Like Tree109914gefällt dies

Thema: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

  1. #220631
    Avatar von bunteQ
    bunteQ ist offline G'schaftlhuberin

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von wenhei Beitrag anzeigen
    Mich belastet dieses Nichtwissen, was noch kommt. ... Versteht ihr, was ich meine?
    Ich schon. Es ist weniger die Angst vor der Krankheit, die mich belastet - das WARTEN darauf macht mich mürbe.
    ... mein Avatar "mit ohne Lupe" im Kalender auf kuhsinchen.blogspot. de

  2. #220632
    Gast Gast

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Fimbrethil Beitrag anzeigen
    Hochzeiten kann man notfalls verschieben, aber wer jetzt hochschwanger ist, wird das Kind kaum erst in einem halben Jahr zur Welt bringen können.
    Von den Sterbefällen wollen wir lieber nicht reden.



    Gestorben werden darf. Aber Beerdigung nur in kleinstem Rahmen und unter freiem Himmel möglich.

    Keine Trauungen und Taufen und Gottesdienste und andere Gruppen.




    Und der schlimmste Rattenschwanz kommt erst noch ...
    Wieder Abi, diesmal die mit der mdl. Prüfung. Natürlich dürfen wir uns überhaupt nicht ehr treffen, weder Feld, Wald, noch Cafe. Das ist ja der Sinn der Verordnung.
    Sie müssen aber ihre Themen finden und abgeben und DAS ist eine Arbeit, die nur durch intensiven engen Kontakt und Präsenz vor Ort vonstatten geht, ohne dass es dermaßen den Bach runterläuft ...
    Scheißdreck, das alles!
    Und nach den Ferien sinds grad mal noch zwei Wochen. Da kann man nicht alles aufholen.

    Wir sollen es digital oder telefonisch machen.
    Hahahahaha!
    Das geht halt eben NICHT immer so einfach.

  3. #220633
    Avatar von jewels
    jewels ist offline wartet...

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von wenhei Beitrag anzeigen
    Mich belastet dieses Nichtwissen, was noch kommt. Ich bin ein Freund von Ritualen, ich weiß gerne, was auf mich zukommt. Das fällt jetzt komplett weg, Ausgangssperren oder sonstige Maßnahmen, so was eben. Mein Alltag ist nicht mehr geregelt, weil von jetzt auf gleich eine Änderung kommen kann. (Mich stresst es ja schon, wenn die Schule anruft und ich ein Kind abholen muss.)

    Versteht ihr, was ich meine?
    Ich verstehe dich!

    Und ich hab auf der einen Seite Sorge vor Quarantäne, auf der anderen Seite wären dann aber die Regeln klar (die mir nicht schmecken müssen und würden).
    Liebe Grüße, jewels****

    Deine erste Pflicht ist, dich selber glücklich zu machen. Bist du glücklich, so machst du auch andere glücklich. Ludwig Feuerbach

    "Auf einfache Wege schickt man nur die Schwachen." (Hesse)




    Seit Februar 2007 warten wir aufs Kind.
    Früher Abort 09/08 und 07/10, biochem. Schwangerschaft 11/11 und 08/17
    3x ICSI/IVF negativ 2011-2013, Kryo 07/17
    08/2014 PICSI in Prag positiv

  4. #220634
    Avatar von wenhei
    wenhei ist offline eigentlich immer Optimist

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von bunteQ Beitrag anzeigen
    Ich schon. Es ist weniger die Angst vor der Krankheit, die mich belastet - das WARTEN darauf macht mich mürbe.
    Vor der Krankheit habe ich echt keine Angst, ich bin nicht vorbelastet. Um meinen Mann mache ich mir eher Sorge, allerdings (Achtung: Vogel Strauss könnte unterwegs sein) denke ich, dass seine Vorbelastung noch nicht so groß ist. Aber eben, geht es nach den 5 Wochen wieder normal weiter? Und als sportbegeisterte: Werden die ausgesetzten Spiele nachgeholt? Wenn ja, in welchem Zeitfenster? Also eigentlich nichts wirklich schlimmes, nichts wirklich wichtiges, aber eben ungeklärtes.
    Fräulein Wenhei Gertrude Esilabeth von Hühnerstein!

    Träumerle (04/04) Hibbelmors (03/06) Grinsebacke (01/08) Madame Zufrieden (05/10)
    Purtzel (05/12)

  5. #220635
    Lleanora ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von wenhei Beitrag anzeigen
    Mich belastet dieses Nichtwissen, was noch kommt. Ich bin ein Freund von Ritualen, ich weiß gerne, was auf mich zukommt. Das fällt jetzt komplett weg, Ausgangssperren oder sonstige Maßnahmen, so was eben. Mein Alltag ist nicht mehr geregelt, weil von jetzt auf gleich eine Änderung kommen kann. (Mich stresst es ja schon, wenn die Schule anruft und ich ein Kind abholen muss.)

    Versteht ihr, was ich meine?
    Ich bin da ähnlich gestrickt, also ich verstehe dich sehr gut.

  6. #220636
    tanja73 ist offline Urgestein

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Lleanora Beitrag anzeigen
    Ich bin da ähnlich gestrickt, also ich verstehe dich sehr gut.


    Ich bin überhaupt nicht so gestrickt, "et kütt, wie et kütt" wie man hier so schön sagt.
    Ich fühle mich derzeit (noch) ganz gut vorbereitet, der Mann ist hier halt ein "Risikofaktor" (arbeitet im Rettungsdienst), das war aber immer mal wieder in der Vergangenheit auch schon so, noch macht mir das keine wirkliche Angst.
    Und ich habe nat. kein kleines Kind mehr, unsere Tochter kommt im Zweifel allein klar, war jetzt am Wochenende zwar hier, wird die Woche über aber am Studienort sein, um zwei Zweitklässler zu sitten, ob sie dann an den kommenden Wochenenden herkommt oder nicht, entscheiden wir noch., die Großeltern wird sie jedenfalls nicht besuchen.
    Tanja
    http://foto.arcor-online.net/palb/alben/47/792647/120_6165633137633961.jpg

  7. #220637
    Avatar von McFlummy
    McFlummy ist gerade online Carpal Tunnel

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von wenhei Beitrag anzeigen
    Mich belastet dieses Nichtwissen, was noch kommt. Ich bin ein Freund von Ritualen, ich weiß gerne, was auf mich zukommt. Das fällt jetzt komplett weg, Ausgangssperren oder sonstige Maßnahmen, so was eben. Mein Alltag ist nicht mehr geregelt, weil von jetzt auf gleich eine Änderung kommen kann. (Mich stresst es ja schon, wenn die Schule anruft und ich ein Kind abholen muss.)

    Versteht ihr, was ich meine?
    Ich kann dich total verstehen...

    Ich bin hin und her gerissen, zwischen "ach, das wird schon werden" und "mich macht das total kirre"...
    Ich finde auch die Ungewissheit am schlimmsten. Um unsere Gesundheit mache ich mir wenig sorgen, einfach weil unbelastet. Dabei weiß ich genau, wie anfällig ich für Intakte bin, von daher gehe ich davon aus, dass ich es früher oder später bekommen werde... Um jene Eltern mache ich mir mehr Sorgen. Allerdings bin ich auch in der luxuriösen Position, trotz geschlossenem Kindergarten kein Betreuungsproblem zu haben, da sowohl ich, als auch der Ex Homeoffice verordnet bekommen haben...

  8. #220638
    Lleanora ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von tanja73 Beitrag anzeigen

    Ich bin überhaupt nicht so gestrickt, "et kütt, wie et kütt" wie man hier so schön sagt.
    Ich fühle mich derzeit (noch) ganz gut vorbereitet, der Mann ist hier halt ein "Risikofaktor" (arbeitet im Rettungsdienst), das war aber immer mal wieder in der Vergangenheit auch schon so, noch macht mir das keine wirkliche Angst.
    Und ich habe nat. kein kleines Kind mehr, unsere Tochter kommt im Zweifel allein klar, war jetzt am Wochenende zwar hier, wird die Woche über aber am Studienort sein, um zwei Zweitklässler zu sitten, ob sie dann an den kommenden Wochenenden herkommt oder nicht, entscheiden wir noch., die Großeltern wird sie jedenfalls nicht besuchen.
    Ach Angst ist das falsche Wort. Bauchgrummeln trifft es eher. Ich bin froh das wir trotz der Kinder aktuell kein Betreuungsproblem haben, da wir eh abwechselnd arbeiten und so immer einer bei den Kindern ist.
    Mich belastet einfach die Ungewissheit, was kommt noch auf uns zu und wann?
    Mein Mann und ich arbeiten beide im Lebensmitteleinzelhandel und sind so gesehen Risikofaktoren, ich bin was die Atemwege angeht etwas vorbelastet, aber so richtig Sorgen habe ich deswegen nicht.
    Um meine Oma mache ich mir zwar durchaus Sorgen, ihr geht es gesundheitlich eh bescheiden, aber die Sorge ist bisher eher im Hintergrund. Mich belastet tatsächlich mehr wie es die nächsten Tage und Wochen weiter gehen wird. Welche Auswirkungen das alles auf unsere Wirtschaft haben wird usw..

  9. #220639
    Avatar von MeineRasselbande
    MeineRasselbande ist offline Einfach kann doch jeder!

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von tanja73 Beitrag anzeigen

    Ich bin überhaupt nicht so gestrickt, "et kütt, wie et kütt" wie man hier so schön sagt.
    Ich fühle mich derzeit (noch) ganz gut vorbereitet, der Mann ist hier halt ein "Risikofaktor" (arbeitet im Rettungsdienst), das war aber immer mal wieder in der Vergangenheit auch schon so, noch macht mir das keine wirkliche Angst.
    Und ich habe nat. kein kleines Kind mehr, unsere Tochter kommt im Zweifel allein klar, war jetzt am Wochenende zwar hier, wird die Woche über aber am Studienort sein, um zwei Zweitklässler zu sitten, ob sie dann an den kommenden Wochenenden herkommt oder nicht, entscheiden wir noch., die Großeltern wird sie jedenfalls nicht besuchen.
    Ich bin insgesamt auch eher entspannt. Allerdings habe ich auch weder ein Betreuungsproblem noch muss ich mir Gedanken um mein Gehalt machen.
    Nur um Eltern und Schwiegereltern mache ich mir Sorgen, die scheinen aktuell aber auch eher vernünftig zu sein und bleiben überwiegend daheim.

  10. #220640
    Lleanora ist gerade online Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von MeineRasselbande Beitrag anzeigen
    Ich bin insgesamt auch eher entspannt. Allerdings habe ich auch weder ein Betreuungsproblem noch muss ich mir Gedanken um mein Gehalt machen.
    Nur um Eltern und Schwiegereltern mache ich mir Sorgen, die scheinen aktuell aber auch eher vernünftig zu sein und bleiben überwiegend daheim.
    Meine Oma kann ja nicht einmal das Bett selbstständig verlassen, von daher kann sie nicht unvernünftig werden. Aber was wenn meine Tante krank wird, oder die Pflegekraft aus Rumänien die sie versorgt? Das beschäftigt mich schon.
    Wir haben ja kein Auto, da könnte ich nicht mal eben zu ihr und helfen... zumal ich ja die Kinder an der Backe habe, die ich schlecht mitnehmen könnte.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •