Like Tree76883gefällt dies

Thema: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

  1. #208271
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Uschi-Blum Beitrag anzeigen
    Hat sich das mit dem Schinken noch aufgeklärt?
    Diese Familie hätte eine große Platte mit Schinken und Salami ( vom Schwein) dabei, dazu unabgesprochen noch lassen an Brot und Chips. Gegessen würde von der Wurstplatte nur von der Familie, die sind kurz nach Mitternacht gegangen und haben alles dort gelassen, obwohl es keiner der Gäste und Gastgeber haben wollte. Dafür dass es die längste Freundin der Gastgeberin gewesen sein soll, fand ich es zumindest unaufmerksam.

    Ansonsten war es eine sehr schöne Feier!

  2. #208272
    Gast Gast

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von TanteHilde Beitrag anzeigen
    Habt ihr für diese dunklen Phasen eigentlich Unterstützung? Jemand der die Kinder da begleitet? Ich weiß gerade selbst gar nicht wie das ablaufen könnte..

    wir hatten eine Gruppe für Kinder psychisch kranker Eltern für die Großen, sie wollten das aber vorerst nicht. Ich bin derzeit an unsere Familienberatungsstelle angedockt, und wir sind mit den Kindern altersentsprechend im Gespräch.Ich hoffe, dass ihnen hilft, dass wir offen damit umgehen.

    @all - danke für euren Zuspruch. Ich hab mir geschworen, meiner Familie niemals einen Suizid zuzumuten. Manchmal hoffe ich halt, der Himmel fällt mir auf den Kopf. Dann müsste sich niemand fragen, ob er irgendwas hätte tun können/müssen.
    Gast gefällt dies

  3. #208273

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Genau das ist das Fiese an der Krankheit, man denkt und glaubt so fest daran, dass es einem selbst einen leichteren Weg "einfacher" macht.

    Denn ist nicht so, für einen selbst ja, aber für die Familie nicht. Ich habe eine Cousine, sie lebt schon einige Jahre bei meinen Eltern. Sie verlor ihre Mama, weil sie diesen Weg wählte. Sie saß an Weihnachten bei uns und auch nach 15 Jahren weinte und sagte sie, ich vermiss sie so, warum...sie wird es dich immer fragen. Weil sie 7 war und es nicht verstehen kann.

    Und ja, ich kenne diese dunklen Phasen. War auch schon sehr nahe den leichten Weg zu wählen. Aber dann erinnerte ich mich an mein Kind.

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen

    hier sind außer mit alle gut gestartet. Silvester wird für mich jedes Jahr schlimmer, emotional.
    Heute Nacht um zwölf hab ich Wäsche zusammengelegt, während meine Familie auf dem Rodelberg war und Feuerwerk geguckt hat. Um vier wurde immer noch geböllert
    Und so begrüße ich die 20er von sehr weit unten aus dem Loch. Wie ich das hasse. Meine Sippe wäre glaube ich ohne mich echt besser dran
    silm und Gast gefällt dies.

  4. #208274
    Gast Gast

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Stell dir mal vor, ich hätte vor 10 Jahren ....
    Wer hätte meinen Mann gestützt und versorgt und bis zum Tod begleitet?
    Wer hätte den Lebensunterhalt verdient?
    Wer hätte den Großen besucht, gestützt, Stomaversorgung, Wundpflege, Dutzende Arzt/Ambulanz-Besuche?
    Plus all die kleineren Dinge.
    ja. Du hast natürlich Recht.

  5. #208275
    Gast Gast

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Einfach...ich Beitrag anzeigen
    Genau das ist das Fiese an der Krankheit, man denkt und glaubt so fest daran, dass es einem selbst einen leichteren Weg "einfacher" macht.

    Denn ist nicht so, für einen selbst ja, aber für die Familie nicht. Ich habe eine Cousine, sie lebt schon einige Jahre bei meinen Eltern. Sie verlor ihre Mama, weil sie diesen Weg wählte. Sie saß an Weihnachten bei uns und auch nach 15 Jahren weinte und sagte sie, ich vermiss sie so, warum...sie wird es dich immer fragen. Weil sie 7 war und es nicht verstehen kann.

    Und ja, ich kenne diese dunklen Phasen. War auch schon sehr nahe den leichten Weg zu wählen. Aber dann erinnerte ich mich an mein Kind.


    wie geht es dir? Musst du noch liegen?

  6. #208276

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Erstmal ein frohes neues Jahr 2020!
    Alles Gute für Euch!

    Mir geht es soweit gut, habe auch viel geruht, und ausser das die Übelkeit immer schlimmer wird, alles ok. Denke ich zumindest.

    Aber morgen wieder arbeiten gehen *würg*

  7. #208277

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Ausser die Übelkeit, die schlimmer wird alles gut.
    Ich liege noch viel ja.

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen


    wie geht es dir? Musst du noch liegen?
    Lleanora gefällt dies

  8. #208278
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Einfach...ich Beitrag anzeigen
    Ausser die Übelkeit, die schlimmer wird alles gut.
    Ich liege noch viel ja.
    Warum gehst Du denn morgen wieder arbeiten? Ich dachte, Du wärst in der Klinik? Als ich viel liegen sollte, bis das Hämatom weg ist, musste ich drei Wochen überwiegend liegen.
    Cafetante gefällt dies

  9. #208279
    Avatar von Schiri
    Schiri ist gerade online Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    wir hatten eine Gruppe für Kinder psychisch kranker Eltern für die Großen, sie wollten das aber vorerst nicht. Ich bin derzeit an unsere Familienberatungsstelle angedockt, und wir sind mit den Kindern altersentsprechend im Gespräch.Ich hoffe, dass ihnen hilft, dass wir offen damit umgehen.

    @all - danke für euren Zuspruch. Ich hab mir geschworen, meiner Familie niemals einen Suizid zuzumuten. Manchmal hoffe ich halt, der Himmel fällt mir auf den Kopf. Dann müsste sich niemand fragen, ob er irgendwas hätte tun können/müssen.
    Liebe Paula, erstmal und
    bist Du eigentlich in psychiatrischer und psychotherapeutischer Behandlung? Nimmst Du Medikamente, bist Du gut eingestellt? Hast Du jemand (professionellen) zum Reden?
    Ich wünsche Dir, dass es bald wieder bergauf geht
    Gast gefällt dies

  10. #208280

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Das Hämatom war fast ausgeblutet und ich durfte wieder heim.

    Ich müsste nicht, aber ich muss die Firma über die Schwangerschaft informieren und dann sehen wir weiter.

    Zitat Zitat von Schiri Beitrag anzeigen
    Warum gehst Du denn morgen wieder arbeiten? Ich dachte, Du wärst in der Klinik? Als ich viel liegen sollte, bis das Hämatom weg ist, musste ich drei Wochen überwiegend liegen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •