Like Tree111408gefällt dies

Thema: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

  1. #168461

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Lleanora Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt bin ich mir da selbst unschlüssig, ich würde aber eher zur Sprachheilschule tendieren, (aber eher wegen unserer Sprengelgrundschule: Wenn ich mir anschaue das die Große die EINZIGE in ihrer Klasse ohne Migrationshintergrund ist und wie viele Kinder bei ihr damals kaum deutsch sprechen konnten und wie (über)fordernd das so schon für die Klassenlehrer ist... Bei der Großen war das kein Problem, sie ist fit und machte alles mit links. Bei der Mittleren ist es eben durch die Sprachprobleme zu erwarten das vor allem das schreiben lernen mehr Unterstützung brauchen wird und da habe ich eben Sorge dass das dann untergehen könnte auf der Regelschule, weil eben so viele Kinder mehr Unterstützung brauchen und sie sich ja nicht zerteilen kann).

    Mein Mann ist eher für die Regelschule, weil sie mit ihrer besten Freundin eingeschult werden würde und nicht nach 2 Jahren nochmal komplett von vorne anfangen müsste und sich wo sie eh schon schüchtern und zurückhaltend ist sich in eine seit 2 Jahren bestehenden Klasse integrieren müsste und vielleicht auch die jetzige beste Freundin dann dort schon neue Freunde hat und sie erstmal außen vor ist....
    Das mit nur 2 Klassen ist wirklich nicht so toll. Schade.
    Hier geht die Sprachheilschule bis zur 4. Klasse. Ziel ist es wohl nach und nach alle Kinder in die Regelschule wechseln zu lassen, aber halt jedes Kind in seiner Geschwindigkeit.
    Aber die kleine Klassengröße ist natürlich schon ein großes Plus für die Sprachheilschule.

  2. #168462
    Lleanora ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von wenhei Beitrag anzeigen
    Ich kenne das, wenn man das Gefühl hat, egal, wie man sich entscheidet, jede Entscheidung hat einen Haken. ICh wünsche Euch, dass Eure Tochter jetzt einen Riesensprung macht und ihr sie guen Gewissens in die Regelschule schicken könnte, weil das Gutachten ergibt, dass sie zu gut ist für die Sprachheilschule.
    Eben das ist es. Wir gingen ja bis zur Einschuldungsuntersuchung davon aus das die Sprachheilschüle nicht nötig wäre (weil unserere Logopädin sicher schien das sie das nicht braucht und wir ihr da vertrauten).
    Als die Ärztin das Thema dann bei der Einschulungsuntersuchung wieder aufbrachte und meinte sie würde sie zumindest mal anschauen lassen, hat mich das erstmal ziemlich getroffen und das hat man mir wohl auch deutlich angesehen, der Reaktion der Ärztin nach zu urteilen.
    Dabei habe ich ja gar nichts grundsätzlich gegen die Schule aber gerade das es eben so grenzwertig ist und sie noch so schüchtern und schlecht Kontakt findet... das macht die Entscheidung echt nicht so leicht.

    Würde sie die Schule eindeutig brauchen wäre das viel einfach, da wäre mir klar dass es wichtiger ist dass sie eben richtig gefördert wird und der Rest muss sich dann einfach finden, so gehen wohl beide Wege, jeder hat Vor- und Nachteile und man kann nur vermuten was wirklich der bessere sein wird.

    Ein deutlicher Sprung wäre natürlich super!

  3. #168463
    Lleanora ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Frau-Suhrbier Beitrag anzeigen
    Das mit nur 2 Klassen ist wirklich nicht so toll. Schade.
    Hier geht die Sprachheilschule bis zur 4. Klasse. Ziel ist es wohl nach und nach alle Kinder in die Regelschule wechseln zu lassen, aber halt jedes Kind in seiner Geschwindigkeit.
    Aber die kleine Klassengröße ist natürlich schon ein großes Plus für die Sprachheilschule.
    Wobei sie wohl die Möglichkeit haben, wenn nach den 2 Jahren noch ein gewisser Förderbedarf besteht, das Sonderpädagogen von der Sprachheilschule die Kinder in der 3. Klasse eine bestimmte Anzahl von Schulstunden pro Woche in ihrer Klasse in der Regelschule begleiten.

  4. #168464
    Gast Gast

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Lleanora Beitrag anzeigen
    Eben das ist es. Wir gingen ja bis zur Einschuldungsuntersuchung davon aus das die Sprachheilschüle nicht nötig wäre (weil unserere Logopädin sicher schien das sie das nicht braucht und wir ihr da vertrauten).
    Als die Ärztin das Thema dann bei der Einschulungsuntersuchung wieder aufbrachte und meinte sie würde sie zumindest mal anschauen lassen, hat mich das erstmal ziemlich getroffen und das hat man mir wohl auch deutlich angesehen, der Reaktion der Ärztin nach zu urteilen.
    Dabei habe ich ja gar nichts grundsätzlich gegen die Schule aber gerade das es eben so grenzwertig ist und sie noch so schüchtern und schlecht Kontakt findet... das macht die Entscheidung echt nicht so leicht.

    Würde sie die Schule eindeutig brauchen wäre das viel einfach, da wäre mir klar dass es wichtiger ist dass sie eben richtig gefördert wird und der Rest muss sich dann einfach finden, so gehen wohl beide Wege, jeder hat Vor- und Nachteile und man kann nur vermuten was wirklich der bessere sein wird.

    Ein deutlicher Sprung wäre natürlich super!
    Und genau das alles spricht fürs Warten bis Februar, auch wenn es doof ist. So kann eure Tochter sich so weit wie möglich entwickeln. In 2 Monaten kann viel passieren.
    Ein Argument, was klar für die Sprachheilschule spricht ist, dass der Weg zu Regelschule bis kurz vor der Einschulung offen ist. Meldet ihr an der Regelschule an, und ihr bekommt wieder Zweifel, ist der Weg zur Sprachheilschule dicht.
    Lleanora, Uschi-Blum, wenhei und 1 anderen gefällt dies.

  5. #168465

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Lleanora Beitrag anzeigen
    Wobei sie wohl die Möglichkeit haben, wenn nach den 2 Jahren noch ein gewisser Förderbedarf besteht, das Sonderpädagogen von der Sprachheilschule die Kinder in der 3. Klasse eine bestimmte Anzahl von Schulstunden pro Woche in ihrer Klasse in der Regelschule begleiten.
    Das liest sich jetzt aber wiederum sehr positiv.

  6. #168466
    Lleanora ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Und genau das alles spricht fürs Warten bis Februar, auch wenn es doof ist. So kann eure Tochter sich so weit wie möglich entwickeln. In 2 Monaten kann viel passieren.
    Ein Argument, was für mich PRO Sprachheilschule spricht ist, dass der Weg zu Regelschule bis kurz vor der Einschulung offen ist. Meldet ihr an der Regelschule an, und ihr bekommt wieder Zweifel, ist der Weg zur Sprachheilschule dicht.
    Ja sehe ich auch so. So haben wir dann alle Türen offen.. aber die Entscheidung müssen wir dann am Ende eben doch treffen (also wenn das Gutachten den Förderanspruch sieht).
    Gast gefällt dies

  7. #168467
    Avatar von Uschi-Blum
    Uschi-Blum ist offline Muttiviert

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von TanteHilde Beitrag anzeigen
    Von der Grundschule hat jemand das Kind angeguckt, Gespräche mit Erzieher und uns geführt und dann alles weitere gemacht. Ach, das ist alles so lang her.
    Und ich kann mich noch wage daran erinnern.

    Glaub ich jedenfalls...
    Uschilinde Ischia Gurrigitti Abbalina Toffine Huhn von Blum



  8. #168468

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Lleanora Beitrag anzeigen
    Ja sehe ich auch so. So haben wir dann alle Türen offen.. aber die Entscheidung müssen wir dann am Ende eben doch treffen (also wenn das Gutachten den Förderanspruch sieht).
    Eben. Erstmal Gutachten abwarten, vielleicht löst sich dann alles von alleine.
    Und ansonsten würde ich auch wirklich noch zuwarten wie sich das Kind noch entwickelt.
    Wann geht denn bei Euch das neue Schuljahr los?
    Gast gefällt dies

  9. #168469
    Avatar von wenhei
    wenhei ist offline eigentlich immer Optimist

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Lleanora Beitrag anzeigen
    Ja sehe ich auch so. So haben wir dann alle Türen offen.. aber die Entscheidung müssen wir dann am Ende eben doch treffen (also wenn das Gutachten den Förderanspruch sieht).
    Ja, entscheiden müsst ihr letztendlich selbst. Aber ihr habt Leute in eurem Umfeld, de Euch helfen. Sollte also das Gutachten den Förderbedarf sehen, so könnt ihr immer noch bis Juni mit der Logopädin sprechen, ob sie nicht doch noch einen Sprung gemacht hat.

    Und wenn das Gutachten im Februar sagt, nö!, dann ist Euch die Entscheidung abgenommen. Darauf hoffe ich jetzt mal.
    Lleanora, Gast und Gast gefällt dies.
    Fräulein Wenhei Gertrude Esilabeth von Hühnerstein!

    Träumerle (04/04) Hibbelmors (03/06) Grinsebacke (01/08) Madame Zufrieden (05/10)
    Purtzel (05/12)

  10. #168470
    Lleanora ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Frau-Suhrbier Beitrag anzeigen
    Eben. Erstmal Gutachten abwarten, vielleicht löst sich dann alles von alleine.
    Und ansonsten würde ich auch wirklich noch zuwarten wie sich das Kind noch entwickelt.
    Wann geht denn bei Euch das neue Schuljahr los?
    Am 12.08

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •