Like Tree117037gefällt dies

Thema: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

  1. #163091
    Strickli ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Sylta Beitrag anzeigen
    Kürbis-Hack in einer Tomatensauce

    dazu frisches Baguette
    Boah, das hört sich richtig lecker an. Schade, dass mein Mann keinen Kürbis mag, sonst hätte es das vielleicht am Wochenende gegeben.

  2. #163092
    Avatar von FrauDirektorPogge
    FrauDirektorPogge ist offline hybridwahnsinnig

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Sylta Beitrag anzeigen
    Kürbis-Hack in einer Tomatensauce

    dazu frisches Baguette







    Meine Texte, meine Bilder!

  3. #163093
    Zickzackkind Gast

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Strickli Beitrag anzeigen
    Warum wollt ihr zurückstellen?

    Gut, ich war ein junges (und kleines) Kind, meine Tochter ist eine Woche vor dem Stichtag geboren, unser Sohn als Kannkind eingeschult - und bei allen lief es ohne nennenswerte Probleme (oder zumindest keine, die was mit dem Unterricht in Kombination mit dem Alter zu tun hatten).
    Zum einen das emotionale und soziale:

    - sie trennt sich sehr ungern von mir, Freunde müssen z.B. immer kommen, sie träumt nachts oft, dass sie mich nicht findet oder festgehalten wird und nicht zu mir kann.

    - sie kann vieles, macht es aber nur wenn sie will und wenn sie nicht will bringt sie niemand dazu. Sie hat auch keinerlei Ehrgeiz.

    Außerdem ist sie sehr vergesslich, langsam und verpeilt. Im Alltag gibt es 1000 Situationen in denen man sich wundert, dass sie das nicht mitbekommen, oder schon wieder vergessen hat. Wenn sie sich umziehen soll kommt sie auch mal nur halbfertig (nur im Schlafanzugsoberteil und ohne Hose z.B. ) heraus, Schuhe zieht sie zu 90% ersteinmal falsch an, oder versucht gar den zweiten über den ersten zu ziehen. Bringt man sie in den Kindergarten zieht sich in Zeitlupe um, wenn gleichzeitig ein anderes Kind kommt, geht gar nichts mehr,..

    - Kognitiv ist sie fit, aber auch nicht so ein Überflieger wie K1 und K3 - sie stellt gerne mal ihr Gehirn ab.

    Mich erinnert sie stark an Sohn1 (mit ADS), allerdings die light Form, aber auch nicht mit soviel Potential zu kompensieren. Und die GS Zeit war mit ihm sehr anstrengend und er war 6,8. Ständig hatte er etwas vergessen, die Hausaufgaben haben sich gezogen, weil er nicht angefangen oder wieder aufgehört hat

    Es würde vermutlich irgendwie gehen, auch keine völlige Katastrophe werden - aber ein Jahr später wäre es vermutlich für alle deutlich entspannter.
    BriQ und Gast gefällt dies.

  4. #163094
    Strickli ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Zum einen das emotionale und soziale:

    - sie trennt sich sehr ungern von mir, Freunde müssen z.B. immer kommen, sie träumt nachts oft, dass sie mich nicht findet oder festgehalten wird und nicht zu mir kann.

    - sie kann vieles, macht es aber nur wenn sie will und wenn sie nicht will bringt sie niemand dazu. Sie hat auch keinerlei Ehrgeiz.

    Außerdem ist sie sehr vergesslich, langsam und verpeilt. Im Alltag gibt es 1000 Situationen in denen man sich wundert, dass sie das nicht mitbekommen, oder schon wieder vergessen hat. Wenn sie sich umziehen soll kommt sie auch mal nur halbfertig (nur im Schlafanzugsoberteil und ohne Hose z.B. ) heraus, Schuhe zieht sie zu 90% ersteinmal falsch an, oder versucht gar den zweiten über den ersten zu ziehen. Bringt man sie in den Kindergarten zieht sich in Zeitlupe um, wenn gleichzeitig ein anderes Kind kommt, geht gar nichts mehr,..

    - Kognitiv ist sie fit, aber auch nicht so ein Überflieger wie K1 und K3 - sie stellt gerne mal ihr Gehirn ab.

    Mich erinnert sie stark an Sohn1 (mit ADS), allerdings die light Form, aber auch nicht mit soviel Potential zu kompensieren. Und die GS Zeit war mit ihm sehr anstrengend und er war 6,8. Ständig hatte er etwas vergessen, die Hausaufgaben haben sich gezogen, weil er nicht angefangen oder wieder aufgehört hat

    Es würde vermutlich irgendwie gehen, auch keine völlige Katastrophe werden - aber ein Jahr später wäre es vermutlich für alle deutlich entspannter.
    Jetzt versteh ich dich besser, vorhin hörte es sich für mehr nach einer "Aber sie ist doch noch so jung"-Entscheidung an.

  5. #163095
    Zickzackkind Gast

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von wenhei Beitrag anzeigen
    Im Fall von Zickzackkind würde ich als Mutter einfach denken, dass mein Kind das durch die Krankheit verlorene Jahr wiederbekommen soll, grade, wenn es eh so dicht am Stichtag geboren wurde.
    Das kommt noch dazu, bin aber hin und hergerissen, ob ich das Argument bringen soll. Das ist so ein Totschlagargument

  6. #163096
    Strickli ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Das kommt noch dazu, bin aber hin und hergerissen, ob ich das Argument bringen soll. Das ist so ein Totschlagargument
    Ehrlich - das Argument finde ich auch merkwürdig.

  7. #163097
    Avatar von jewels
    jewels ist offline wartet...

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Das kommt noch dazu, bin aber hin und hergerissen, ob ich das Argument bringen soll. Das ist so ein Totschlagargument
    Ganz ehrlich, ich find das Argument mit der emotional-sozialen Entwicklung und ihrer Krankengeschichte so extrem überzeugend, dass es für mich irgendwie nur Formsache ist die Rückstellung zu erwirken. Ich hoffe, ich irre mich da nicht, aber das sollte doch eher kein Problem sein. Ihr fehlt 1 Jahr normaler Alltag in prägendem Alter, der eben leider mit vielen traumatischen Erfahrungen erfolgen musste.
    FrauDirektorPogge gefällt dies
    Liebe Grüße, jewels****

    Deine erste Pflicht ist, dich selber glücklich zu machen. Bist du glücklich, so machst du auch andere glücklich. Ludwig Feuerbach

    "Auf einfache Wege schickt man nur die Schwachen." (Hesse)




    Seit Februar 2007 warten wir aufs Kind.
    Früher Abort 09/08 und 07/10, biochem. Schwangerschaft 11/11 und 08/17
    3x ICSI/IVF negativ 2011-2013, Kryo 07/17
    08/2014 PICSI in Prag positiv

  8. #163098
    Zickzackkind Gast

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Strickli Beitrag anzeigen
    Jetzt versteh ich dich besser, vorhin hörte es sich für mehr nach einer "Aber sie ist doch noch so jung"-Entscheidung an.
    Und außerdem haben wir eine geniale externe Vorschule, mit tollen Erziehern, einer tollen Konzeption in der bis zu 12 Kinder in einer Gruppe betreut werden. Die richtige Mischung aus Herausforderung und Spielen dürfen - nicht verschult, aber die Kinder werden durch tolle Projekte gefordert.

  9. #163099
    Lleanora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Zum einen das emotionale und soziale:

    - sie trennt sich sehr ungern von mir, Freunde müssen z.B. immer kommen, sie träumt nachts oft, dass sie mich nicht findet oder festgehalten wird und nicht zu mir kann.

    - sie kann vieles, macht es aber nur wenn sie will und wenn sie nicht will bringt sie niemand dazu. Sie hat auch keinerlei Ehrgeiz.

    Außerdem ist sie sehr vergesslich, langsam und verpeilt. Im Alltag gibt es 1000 Situationen in denen man sich wundert, dass sie das nicht mitbekommen, oder schon wieder vergessen hat. Wenn sie sich umziehen soll kommt sie auch mal nur halbfertig (nur im Schlafanzugsoberteil und ohne Hose z.B. ) heraus, Schuhe zieht sie zu 90% ersteinmal falsch an, oder versucht gar den zweiten über den ersten zu ziehen. Bringt man sie in den Kindergarten zieht sich in Zeitlupe um, wenn gleichzeitig ein anderes Kind kommt, geht gar nichts mehr,..

    - Kognitiv ist sie fit, aber auch nicht so ein Überflieger wie K1 und K3 - sie stellt gerne mal ihr Gehirn ab.

    Mich erinnert sie stark an Sohn1 (mit ADS), allerdings die light Form, aber auch nicht mit soviel Potential zu kompensieren. Und die GS Zeit war mit ihm sehr anstrengend und er war 6,8. Ständig hatte er etwas vergessen, die Hausaufgaben haben sich gezogen, weil er nicht angefangen oder wieder aufgehört hat

    Es würde vermutlich irgendwie gehen, auch keine völlige Katastrophe werden - aber ein Jahr später wäre es vermutlich für alle deutlich entspannter.
    Erinnert mich viel auch an meine Mittlere. Bei ihr war das sozial und emotionale dann ja auch der Grund warum wie die Rückstellung durchbekommen hatten.

    Und sie überrascht uns auch regelmäßig damit, was sie nicht mitbekommt was um sie herum so war. Ich hatte mich erst vor ein paar Tagen mit der Großen ausführlich unterhalten was wir als nächstes machen und warum es sich nicht mehr lohnt nach xy zu fahren und das wir daher lieber zu z fahren. 5min später fragt die Mittlere ganz irritiert warum wir nicht zu xy fahren... obwohl sie ja die ganze Zeit dabei saß, sich sogar teilweise an der Unterhaltung beteiligt hatte.

    Schuhe zieht sie auch grundsätzlich falsch herum an.

    Zumindest sozial/emotional hat sich bisher einiges getan und sie hat jetzt ja noch fast ein Jahr Zeit. Ich denke ihr hat es wirklich ut getan bzw tut ihr gut das sie jetzt noch die Zeit hat.
    Gast gefällt dies

  10. #163100
    Avatar von wenhei
    wenhei ist offline eigentlich immer Optimist

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Das kommt noch dazu, bin aber hin und hergerissen, ob ich das Argument bringen soll. Das ist so ein Totschlagargument
    Ich empfinde das gar nicht als Todschlagargument. Aber vielleicht habe ich auch eine falsche Vorstellung. In meinem Kopf hat diese Krankheit die Entwicklung ausgesetzt, weil der Körper die Krankhet besiegen musste, das hatte oberste Priorität, da war kaum Platz für anderes. So richtig weiterentwickeln konnte sie sich erst, als sie wieder gesund war, so dass ihr folglich ein Jahr Entwicklung fehlt und sie somit eben entwicklungstechnisch erst 4 Jahre alt ist.
    Fräulein Wenhei Gertrude Esilabeth von Hühnerstein!

    Träumerle (04/04) Hibbelmors (03/06) Grinsebacke (01/08) Madame Zufrieden (05/10)
    Purtzel (05/12)