Like Tree117493gefällt dies

Thema: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

  1. #197431
    Strickli ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich kann mit Pubertät auch gut - einzige Ausnahmen: Nächtliche Feiern mit möglichem Alkoholkonsum und unklaren Heimkommen und Berufsfindungsphase. Beides ist gar nicht mein Ding, das stresst mich sehr.
    Berufsfindung finde ich auch gerade sehr anstrengend - wobei dabei auch der Charakter des Kindes dazu beiträgt.

  2. #197432
    Avatar von FrauDirektorPogge
    FrauDirektorPogge ist offline hybridwahnsinnig

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Ich will Deine Freude nicht trüben - aber Pubertät mit 11 ? Wie nennt man dann die Zeit zwischen 13 und 18 ???
    Ich war mit einem 8-jährigen Punkt beim Arzt, weil wir dachten sie hätte eine Blasenentzündung. Pustekuchen. Das war schon Scheidenausfluss. Die kiÄ meinte gleich, das sei beginnende (körperliche) Pubertät Ich bin aus allen Wolken gefallen. Mit 8???







    Meine Texte, meine Bilder!

  3. #197433
    Zickzackkind Gast

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Wie willst Du es denn nenne, wenn sich der Körper verändert? Sie hat schon richtig Brust, Haare unter den Achseln, etc... Natürlich ist sie schon in der Pubertät, sind doch nicht alle gleich früh oder spät dran.
    Natürlich ist das auch Pubertät - aber in dem Alter hat man noch viel Einfluss und Kontrolle. Wenn die Jugendlichen dann immer mehr machen was sie wollen ist schon noch einmal eine andere Hausnummer. Wobei Nummer2 ok ist - aber mir graut es davor, wenn Nummer 3 mal abends weg will

  4. #197434
    Strickli ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Ich finde das immer so schade, dass diese Phase so schlecht gemacht wird, ich habe ja auch beruflich oft mit Jugendlichen zu tun, die sind oft richtig klasse und die Gedanken, die sie sich machen, werden ja auch spannend, es verändert sich so viel. Ich freu mich darüber und auch auf das was noch kommen wird.
    Jepp. Man muss es allerdings auch zulassen können, dass aus Kindern Erwachsene werden, die ihre eigenen Wege gehen.
    BriQ gefällt dies

  5. #197435
    Lleanora ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Strickli Beitrag anzeigen
    So ging es mir auch, und dann war es weit weniger schlimm als erwartet.
    Ich lasse mich gern positiv überraschen.

    Ist jetzt ja auch nicht so das ich Schlaflose Nächte vor Angst hätte, aber so wirklich unvoreingenommen bin ich ehrlich gesagt eben nicht, auch wenn ich glaube das es eine spannende Zeit wird und sicher nicht alles schlecht ist und natürlich auch bei jedem Kind unterschiedlich ausgeprägt ist.

    Mehr als es auf uns zukommen lassen können wir ja eh nicht und dann eben schauen was uns erwartet und versuchen das Beste draus zu machen.

  6. #197436
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Natürlich ist das auch Pubertät - aber in dem Alter hat man noch viel Einfluss und Kontrolle. Wenn die Jugendlichen dann immer mehr machen was sie wollen ist schon noch einmal eine andere Hausnummer. Wobei Nummer2 ok ist - aber mir graut es davor, wenn Nummer 3 mal abends weg will
    Echt? Mir graut es da (noch) nicht vor. Ich bin optimistisch, dass das schon alles passen wird. Sie werden ihre Erfahrungen machen und wir werden sie begleiten, sofern wir dürfen. Mehr geht ja eh nicht. (aber klar, ich habe noch gut reden, sie sind ja noch nicht so weit)

  7. #197437
    Avatar von wenhei
    wenhei ist offline eigentlich immer Optimist

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Lleanora Beitrag anzeigen
    Ja klar, aber man hört und liest so viel negatives, das mir ehrlich gesagt schon ein bisschen davor graut...
    Naja, die Auseinandersetzungen kosten Kraft. Und ganz fies: Oft bemerke ich hinterher, dass ich da auch sehr leicht von meiner Position hätte abrücken können. Aber ich denke, dass sie notwendig sind, die Kinder lernen das Argumentieren.
    Fräulein Wenhei Gertrude Esilabeth von Hühnerstein!

    Träumerle (04/04) Hibbelmors (03/06) Grinsebacke (01/08) Madame Zufrieden (05/10)
    Purtzel (05/12)

  8. #197438
    Avatar von silm
    silm ist offline Huhn

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Ich finde das immer so schade, dass diese Phase so schlecht gemacht wird, ich habe ja auch beruflich oft mit Jugendlichen zu tun, die sind oft richtig klasse und die Gedanken, die sie sich machen, werden ja auch spannend, es verändert sich so viel. Ich freu mich darüber und auch auf das was noch kommen wird.
    Spannend sind Kinder immer. Unentspannt wird es nur, wenn sich pubertäre Abwandlungen und eigentl. Entwicklung sich gerade im Weg stehen und das an den Eltern abgearbeitet wird.
    WhiseWoman gefällt dies
    Silm

  9. #197439
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Strickli Beitrag anzeigen
    Jepp. Man muss es allerdings auch zulassen können, dass aus Kindern Erwachsene werden, die ihre eigenen Wege gehen.
    Ja und es ist auch ok, wenn einen das ab und an traurig macht, aber jeder neue Entwicklungsschritt ist auch ein Abschied, eigentlich übt man das doch seit der Geburt

  10. #197440
    Zickzackkind Gast

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Ich finde das immer so schade, dass diese Phase so schlecht gemacht wird, ich habe ja auch beruflich oft mit Jugendlichen zu tun, die sind oft richtig klasse und die Gedanken, die sie sich machen, werden ja auch spannend, es verändert sich so viel. Ich freu mich darüber und auch auf das was noch kommen wird.
    Das finde ich auch - ich mag Jugendliche auch gerne und finde es schön, immer mehr auf einer Ebene reden und sie in die Erwachsenenwelt begleiten zu dürfen. Aber mir kommt dennoch immer wieder der Satz in den Kopf: Kleine Kinder kleine Sorgen, große Kinder große Sorgen - auch wenn es natürlich auch umgekehrt laufen kann, wie wir bei Nummer 4 und Nummer 2 erfahren durften