Like Tree127058gefällt dies

Thema: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

  1. #237751
    Lleanora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von TanteHilde Beitrag anzeigen
    *sing*
    *tanz*



    @Lleo, wie geht es dem Bauch-Schnabel?
    Dem geht es wieder gut.
    Uschi-Blum und wenhei gefällt dies.

  2. #237752
    Avatar von FrauDirektorPogge
    FrauDirektorPogge ist offline hybridwahnsinnig

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von lucillaminor Beitrag anzeigen


    Also, das Argument, dass man nicht alles 1:1 kontrollieren kann, das kam bei meiner Großen in der 3. und 4. auch, aber da waren sie auch 29 Kinder in der Klasse. Und trotzdem haben die Lehrer das hingekriegt, dann stichprobenweise bei allen mal reinzuschauen, sodass Probleme nicht erst in den Klassenarbeiten zutagetraten.

    Diese Probleme dann sofort zu beheben, kann aber tatsächlich schwer vom Lehrer im direkten Unterricht geleistet werden Gibt es bei euch keine Förderstunden?
    Jetzt komme ich mal mit "früher war mehr Lametta": als ich Schulkind war, waren wir bis zu 30 Kinder. Da war das gar keine Frage, dass die Lehrer die Aufgaben kontrollieren. Das ist doch deren Job. Wieso ist das heute so anders teilweise? Also z.B. bei Vivis Kindern? Ist das ein individuelles Ding? Oder wird von den Eltern tatsächlcih mehr erwartet? Oder mischen die Eltern sich mehr ein und die Lehrer nehmen das gerne an?

    In der GS habe ich so gut wie nix bei den Kindern kontrollieren müssen und sollen. Aber dass die Kinder im Hort "betreute HA" gemacht haben, fällt der Großen jetzt auf die Füße, weil sie nicht gelernt hat, sich selbst zu organisieren. Das fing vor Corona gerade so an. Und dann BÄMM und alles mehr oder weniger wieder weg.

    Und gerade haben wir herausgearbeitet, dass sie in der GS nie lernen gelernt hat. Sie weiß nicht, wie sie das anstellen soll.







    Meine Texte, meine Bilder!

  3. #237753
    Gast Gast

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von lucillaminor Beitrag anzeigen


    Also, das Argument, dass man nicht alles 1:1 kontrollieren kann, das kam bei meiner Großen in der 3. und 4. auch, aber da waren sie auch 29 Kinder in der Klasse. Und trotzdem haben die Lehrer das hingekriegt, dann stichprobenweise bei allen mal reinzuschauen, sodass Probleme nicht erst in den Klassenarbeiten zutagetraten.

    Diese Probleme dann sofort zu beheben, kann aber tatsächlich schwer vom Lehrer im direkten Unterricht geleistet werden Gibt es bei euch keine Förderstunden?
    Es gibt Förderstunden. Nur leider wurde mir zwar bei K1 durchgehend gesagt, wie grottig seine Rechtschreibung sei, aber für eine Förderung war es anscheinend noch nicht schlimm genug. Also zahlen wir seit 2 Jahren über 200 Euro im Monat für seine Rechtschreibförderung.
    Bei K2 hieß es im ersten Schuljahr immer, es gäbe keinen Gesprächsbedarf in Mathe. Kurz vor den Sommerferien heulte das Kind am Sonntagabend im Bett, weil Frau Xy gesagt hätte, sie sei die schlechteste in Mathe.
    Daraufhin habe ich am Montag angerufen und bekam zu hören, dass mein Kind dieses, jenes und welches nicht kann und überhaupt in der Schule nie fertig wird. Ähhh ja. Davon hörten wir zum ersten Mal.
    Danach hatte ICH Redebedarf und es ging in dem Gespräch nur am Rande um die Mathekompetenzen vom Kind.
    Es ist klar, dass wir in Mathe nichts von der Schulseite erwarten können, also sorge ich dafür, dass das Kind den Anschluss nicht verliert.
    Mittlerweile ist die Kleine in Mathe sogar richtig gut, weil wir sofort eingreifen, wenn im Unterricht Verständnisprobleme auftauchen.
    MIR ist nach 4 Jahren GS klar, warum Bildung vom Eltetnhaus abhängt.

  4. #237754
    Lleanora ist offline Legende

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Hier sind doch mehrere mit Kindern in etwa dem Alter meiner Großen. Wir überlegen gerade wegen Taschengeld ab dem nächsten Schuljahr, bisher bekommt die 10 Jährige 3,50 pro Woche und wir dachten an, dass sie ab dem Wechsel dann Monatlich bekommt.

    Wir dachten an 15€ im Monat, was also erstmal gar nicht viel mehr wäre wie bisher, dafür hatten wir versprochen, dass sie zum Start der 5. (endlich!) ein eigenes Handy bekommt. Genau müssen wir uns da noch informieren, aber es soll wohl ein günstiger Prepaidvertrag werden mit wahrscheinlich um die 4€ im Monat, die würden wir ihr auch übernehmen, wenn sie dann mehr braucht, muss sie das dann eben von ihrem Taschengeld bezahlen.

    Wie ist/war das bei Euch so?

  5. #237755
    Avatar von lucillaminor
    lucillaminor ist offline Bücherwurm

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von FrauDirektorPogge Beitrag anzeigen
    Wie lustig! Tochter soll heute auch Korvapuusti backen Noch warte ich...
    Bei uns heißen sie Kanelbullar
    bunteQ und FrauDirektorPogge gefällt dies.
    Alles außer Familie, Freunden und Nähen wird gnadenlos überschätzt.





    Immer in der Hosentasche: Wingst und Waffles und die Mädels aus dem Hibbeln-light






  6. #237756
    Avatar von lucillaminor
    lucillaminor ist offline Bücherwurm

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von FrauDirektorPogge Beitrag anzeigen
    Jetzt komme ich mal mit "früher war mehr Lametta": als ich sSchulkind war, waren wir bis zu 30 Kinder. Da war das gar keine FRage, dass die Lehrer die Aufgaben kontrollieren. Das ist doch deren Job. Wieso ist das heute so anders teilweise? Also z.B. bei Vivis Kindern? Ist das ein indivisuelles Ding? Oder wird von den Eltern tatsächlcih mehr erwartet? Oder mischen die Eltern sich mehr ein und die Lehrer nehmen das gerne an?

    In der GS habe ich so gut wie nix bei den Kindern kontrollieren müssen und sollen. Aber dass die Kinder im HA "betreute HA" gemacht haben, fällt der Großen jetzt auf die Füße, weil sie nicht gelernt hat, sich selbst zu organisieren. Das fing vor Corona gerade so an. Und dann BÄMM und alles mehr oder weniger wieder weg.

    Und gerade haben wir herausgearbeitet, dass sie in der GS nie lernen gelernt hat. Sie weiß nicht, wie sie das anstellen soll.
    Jeden Tag jede Hausaufgabe von jedem Kind? DAran kann ich mich gar nicht erinnern. Das war in Klasse 1/2 so, da hat die Lehrerin die erledigten Aufgaben eingesammelt und Fehler angemerkt. Daran kann ich mich aus meiner Schulzeit nicht erinnern. Wir haben Aufgaben durchgesprochen, und jeder hat mitkontrolliert - so war das dann bei der Großen auch.
    Alles außer Familie, Freunden und Nähen wird gnadenlos überschätzt.





    Immer in der Hosentasche: Wingst und Waffles und die Mädels aus dem Hibbeln-light






  7. #237757
    Avatar von lucillaminor
    lucillaminor ist offline Bücherwurm

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von FrauDirektorPogge Beitrag anzeigen
    Jetzt komme ich mal mit "früher war mehr Lametta": als ich sSchulkind war, waren wir bis zu 30 Kinder. Da war das gar keine FRage, dass die Lehrer die Aufgaben kontrollieren. Das ist doch deren Job. Wieso ist das heute so anders teilweise? Also z.B. bei Vivis Kindern? Ist das ein indivisuelles Ding? Oder wird von den Eltern tatsächlcih mehr erwartet? Oder mischen die Eltern sich mehr ein und die Lehrer nehmen das gerne an?

    In der GS habe ich so gut wie nix bei den Kindern kontrollieren müssen und sollen. Aber dass die Kinder im HA "betreute HA" gemacht haben, fällt der Großen jetzt auf die Füße, weil sie nicht gelernt hat, sich selbst zu organisieren. Das fing vor Corona gerade so an. Und dann BÄMM und alles mehr oder weniger wieder weg.

    Und gerade haben wir herausgearbeitet, dass sie in der GS nie lernen gelernt hat. Sie weiß nicht, wie sie das anstellen soll.
    Doppelpost
    Alles außer Familie, Freunden und Nähen wird gnadenlos überschätzt.





    Immer in der Hosentasche: Wingst und Waffles und die Mädels aus dem Hibbeln-light






  8. #237758
    Avatar von lucillaminor
    lucillaminor ist offline Bücherwurm

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von Lleanora Beitrag anzeigen
    Hier sind doch mehrere mit Kindern in etwa dem Alter meiner Großen. Wir überlegen gerade wegen Taschengeld ab dem nächsten Schuljahr, bisher bekommt die 10 Jährige 3,50 pro Woche und wir dachten an, dass sie ab dem Wechsel dann Monatlich bekommt.

    Wir dachten an 15€ im Monat, was also erstmal gar nicht viel mehr wäre wie bisher, dafür hatten wir versprochen, dass sie zum Start der 5. (endlich!) ein eigenes Handy bekommt. Genau müssen wir uns da noch informieren, aber es soll wohl ein günstiger Prepaidvertrag werden mit wahrscheinlich um die 4€ im Monat, die würden wir ihr auch übernehmen, wenn sie dann mehr braucht, muss sie das dann eben von ihrem Taschengeld bezahlen.

    Wie ist/war das bei Euch so?
    Hier kriegt die Große seit diesem Schuljahr 20 Euro im Monat (Handy, Klamotten, Schulmaterial usw zahlen wir; das Taschengeld soll für Sachen sein, die sie nicht braucht, aber will), die Kleine 10 Euro im Monat.

    Meine Tochter hat übrigens einen kleinen Vertrag mit Flatrate und auch Datenvolumen. Der kostet 7 Euro im Monat, aber dafür ist sie halt wirklich auch am Ende des Monats noch erreichbar, wenn was wäre ...
    Alles außer Familie, Freunden und Nähen wird gnadenlos überschätzt.





    Immer in der Hosentasche: Wingst und Waffles und die Mädels aus dem Hibbeln-light






  9. #237759
    Gast Gast

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von FrauDirektorPogge Beitrag anzeigen
    Jetzt komme ich mal mit "früher war mehr Lametta": als ich Schulkind war, waren wir bis zu 30 Kinder. Da war das gar keine Frage, dass die Lehrer die Aufgaben kontrollieren. Das ist doch deren Job. Wieso ist das heute so anders teilweise? Also z.B. bei Vivis Kindern? Ist das ein individuelles Ding? Oder wird von den Eltern tatsächlcih mehr erwartet? Oder mischen die Eltern sich mehr ein und die Lehrer nehmen das gerne an?

    In der GS habe ich so gut wie nix bei den Kindern kontrollieren müssen und sollen. Aber dass die Kinder im Hort "betreute HA" gemacht haben, fällt der Großen jetzt auf die Füße, weil sie nicht gelernt hat, sich selbst zu organisieren. Das fing vor Corona gerade so an. Und dann BÄMM und alles mehr oder weniger wieder weg.

    Und gerade haben wir herausgearbeitet, dass sie in der GS nie lernen gelernt hat. Sie weiß nicht, wie sie das anstellen soll.
    Meine Kinder gehen ja in den Hort und müssen ihre Aufgaben dort auch selbstständig bearbeiten. Und ich muss sagen, dass das bei K1 echt sehr gut klappt. Er setzt sich hin, macht und ist schnell fertig. Gäbe es seine Rechtschreibschwäche nicht, hätte ich mich bei ihm kaum kümmern müssen. Er hat aber auch eine sehr strukturierte KL.

    Bei K2 herrscht im Unterricht Chaos und das wirkt sich auf mein eh schon unkonzentriert Kind einfach total aus. Am liebsten würde ich sie wiederholen lassen.

  10. #237760
    Avatar von FrauDirektorPogge
    FrauDirektorPogge ist offline hybridwahnsinnig

    User Info Menu

    Standard Re: Stacheldraht Gemeinschaft -SLP-

    Zitat Zitat von lucillaminor Beitrag anzeigen
    Jeden Tag jede Hausaufgabe von jedem Kind? DAran kann ich mich gar nicht erinnern. Das war in Klasse 1/2 so, da hat die Lehrerin die erledigten Aufgaben eingesammelt und Fehler angemerkt. Daran kann ich mich aus meiner Schulzeit nicht erinnern. Wir haben Aufgaben durchgesprochen, und jeder hat mitkontrolliert - so war das dann bei der Großen auch.
    Ja, stimmt. So war das. Bei uns wurden teilweise die Hefte eingesammelt oder man musste sie vorzeigen. Oder vortragen / an der TAfel rechnen / schreiben etc. Aber alle HA wurden tatsächlich nicht eingesammelt. Da machen sie an der GS bei uns sogar mehr. Aber ich habe auch nicht solche Erlebnisse wie Vivi - wo ich doch an der Kompetenz der Lehrerin zweifel, wenn sie sagt, es gebe keinen REdebedarf und dann dem Kind sagt, sie sei die schlechteste in Mathe. Was so schon überhaupt gar nicht geht, einem Kind das so zu sagen. Furchtbar blöde Kuh!

    Ich merke immer öfter, dass wir bei den Doppelpunkten WAHNSINNIGES Glück mit dem Pädagogenteam haben. Die sind alle ausnahmslos toll.
    bunteQ und Uschi-Blum gefällt dies.







    Meine Texte, meine Bilder!