Like Tree136236gefällt dies

Thema: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

  1. #117851
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von :Ramis: Beitrag anzeigen
    Ja, ich weiß, es ist alles gut gemeint.
    Aber mich regen diese "ich habe mal im Internet gegoogelt" Kommentare soooooo auf.
    *Ja, die Statistik ist gut
    *Ja, der Tumor ist theoretisch gut behandelbar


    Aber das heißt nichts, absolut nichts.
    Wenn du zu den 5% gehörst, bei denen es schief geht, sind die 95 % Erfolg egal.
    Die Chemo ist kein Spaß, egal, was die Statistik sagt. Ja, es ist nett gemeint, aber es macht mich ( und meinen Mann, das ist viel wichtiger) rasend.
    Ich weiß.
    Aber was sollen die Leute sagen?
    Na, hoffen wir das Beste, aber es könnte natürlich auch schief gehen?
    Chemo? Dann wird es dir richtig Scheiße gehen, wenn du Glück hast, hilft es, wenn nicht, hast du den Scheiß für nichts erduldet.

    Fallen bei seiner Chemo denn wenigstens die Haare aus? Das war eine der meistgestellten Fragen, weil bei der meines Mannes die Haare eben nicht ausfielen (dafür wurden die Zähne zum Steinbruch.

  2. #117852
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    Hier oder im RL?
    Egal. In der Situation hat man ein Recht drauf.

  3. #117853
    TanteHilde ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Egal. In der Situation hat man ein Recht drauf.
    Wo könnte man besser durchdrehen als hier?

    Ramis, wann immer du das Bedürfniss hast, lass es raus.

  4. #117854
    TanteHilde ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    *alle fenster aufreiß*
    *in die knie geh*
    *flügelspitzen elegant spreiz*
    *schnabel leicht nach oben streck*
    *kopf zur seite dreh*
    *auf die krallenspitzen stell*
    *mich anmutig auf und ab beweg*
    *in den spiegel guck*
    *lachend zusammenbrech*

  5. #117855
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Ich weiß.
    Aber was sollen die Leute sagen?
    Na, hoffen wir das Beste, aber es könnte natürlich auch schief gehen?
    Chemo? Dann wird es dir richtig Scheiße gehen, wenn du Glück hast, hilft es, wenn nicht, hast du den Scheiß für nichts erduldet.

    Fallen bei seiner Chemo denn wenigstens die Haare aus? Das war eine der meistgestellten Fragen, weil bei der meines Mannes die Haare eben nicht ausfielen (dafür wurden die Zähne zum Steinbruch.
    Ich denke, dies ist ein echtes Problem.
    Ein Nachbar hatte fast zeitgleich mit cajaa die Diagnose Speiseröhrenkrebs und inoperabel, da zu nahe an der Halsschlagarter bekommen.
    Mein Vater war daran im Jahr zuvor verstorben. Googeln danach brauchte ich nicht, um die bescheidenen Zahlen zu kennen. Was soll man da sagen?
    Ich habe ihm viel Kraft gewünscht und ihm die Daumen gedrückt.
    Gedacht habe ich nur: Scheiße!
    Der Nachbar hat seinen Krebs im Schach gehalten. Ganz weg ist der nach Chemo und Bestrahlung nicht, aber er wächst nicht wieder seitdem er geschrumpft ist
    Mittlerweile kann ich "entspannter" mit ihm reden, der Schock ist überwunden und erstmal besiegt. Ringsherum um Ramis wird es Leuten vielleicht auch so gehen, dass sie nichts Falsches sagen wollen und deswegen nur Positives erzählen und vielleicht auch nur hören wollen.
    Ich denke auch die Negativprognose bei deinem Mann wollte im RL niemand hören? Eine Art Verdrängung?

    Edit: Ich hatte damals auch im Stall nachgefragt, ob ich ihn auf den sehr guten örtlichen Pallitativverein hinweisen soll, als es gar nicht gut aussah. Ist nämlich auch blöde sowas auszusprechen.
    Silm

  6. #117856
    Avatar von Sylta
    Sylta ist offline sturmerprobt

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von :Ramis: Beitrag anzeigen
    Nein, ich sehe es schon realistisch. Er kann sie gut vertragen oder auch nicht. Er kann geheilt sein, oder auch nicht. Die Unsicherheit wird uns begleiten. DAS ist die Realität.
    ja, die Unsicherheit wird euer begleiter sein

    Zitat Zitat von :Ramis: Beitrag anzeigen
    Das ist schwer, wenn Dr.Google doch sagt ....
    oder nachbarin von tante klärchens Postboten, die hatte da ja mal eine base, die hatte das auch

    warst du jetzt eigentlich mal zu einem Gespräch?, psychologische Begleitung von angehörigen, du weißt schon
    Wind in den Haaren, Sonne im Blick. Ein echtes Inselmädchen!




  7. #117857
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Ja.
    es ist echt schwer, da nicht das falsche zu sagen.

    "Viel Kraft wünschen" ist wirklich das einzige, was immer geht.

    Noch dazu sind die Menschen unterschiedlich. Die einen möchten gerne von Heilungsaussichten hören, auch wenn die im Promillebereich sind, die anderen stört es, wenn man zwanghaft einen auf "das wird schon" machen muss, obwohl eine Heilung wirklich einem echten Wunder gleich käme.


    Und dann kommt noch die Tagesverfassung dazu.
    Manchmal hat mein Mann über tiefschwarze Witze gelacht oder selbst welche gemacht. Und an anderen Tagen haben sie ihn tief getroffen.

    Wenn ich sage: nein, für meinen Mann gibt es keine Heilung, dann will ich nicht wirklich hören, dass es doch immer wieder und man die Hoffnung nie aufgeben und der Bekannte hat seinen Krebs (völlig andere Sorte, mit einer relativ hohenen Spontanheilungsquote) mit Kügelchen und und und.

    Mal habe ich einfach klar gestellt, mal höflich geschwiegen.


    Zitat Zitat von silm Beitrag anzeigen
    Ich denke, dies ist ein echtes Problem.
    Ein Nachbar hatte fast zeitgleich mit cajaa die Diagnose Speiseröhrenkrebs und inoperabel, da zu nahe an der Halsschlagarter bekommen.
    Mein Vater war daran im Jahr zuvor verstorben. Googeln danach brauchte ich nicht, um die bescheidenen Zahlen zu kennen. Was soll man da sagen?
    Ich habe ihm viel Kraft gewünscht und ihm die Daumen gedrückt.
    Gedacht habe ich nur: Scheiße!
    Der Nachbar hat seinen Krebs im Schach gehalten. Ganz weg ist der nach Chemo und Bestrahlung nicht, aber er wächst nicht wieder seitdem er geschrumpft ist
    Mittlerweile kann ich "entspannter" mit ihm reden, der Schock ist überwunden und erstmal besiegt. Ringsherum um Ramis wird es Leuten vielleicht auch so gehen, dass sie nichts Falsches sagen wollen und deswegen nur Positives erzählen und vielleicht auch nur hören wollen.
    Ich denke auch die Negativprognose bei deinem Mann wollte im RL niemand hören? Eine Art Verdrängung?

    Edit: Ich hatte damals auch im Stall nachgefragt, ob ich ihn auf den sehr guten örtlichen Pallitativverein hinweisen soll, als es gar nicht gut aussah. Ist nämlich auch blöde sowas auszusprechen.

  8. #117858
    Fimbrethil ist gerade online Baumhuhn

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Metta Beitrag anzeigen
    ja, die Unsicherheit wird euer begleiter sein



    oder nachbarin von tante klärchens Postboten, die hatte da ja mal eine base, die hatte das auch

    warst du jetzt eigentlich mal zu einem Gespräch?, psychologische Begleitung von angehörigen, du weißt schon
    Und dann noch die Gemeinplätze:

    Das wird ja immer mehr mit dem Krebs! (logisch, viele Leute sind früher an wasweißich gestorben, lange bevor sie Krebs kriegten, und ich möchte wetten, dass früher auch viele Leute an Krebs gestorben sind, bei denen man die Ursache gar nicht gesehen hat).
    Dass man da nix gegen findet.....wenn man mit vor 50 Jahren vergleicht, sind die Überlebenszeiten der meisten Krebsarten stark gestiegen, und es gibt Heilungen.
    Noch ein Grund dafür, dass "so viele" Leute Krebs haben: Früher hatte man nur kurz Krebs, dann war man weg von der Bildfläche, heute hat man nach der Diagnose oft noch etliche Jahre.

    Man ist schon an einer der für diesen Bereich führenden Klinik in Behandlung, aber trotzdem soll man noch mal zu einem anderen Arzt gehen...klar, alles Wunderheiler.

  9. #117859
    Morgaine_74 Gast

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Und dann noch die Gemeinplätze:

    Das wird ja immer mehr mit dem Krebs! (logisch, viele Leute sind früher an wasweißich gestorben, lange bevor sie Krebs kriegten, und ich möchte wetten, dass früher auch viele Leute an Krebs gestorben sind, bei denen man die Ursache gar nicht gesehen hat).
    Dass man da nix gegen findet.....wenn man mit vor 50 Jahren vergleicht, sind die Überlebenszeiten der meisten Krebsarten stark gestiegen, und es gibt Heilungen.
    Noch ein Grund dafür, dass "so viele" Leute Krebs haben: Früher hatte man nur kurz Krebs, dann war man weg von der Bildfläche, heute hat man nach der Diagnose oft noch etliche Jahre.

    Man ist schon an einer der für diesen Bereich führenden Klinik in Behandlung, aber trotzdem soll man noch mal zu einem anderen Arzt gehen...klar, alles Wunderheiler.

  10. #117860
    Avatar von momsell
    momsell ist offline alleine

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Ja.
    es ist echt schwer, da nicht das falsche zu sagen.

    "Viel Kraft wünschen" ist wirklich das einzige, was immer geht.

    Noch dazu sind die Menschen unterschiedlich. Die einen möchten gerne von Heilungsaussichten hören, auch wenn die im Promillebereich sind, die anderen stört es, wenn man zwanghaft einen auf "das wird schon" machen muss, obwohl eine Heilung wirklich einem echten Wunder gleich käme.


    Und dann kommt noch die Tagesverfassung dazu.
    Manchmal hat mein Mann über tiefschwarze Witze gelacht oder selbst welche gemacht. Und an anderen Tagen haben sie ihn tief getroffen.

    Wenn ich sage: nein, für meinen Mann gibt es keine Heilung, dann will ich nicht wirklich hören, dass es doch immer wieder und man die Hoffnung nie aufgeben und der Bekannte hat seinen Krebs (völlig andere Sorte, mit einer relativ hohenen Spontanheilungsquote) mit Kügelchen und und und.

    Mal habe ich einfach klar gestellt, mal höflich geschwiegen.
    Ja, nur nicht sagen, dass eine erneute Chemo nichts bringt! Weil es gibt doch immer so Fälle! Und dann viel grünes Gemüse essen, da hungert man den Krebs aus!
    Und linksdrehende, bei Vollmond hergestellte Kügelchen sinds eh. Und wenn nicht hat man doch nix verloren! Warum also nicht ausprobieren?

    Da kriegen ich nen Hals!

    Genau wie bei JEDEM, der meint irgendwen zu kennen. Ich glaube ich weiß jeden Fall im Umkreis von 50km und bis ca 1900 zurück, der Krebs hatte und.a. daran gestorben ist.

    *Reizthema

>
close