ehe); verstirbt der Unterhaltsschuldner, bekäme die Frau (in dem Fall halt, klarerweise formuliert der österreichische Gesetzgeber geschlechtsneutral) die Witwenrente.

  3. #3
    advena ist offline Legende
    Registriert seit
    25.07.2013
    Beiträge
    22.790

    Standard Re: Österreich - Rente nach Scheidung

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Kein Rentenausgleich.

    Aber wohl unter bestimmten Umständen Anspruch auf Unterhalt. Und auch Anspruch auf Witwenrente, wenn der Unterhaltsschuldner stirbt. Kommt halt drauf an, aus welchen Gründen die Scheidung ausgesprochen wird.

    Zum Thema Fritzl findet sich wahlweise, dass er die Scheidung will oder dass die Frau die Scheidung will.

    Ich vermute, weil ich lese, dass sie die Scheidung ablehnt, um die Witwenrente nicht zu verlieren, die Situation ist so, dass er die Scheidung möchte, sie aber derzeit verweigert. Also Scheidung wegen Auflösung der ehelichen Gemeinschaft nach § 55, die kann auch der überwiegend schuldige Eheteil einreichen, wenn die häusliche Gemeinschaft seit einem Jahr aufgehoben ist. Allerdings wird erstmal keine Scheidung ausgesprochen, wenn der andere Teil das nicht möchte, nach drei Jahren kann die Scheidung ausgesprochen werden, wenn die Wiederherstellung der ehelichen Gemeinschaft nicht zu erwarten ist, nach sechs Jahren MUSS der Richter die Scheidung aussprechen. Dem Eheteil, der die Scheidung nicht wollte, steht dann der Ehegattenunterhalt weiterhin zu (also von der Höhe her so wie während aufrechter Ehe); verstirbt der Unterhaltsschuldner, bekäme die Frau (in dem Fall halt, klarerweise formuliert der österreichische Gesetzgeber geschlechtsneutral) die Witwenrente.
    d.h. die Frau muss einfach nur "nicht wollen", dann passiert ihr auch nicht wirklich was.

  4. #4
    Tijana ist offline 20.000 Beiträge gekappt
    Registriert seit
    21.08.2002
    Beiträge
    58.627

    Standard Re: Österreich - Rente nach Scheidung

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Kein Rentenausgleich.

    Aber wohl unter bestimmten Umständen Anspruch auf Unterhalt. Und auch Anspruch auf Witwenrente, wenn der Unterhaltsschuldner stirbt. Kommt halt drauf an, aus welchen Gründen die Scheidung ausgesprochen wird.

    Zum Thema Fritzl findet sich wahlweise, dass er die Scheidung will oder dass die Frau die Scheidung will.

    Ich vermute, weil ich lese, dass sie die Scheidung ablehnt, um die Witwenrente nicht zu verlieren, die Situation ist so, dass er die Scheidung möchte, sie aber derzeit verweigert. Also Scheidung wegen Auflösung der ehelichen Gemeinschaft nach § 55, die kann auch der überwiegend schuldige Eheteil einreichen, wenn die häusliche Gemeinschaft seit einem Jahr aufgehoben ist. Allerdings wird erstmal keine Scheidung ausgesprochen, wenn der andere Teil das nicht möchte, nach drei Jahren kann die Scheidung ausgesprochen werden, wenn die Wiederherstellung der ehelichen Gemeinschaft nicht zu erwarten ist, nach sechs Jahren MUSS der Richter die Scheidung aussprechen. Dem Eheteil, der die Scheidung nicht wollte, steht dann der Ehegattenunterhalt weiterhin zu (also von der Höhe her so wie während aufrechter Ehe); verstirbt der Unterhaltsschuldner, bekäme die Frau (in dem Fall halt, klarerweise formuliert der österreichische Gesetzgeber geschlechtsneutral) die Witwenrente.
    Also stimmt der Zeitungsartikel nicht (vorausgesetzt die Scheidung ist wirklich rum - er wollte sich scheiden lassen, weil sie ihn nicht besucht hat), sie bekommt also weiterhin Unterhalt, wenn auch nicht die Rente. Aber das dürfte ja 1:1 sein.
    GRUSS Tijana

  5. #5
    Avatar von blablabla
    blablabla ist offline Legende
    Registriert seit
    31.12.2002
    Beiträge
    15.882

    Standard Re: Österreich - Rente nach Scheidung

    Zitat Zitat von Tijana Beitrag anzeigen
    Kann mir das jemand erklären?

    Bin gerade zufällig beim googeln auf einen Zeitungsartikel über Fritzl gestoßen. Letzte Rache an seiner Frau. Er hätte sich scheiden lassen und sie verliere jetzt die Rente. Müsse von Notstandshilfe leben.

    Ist das wirklich in Österreich so? Keinen Anspruch auf Unterhalt? Keinen Versorgungsausgleich?
    Also ich bekomme weder Unterhalt, noch Rentenausgleich - weil ich selber gearbeitet habe; auf die Witwenrente haben wir beide gegenseitig verzichtet, die wäre uns ab 15 (?) Jahren zugestanden.

  6. #6
    rastamamma ist offline Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    98.898

    Standard Re: Österreich - Rente nach Scheidung

    Zitat Zitat von advena Beitrag anzeigen
    d.h. die Frau muss einfach nur "nicht wollen", dann passiert ihr auch nicht wirklich was.
    Ja.

    So lange sie keinen Grund für eine Scheidung setzt, was ihr schwer fallen wird, da er ja "sitzt".

  7. #7
    rastamamma ist offline Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    98.898

    Standard Re: Österreich - Rente nach Scheidung

    Zitat Zitat von Tijana Beitrag anzeigen
    Also stimmt der Zeitungsartikel nicht (vorausgesetzt die Scheidung ist wirklich rum - er wollte sich scheiden lassen, weil sie ihn nicht besucht hat), sie bekommt also weiterhin Unterhalt, wenn auch nicht die Rente. Aber das dürfte ja 1:1 sein.
    Sie bekäme, wenn dem so wäre, weiterhin Unterhalt (daher braucht sie keine Rente). Und Witwenrente bekäme sie auch.

    http://www.pm-anwaelte.at/de/publika...scheidung.aspx

  8. #8
    rastamamma ist offline Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    98.898

    Standard Re: Österreich - Rente nach Scheidung

    Zitat Zitat von blablabla Beitrag anzeigen
    Also ich bekomme weder Unterhalt, noch Rentenausgleich - weil ich selber gearbeitet habe; auf die Witwenrente haben wir beide gegenseitig verzichtet, die wäre uns ab 15 (?) Jahren zugestanden.
    Einvernehmliche Scheidung?

  9. #9
    Avatar von blablabla
    blablabla ist offline Legende
    Registriert seit
    31.12.2002
    Beiträge
    15.882

    Standard Re: Österreich - Rente nach Scheidung

    Zitat Zitat von rastamamma Beitrag anzeigen
    Einvernehmliche Scheidung?
    ja

  10. #10
    rastamamma ist offline Urgestein
    Registriert seit
    10.05.2003
    Beiträge
    98.898

    Standard Re: Österreich - Rente nach Scheidung

    Zitat Zitat von blablabla Beitrag anzeigen
    ja
    Völlig andere Sache.

    Da steht was von Fritzls Rache an seiner Frau - da fällt eine Scheidung, die BEIDE wollen, eh nicht drunter.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •