Like Tree136242gefällt dies

Thema: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

  1. #168471
    Lleanora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Gerade kam die Große von der Schule heim und hatte ne Schulfreundin im Schlepptau. Wir hätten doch heute nichts vor (äh, doch eigentlich schon... ) und das Mädchen glaubt das ihre Mutter nicht zu Hause ist.
    Das hätte mich sehr gewundert, wenn vor der Schule klar gewesen wäre das sie wahrscheinlich nicht da ist, hätte sie sich sicher bei mir gemeldet und mich gefragt ob ihr Kinder nach der Schule mit zu uns kann und zu Hause konnte das andere Mädchen zeitlich noch gar nicht gewesen sein...
    Ich erklärte also das wir heute leider nicht viel Zeit haben und bald los müssen.
    Okay, dann geht sie nach Hause. - Ich dachte, du denkst das deine Mutter gar nicht da ist, kannst du dann überhaupt rein? - äh ... ach ja... - Soll ich mal bei ihr anrufen? - Ja

    Okay, die Mutter wusste von nichts und wunderte sich schon, warum ihr Kind noch nicht zu Hause ist (sie hat nen kürzeren Schulweg, aber andere Richtung von uns...) Sie wusste auch nicht warum sie nicht zu Hause sein sollte... aber sie meinte ich solle ihrer Tochter ausrichten, sie solle sich jetzt sputen das sie nach Hause kommt, sie müssten nämlich gleich los, weil sie noch einen Termin haben.
    Und sie wunderte sich warum ihre Tochter sie nicht anrief, sie hätte doch ihr Notfallhandy dabei...

    Also irgendwie seltsame Geschichte .

    Immerhin wusste sie jetzt warum ihr Kind noch nicht da ist und musste sich nicht Sorgen...

  2. #168472
    Zickzackkind Gast

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Lleanora Beitrag anzeigen
    Ehrlich gesagt bin ich mir da selbst unschlüssig, ich würde aber eher zur Sprachheilschule tendieren, (aber eher wegen unserer Sprengelgrundschule: Wenn ich mir anschaue das die Große die EINZIGE in ihrer Klasse ohne Migrationshintergrund ist und wie viele Kinder bei ihr damals kaum deutsch sprechen konnten und wie (über)fordernd das so schon für die Klassenlehrer ist... Bei der Großen war das kein Problem, sie ist fit und machte alles mit links. Bei der Mittleren ist es eben durch die Sprachprobleme zu erwarten das vor allem das schreiben lernen mehr Unterstützung brauchen wird und da habe ich eben Sorge dass das dann untergehen könnte auf der Regelschule, weil eben so viele Kinder mehr Unterstützung brauchen und sie sich ja nicht zerteilen kann).

    Mein Mann ist eher für die Regelschule, weil sie mit ihrer besten Freundin eingeschult werden würde und nicht nach 2 Jahren nochmal komplett von vorne anfangen müsste und sich wo sie eh schon schüchtern und zurückhaltend ist sich in eine seit 2 Jahren bestehenden Klasse integrieren müsste und vielleicht auch die jetzige beste Freundin dann dort schon neue Freunde hat und sie erstmal außen vor ist....
    Hmmm, ich wollte gerade fragen, was sie für ein Typ ist, wie Eure GS ist,... Wenn ich das jetzt lese würde ich fast schon die Daumen drücken, dass das Gutachten Richtung Sprachheilschule tendiert. Da hätte sie optimale Vorraussetzungen und vermutlich einen wirklich guten und behüteten Start.
    Und was den Wechsel betrifft, sind zwei Jahre eine lange Zeit, da kann sie noch einiges an Selbstbewusstsein gewinnen. Hier gibt es eine Sprachheilschule, die zwar 4 Jahre geht, aber das Ziel meist auch ist, die Kinder zur 3. Klasse in die normale GS wechseln zu lassen. Die Kinder, die ich kenne hatten damit keine Probleme und sehr viele hatten in Kindergartenzeiten Schwierigkeiten Anschluss zu finden, waren schüchtern,... Das hat ja oft auch mit Sprache zu tun, dass diese Kinder zumindest in den ersten Jahren mit gleichalterige Kindern sprachlich nicht mithalten können und sich so schnell zurückziehen, oder gar nicht erst versuchen mitzumischen, weil sie verbal unterlegen sind. Fehlende, oder verzögerte Sprache hängt ganz eng auch mit der Psyche zusammen.

    Außerdem sind die Klassen in der Sprachheilschule ja so klein, was dazu führt, dass oft ein sehr intensives und positives Gruppenerleben stattfindet. Unser 2. Sohn war sehr, sehr unsicher und schüchtern - ein Grund, warum wir ihn zurückgestellt haben. Er musste dann mit völlig fremden Kindern aus lauter verschiedenen Kindergärten in die Vorschule gehen und hatte schreckliche Angst davor. Aber die Erfahrung, diese Angst zu überwinden und schnell Freunde zu finden (es war auch eine kleine Gruppe) hat ihn enorm gestärkt. Er ist mit einem Selbstbewusstsein in die Schule gegangen, wie wenige Große aus dem Kindergarten. Seine alten Freunde hat er dann wieder getroffen (sie waren ein paar Monate jünger und im Kindergarten geblieben) und hat sich gleich wieder mit Ihnen verstanden, war aber lange nicht mehr so auf sie fixiert, wie zuvor im Kindergarten.

    Deine Tochter kann ihre Freundin ja auch Nachmittags treffen - sind sie nicht sogar zusammen im Rugby?

  3. #168473
    Avatar von Sylta
    Sylta ist offline sturmerprobt

    User Info Menu

    Standard Re: Monsterfred II

    Polizeieinsatz in einer Kita

    Zwei Dreijährige stritten um ein Dreirad, Mutter alarmiert die Polizei

    https://www.ndr.de/nachrichten/hambu...,kita1050.html


    Was läuft da schief, wenn weder Kinder noch Eltern von Erziehern gebändigt werden können
    Wind in den Haaren, Sonne im Blick. Ein echtes Inselmädchen!




  4. #168474
    Zickzackkind Gast

    Standard Re: Monsterfred II

    Zitat Zitat von Sylta Beitrag anzeigen
    Polizeieinsatz in einer Kita

    Zwei Dreijährige stritten um ein Dreirad, Mutter alarmiert die Polizei

    https://www.ndr.de/nachrichten/hambu...,kita1050.html


    Was läuft da schief, wenn weder Kinder noch Eltern von Erziehern gebändigt werden können
    Und was läuft da schief, wenn Leute wegen so etwas die Polizei anrufen. Ich bin mir sicher, die Kinder hätten sie schon gebändigt bekommen
    Uschi-Blum gefällt dies

  5. #168475
    Avatar von Sylta
    Sylta ist offline sturmerprobt

    User Info Menu

    Standard Re: Monsterfred II

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Und was läuft da schief, wenn Leute wegen so etwas die Polizei anrufen. Ich bin mir sicher, die Kinder hätten sie schon gebändigt bekommen
    Die Mutter schien scheinbar nicht genug Hilfe von den Erziehern bekommen zu haben

    In meiner Welt ruft man die Polizei, wenn einem sonst niemand hilft
    Wind in den Haaren, Sonne im Blick. Ein echtes Inselmädchen!




  6. #168476
    Lleanora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Hmmm, ich wollte gerade fragen, was sie für ein Typ ist, wie Eure GS ist,... Wenn ich das jetzt lese würde ich fast schon die Daumen drücken, dass das Gutachten Richtung Sprachheilschule tendiert. Da hätte sie optimale Vorraussetzungen und vermutlich einen wirklich guten und behüteten Start.
    Und was den Wechsel betrifft, sind zwei Jahre eine lange Zeit, da kann sie noch einiges an Selbstbewusstsein gewinnen. Hier gibt es eine Sprachheilschule, die zwar 4 Jahre geht, aber das Ziel meist auch ist, die Kinder zur 3. Klasse in die normale GS wechseln zu lassen. Die Kinder, die ich kenne hatten damit keine Probleme und sehr viele hatten in Kindergartenzeiten Schwierigkeiten Anschluss zu finden, waren schüchtern,... Das hat ja oft auch mit Sprache zu tun, dass diese Kinder zumindest in den ersten Jahren mit gleichalterige Kindern sprachlich nicht mithalten können und sich so schnell zurückziehen, oder gar nicht erst versuchen mitzumischen, weil sie verbal unterlegen sind. Fehlende, oder verzögerte Sprache hängt ganz eng auch mit der Psyche zusammen.

    Außerdem sind die Klassen in der Sprachheilschule ja so klein, was dazu führt, dass oft ein sehr intensives und positives Gruppenerleben stattfindet. Unser 2. Sohn war sehr, sehr unsicher und schüchtern - ein Grund, warum wir ihn zurückgestellt haben. Er musste dann mit völlig fremden Kindern aus lauter verschiedenen Kindergärten in die Vorschule gehen und hatte schreckliche Angst davor. Aber die Erfahrung, diese Angst zu überwinden und schnell Freunde zu finden (es war auch eine kleine Gruppe) hat ihn enorm gestärkt. Er ist mit einem Selbstbewusstsein in die Schule gegangen, wie wenige Große aus dem Kindergarten. Seine alten Freunde hat er dann wieder getroffen (sie waren ein paar Monate jünger und im Kindergarten geblieben) und hat sich gleich wieder mit Ihnen verstanden, war aber lange nicht mehr so auf sie fixiert, wie zuvor im Kindergarten.

    Deine Tochter kann ihre Freundin ja auch Nachmittags treffen - sind sie nicht sogar zusammen im Rugby?
    Ja, sie sind zusammen im Rugby und die Kinder sehen sich auch so immer mal, weil sie ja direkt neben uns wohnen und wir auch regelmäßig mal was zusammen machen, wie Drachensteigen lassen, Grillen oder einfach so...

    Sie meinte auch dass die meisten Kinder in den kleinen Klassengruppen schnell Anschluss finden, vor allem weil sie ja auch ähnliche Probleme haben... ich bin daher auch überwiegend pro der Sprachheilschule, gerade auch wegen unserer Grundschule und wie gesagt in 2 Jahren kann sich da auch noch viel tun.... mein Mann ist das etwas skeptischer, er sagt auch: Aber man versteht sie doch jetzt und der Rest wird schon noch werden... aber es geht ja eben nicht nur darum das sie dem Unterricht folgen und sich verständigen kann, sondern gerade in den ersten Klassen auch ums lesen und schreiben lernen und da ist es ja logisch das es schwerer ist, wenn ich noch mit der Sprache Probleme habe.
    Gast gefällt dies

  7. #168477
    Zickzackkind Gast

    Standard Re: Monsterfred II

    Zitat Zitat von Sylta Beitrag anzeigen
    Die Mutter schien scheinbar nicht genug Hilfe von den Erziehern bekommen zu haben

    In meiner Welt ruft man die Polizei, wenn einem sonst niemand hilft
    Wenn es das Privatdreirad war, dann eher nicht. Hier steht beim Abholen eine Erzieherin mit einem Pulk Kinder und verteilt diese an ein Pulk Mütter und versucht den Überblick zu behalten. Wenn da zwei Kinder um ein Dreirad streiten und die betreffende Mutter ist dabei, würde ich gar nicht auf die Idee kommen, dass sie das nicht in den Griff bekommt (Wir reden von Dreijährigen )

  8. #168478
    Lleanora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Oh und wir haben heute eine Premiere.... es sind so viele Erzieher krank das der Kindergarten morgen geschlossen ist. Das kam bisher noch nie vor (2 oder 3 mal haben sie gebeten die Kinder wenn möglich zu Hause zu lassen, weil viele Erzieher krank waren, aber ganz zu kam bisher noch nie vor).

  9. #168479
    Lleanora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Monsterfred II

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Wenn es das Privatdreirad war, dann eher nicht. Hier steht beim Abholen eine Erzieherin mit einem Pulk Kinder und verteilt diese an ein Pulk Mütter und versucht den Überblick zu behalten. Wenn da zwei Kinder um ein Dreirad streiten und die betreffende Mutter ist dabei, würde ich gar nicht auf die Idee kommen, dass sie das nicht in den Griff bekommt (Wir reden von Dreijährigen )
    Ja mir fehlt irgendwie die Vorstellungskraft wie es so weit kommen kann...




    Und dir Große motzt rum. Sie hätte gerne das ich ihr das Hörbuch zu ihrer Schullektüre besorge, das sie das Kapitel das sie aufhaben nicht lesen muss sondern sich anhören kann .
    Gast gefällt dies

  10. #168480
    Strickli ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Monsterfred II

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Und was läuft da schief, wenn Leute wegen so etwas die Polizei anrufen. Ich bin mir sicher, die Kinder hätten sie schon gebändigt bekommen
    Die Eltern vielleicht auch - wir wissen ja zuwenig, was da wirklich abgegangen ist. Könnte ja auch sein, dass die Mutter das Telefon schneller zückte, aks man sich umschauen konnte (ich habe gerade echt vernünftige Eltern, aber auch schon dermaßen abgefahrene Sachen erlebt, dass mich nichts mehr wundert).
    Gast gefällt dies

>
close