Like Tree76731gefällt dies

Thema: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

  1. #206541
    Avatar von wenhei
    wenhei ist offline eigentlich immer Optimist

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Danke Euch allen! Sie ist wieder auf Station, Details weiß ich noch nicht.
    Hoffentlich geht alles gut.
    Schiri gefällt dies
    Fräulein Wenhei Gertrude Esilabeth von Hühnerstein!

    Träumerle (04/04) Hibbelmors (03/06) Grinsebacke (01/08) Madame Zufrieden (05/10)
    Purtzel (05/12)

  2. #206542
    Avatar von bunteQ
    bunteQ ist offline G'schaftlhuberin

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Ich drück dann mal die Daumen für eine baldige, problemlose Genesung von Mama Schiri.
    Schiri gefällt dies
    … niemals rechtfertigen

  3. #206543
    Strickli ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Danke Euch allen! Sie ist wieder auf Station, Details weiß ich noch nicht.
    Wirst du da heute noch was erfahren?
    Schiri gefällt dies

  4. #206544
    Strickli ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Ich hab mich ja heute gefragt, wie Möbelhäuser wohl ihre Preise machen. Wir haben heute nach einem Sofa gesucht und einige gleich aufgrund des Preises aussortiert. Irgendwann hatten wir tatsächlich eins im Blick, das wir gerne kaufen wollten, dafür war aber die Hilfe eines Verkäufers nötig. Den Preis für das, was wir wollten, konnten wir nicht erkennen (weil nicht ausgestellt), aber ungefähr abschätzen. Tja, während des Verkaufsgesprächs kam dann heraus, dass wir auf den offiziellen Preis einen Weihnachtsrabatt von fast einem Drittel bekamen. Soll uns ja recht sein, aber warum machen die das? Es ist doch eigentlich dämlich, wenn Menschen die Preisschilder sehen, sich sagen "zu teuer für uns" und zu Ikea fahren, wenn solche Spielräume drin sind.

  5. #206545
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von BlackWolf Beitrag anzeigen
    Oh da bin ich ja fast zu spät zum Daumendrücken.
    Ich drück sie trotzdem
    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen


    Daumen werden weiter gedrückt!
    Kannst du sie heute noch besuchen oder macht das keinen Sinn?
    Zitat Zitat von wenhei Beitrag anzeigen
    Hoffentlich geht alles gut.
    Zitat Zitat von BriQ Beitrag anzeigen
    Ich drück dann mal die Daumen für eine baldige, problemlose Genesung von Mama Schiri.
    Zitat Zitat von Strickli Beitrag anzeigen
    Wirst du da heute noch was erfahren?
    Mein Papa ist bei ihr bei ihr, ich habe sie eben nicht erreicht. Ich werde heute nicht hin fahren, aber morgen Nachmittag wollen meine Kinder und ich hin. Sollte es Komplikationen geben, würde ich natürlich auch heute Abend oder Nacht noch hin fahren. Jetzt warte ich erstmal ab, was mein Vater zu berichten hat oder vielleicht sie selbst, eben ist sie aber nicht ans Telefon gegangen.
    Gast gefällt dies

  6. #206546
    Zickzackkind Gast

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Mein Papa ist bei ihr bei ihr, ich habe sie eben nicht erreicht. Ich werde heute nicht hin fahren, aber morgen Nachmittag wollen meine Kinder und ich hin. Sollte es Komplikationen geben, würde ich natürlich auch heute Abend oder Nacht noch hin fahren. Jetzt warte ich erstmal ab, was mein Vater zu berichten hat oder vielleicht sie selbst, eben ist sie aber nicht ans Telefon gegangen.
    Da gibt es bestimmt keine Komplikationen - aber direkt nach einer OP ist telefonieren vielleicht einfach noch zuviel. Ich drücke die Daumen, dass Du schnell näheres hörst
    wenhei gefällt dies

  7. #206547
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Da gibt es bestimmt keine Komplikationen - aber direkt nach einer OP ist telefonieren vielleicht einfach noch zuviel. Ich drücke die Daumen, dass Du schnell näheres hörst
    Danke Mein Papa ist nicht so handyaffin, der hat zwar vielleicht das Handy meiner Mutter und seins eingesteckt (aber nur vielleicht) das heißt aber noch lange nicht, dass sie an sind und dass er dran gehen würde, wenn es klingelt
    Gast gefällt dies

  8. #206548
    Zickzackkind Gast

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Wir waren gestern übrigens bei der Infoveranstaltung für die Reha und es war richtig gut. Dort wurden wir von einer sehr sympathischen Psychologin in Empfang genommen und uns das Haus gezeigt - positiv war gleich, dass alle potentiellen Rehabilitanten (wie sie so schön genannt wurden) sehr sympathisch waren und äußerlich gut zu unserem Sohn passten, ganz anders wie in der Suchtstation.

    Die Reha an sich klingt sehr fundiert und geht ein ganzes Jahr. Man lebt dort und darf an drei WE im Monat nach Hause. Die ersten Monate gibt es täglich von 9-12:00 Arbeitstherapie, später dann Praktika in Betrieben, Schulen, oder Unis ganz individuell, je nach Berufswunsch. Außerdem gibt es regelmäßige Einzel- und Gruppengespräche, Freizeitgruppen und Alltagspraktische Tätigkeiten (Hausputz, Wäsche waschen, Kochen,...). Ziel ist ein eigenverantwortliches Leben leben zu können und die Eltern aus der Verantwortung zu nehmen. Viele leben hinterher in WGs, Studentenwohnheimen, oder eigenen Wohnungen, aber auch betreutes Wohnen ist möglich und ein großer Prozentsatz steht nach Befragungen (5 und 10 Jahre später) vollständig im Leben.

    Das Jahr fand ich erst bedenklich, weil ich Sorge hatte, das könnte Sohn1 abschrecken. Im Gespräch mit der Psychologin kam dann aber heraus, dass die Wartezeit kürzestens 3 Monate, aber wahrscheinlicher bis zu einem Jahr ist. Der Plan ist, dass Sohn1 jetzt zum Sommersemester einen zweiten Versuch mit dem Studium startet (diesmal an der FH) und sich parallel auf die Warteliste der Reha setzen lässt. Sollte das mit dem Studium gar nicht klappen, würde er sich krank schreiben lassen, um eventuell nach der Reha wieder einsteigen zu können, falls er dann nicht doch eher zu einer Ausbildung tendieren würde.

    Ihr glaubt gar nicht, wie befreit wir sind, wie schön es ist wieder Hoffnung zu haben und auch die Aussicht, die Verantwortung ein stückweit abgeben zu können. Auch Sohn1 war ganz im Glück, endlich wieder eine Perspektive zu haben.

    Und der Kontrolltermin von der Kleinen war auch gut Jetzt können der Geburtstag von Nummer 3 und Weihnachten kommen
    Fimbrethil, BriQ, jewels und 5 anderen gefällt dies.

  9. #206549
    Gast Gast

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Danke Mein Papa ist nicht so handyaffin, der hat zwar vielleicht das Handy meiner Mutter und seins eingesteckt (aber nur vielleicht) das heißt aber noch lange nicht, dass sie an sind und dass er dran gehen würde, wenn es klingelt
    Aber bei schlechten Neuigkeiten würdest du sicher informiert. Es wird bestimmt alles gut!
    Schiri und Gast gefällt dies.

  10. #206550
    Strickli ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Wir waren gestern übrigens bei der Infoveranstaltung für die Reha und es war richtig gut. Dort wurden wir von einer sehr sympathischen Psychologin in Empfang genommen und uns das Haus gezeigt - positiv war gleich, dass alle potentiellen Rehabilitanten (wie sie so schön genannt wurden) sehr sympathisch waren und äußerlich gut zu unserem Sohn passten, ganz anders wie in der Suchtstation.

    Die Reha an sich klingt sehr fundiert und geht ein ganzes Jahr. Man lebt dort und darf an drei WE im Monat nach Hause. Die ersten Monate gibt es täglich von 9-12:00 Arbeitstherapie, später dann Praktika in Betrieben, Schulen, oder Unis ganz individuell, je nach Berufswunsch. Außerdem gibt es regelmäßige Einzel- und Gruppengespräche, Freizeitgruppen und Alltagspraktische Tätigkeiten (Hausputz, Wäsche waschen, Kochen,...). Ziel ist ein eigenverantwortliches Leben leben zu können und die Eltern aus der Verantwortung zu nehmen. Viele leben hinterher in WGs, Studentenwohnheimen, oder eigenen Wohnungen, aber auch betreutes Wohnen ist möglich und ein großer Prozentsatz steht nach Befragungen (5 und 10 Jahre später) vollständig im Leben.

    Das Jahr fand ich erst bedenklich, weil ich Sorge hatte, das könnte Sohn1 abschrecken. Im Gespräch mit der Psychologin kam dann aber heraus, dass die Wartezeit kürzestens 3 Monate, aber wahrscheinlicher bis zu einem Jahr ist. Der Plan ist, dass Sohn1 jetzt zum Sommersemester einen zweiten Versuch mit dem Studium startet (diesmal an der FH) und sich parallel auf die Warteliste der Reha setzen lässt. Sollte das mit dem Studium gar nicht klappen, würde er sich krank schreiben lassen, um eventuell nach der Reha wieder einsteigen zu können, falls er dann nicht doch eher zu einer Ausbildung tendieren würde.

    Ihr glaubt gar nicht, wie befreit wir sind, wie schön es ist wieder Hoffnung zu haben und auch die Aussicht, die Verantwortung ein stückweit abgeben zu können. Auch Sohn1 war ganz im Glück, endlich wieder eine Perspektive zu haben.

    Und der Kontrolltermin von der Kleinen war auch gut Jetzt können der Geburtstag von Nummer 3 und Weihnachten kommen
    Ach, das hört sich super an und freut mich ungemein! Nun lasst euch frohen Herzens auf Weihnachten ein!
    jewels und Gast gefällt dies.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •